Steiner vs Hogan & Bischoff geht weiter, Matt Morgan über eine Rückkehr zur WWE

Spear

Wrestling Legende
-Matt Morgan sprach vor kurzem über eine mögliche Rückkehr zur WWE. Er sagte, dass er einen 5-Jahres Vertrag unterschrieb, als er zu TNA kam, und dass dieser im nächsten Jahr auslaufen werde. Außerdem sagte er folgendes:

Es wäre eine Lüge, wenn ich sagen würde, dass ich niemals zurückkehren würde. Solange TNA zu mir loyal ist, werde ich es auch sein.

-Steiner kritisierte nun wieder Hogan & Bischoff auf Twitter:

Seit England lassen sie immer jemanden zusammen mit Garett Bischoff rauskommen, um sicher zu gehen, dass er nicht ausgebuht wird. Zuerst war es Jeff Hardy und letzte Nacht waren es Anderson, RVD und AJ. Der Grund dafür ist, dass Hogan und Garett in England so stark ausgebuht wurden, als Hogan Garett Bischoff die Zukunft des Wrestlings nannte, dass man mehrere Aufnahmen machen musste. Man ließ es wie Jubel aussehen, aber die Ratings waren trotzdem schlecht. Hört zu, ihr Trottel, nur weil ihr dies nachher gelöst habt, heißt es nicht, dass dies nicht passiert ist. Hört auf in einer Fantasiewelt zu leben und realisiert endlich, dass sich niemand für diesen Typen, der weder reden noch wrestlen kann und der Sohn eines "asshole" ist, interessiert. Bischoff und Hogan haben keinen Respekt für dieses Business oder für die Leute in TNA. Achtet auf die Graphik für den PPV, dort sind Eric und Garett vorne drauf und dann noch alle, für die sich die Leute interessieren. Steckt Garett und Eric in ein Match und die Leute werden darauf scheißen. Wenn ihr Eric Bischoff auf die Palme bringen wollt, dann bringt Schilder mit zum PPV und chantet 609, wenn er im Ring ist. Zu eurer Information, macht die Schilder im Gebäude, da sie alle Schilder wegnehmen, die sie nicht mögen. Ich habe Mitleid mit den Leuten, die diesen Bullshit ertragen müssen. Garett hat es nicht verdient im Fernsehen zu sein. 10 Matches FUCK. Fliegt nach Toronto und merkt euch 609- 609 -609. Rettet TNA.

Quelle: TNAsylum.com
 

Spear

Wrestling Legende
An diesen Aussagen von Steiner gibt es nichts auszusetzen. Auch mir geht dieser unverdiente Push von Garett Bischoff ziemlich auf die Nerven, da er nichts hat, was diesen gerechtfertigt. Und die Fans wollen ihn auch nicht, was besonders diese Promo in England mit Hogan zeigte, aber die Meinungen der Fans werden hier wie so häufig einfach nur ignoriert. Dass wegen diesem untalentiertem Bischoff ein Topwrestler wie Douglas Williams keinen Auftritt bekommt, ist eine richtige Frechheit.
 
Oben