TNA im Jahr 2013

RoHWrestling94

Upper Card
Was erwartet ihr von Total Nonstop Action Wrestling im Jahr 2013? Und welche Entwicklungen würdet ihr gerne sehen? Auf was könnt ihr Verzichten?
 

Randy van Daniels

Sensei
Teammitglied
Was erwartet ihr von Total Nonstop Action Wrestling im Jahr 2013?
Ein weiteres durchwachsenes Jahr, weil die Entscheidungsträger an der Spitze keine richtig guten Entwicklungen einleiten werden.

Und welche Entwicklungen würdet ihr gerne sehen?
Dass man sein Roster endlich mal wieder wie in früheren Jahren ausnutzt.

Auf was könnt ihr Verzichten?
Aces & Eights
Hogan & Gefolge (Bischoffs, Brooke)
Hardy, Anderson und weitere Worker bei denen das Preis-/Leistungsverhältnis nicht mehr stimmt.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Ich sehe das nicht ganz so schwarz wie RVD. TNA hat im Jahr 2012 mMn wesentlich weniger falsch gemacht als die Konkurrenz aus Stamford. Langfristige Storylines (Ob die nun immer gut waren und Sinn machten ist ne andere Frage. Aber wenigstens hatte man mehr als eine handvoll Storylines die diesen Namen zurecht tragen dürfen). Neue Konzepte. Eine gute Mischung aus Entertainment und Wrestling. Neue, junge Leute etabliert. Insgesamt war man wesentlich mutiger als WWE. Und mit der Verringerung auf 4 PPVs im Jahr setzt sich das ja 2013 nahtlos fort. Abgesehen von den üblichen Klügeleien der Entscheidungsträger (Garrett Bischoff, Brooke Hogan, Hulkster in Dauerschleife bei Impact) hat man alles in allem ein gutes Jahr hingelegt. Wenn man es 2013 schafft den 4 verbleibenden PPVs wirklich Bedeutung zu geben, dann bin ich mir sicher wird TNA weiter Boden auf WWE gut machen. Ob man Dinge wie die Gutcheck Challenge, Championship Thursday usw. nun gut findet oder nicht, TNA versucht zumindest neue Wege zu gehen. Und um etwas Gutes zu schaffen braucht man diesen Mut. Wenn ich das Jahr 2012 zu Rate ziehe, so ist für mich TNA eher die Zukunft des Wrestlings als es WWE ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

K-M

World Champion
Ist echt schwer zu sagen. In erster Linie ist natürlich der starke Rückschritt der PPVs die Sache, die TNAs Abläufe am meisten bestimmen wird. Ich weiß aber noch nicht, ob man sich damit einen Gefallen getan hat. Vom Ding her macht das ja Sinn, weil man mehr Zeit für den Aufbau hat, aber die Entscheidung wirkt auf mich, als wenn das ne ziemlich kurzfristige Überlegung war und man sich über die Auswirkungen nicht im Klaren ist.
 

Spear

Wrestling Legende
Ich hoffe mal, dass 2013 so wird wie die letzten Monate von TNA, wo es viele unterhaltsame Shows gab, was ich 2011 und Anfang 2012 nicht mehr für möglich gehalten habe. Mittlerweile sind die Wochenshows häufig gut (gibt natürlich auch ein paar Ausnahmen) und durch die Reduzierung der Anzahl an PPVs im Jahr hoffe ich auch, dass diese Veranstaltungen den hohen Erwartungen gerecht werden bzw dass diese deutlich besser werden als die letzten beiden PPVs. Auf jeden Fall hat man damit genügend Zeit für den Aufbau von Fehden, so dass es eigentlich nicht vorkommen sollte, dass der PPV aus vielen uninteressanten Matches besteht, wie es bei Genesis der Fall war.
 

A-P-S

Upper Card
TNA im Jahr 2013 überzeugt mich bis jetzt nicht. Man hat es erst seit Lockdown ein bisschen geschafft den A&E Bedeutung zu vereleihen. Trotzdem ist klar, dass Hogan, Sting und Angle die A&E zerschlagen werden. Somit sehe ich in Angle oder Sting den nächsten TNA WHC...
Man sollte dringend daran arbeiten, die X-Divison, die KO-Division zu beleben. Die Geschehen um die WHC und die TTT könnten besser sein, aber man hat dort auf jeden Fall alles vorbereitet, um gute Storys zu starten. KO-TTT gehören dagegen eingestampft.
Bei dem Thema fällt mir Eric Young ein, bei dem mir der Schrott an Workern bei TNA einfällt. Raus mit den meisten der A&E außer Devon, Ray und Anderson. Man sollte sich darauf besinnen Stars aus der Indy-Szene zu holen und nicht noch mehr Gutcheck Müll auftragen.
Jetzt wo es nur noch 4 PPVs gibt, hat man die Chance TNA auf das nächste Level zu heben, jedoch fehlt TNA etwas... Die ganz großen Stars, die man eigentlich hat, sich aber selbst kleinhält. In diesem Sinne: Hulk, Austin Aries ist besser als du! Nur als Pornostar, hast du die besseren Karten...
 

Spear

Wrestling Legende
Somit sehe ich in Angle oder Sting den nächsten TNA WHC...
Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich glaube nicht, dass Sting nochmal TNA World Heavyweight Champion wird, auch wenn es bei der aktuellen Storyline möglich wäre. Und Angle vermute ich auch nicht als nächsten Champion, auch wenn ich bei ihm deutlich mehr Chancen sehe als bei Sting. Ich vermute mal, dass Bully Ray bis Bound for Glory Champion bleiben wird und dann dort den Titel verlieren wird. Gute Chancen sehe ich dabei für AJ Styles, der ab diesem PPV wieder um den Titel antreten dürfte. Das wäre auch ziemlich toll, wenn wir AJ wieder mal als Champion sehen würden.

TNA kann mich übrigens bisher in diesem Jahr sehr überzeugen und ich hoffe, dass das auch so bleiben wird. Wünschen würde ich mir, dass man mal wieder die aktuell ziemlich schwach besetzte X Division ein wenig aufbaut und dass die restlichen beiden PPVs des Jahres auch das bieten, was man sich bei einer so geringen Anzahl an PPVs auch erhofft. Lockdown gefiel mir zwar sehr gut, auf der Card befanden sich aber doch einige nicht wirklich aufgebaute Matches, was bei der Anzahl an PPVs zu vermeiden sein sollte.
 
Oben