Steigt Daniel Bryan doch nochmal für WWE in den Ring? - Sheamus verletzt

ZackAttack

Administrator
Teammitglied
- Bekommt Daniel Bryan jemals wieder die Ringfreigabe von WWE und wird noch einmal Matches für den Marktführer bestreiten? Bisher konnte man dies eigentlich immer klar mit Nein beantworten, zu groß war für die McMahon Company das Risiko u.a. möglicher schlechter Publicity im Fall der Fälle. Dennoch tauchten in dieser Woche vermehrt Gerüchte auf, Bryan könnte die Freigabe mittlerweile erhalten haben und sein derzeitiges Programm mit Shane McMahon könnte zu einem großen Match der beiden führen.

Laut Dave Meltzer ist dem jedoch nicht so, am Status des mehrmaligen World Champions hat sich rein gar nichts geändert, zumindest bestätigten dies WWE interne Quellen bis inkl. dem 4. Dezember gegenüber dem Observer. Die offizielle Entscheidung dies bezüglich liegt dabei in den Händen von WWE Arzt Dr. Joseph Maroon, dies bestätigte der Chairman in der Vergangenheit mehrfach.

Wohin genau aber die derzeitige Storyline zwischen den beiden für SmackDown zuständigen Personen führt bleibt abzuwarten. Sollte man Bryan wider Erwarten doch die Freigabe erteilen war zuletzt ein Match beim SummerSlam 2018 im Gespräch, anschließend sollte er eine limitierte Anzahl von Auftritten absolvieren. Auch Bryan selbst sagte, dass er nur im Falle eines klaren OK (Was nicht unbedingt vom WWE Arzt kommen muss) wieder in den Ring steigen wird, dies muss für den früheren ROH World Champion aber nicht zwangsläufig WWE sein. Sein Vertrag läuft im kommenden Oktober aus und schon vor geraumer Zeit kokettierte er mit einer Rückkehr zu Ring of Honor, die ihn wohl auch herzlich gerne wieder aufnehmen würden. Auch New Japan Pro Wrestling war immer wieder als potentielles Ziel genannt worden.

Bis dahin wird er aber erstmal weiter eine tragende Rolle im SmackDown-Brand spielen. Für den 26. Dezember kündigte man ihn mittlerweile auch als Special Referee für ein bei den Tapings stattfindendes Match an. Ob im TV oder nur als Dark Match ist derzeit genauso unbekannt wie das Match, aber man sah sich aufgrund des Datums dazu genötigt, den Fans schon im Vorfeld etwas Besonderes anzubieten.


- Schlechte Nachrichten für alle Fans von Sheamus. Der Ire befand sich in der vergangenen Woche entgegen anderslautender Berichte nicht zu einem kurzen Trip nach Irland, sondern kurierte die Auswirkungen einer Spinalstenose aus. Diese Problematik bezeichnet eine Verengung des Kanals der Wirbelsäule, in dem das Rückenmark verläuft und führte auch schon zum vorzeitigen Karriereende von Leuten wie Edge und Steve Austin. Bei Sheamus scheint es aufgrund der Beiläufigkeit der Originalmeldung bei weitem nicht so dramatisch, dennoch ist dies alles andere als ein gutes Zeichen.


Quelle: Wrestling Observer Newsletter
 

AnDerTheker

555-Nase
Ach hört doch auf mit meinen Gefühlen zu spielen. :(

Bei Sheamus kann man nur hoffen, dass es nicht zu schwereren Problemen führt.
 

ebe3:16

Hall of Fame
Die Hoffnung stirbt zuletzt XDXDXD
Das sind mal gar keine schönen Nachrichten über/für Sheamus. Ich finde sein Programm mit Cesaro top und die beiden machen ihre Sache mehr als gut. Einen schlechteren Zeitraum gab es wohl nicht. Ich hoffe es wird zügig wieder alles gut bei ihm.
 
Oben