Unleashed 18 (Schwerin, 07.09.2020)

WFE

Midcard
Ein letztes Mal macht die WFE mit Unleashed Halt, bevor es dann Zeit ist für die größte Fantasy Wrestling Show des Jahres, mit Fantasy Mania am Sonntag in der hamburger Barclaycard Arena! Und dieser Halt findet in der Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns, in Schwerin Stadt. Und heute zieht es die Bewohner der Stadt nicht zum idyllischen Schloss, sondern in die Halle, denn fast 5.000 Fans haben sich eingefunden und sehen nun den Trailer zur heutigen Ausgabe von Unleashed. Blackmaster wird auf Billy Sharpe treffen, die Tag Team Champions werden vor ihrem schwierigen Match am Sonntag, in welchem sie es nicht nur mit einem gegnerischen Team, sondern gleich mit allen Teams der Promotion zu tun bekommen, noch einmal einen Auftritt haben. Houston trifft auf Joka, was nach den letzten Geschehnissen nur für Chaos sorgen kann und schließlich bekommt es das neu formierte Team um The Metal und Janinho mit den Alko Popps zu tun.


Und damit schalten wir in die Halle, wo gerade unter dem Jubel der schweriner Fans das Eröffnungsfeuerwerk abgebrannt wird.
Zunächst aber führt uns das Geschehen in den Backstage Bereich der Arena. Hier sehen wir Richy B, der aufgeregt in eine der Umkleiden stürmt. Darin sehen wir Janni van Heisen, der gelangweilt in einer Zeitschrift blättert und jetzt Richy säuerlich anstarrt. Dieser scheint davon aber nichts mitbekommen zu haben:
Hey, Janni, ich hab gerade gesehen, du hast noch keinen Partner für das Tag Team Gauntlet Match, und ich dachte mit, dann bist du genau der Richtige um für mich die Drecksar… äh ich meine, der Richtige, um mit mir den Titel zu holen!“
Janni wirkt immer noch etwas genervt:
Wer sagt, dass ich überhaupt an dem Match teilnehmen werde?“
Richy wirkt immer noch enthusiastisch:
Na ich sage dass, weil du jetzt mich als Partner hast und alles andere eine Verschwendung meines Talents wäre!“
Van Heisen lacht nur:
Und selbst wenn, hab ich gar keine Lust mit dir teil zu nehmen, du verlierst sowieso immer nur!“
Jetzt wirkt Richy gekränkt und zuckt mit den Schultern:
Das war alles nur Glück oder unfaire Aktionen der Gegner, oder ich hab sie gewinnen lassen, sonst nichts. Aber wenn du dir am Fantasy Mania Abend lieber den Arsch platt sitzt...“
Damit wendet sich Richy zum Gehen, doch Janni ruft ihm plötzlich hinterher:
Hey, jetzt warte mal...“
Und damit schalten wir zurück in die Halle.


„Turn me on“ erklingt und Billy “The Kid” Sharpe erscheint unter lautem Jubel, vor allem der weiblichen Fans. Auf dem Weg zum Ring nimmt er sich Zeit für seine Fans und gibt ein paar Autogramme und schießt ein paar Selfies mit den Fans. Daraufhin rollt er sich in den Ring, wo seine und auch die Stimmung schlagartig in den Keller geht, als „Enemy Within“ ertönt und Blackmaster, flankiert von „Ruthless“ John Grant, unter lauten Buhrufen auf der Entrance Ramp erscheint und sich auf den Weg zum Ring macht. Im Ring angekommen zieht der Maskierte seinen Ledermantel aus, woraufhin der Ringrichter das Match für eröffnet erklärt.

1. Match
Blackmaster vs. Billy „The Kid“ Sharpe

Die Ringglocke läutet und die beiden Kontrahenten starren sich in die Augen. Billy Sharpe scheint die Niederlage gegen John Grant noch nicht ganz vergessen zu haben, denn auf einmal wendet er sich von Blackmaster ab und schaut zu John Grant. Diese Ablenkung nutzt der Master of Darkness um Billy Sharpe mit einem Dropkick niederzustrecken. Doch anstatt direkt weiter auf Sharpe loszugehen, stellt sich Blackmaster in die Mitte des Ringes, wartet bis Billy aufgestanden ist und fordert den Sunny Boy der WFE mit einer Handbewegung dazu auf, ihm in der Mitte des Rings gegenüberzutreten. Billy Sharpe schaut Blackmaster fokussiert an, atmet einmal tief durch und stürmt aus der Ringecke auf ihn zu und will einen Dropkick seinerseits antworten. Der Master of Darkness hat aber seine Augen nicht von Billy genommen und kann die Füße des anfliegenden Sharpe fangen, worauf dieser krachend auf die Matte fällt. Blackmaster hält die Füße von Billy weiter in seinen Händen und versucht nun einen Sharpshooter anzusetzen. Billy wehrt sich mit Tritten in die Magengrube des Maskierten, der dann auch von Sharpe ablassen muss und sich von ihm abdreht, um Luft zu schnappen. Als Blackmaster sich wieder zu Sharpe dreht, ist dieser schon wieder auf den Beinen und attackiert ihn mit Tritten und Schlägen, was die Crowd lautstark bejubelt. Nach dieser Attacke fällt Blackmaster auf ein Knie, worauf Billy ihn sofort wieder packt und ihn mit einem Northern Lights Suplex auf die Matte bringt. Billy bleibt in einer Brücke und setzt zum Cover an. Eins…Zw…Kickout! Blackmaster kickt aus. Billy selbst scheint auch nicht damit gerechnet zu haben, da er sofort wieder auf den Beinen ist und seinen nächsten Move vorbereitet. Billy verlässt den Ring, um auf den Apron zu gehen. Dort angekommen fordert er die Fans auf, Stimmung für ihn zu machen, worauf er zu seinem Springboard Tornado DDT ansetzt. Blackmaster hat die kurze Pause, die ihm gegeben wurde, genutzt und kann den anfliegenden Billy Sharpe mit einem Superkick genau unter dem Kinn treffen, worauf Billy mitgenommen auf dem Boden liegen bleibt. Blackmaster sieht natürlich jetzt seine Chance und klettert auf das oberste Ringseil, um den Fear Typhoon (Twisting Shooting Star Press) zu zeigen. Doch da ist schon Billy Sharpe wieder auf den Beinen und springt auf das mittlere Ringseil, wo sich beide einen Schlagabtausch liefern. Nach einiger Zeit kann Blackmaster die Oberhand gewinnen und Billy Sharpe mit einigen Schlägen vom mittleren Seil befördern, wo dieser aber mit seinen Beinen hängen bleibt. Der Master of Darkness sieht das und ihm fällt ein leichtes Lächeln ins Gesicht, als ob er eine Idee bekommen hat. Er klettert vom obersten Seil und stellt sich in der gegenüberliegenden Ringecke auf, während Billy und der Ringrichter immer noch versuchen, die Beine Billys zu befreien. Doch dazu kommt es nicht, da nun Blackmaster auf ihn zurennt und Sharpe mit einem Sliding German Suplex auf die Matte hämmert. Blackmaster befreit die Beine von Billy und geht ins Cover. Eins…Zwei…Dr…Kickout! Billy Sharpe kann sich nochmal befreien. Blackmaster kann nicht sofort in einen nächsten Angriff übergehen, da das Match auch ihm einiges an Kraft gekostet hat. Trotzdem ist Blackmaster wieder als Erstes auf den Beinen, packt den Kalifornier und legt ihn auf seine Schultern, um den Exploding Shot zu zeigen. Doch Billy wehrt sich nochmal und schlägt mit seinem Ellbogen gegen die Schläfe des Maskierten, was dazu führt, dass dieser Billy von seinen Schultern fallen lässt und sich kurzzeitig von ihm abdreht. Als er sich wieder umdreht, will Billy seinen Spinning Heel Kick zeigen, doch Blackmaster kann sich darunter durchducken und Billy wieder auf seine Schultern nehmen, wo er dieses Mal auch den Exploding Shot durchbringen kann. Eins…Zwei…Drei!

Sieger via Pinfall: Blackmaster!


Die Ringglocke ertönt, worauf „Enemy Within“ gespielt wird und Blackmaster unter lauten Buhrufen seinen Sieg feiert. John Grant gesellt sich zu ihm, schaut den am Boden liegenden Billy Sharpe verächtlich an und nickt Blackmaster anerkennend zu. Danach verlassen die Beiden die Arena, während Billy Sharpe langsam wieder auf die Beine kommt und unter lautem Jubel der Fans die Halle angeschlagen und enttäuscht verlässt.


Wir schalten Backstage und sehen den WFE General Manager Lance Carlisle, der gerade über den Flur läuft und in den Gang vor seinem Büro einbiegt. Dort begegnet er, wie zufällig, dem Chef der WFE Wrestling Abteilung, Bryan Gusic, der gerade irgendetwas in sein Handy tippt.
Ah, Lance, wo ich dich gerade sehe, ich wollte noch was mit dir besprechen.“
Carlisle bleibt stehen, gibt seinem Vorgesetzten die Hand und erwidert: „Guten Abend Bryan, ja, was kann ich für dich tun?“
Ich wollte dich fragen, was du am Sonntag für Houston vorgesehen hast? Immerhin ist noch kein Television Championship Match angesetzt.“
Carlisle nickt mit ernstem Gesichtsausdruck: „Ja, eigentlich sollte er auf Janinho treffen, aber die beiden haben sich ja schon letzte Woche auf ihr Titelmatch geeinigt und es ausgetragen, da konnte ich im Sinne der Fans ja schlecht eingreifen und es verbieten.“
Gusic nickt verständnisvoll: „Da hätte ich auch nicht nein gesagt, war ja auch ein tolles Match, trotzdem müssen wir alle Titel bei Fantasy Mania vertreten haben, das ist die größte und wichtigste Show des Jahres, das muss sein!“
Carlisle nickt, scheint aber nicht glücklich zu sein: „Wir haben aber keinen Contender.“
Bryan Gusic macht ein nachdenkliches Gesicht, tut dann aber so, als habe er eine Erleuchtung: „Was hältst du von Blackmaster? Der hat in letzter Zeit einige Siege gehabt, den kann man schon mal mit einem Titelmatch belohnen. Das wäre glaubwürdig.“
Der GM wirkt etwas überrascht: „Blackmaster? Aber der soll doch zusammen mit Grant am Tag Team Gauntlet Match teilnehmen. Und einen Aufbau gibt es auch nicht.“
Gusic legt ihm beschwichtigend eine Hand auf die Schulter: „Na klar, das mit dem Aufbau kriegen wir nicht mehr hin, aber sieh doch, im Tag Team Match stehen schon genug Teams, und Blackmaster war auch alleine in letzter Zeit erfolgreich, er wäre ein glaubwürdiger Gegner für Houston, meinst du nicht? Und irgend einen Gegner brauchen wir.“
Carlisle nickt jetzt überlegend: „Gut, da hast du Recht. Wir machen das so, soll Blackmaster seine Chance bekommen.“
Gusic setzt ein strahlendes Lächeln auf, das in dem Moment, indem Carlisle weiter geht zu einem fiesen Grinsen wird.



In der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns, ist die Stimmung grandios. Die Fans rufen im Chor "W-F-E W-F-E". Die Rufe gehen minutenlang. Doch dann plötzlich wird die Halle dunkel. Aus den Lautsprechern ertönt "Can You Hear Me" von Korn. Auf der Stage erscheinen Stone und Sato. Beide bleiben dort stehen und schauen die Zuschauer verachtend an. Die Schweriner buhen sie in ohrenbetäubender Lautstärke aus. Dann geht die Entrancemusik aus. Plötzlich ein lautes Motorengeräusch. "Wummm Wuuummm". Die Menge schweigt und schaut gebannt auf Stone und Sato. "Wuuuuuum" Und schon kommt O'Brien mit einem giftgrünen Quad die Bühne runtergerollt und fährt zum Ring. Stone und Sato folgen ihm. Am Quad ist ein Anhänger befestigt, aber man sieht nicht was drin ist, denn eine Decke drauf befestigt. Am Ring angekommen steigt O'Brien von seinem Gefährt herunter und geht zum Anhänger. Stone bleibt hinter dem Anhänger stehen sagt O'Brien, dass er die Decke entfernen soll. Sato ist währenddessen in den Ring geslidet und beobachtet amüsiert die Situation außerhalb des Rings. O'Brien entfernt die Decke. Die Zuschauer sind sehr gespannt was fort enthüllt wird. O'Brien greift rein und holt eine Gummipuppe vom Wagen. Die Puppe hat kurz geschorene platinblonde Haare, Vollbart, linker Arm, sowie rechte Schulter/Brust tätowiert, eine schwarze Lederweste mit Plüschkragen und Kratzspuren auf dem Rücken und sonst verwaschene und leicht zerfetzte Jeans und Sneaker. Die Puppe sieht aus wie Jack Sharp. O'Brien gibt die Puppe Stone, der dann diese in den Ring zu Sato wirft. Sato setzt die Puppe ans unterste Ringseil, direkt vor der Hardcam, das man alles genau sieht. O'Brien greft derweil wieder in den Hänger und holt dieses mal eine raus mit leicht lockige straßenköterblonde Haare, Vollbart und wieder eine schwarze Lederweste mit Plüschkragen und Kratzspuren auf dem Rücken und sonst verwaschene und leicht zerfetzte Jeans und Sneaker. Das ist Dexter Fowler. Schwubbs schmeißt sie Stone sie wieder zu Sato. Es werden immer mehr Puppen. Die WFE Fans tuscheln und Rätseln, wer alles im Ring sitzt an Puppen. Neben den Claws of Essex haben wir noch Tim Buktu und Ali aus Mali, Janinho und Metal, Ace und Moore, Sharpe und Brooks, und auch Grant und Blackmaster. Alle Puppen sitzen wie Hühner auf der Stange im Ring.
O'Brien steigt nun auch in den Ring. Stone holt sich noch ein Mikrofon und folgt dem Hünen.
Stone schaut die Zuschauer an und sagt:
"Nun, bei Fantasy Mania wird es also ein Gauntlet Match um die Tag Team Titel geben." Die Zuschauer fangen an vor Vorfreude zu jubeln. "Haltet die Klappe!" sagt Stone. "Wir sind die, die ein Titel Match verdient haben. Aber nun hat man sich hier bei der WFE dazu entschlossen, dass jeder eine Chance auf den Titel bekommen darf." Dann schaut er sich um und führt fort: "Wir haben einige Teams hier heute eingeladen, damit sie mal etwas über sich erzählen, über Fantasy Mania und wie sie ihre Chancen auf die Titel sehen. Fangen wir mit dem ersten Team an."
Sato schnappt sich die Blackmaster-Puppe und O'Brien die Grant-Puppe. Lächelnd geht Stone auf die beiden Puppen zu und fragt: "Wer von euch beiden ist der Anführer? Oder seid ihr beide gleich berechtigt?"
"Er ist der Anführer Ich tue alles was er sagt. Er ist mein Black Master!"
antwortet die Grant Puppe mit quitschender Stimme und japanischen Akzent.
Stone: "Wie habt ihr euch kennen gelernt?
Grant aka Sato "Er hat mich eingesperrt und gefoltert."
Sato macht seine Stimme tiefer und wackelt mit der Blackmaster Puppe ein wenig. "Aber es hat dir gefallen. Ich weiß es."
Sato daruf wieder quitschend. "Ja mein Black Master."

Stone: "Meint ihr wirklich, das ihr an uns vorbei kommen werdet?"
Sato mit tiefer Stimme. "Wir müssen. Wir werden. Sonst wird Grant bestraft."
"Bitte nicht mein Meister, bitte nicht. Ich werde auch artig sein."
Sato wieder quitschend.
Stone und Sato lachen sich schlapp, während O'Brien die Grant-Puppe so fest im Griff hält, das der Kopf der Puppe kurz vorm expoldieren ist. "Platz! Und schon ist es passiert. Bei Grant ist die Luft raus." sagt Stone und lacht. Dann lässt O'Brien auch den Kopf der Blackmaster-Puppe platzen. "Uiii! Grant's Black Master ist vor Zorn der Kopf geplatzt!" Und die Soul Hunters lachen, während die Schweriner etwas verwirrt die Geschehnisse beobachten.
"Kommen wir zum nächsten Team." sagt Stone und geht zu den Alko-Popps-Puppen, die kurz zuvor von Sato umgetreten wurden und nun auf dem Ringboden liegen. "Hey ihr beiden... Hey! .... HEY!!" schreit Stone. Aber natürlich kommt keine Regung von den Puppen. "Gestern etwas zuviel gesoffen, was? Tja, wer nichts verträgt, sollte es sein lassen. Aber das könnt ihr nicht, hä? Nennt euch lieber Alko-Holics." Hämisch grinst Stone uns geht zu den Puppen der Claws of Essex, die von Sato und O'Brien gerade aufgehoben wurden. "Die baldigen Ex-Tag-Team Champions, die Clowns of Essex." In dem Moment lässt O'Brien bei der Fowler-Puppe den Kopf platzen und wirft die nun luftleere Puppe auf die Ringseile, wo sie nun runterhängt. "Hey Fowler, lass dich doch nicht so hängen. Was soll dein Partner von dir denken?" Nun lässt O'Brien der Sharp-Puppe den Kopf platzen und wirft die Puppe aus dem Ring. "Ohhh, Fowler! Schau! Sharp flüchtet lieber, statt dir beizustehen. Also so wird das nichts mit einem Erfolg bei Fantasy Mania. Eure Queen wird bestimmt 'Not Amused' sein. Aber so sind sie, die Engländer."
Stone ruft dann zum Publikum. "Seht ihr das? Wir werden alle diese Seelen von ihren Hüllen befreien und diese opfern, weil sie alle unwürdig sind, hier im Ring zu stehen!
Bei Fantasy Mania wird es genauso aussehen wie hier heute Abend!
Achtung! Spoiler! Wir werden das Team sein, dass zum Schluß noch aufrecht stehen wird!"

Während Stone's Worten schnappen sich Sato und O'Brien eine Puppe nach der anderen und lassen ihre Köpfe platzen. Wie benutzte Handtücher im Hotel, schmeißen Stone, Sato und O'Brien ihre Opfer aus dem Ring und lassen sich feiern von den Zuschauern, die diese Aktion mit Pfeifen und Buhen quitieren. Stone und Sato grinsen dreckig, während O'Brien kaum die Miene verzieht.
Es wird in die Werbung geschaltet.


Nach der Werbung fallen die Reaktionen nicht besser aus, als der Theme Song der Claws of Essex, zu hören ist. Ebenfalls unter vielen negativen Reaktionen erscheinen die Tag Team Champions Dexter Fowler und Jack Sharp auf der Rampe, beide den Gürtel über die Schulter geworfen. Das Publikum ignorierend begeben sie sich schnell zum Ring und stellen sich auf den Apron. Dort halten sie noch einmal posend ihre Gürtel in die Höhe, ehe sie gemeinsam den Ring betreten.
Gerade wollen sie anfangen zu sprechen, als das Theme von Richy B zu hören ist und dieser mit Janni van Heisen im Schlepptau, zu genauso lauten Buhrufen auf der Bühne erscheint:
Nein, nein nein, ihr braucht gar nicht die Klappe auf zu machen, die WFE Tag Team Division hat ein neues Aushängeschild, Richy B!…. und halt Janni van H! Und wir zeigen euch jetzt direkt mal, wie das hier läuft!“
Damit steigen sie in den Ring, die Champions zucken nur grinsend mit den Schultern und etwas zögerlich klettert ein Ringrichter in den Ring, startet dann aber das Match.

2. Match
Tag Team Match
Claws of Essex (Dexter Fowler & Jack Sharp) (c) vs. Janni van Heisen & Richy B

Van Heisen stürmt sofort auf Sharp zu, doch wird von jenem direkt mit einem Discus Elbow überrascht. Direkt stürzt Janni zu Boden, hält sich sein Gesicht und schaut zu Sharp hoch, der ihn nur auslacht. Janni van Heisen kriecht etwas zurück und schaut zu Richy. Doch dieser brüllt ihm nur entgegen, dass er sich doch gefälligst zusammenreissen soll. Van Heisen ist gerade wieder im Begriff aufzustehen, da wird er von Sharp gepackt und in die Ringecke zu Fowler gezerrt. Dort gibt es den Tag und Dexter steigt in den Ring. Beide klemmen van Heisens Kopf unter ihren Arm, heben ihn hoch und befördern ihn mit einem Double Suplex auf die Bretter. Sharpe verlässt darauf sofort den Ring und Fowler macht im Ring weiter. Er packt sich den Metal Fan und reisst ihn zurück auf die Beine. Mit einem Irish Whip befördert Fowler seinen Gegner in die Seile und beim zurückfedern packt er sich van Heisen und hämmert ihn mit einem Spinning Side Slam in die Mitte des Rings. Cover von Fowler. 1…zwe…Kick Out!
Janni van Heisen versucht sofort in die Ringecke zu Richy zu gelangen, doch wird auch gleich von Fowler am Bein festgehalten. Der grosse Engländer aus Birmingham zieht ihn in seine Ringecke zurück Sharpe ab. Fowler greift sich van Heisen, zieht ihn auf die Beine, nur um vom heranfliegenden Jack Sharp gepackt zu werden und mit einem Springboard Tornado DDT auf die Bretter geschickt wird. Sharpe setzt direkt nach, stürzt sich auf den Niederländer und schlägt mehrfach wild auf ihn ein. Van Heisen scheint ziemliche Mühe zu haben sich vor den Schlägen zu schützen. Er versucht nun ebenfalls in die offensive zu gehen und versuch einige Elbows zu landen. Doch diese scheinen keine grosse Wirkung zu haben. Sharp springt wieder auf, nimmt sich van Heisen und befördert ihn in die Seile. Als dieser in den Seilen landet, streckt Richy B seine Hand nach ihm aus und tagged sich selber ein. Sharp scheint dies gesehen zu haben und macht einen Schritt zur Seite und lässt van Heisen ins leere laufen. Der Richboy betritt genervt den Ring und begibt sich zu Sharpe. Dieser grinst seinen kleineren Gegner nur spöttisch an. Er möchte den Münchner überraschen und setzt zum Discus Elbow an, doch Richy scheint damit gerechnet zu haben und duckt sich unter dem Ellenbogen durch. Dabei erwischt Sharp beinahe den Ringrichter, kann aber gerade noch abbremsen. Der Ringrichter zuckt erschrocken zusammen und weisst Sharp an, vorsichtiger zu sein. Diese Ablenkung nutzt Richy und verpasst seinem Gegner einen Low Blow, den der Ringrichter aber wohl nicht gesehen hat. Sharp stöhnt auf und kauert sich zusammen. Sofort nutzt Richy diese Gelegenheit zu einem Roll Up. 1…2…Kick Out!
Gerade noch rechtzeitig kann sich der Londoner befreien. Doch Sharp greift sich weiter an seinen Unterleib und rollt sich von Richy weg. Dieser geht seinem Gegner hinterher und ruft ihm zu, ob er nun weiter spotten will. Dann beginnt er auf ihn einzutreten, doch Sharp liegt direkt neben dem Seil und hält sich an jenem fest. Sofort drängt der Ringrichter den Münchner weg und ermahnt ihn. Dieser hebt lediglich seine Hände, ehe er sich wieder Sharp widmen möchte. Dieser hat sich mittlerweile wieder gefangen und schaut mit finsterem Blick zu Richy. Als sich dieser nähert springt er auf Richy zu und befördert ihn mit einer Thesz Press zu Boden und schlägt mehrfach mit der geballten Faust auf Richy ein. Dieser kann gerade noch seine Arme vor sein Gesicht halten und schlimmeres verhindern. Sharp steht direkt wieder auf und macht einige Schritte zurück, während sich der Richboy langsam aufsetzt und den Engländer nur auslacht. Dieser will gleich wieder auf ihn zu stürmen, doch wird er von Fowler zurückgehalten. Sein Partner versucht Sharp etwas zu beruhigen, was ihm nur mittelmässig zu gelingen scheint. Er bietet ihm die Hand an und Sharp wechselt mit Fowler. Dieser steigt nun in den Ring zu Richy und begibt sich zielstrebig zu jenem. Richy B ist mittlerweile wieder auf seinen Beinen und möchte Dexter Fowler einigen Tritten angreifen. Die ersten zwei gehen auch ins Ziel und Fowler verzieht leicht das Gesicht. Doch bevor der dritte Tritt trifft wird er von Fowler am Hals gepackt. Richy schaut erschrocken zum grossen Engländer und versucht sich loszureissen. Fowler schüttelt nur seinen Kopf und stösst ihn von sich weg. Richy möchte gleich wieder auf Fowler los gehen, wird aber von einer Discus Lariat abgefangen und zu Boden gehämmert. Fowler setzt danach direkt zum Cover an. 1…zw…Kick Out!
Fowler nimmt sich Richy und möchte ihn wieder zu seinem Partner in die Ringecke zerren. Doch auf dem Weg dorthin greift ihm Richy überraschend in die Augen. Fowler lässt Richy nach dem Eye Poke sofort los und hält sich seine Hand vor sein Gesicht. Richy sieht dies als seine Chance, rennt in die gegenüberliegende Ringecke, sprintet auf Fowler zu und befördert ihn mit einem Dropkick in die Ringecke. Fowler knallt dagegen und geht zu Boden. Sofort setzt Richy zu seinem Crippler Crossface an. Fowler schreit kurz auf und möchte gleich ins Seil greifen, doch noch kann er es nicht erreichen. Da Sharp aber direkt in dieser Ringecke steht, drückt er mit seinem Fuss das Seil seinem Tag Team Partner entgegen, so dass dieser es greifen kann. Der Ringrichter zählt Richy an. 1…2…3…Richy löst seinen Griff. Nun ziemlich fokussiert und davon überzeugt, dass er sich seinen ersten Sieg sichern kann, macht er sich bereit für seinen Backstapper. Er macht einige Schritte zurück und wartet darauf, bis sich Fowler wieder gerade hingestellt hat. Da dieser noch nicht so angeschlagen ist, kommt er recht zügig auf die Beine, hält sich aber dabei immer wieder eine Hand vor die Augen. Richy möchte gerade zu Fowler gehen, da spürt er einen leichten Klaps auf seinem Rücken. Irritiert dreht er sich zu van Heisen um, der sich selbst eingewechselt hat. Dieser deutet Richy an, dass er den Ring verlassen soll, während dieser ihn anbrüllt, was er sich jetzt dabei überlegt hat. Dabei haben die beiden Fowler völlig vergessen. Dieser stürmt auf die beiden zu und hämmert einen Big Boot gegen den Kopf von Richy, so dass dieser aus dem Ring fällt. Dann schnappt er sich gleich van Heisen und befördert ihn mit seinem Gutwrench Suplex auf die Bretter. Nun scheint er auch das Match beenden zu wollen, schleift van Heisen zu Sharp in die Ringecke und tagged diesen ein. Sharp steigt direkt aufs Top Rope, während Fowler den Kopf des benommenen van Heisen zwischen seine Beine klemmt und ihn hoch hievt in die Powerbomb Position. Er dreht sich mit seinem Rücken zu Sharpe, dieser springt ab und beide befördern den Niederländer mit einem Hack & Slay (Sitout Powerbomb/Diving Neckbreaker) unsanft auf die Bretter. Fowler springt sofort auf und behält Richy B im Auge, während Jack Sharp das Bein von Janni van Heisen einhakt. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Claws of Essex!


Jack Sharp schaut mit wütendem Blick ins Publikum, von denen die beiden weiterhin laute Buhrufe ernten und provoziert einige Fans. Dexter Fowler kommt zu ihm und überreicht ihm seinen Gürtel. Beide halten ihre Gürtel mit einer Hand über den Kopf und feiern ihren Sieg. Van Heisen hat sich aus dem Ring gerollt, wo Richy schon auf ihn wartet und ihn fragt, was diese letzte Aktion von ihm sollte. Der Niederländer schaut den Münchner nur wütend an, während dieser auf ihn einredet.


Backstage stehen Dylan Moore und Ace und unterhalten sich, als Dylan Moore sich zur Kamera dreht und sagt: „CoE, Soul Hunters, Alko-Popps und welche anderen Teams uns sonst noch im Gauntlet Match gegenüberstehen werden…Seid euch bewusst, was euch erwartet. Ace und ich sind noch nicht so lange ein Team wie viele der Teams, auf die wir treffen werden… das wissen wir, doch das macht uns nicht zu einem schlechteren Team. Die Claws würden das zwar gerne glauben, aber so einfach ist das nicht. Ihr werdet herausfinden, warum ich der Erste war, der einen von euch in der WFE schlagen konnte. Ich gebe euch nur einen Tipp, stellt euch darauf ein, auch in einem Tag Team Match gegen uns zu verlieren. Ihr seid die Tag Team Champions, doch wenn ihr auf uns in dem Gauntlet Match trefft, egal ob wir eure ersten oder eure vierten Gegner sind, wenn wir mit euch fertig sind, seid ihr eure Tag Team Titel und eure „Ungeschlagen-Serie“ als Tag Team los. Denn wenn ich einen Wunsch für das Match frei hätte, wäre es, dass wir euch aus dem Match eliminieren können, damit ihr ein für alle Mal einseht, dass ihr gut seid, aber es auch Leute gibt, die besser sind als ihr. Dann zu den Soul Hunters. Ihr habt uns schon geschlagen, dafür respektiere ich euch und da gibt es auch nichts daran zu rütteln. Aber wir sollen eine Schande für die WFE sein? Habt ihr euch schon mal zugehört, wenn ihr ein Mikrofon in der Hand habt? Das ist eine Schande und deshalb wollen euch auch die Fans nicht hören, deshalb werdet ihr Woche für Woche aus der Halle gebuht. Euch stört das nicht, das ist mir klar, aber nochmal, habt ihr euch schon mal selbst zugehört? Bisher habt ihr euren Worten aber Taten folgen lassen, auch das nötigt mir Respekt ab, egal was ihr gesagt habt und wie wenig ich euch da zustimme. Aber ich will euch was sagen, das Match bei Unleashed war eine Sache, FantasyMania wird nochmal eine ganz andere und wenn ihr euren Worten weiter Taten folgen lassen wollt, müsst ihr erst an Ace und mir vorbei. An alle Fans der WFE, wir sind bereit, alles zugeben für die Tag Team Title, hoffentlich seid ihr an unsere Seite und schreit uns nach vorne… Eine letzte Frage und die geht nicht nur an die Soul Hunters oder an die Claws, sondern an alle Tag Teams. Seid ihr bereit, das Gleiche zu tun?“ Mit diesen Worten zieht sich Dylan Moore seinen Hoodie ins Gesicht, worauf Ace in die Kamera schaut und sagt: „It’s time to go to war!“ Mit diesen Worten drehen sich Dylan Moore und Ace um und machen sich auf den Weg in ihre Umkleidekabine.
 

WFE

Midcard
Die Bühne füllt sich mit Nebel und die Klänge von Strauss hallen über das Publikum, das direkt aufspringt und ihrem TV-Champion zujubelt. Und da kommt er auch schon hochgefahren, den Title hält er weit nach oben. Als er auf der Bühne steht, kommt der Beat Switch und Houston geht zum Ring. Er klatscht bei den Fans ab und verspricht ihm das er heute den Clown fertigmachen wird. Als er im Ring ist und der Referee den Gürtel beiseitegelegt hat, kommt auch schon die Zirkusmusik.
Lachend kommt der Psycho Clown Joka auf die Bühne und pünktlich zum Wechsel der Musik, stampft Cereese wütend an ihm vorbei, rempelt ihn sogar an der Schulter an, und begibt sich in die Richtung des Rings. Direkt will sie auch in diesen rein klettern, Houston geht in Angriffsposition, als Joka sie von hinten an der Schulter packt und zurückzieht. Er guckt sie ernst an und sagt “Erst gehört er mir, danach darfst auch du.” Dann fängt er irre an zu lachen und rollt sich in den Ring. Cereese scheint damit nicht so zufrieden, setzt sich aber an die Ringseite auf einen Stuhl. Als Joka im Ring und Kampfbereit ist, eröffnet der Referee das Match.

3.Match
Houston vs. Joka (w. Cereese)

Mit einem unsicheren Blick schaut Houston zu der, immer noch sehr finster guckenden, Cereese. Doch Joka holt ihn zurück und ruft ihm zu das er doch zu ihm gucken soll. Endlich konzentriert sich The Problem auf den Clown, der da aber schon angerannt kommt und ihm ein Dropkick gegen die Brust hämmert. Während der Hüne in die Ecke prallt, rappelt sich Joka sofort wieder auf, sprintet noch mal auf seinen Gegner zu und knallt diesem sein Ellenbogen ins Gesicht. Leicht benommen kippt The Problem nach vorne und landet schmerzlich auf den Bauch. Der Psycho Clown findet das ganz witzig und stellt sich auf den massigen Rücken des Amerikaners, dort fängt er an brutal immer und immer wieder abwechselnd mit den Füßen auf den Rücken von Houston zu treten. Dann sehen wir plötzlich einen Joka der auf dem Rücken seines Gegners den Flashdance Tanz aufzuführen. Die Crowd muss aufgrund des skurrilen Bildes lachen, doch sie entscheiden sich schnell lieber Joka aus zu buhen. Dieser steigt nun empört von seinem Gegner runter und fragt sie was sie dennoch wollen. Das Buhen der Crowd wird noch lauter. Joka klettert jetzt sogar aus dem Ring um sich über ihre Reaktion bei seiner tollen Performance zu beschweren. Ein Fan ist dabei besonders Mutig und deutet dem Clown an das er abhauen soll, Joka fängt wahnsinnig an zu lachen und zeigt mit dem Finger auf diesen Fan. Dann winkt er genervt ab und will wieder in den Ring, doch in der Zwischenzeit hat sich Houston wieder aufgerappelt. Er hat sich an das Seil an der Ringseite gegenüber von Joka gelehnt, was dieser bemerkt. Er klettert langsam auf den Apron, als er auf diesem steht, will er langsam in den Ring steigen. Doch da spurtet The Problem los, der Clown kann sich nicht mehr retten und wird von Houston mit einem Suicide Dive auf den Hallenboden geschmettert. Plötzlich springt die Halle auf und bejubelt diese Aktion. Der 1,98 Mann springt wieder auf und klatscht mit den Fans in seiner Nähe ab. Danach packt er den Clown und rollt ihn unter den Seilen durch in den Ring rein. Als beide wieder im Ring sind schnappt sich Houston Joka und verpasst ihm einen DDT. Cover 1...2...Kickout.
Langsam steht The Problem wieder auf, zieht danach auch Joka hoch. Dann führt er ihn in die nächste Ecke, dort wirft er ihn rein und verpasst ihm ein paar Schläge gegen den Oberkörper. Er setzt ihn auf das oberste Seil und setzt zum Superplex an, doch der Clown haut seinem Gegner in den Magen und beißt ihn dann ins Ohr. Houston kann sich von ihm lösen und fällt rückwärts auf den Rücken. Ungläubig blickend hält er sich das Ohr und guckt ob er Blutet, er tut es nicht. In der Zwischenzeit verwarnt der Referee Joka und dieser zieht die Arme hoch um zu zeigen, er lässt es in Zukunft. Direkt danach springt der Psycho ab und rammt dem am Boden sitzenden Houston ein Flying Knee ins Gesicht. Houston geht zu Boden, und Joka rollt sich elegant ab, steht danach auf und hebt die Arme, wie nach einer Zirkusnummer. Wieder erntet er nur Buh-Rufe, angewidert vom Publikum wendet er sich ab und tritt auf den am Boden liegenden Amerikaner ein. Danach zieht der Clown ihn auf die Beine und schubst ihn in die Ecke, es folgen vier harte Chops auf die Brust von Houston. Dieser hängt keuchend in der Ecke während Joka in die gegenüberliegende läuft, sich dort abfedert und wieder auf Houston zu rennt. Kurz bevor der Psycho Clown die Wrecking Ball Knees ansetzen kann, spurtet der Hüne zwei Schritte nach vorne, fängt Joka ab und knallt ihn mit einem Spinebuster auf die Matte. Nach dem Move torkelt The Problem in die Seile und hält sich dort fest. Als Houston sich wieder gefangen hat, schnappt er sich den Clown und setzt zum Apollo Slam an, seinem Last Ride. Jedoch steht The Problem noch zu nah am Seil und Joka schafft es sich mit beiden Händen am Seil festzuhalten. Houston will das ignorieren und hebt ihn trotzdem hoch. Doch der Clown hält sich so fest am Seil, dass der Hüne ins Taumeln kommt. Durch das Taumeln kippt Houston rückwärts zwischen dem oberstem und mittlerem seil durch. Bei dem Sturz schafft Joka es sich auf dem Apron zuhalten, während Houston auf den Hallenboden knallt. Allerdings kann sich The Problem schnell wiederaufrichten, was der Clown nicht mitbekommen. Und als Joka sich selber wiederaufrichtet, zieht der Hüne ihm die Beine weg, was dazu führt, dass Joka mit dem Gesicht zu erst auf den Apron knallt.
Mitgenommen schiebt Houston Joka wieder in den Ring, als er selbst in den Ring steigen will steht plötzlich Cereese neben ihm mit einem Stuhl in ihrer Hand. Zur voller Größe baut sich The Problem vor Cereese auf, Cereese weicht kein Millimeter zurück als der Hüne direkt vor ihr steht. Es unterscheiden die Beiden fast 20 Zentimeter, wodurch Cereese nach oben schauen muss. The Problem hebt seinen Arm an dem Kopf von der Queen of Xtrem vorbei und zeigt auf die Stelle wo vorher noch ihr Stuhl stand, dann sagt er noch sie solle sich wieder hinsetzen und klettert dann in den Ring zurück. Im Ring hat sich Joka inzwischen wiederaufgerichtet und stürmt auf Houston zu. Mit einem gesprungenen Forarm fliegt der Clown auf den Amerikaner zu und dieser kann den Angriff gerad noch abwehren. Der Arm wurde zwar geblockt, doch Joka tritt gegen das Knie von The Problem. Dieser wehrt sich mit einem Schlag gegen den Kopf vom Psycho Clown, wodurch dieser auch zurück taumeln muss. Als Joka wieder angreifen will geht Houston nach einem lauten Knall, plötzlich zu Boden. Hinter The Problem steht Cereese mit dem Stuhl erhoben und einem Grinsen im Gesicht. Der Referee bricht das Match sofort ab.

Sieger via Disqualification: Houston!


Cereese schlägt mit dem Stuhl weiter auf den am Boden liegenden Houston ein. Als Joka sah was passiert ist, wurde er stinksauer. Er stürmt auf die Queen of Xtrem zu und will sie zur redestellen doch diese Schubst ihn weg und prügelt weiter auf den am Boden liegenden Amerikaner ein. Mit aller Kraft versucht der Referee sie von ihrem Opfer wegzuziehen, doch auch ihn schubst sie zur Seite. Erst als sie sieht das Houston blutend am Boden liegt und sich nicht mehr rührt, schmeißt sie den Stuhl auf The Problem und wendet sich mit einem fiesen Grinsen von ihm ab. Als sie die Halle verlässt redet Joka wütend auf sie ein. Im Ring liegt Houston, einige Sanitäter kommen mit einer Trage zum Ring. Doch als Houston wieder bei sich ist, steht er auf, lässt sich den Title geben und gestützt von dem Referee und einem Sanitäter verlässt er die Halle.


Es startet ein Videoeinspieler. Wir sehen einen großen Pressekonferenzraum und Barclaycardarena, Hamburg, Heute 10 Uhr wird eingeblendet. Auf dem Podium sitzen der WFE General Manager Lance Carlisle, BJ Black, Jake Crushers Manager und Pressesprecher und der WFE European Champion Jake Crusher. Der General Manager übernimmt das Wort: "Setzen Sie sich bitte, meine Damen und Herren, Sie sollten jetzt genug Fotos haben. Es ist jetzt Zeit für die Abschluss-Pressekonferenz. Erlauben Sie mir die beiden Kontrahenten zu begrüßen. Zu meiner Linken, den Herausforderer BJ Black und zu meiner Rechten den WFE European Champion Jake.." - "Das soll eine Vorstellung sein?" wird er von Crushers Pressesprecher unterbrochen. "Lassen sie mal einen Profi ran. Meine Damen und Herren, Kampfsportfans von überall auf der Welt. Es ist mir eine Ehre ihnen den ehemaligen zweifachen Mixed Martial Arts Weltmeister, dem amtierenden WFE Light Heavyweight Champion, den seit über vier Monaten ungeschlagenen Starathleten und einzigen echten Kampfsportler der WFE vorzustellen: Jake Crusher!" Crusher, der einen schwarzen Anzug und eine Sonnenbrille trägt, erhebt sich von seinem Platz und steckt seinen Titelgürtel in die Luft, welcher zuvor vor ihm auf dem Tisch gelegen hatte. "Und natürlich auch sein Gegner: der Möchtegern-Kickboxer und Hobby-Pirat Benjamin Jeremias Schwarz.". Lance Carlisle schaut kurz etwas verdutzt, reist sich dann aber zusammen: "Gut, ich denke es ist Zeit für ihre Frage. Ja, Sie können anfangen."
Ein amerikanischer Kampfsportjournalist in der ersten Reihe ergreift das Mikrofon: "Herr Crusher, es ist eine Freude sie endlich wieder in einem MMA-Kampf sehen zu dürfen. Wie war ihr Trainingscamp?" - "Sehr gut. Ich fühle mich bestens vorbereitet, wir haben alle MMA-Disziplinen trainiert und meinen Gegner gut analysiert." antwortet Crusher. Der Journalist hat noch eine weitere Frage: "Sie haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass Herr Schwarz übergewichtig ist. Denken Sie, dass er das Gewichtslimit schaffen wird?" Crusher blickt kurz nach links zu seinem Gegner: "Ich bin skeptisch, aber ich glaube das sollten Sie ihn besser selbst fragen." Alle blicken zu Black, der nun seinerseits das Mikrofon ergreift: "Für diesen Kampf ist mein normales Kampfgewicht zu hoch, das ist korrekt. Ich bin in den letzten Wochen aber auch nicht auf der faulen Haut gelegen und habe nichts gemacht. Ich habe etwas an Muskelmasse abgebaut und bin sehr zuversichtlich, dass ich beim Wiegen das Gewichtslimit erreichen werde." Eine deutsche Journalistin nimmt das Mikrofon an sich: "Herr Schwarz, dies ist Ihr allererster MMA Kampf. Wie haben Sie sich darauf vorbereitet?" - "Ich habe viel trainiert. Es ist eine andere Art von Kampf als Wrestling, sie ist aber nicht so viel anders als das, was ich in der Vergangenheit getan habe. Ich hatte zwar kein Trainingscamp wie es Herr Crusher absolvierte, habe mich aber viel mit MMA-Kampftechniken beschäftigt und dies mit meinem Kickboxen kombiniert."
Ein englischer Kampfsportjournalist greift sich das Mikrofon: "Eine Frage an Sie beide. Sie beide treten um den zweitwichtigsten Titel bei der größten Show der WFE an. Was hat das für eine Bedeutung für Sie?" BJ Black antwortet als erster: "Für mich ist es im Moment relativ egal, ob der Titel nun der zweitwichtigste oder der wichtigste Titel ist. Ich jage diesen Titel nun fast meine gesamte WFE-Karriere. Ich stand im Four Way Match bei Ultimate Underground. Als die Promotion wiedereröffnet wurde, war ich Teil des Turniers um diesen Titel. Und nun stehe ich bei FantasyMania im Match um diesen Titel. Ob mich Jake Crusher hier ernst nehmen wird oder nicht, nächsten Sonntag bei FantasyMania wird seine Zeit als WFE European Champion vorbei sein. Und meine wird dann beginnen." Crusher wartet kurz ab und wird dann ernst: "Für mich ist der Titel hier realtiv unwichtig. Sicherlich ist es ein schönes Stück Gold und ich bin ein Titelsammler, aber ich habe in meiner Karriere schon deutlich wichtigere Titel gehalten. Aber das hier ist persönlich. Herr Schwarz hat mich in meinem Sport herausgefordert und da werde ich nicht verlieren!"
Lance Carlisle schaut auf die Uhr: "Okay, wir haben noch Zeit für eine letzte Frage... Ja, Sie in der dritten Reihe." Ein älterer Herr mit einem Brille nimmt das Mikrofon: "Herr Crusher, nehmen Sie Herrn Schwarz als Gegner ernst? Hat er eine Chance gegen Sie?" Wieder nimmt sich Crusher eine Pause: "Ich bin Mixed Martial Arts Champion in den beiden größten Ligen der Welt gewesen. Ich habe bereits 33 Profikämpfe bestritten. Ich wurde nie zur Aufgabe gebracht oder ausgeknockt. Ich habe die besten Trainer der Welt und hatte ein hochwertiges Trainingscamp. Mein Gegner dagegen hat noch nie einen MMA-Kampf bestritten. Sein größter Erfolg war ein Sieg über Erwin Erbsenhirn bei der nationalen Meisterschaft. Er hat nur Erfahrung im Kickboxen, aber in keiner anderen Disziplin. Das beantwortet doch ihre Frage, oder?" Crusher legt das Mirkofon vor sich und lehnt sich zurück, doch dann greift er noch einmal nach dem Mirkofon: "Mein Gegner ist deutlich schwerer als ich, er hat viel mehr Kraft als ich und er kann gut Kickboxen. Im Wrestlingring hat er die verschiedensten Angriffe gelernt, die ich überhaupt nicht kenne. Außerdem reicht ein einziger Treffer und der Kampf kann vorbei sein. Ich bin selbstbewusst, aber nicht dumm! Natürlich hat er eine Chance. Natürlich ist auch er ein gefährlicher Gegner und ich werde niemals den Fehler begehen und ihn unterschätzen." Crusher steht auf, geht drei Schritte in Richtung seines Gegners und setzt die Sonnenbrille ab: "Er hat mich in meinem Sport herausgefordert und es damit persönlich gemacht. Ich werde ihn platt machen, aber dabei genau so professionell vorgehen wie bei jedem anderen meiner 33 MMA-Kämpfe auch."
Der General Manager der WFE wirkt angespannt und eine Schweißperle rollt ihm über die Stirn: "Da Herr Crusher schon steht.. Es ist jetzt noch Zeit für das Face Off." Beide Kämpfer gehen zur Mitte der Bühne und stellen sich gegenüber, Crusher hat den Titelgürtel über der Schulter. Crusher und der zehn Zentimeter kleinere Black schauen sich beide direkt in die Augen. Plötzlich bewegt Crusher seine Arme rückartig und die anwesenden Journalisten keuchen auf, da sie mit einem Angriff rechnen, doch Crusher spannt die Oberarme an und zeigt Black seine Muskeln. Dann deht sich Crusher in Richtung der Journalisten und streckt seinen Titelgürtel in die Luft, während BJ Black neben ihm ebenfall posiert. Im Blitzlichtgewitter der Presse endet das Video.


Die Nacht von Freitag auf Montag ist zu hören und sofort herrscht fröhliche Stimmung unter den Fans in der Halle. Die Alko-Popps bestehend aus Tim Buktu und Ali aus Mali betreten unter viel Jubel die Stage. In ihrer Hand haben beide ein Glas voll mit Rum. Die beiden stossen miteinander an und begeben sich langsam zum Ring. Auf dem Weg dort hin klatschen sie mit einigen Fans ab und Ali macht mit einer jungen Frau an der Bande auch noch ein Selfi, ehe die beiden in den Ring hineinsteigen und vom Ringrichter ihre Gläser abgenommen bekommen.
Vice Grip klingt durch die Halle. Ebenfalls unter grossem Jubel betritt der Kanadier und ehemalige Tag Team Champion Janinho die Halle. Wie immer fokussiert begibt er sich zum Ring, bleibt aber vor jenem stehen und wartet auf seinen Tag Team Partner.
Der Jubel wird noch einmal etwas lauter, als Enter the Darkness durch das Gebäude schallt. Der ehemalige Television und European Champion The Metal betritt die Rampe und reckt beide Arme in die Höhe. Während er sich zu Janinho begibt, klatscht er mit einigen Fans an der Seite ab. Bei Janinho angelangt nicken sie sich gegenseitig zu und betreten nun ebenfalls gemeinsam den Ring. Ali aus Mali steht bereits im Ring bereit, während Tim Buktu auf dem Apron platz genommen hat. The Metal klopft Janinho kurz auf die Schulter, ehe auch er den Ring wieder verlässt und sich auf den Apron stellt. Die Ringglocke wird geläutet und das Match startet.

4. Match
Tag Team Match
Alko-Popps (Tim Buktu & Ali aus Mali) vs. Janinho & The Metal

Ali und Janinho beginnen sich zu umkreisen, während sie von den Fans angefeuert werden. Beide stürmen aufeinander zu, Janinho drückt Ali etwas hinunter und greift ihn in einen Headlock. Ali stösst den Kanadier von sich weg, dieser federt in die Seile und rennt auch direkt wieder auf Ali zu, dieser lässt sich auf den Boden fallen, Janinho rennt ins Seil gegenüber, Ali ist schon bereit uns setzt zu einem Dropkick an, doch Janinho hält sich in den Seilen fest. Ali knallt auf die Bretter, möchte gleich wieder aufspringen, wird aber von Janinho mit einem Knee Strick gegen den Kopf abgefangen. Ali taumelt etwas, da setzt Janinho gleich einen Kick gegen den Kopf hinterher. Janinho fällt rücklings auf die Bretter, da springt Janinho auch direkt in die Luft und setzt einen Elbowdrop auf den Brustkorb von Ali nach. Er setzt zum Cover an. 1…Kick Out!
Noch sehr schnell befreit sich der jüngere Bruder der Alko-Popps aus dem Cover. Janinho steht gleich wieder auf und tagged The Metal ein. Der Riese aus New Jersey betritt auch gleich den Ring und geht zu klemmt den Kopf von Ali unter seinen Arm. Er möchte zum Falcon Arrow ansetzen, doch der jüngere Alko-Popp kann sich aus den Fängen von Metal befreien und stolpert zurück in seine Ringecke. Dort wechselt sich sein Bruder ein und betritt den Ring. Tim Buktu bewegt sich auf seinen Gegner zu. Dieser setzt zu seinem Firecracker (Superkick) an, doch Tim Buktu duckt sich unter dem Bein von Metal durch, rennt in die Seile und nietet den Riesen aus Amerika mit einem Volker Racho (Spear) um. Lauter Juble strömt dem älteren Alko-Popp für diese Aktion entgegen. Tim tagged sofort wieder seinen Bruder ein. Tim hält Metal fest, während Ali Anlauf holt und mit einem Ernst Fall (Cannonball Senton) auf dem Oberkörper von Metal aufkommt. Cover von Ali. 1…z…Kick Out!
Ebenfalls recht schnell befreit sich The Metal aus dem Cover. Ali stellt sich in eine Ringecke und kündet auch schon seine nächste Aktion an. Metal schüttelt kurz seinen Kopf, während er dabei ist aufzustehen. Metal dreht sich zu Ali aus Mali, da springt dieser schon heran und setzt seinen Bob Fahrer (Rough Ryder) an. Doch Metal fängt den Niedersachsner ab, so dass dieser in der Powerbomb Position auf seinen Schultern sitzt. Mit lautem donnern, knallt Metal Ali mit einer Powerbomb auf die Bretter. Metal packt sich Ali gleich wieder, zieht ihn auf die Beine, klemmt dieses Mal dessen Kopf zwischen seine Beine, hebt ihn hoch und befördert ihn mit einem Package Piledriver Kopf voran auf den Ringboden. Cover von Metal. 1…zw…Kick Out!
Metal steht langsam wieder auf und nimmt sich Ali und geht in die Richtung seiner Ringecke. Plötzlich hört man das Publikum laut buhen. Auf der Rampe sind die Soul Hunters in Form von Sebastian Stone und Chilian O'Brien erschienen und schauen interessiert in den Ring. Beide gehen langsam auf den Ring zu, während Metal etwas verwirrt zu den beiden schaut. Diese Unachtsamkeit nutzt Ali um sich zu befreien und begibt sich zügig zu seinem Bruder und tagged diesen ein. Metal wechselt daraufhin ebenfalls Janinho ein. Beide betreten so schnell sie können den Ring und stürmen aufeinander los. Die beiden schlagen aufeinander ein. Janinho schafft es am Ende die überhand zu gewinnen und drängt Tim Buktu etwas zurück. Tim geht einige Schritte zurück, möchte dies aber gleich zu einer Attacke nutzen, da klatscht auch schon der Superkick gegen das Kinn von Tim. Dieser geht zu Boden und Janinho starrt fokussiert auf seinen Gegner, die Soul Hunters draussen nicht beachtend. Janinho steigt auf die nächste neutrale Ringecke, schaut noch einmal zu Tim und springt ab zum Phoenix Splash. Doch Tim scheint damit gerechnet zu haben und zieht seine Beine an. Unsanft knallt der Kanadier mit dem Bauch voran auf die Knie des älteren Alko-Popps. Janinho schnappt nach Luft, während Tim sich an einem der Ringseile auf seine Beine zieht und sich für seine nächste Aktion bereit macht. Er geht auf Janinho zu, greift ihn von hinten und befördert ihn mit dem Nacken voran durch seinen Brock-En (German Suplex) in die Mitte des Rings. Cover von Tim Buktu. 1…zwe…Kick Out!
Tim zuckt nur mit seinen Schultern und steht langsam wieder auf. Er geht etwas zurück und macht sich bereit für seinen Radler ist kein Alkohol (Claymore Kick). Doch da werden die Buhrufe wieder lauter. Auf der Stage sind die Tag Team Champions erschienen und mustern die beiden Teams im Ring. Tim Buktu schaut ebenfalls verwirrt auf die Rampe und hört gerade noch rechtzeitig die Warnrufe seines Bruders. Janinho sprintet heran und setzt erneut zu seinem Superkick an. Doch Tim Buktu weicht im letzten Moment aus und sein Kick geht ins Leere. Er dreht sich zu Tim um, dieser springt ihm mit seinem Radler ist kein Alkohol entgegen, doch nun gelingt es dem Kanadier auszuweichen und Tim fliegt ins Nichts. Auch er springt sofort wieder auf seine Beine und beide stürmen aufeinander zu, da sprinten die Soul Hunters in den Ring. Chilian O'Brien nietet Tim Buktu mit einer Clothesline um, während der Superkick von Stone gegen das Kinn von Janinho klatscht. Der Ringrichter fackelt nicht lange und läutet das Match ab!

No Contest!


Sofort stürmen The Metal und Ali aus Mali in den Ring hinein und attackieren die Soul Hunters um ihren jeweiligen Partner zu helfen, da sliden nun auch die Claws of Essex in den Ring und schlagen auf die beiden ein. Plötzlich jubelt das Publikum laut auf. Von der Stage rennen ACE und Dylan Moore herbei, stürmen ebenfalls in den Ring und gehen auf die Soul Hunters und die Claws of Essex los. Janinho hat sich nach dem Superkick aus dem Ring gerollt und versucht sich etwas zu fangen. Als er wieder gerade stehen kann möchte er in den Ring zurück um The Metal zu helfen, da taucht plötzlich Richy B hinter ihm auf verpasst Janinho seinen Backstapper. Sofort schlagen er und der herbeieilende Janni van Heisen auf den am Boden liegenden Janinho ein. Ali rennt auf die beiden zu und möchte diese ebenfalls attackieren, er wird aber direkt von Jack Sharpe mit einem Suicide Dive abgefangen und verteilt einige harte Elbows gegen den jüngeren Alko-Popp. Van Heisen und Richy B vollführen weiter ihr Werk, als plötzlich auch Billy "The Kid" Sharpe und Natalie Brooks herbei stürmen und auf die beiden einschlagen. Jack Sharpe ist wieder aufgesprungen und befördert Ali zurück in den Ring, rennt zu Janinho und rollt diesen ebenfalls in den Ring. Dann slidet er hinterher, packt sich Janinho, zieht ihn hoch, da erwacht dieser wieder zum leben und schlägt auf ihn ein. Ali wird derweilen von O'Brien gepackt in eine Ringecke befördert. Er rennt auf jenen zu um einen Big Splash zu vollführen, da stürmt von der Seite Metal heran und schlägt mit seiner Faust gegen den Kopf des Iren. Der Ringrichter ist derweilen aus dem Ring geflüchtet und fordert Verstärkung an, während Backstage geschalten wird.


Einmal mehr ist es Zeit für die Vertragsunterzeichnung zum anstehenden WFE World Championship Match. Da hören wir auch schon Fox on the Run und unter dem frenetischen Jubel der WFE Fans kommt der Mocking Jay heraus. Er klatscht mit den Fans ab, macht Selfies und lässt sich kräftig feiern, bis er endlich im Ring angekommen ist, wo bereits ein großer Tisch mit den entsprechenden Stühlen aufgebaut worden ist.
Da hören wir auch schon den Motorsound von Mantis´ Harley und diese kommt die Rampe hinunter gefahren. Mantis steigt ab, stellt das Bike ab und klettert ohne eine weitere Regung in den Ring, positioniert sich hinter einem der Stühle und starrt mit zorniger Mine Richtung Entrance. Es dürfte ganz klar sein, wen er hier in die Finger kriegen möchte.
Und da schlägt die Stimmung auch schon um, denn der WFE World Champion ist auf dem Weg, und bekanntlicher Weise mögen die Fans Willie McStorm nicht sonderlich gern. Der schreitet nun die Rampe hinunter, den Gürtel über die Schulter gelegt, den Baseballschläger mit der Spitze vernehmlich über den Boden hinter sich her schleifend. Mit einem hässlichen Grinsen steigt er in den Ring, lässt sich in den freien Stuhl fallen und führt sein Mikrofon zum Mund:
Schön schön schön, da wären wir wieder einmal, Willie McStorm, der erste Mann, der es geschafft hat, dreimal den größten Titel der WFE zu erringen, der Mann mit der längsten Titelregentschaft in der WFE und der größte World Champion aller Zeiten darf sich wieder anhören, warum seine lächerlichen Gegner ein Match gegen ihn verdient haben...“
Die Fans buhen lautstark und auch seinen Gegnern scheint das ein oder andere Wort auf der Zunge zu liegen, doch McStorm lässt sie nicht zu Wort kommen:
Aber nein, so wird es dieses Mal nicht sein. Ich werde euch nichts von meinem Spotlight abgeben. Ihr beide bedeutet nichts und das werdet ihr am Sonntag sehen, Zwei Gegner bedeutet nur, dass ich doppelt so viele Gegner wie sonst an einem Tag besiege, denn ihr nehmt mir meinen Titel nicht. Und wenn ihr dachtet, das hier ist jetzt eure große Bühne, wo ihr noch einmal beeindruckende Kampfansagen los werdet und die Fans beeindrucken könnt, dann sage ich euch: Nein, ist es nicht. Genauso unbedeutend wie ihr, wird diese Vertragsunterzeichnung sein. Wir sehen uns Sonntag.“
McStorm legt das Mikrofon weg, schnappt sich einen Stift, unterschreibt den Vertrag, steht auf, klettert aus dem Ring und geht unter den fassungslosen Blicken seiner Gegner und den wütenden Rufen der Fans, die Rampe hinauf. Aber da ist nichts zu machen, Mantis und Foxx bleibt nichts anderes übrig als den Vertrag ebenfalls zu unterzeichnen und sich von McStorm die Show stehlen zu lassen.


Zum Ende der Show wird nun noch ein Video eingespielt, in welchem wir auf Fantasy Mania eingestimmt werden und in dem uns die entsprechenden Matches vorgestellt werden.
Wir sehen ausschnitte der letzten Shows, sehen Houstons Titelgewinn gegen Cereese und seine Verteidigungen, dann sehen wir Blackmaster, wie er mit John Grant Unfrieden stiftet und ein paar seiner besten Aktionen, sowie seiner Siege.
Anschließend sehen wir die Claws of Essex, wie sie wieder und wieder die Tag Team der Division auseinander nehmen konnten und dann auch einen Zusammenschnitt der anderen Teams.
Es folgt ein Ausschnitt zu Dan Wells und John Marsten, wie die beiden sich konfrontieren und ihre beste Aktionen werden ebenfalls gezeigt.
Genau wie Jake Crushers best of einer bisher sehr dominanten Titelregentschaft und wir sehen BJ Black, wie er zuletzt seinen Freund HFB besiegen konnte.
Und schlussendlich folgt eine Zusammenstellung zum World Championship Match. Wir sehen wie McStorm den Titel gewinnt und verteidigt, wir sehen wie Mantis mit dem Motorrad durch die Arena fährt und seine Gegner abfertigt und wir sehen Foxx triumphieren und mit den Fans feiern. Schlussendlich sehen wir eine Nahaufnahme von Willie McStorm, er seinen Baseballschläger in die Kamera schwingt und das Bild zerbersten lässt, bevor das Fantasy Mania Logo eingeblendet wird. Und damit geht Unleashed 18 off Air!



Credits:
1. Match: @SamiFinnBryan97
2. Match: @TheUnderground
3. Match: @Bangarang Dave
4. Match: @TheUnderground

Segment Soul Hunters: @Paterico @RatedRBeast @GoToSleep
Segment ACE und Moore: @SamiFinnBryan97
Pressekonferenz: @Alex aus Sachsen @TheUnderground
 

TEX-er

Undercard
Sato schnappt sich die Blackmaster-Puppe und O'Brien die Grant-Puppe. Lächelnd geht Stone auf die beiden Puppen zu und fragt: "Wer von euch beiden ist der Anführer? Oder seid ihr beide gleich berechtigt?"
"Er ist der Anführer Ich tue alles was er sagt. Er ist mein Black Master!"
antwortet die Grant Puppe mit quitschender Stimme und japanischen Akzent.
Stone: "Wie habt ihr euch kennen gelernt?
Grant aka Sato "Er hat mich eingesperrt und gefoltert."
Sato macht seine Stimme tiefer und wackelt mit der Blackmaster Puppe ein wenig. "Aber es hat dir gefallen. Ich weiß es."
Sato daruf wieder quitschend. "Ja mein Black Master."

Stone: "Meint ihr wirklich, das ihr an uns vorbei kommen werdet?"
Sato mit tiefer Stimme. "Wir müssen. Wir werden. Sonst wird Grant bestraft."
"Bitte nicht mein Meister, bitte nicht. Ich werde auch artig sein."
Sato wieder quitschend.
Stone und Sato lachen sich schlapp, während O'Brien die Grant-Puppe so fest im Griff hält, das der Kopf der Puppe kurz vorm expoldieren ist. "Platz! Und schon ist es passiert. Bei Grant ist die Luft raus." sagt Stone und lacht. Dann lässt O'Brien auch den Kopf der Blackmaster-Puppe platzen. "Uiii! Grant's Black Master ist vor Zorn der Kopf geplatzt!" Und die Soul Hunters lachen, während die Schweriner etwas verwirrt die Geschehnisse beobachten.
:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
Das gibt Rache!
:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
 

Heptagon

Midcard
Also es tut mir wirklich leid, aber dieses Gummipuppen Ding finde ich irgendwie cringe..
Ähnliches gab es bei WWE auch schon mal irgendwie mit Ambrose und auch da war es nicht so cool..
 

TEX-er

Undercard
Immerhin wundert es bei den Soul Hunters niemanden. Das ist ja im Roster hinlänglich bekannt, dass die sich gerne mal mit Gummipuppen beschäftigen (müssen) ...
 

TEX-er

Undercard
So, jetzt aber mal ein ausführliches Feedback zur Show:

Segment Richy B. & Janni van Heisen:
Für mich völlig unerwartete Begegnung bzw. Andeutung einer Zusammenarbeit, aber das meine ich positiv. Hat mich gleichermaßen überrascht und gefreut. Könnte ein spannendes Team werden, das nicht viele Erwartungen hervorruft, aber mit Achtungserfolgen auf sich aufmerksam macht. Mir gefällt die Idee.

1. Match: Blackmaster vs. Billy „The Kid“ Sharpe
Ich würds mir für Billy Sharpe wünschen, dass er nicht nur dann in den Ring darf, wenn ein Wrestler für eine Storyline oder einen Push aus sonstigen Gründen dringend einen Sieg braucht. Dass Blackmaster hier gewinnt, war von vorneherein klar - vielleicht wäre da ein überraschendes Ende besser gewesen, bspw. eine Unachtsamkeit von Grant, die Sharpe zu einem Disqualifikationssieg verhilft o. ä.

Segment Carlisle & Gusic:
Sehr gut, nun kommt es also tatsächlich zum Aufeinandertreffen zwischen Houston und Blackmaster! Gusic hat sein Versprechen wahr gemacht, dass er da etwas regeln wird, um Blackmaster zu einem Titelkampf zu verhelfen. Der arme Grant wird nun Gewissensbisse bekommen, da er sich mit Houston gut versteht, aber ja verpflichtet ist, Blackmaster zum Titel zu verhelfen ... Das wird auf jeden Fall ne spannende Paarung am Sonntag!

Segment Doll Soul Hunters:
Hier war ich etwas irritiert darüber, dass die Doll Soul Hunters ihre geliebten Gummipuppen einfach selbst zerstören. Ich meine - sowas macht man doch eigentlich nicht, wenn einem etwas ans Herz gewachsen ist? Offenbar waren die Doll Soul Hunters aus irgendwelchen Gründen unbefriedigtzufrieden mit den Puppen ... evtl. aufgrund von Materialfehlern? War ihnen möglicherweise aufgefallen, dass die bemitleidenswerten Dinger immer platzen, wenn sich O'Brien auf sie legt, sodass man diese geringe Belastbarkeit nun demonstrativ vor Publikum nachweisen wollte, um andere Menschen vor Fehlkäufen zu bewahren? Wir werden es wohl nie erfahren ...
(Ernsthaft: geniales Segment!)

2. Match: Tag Team Match
Claws of Essex (Dexter Fowler & Jack Sharp) (c) vs. Janni van Heisen & Richy B

Nicht schlecht, das neu formierte Team bekommt es direkt mal durch eine mutige Eigeninitiative mit den ungeschlagenen Champions zu tun! Klar, es handelt sich hier nicht um ein Titelmatch, aber die Paarung ist trotzdem überraschend. Dass man die CoE so kurz vor dem größten PPV aller Zeiten nicht verlieren lassen konnte - klar. Trotzdem ne sehr gute Darstellung von Richy und Janni, die nur aufgrund von Unstimmigkeiten als Verlierer den Ring verlassen.

Segment Dylan Moore & Ace:
Von diesem Team verspreche ich mir tatsächlich viel. Ich habe zwar andere Sieger für das Gauntlet Match im Hinterkopf, aber auch bei diesen beiden würde es mich nicht wundern! Sympathisches Team, gute Kampfansage!

3. Match: Houston vs. Joka (w. Cereese)
Der TV-Champ, Joka und Cereese führen ihre undurchsichtige Dreierfehde fort. Sehr gute Schilderung aus meiner Sicht, stets sehr passend zu den einzelnen Figuren.
Nun wird Houston die Regenerationszeit bis zum Titelkampf gegen Blackmaster aber auch brauchen! Dass Carlisle im Segment vorhin mit Gusic nicht mit dem Gegenvorschlag kam, Houston, Joka und Cereese in ein Triple Threat Match um den Titel zu stecken, ist aus meiner Sicht pures Glück für Gusic und Blackmaster, das hätte nämlich durchaus gut gepasst ...

Segment Carlisle, Jake Crusher & BJ Black:
Die Aussage von Crusher, dass BJ Black kräftiger sei als er selber, sollte offenbar nur dazu dienen, BJ Black in Sicherheit zu wiegen. Jeder weiß schließlich, dass BJ Black nur 3/5 bei Körperkraft hat, Crusher jedoch 4/5. Apropos "wiegen": Wenn Black nun auch noch Gewicht verlieren muss, um das Limit zu schaffen, wird er erst recht nicht mehr an die Körperkraft Crushers rankommen können. Trotzdem: gelungenes Segment, das den Kampf nochmal gut motiviert. Das wird ein harter Fight, aber ich denke, der Champion ist in seinem Metier nicht zu schlagen.

4. Match: Tag Team Match
Alko-Popps (Tim Buktu & Ali aus Mali) vs. Janinho & The Metal

Schon witzig, dass wir einige echte Tag Teams haben - und daneben diese "ungleichen Paare". Janinho und The Metal trennen 25 cm Körpergröße und fast 40 kg Körpergewicht. Trotzdem harmonieren sie inzwischen ja ganz gut und hätten gegen die Alko-Popps sicherlich ne gute Siegchance gehabt, wenn nicht die Soul Hunters eingegriffen hätten. Die sich anschließende Schlägerei dieser Teams, noch ergänzt durch die Claws of Essex und Dylan Moore & Ace, Billy Sharpe & Natalie Brooks sowie Janni van Heisen & Richy B., liefert einen guten Vorgeschmack auf das, was uns beim Gauntlet Match erwarten wird. Offenbar wurden hier nun alle Teams vorgestellt/benannt, die auch dort an den Start gehen werden. Oder gibt es evtl. doch noch eine Überraschung? Wer weiß.

Segment Stephen Foxx / Mantis / Willie McStorm:
Sehr, sehr gelungen, wie die überlegene Arroganz des Champions hier dargestellt wird! Hat mir gut gefallen, dieses Segment, trotz oder gerade aufgrund seiner Kürze und der Tatsache, dass es nicht zur Schlägerei kam.

Promovideo FantasyMania:
Guter Abschluss. Ich freue mich riesig auf den PPV!

Gesamtnote der Show: 1-2
Segment der Show: Die Soul Hunters zerstören ihre letzte Bestellung von eis.de (oder einem vergleichbaren Anbieter)
Superstar der Show: Willie McStorm
Match der Show: Houston vs. Joka
OMG-Moment: Houston wird brutal zusammengeschlagen
 

Tap-Out

Undercard
Schöne Eröffnung der Show, vorher kurzer Ausblick auf was man sich heute freuen kann.

Es findet sich ein weiteres Team für das Gauntlet Match, passt.

Match 1 kam ich irgendwie nicht rein. Dropkick wird hier an den Füssen aufgefangen, dann direkt der Ansatz zum Sharpshooter gegen einen frischen Mann. Da waren einige Sachen im Match, die ich mir schwer vorstellen konnte, wodurch ich einfach nicht rein kam.

Das Segment mit Carlisle und Gusic hat was, bricht aber etwas kayfabe, wenn die da vor der Kamera davon sprechen dass Blackmaster glaubwürdig wäre, aber das keinen Aufbau hat und sie keinen Aufbau mehr hinbekommen. Wenn die ihn aufgrund der letzten Siege als Top Herausforderer sehen, dann braucht es keinen Aufbau.

Nächster Skit fängt gut an, die Stimmung am Anfang passt meiner Meinung aber nicht zu dem was davor passierte. Versteh aber, dass man da jetzt nicht editieren wollte, was andere geschrieben haben.
Das mit den Puppen ist nicht so meins und ich hätte es passend gefunden, wenn von den anderen Teams oder betroffene Faces hier jemand raus gekommen wäre. Das lässt man ja nicht einfach so auf sich sitzen. Muss nicht direkt zum Brawl kommen, aber ein Wortgefecht und dass man es bei FM klärt wäre hier noch ganz nett gewesen.

Zweite Match kommt dann überraschend zu Stande, CoE wollen was sagen und dann kommen Gegner raus und Match beginnt.
Match ist dann sehr gut, schöne Länge, gut geschrieben. Das gerade erst zusammengewürfelte Team harmoniert noch nicht wirklich, passt.

Moore und ACE Promo ist super! Ruhig mal Gegnern Respekt zollen, aber dann klare Ansage.

Match drei gefällt mir. Der Clown recht cool dargestellt, passt irgendwie. Guter Matchaufbau, das Ende hatte auch was.

PK ist gut gemacht, nicht übertrieben, einfacher Hype auf das Match bei FM

Match 4 haben wir wieder zwei Teams aus dem Gauntlet Match gegeneinander. Alleine von der Ansetzung etwas too much, die Alko-Popps dürfen nicht verlieren, aber man will an sich ja auch weiter Spannung haben, falls die beiden Tems bei FM aufeinander treffen. Man hätte hier aber vielleicht statt einmal heel vs. heel und einmal face vs face eher zweimal heel vs face bringen können.
Janinho...Ali...Janinho...Ali... ruhig mal andere Umschreibungen oder Spitznamen nutzen, liest sich dann etwas besser. Ansonsten aber sehr gutes Match, auch dass nicht direkt eingegriffen wird ist gut gemacht.
Danach dann der Showdown aller Gauntlet Teilnehmer, deren Schlägerei hier nicht zuende geführt wird, was ich gut finde, weil sowas zum Lesen unübersichtlich wird.

Aber wir haben wieder einen Continuity Fehler. Es wird hier am Ende backstage geschaltet, das nächste Segment ist dann aber wieder in der Halle, wo sich eben noch gekloppt wurde.

Vertragsunterzeichnungen brauch ich nicht unbedingt, freue mich aber immer, wenn es nicht mit einem Brawl endet. Ist gut geschrieben.

Allgemein eine gute Show, liest sich gut.
 

Heptagon

Midcard
Hier das nächste Häppchen, bis morgen hoffentlich alles vollständig kommt.

CoE ist für mein Empfinden das Team welches am schlechtesten wegkommt mMn. Jedes andere Team konnte nochmal sprechen und auch wenn ich grade die Darstellung von Richy im Match gut fand, sollten solche Zwei eigentlich easy weggeputzt werden.
Nimmt für mich etwas die Spannung aus dem Titelmatch.
 
Das Segment von Richy und Janni van Heisen hat mir gut gefallen. Die Formierung eines Tag Teams gibt auch den Beiden eine Chance auf die Card von FM zu kommen, was vor allem Richy in meinen Augen verdient hat, da er und seine TikToks mich sehr unterhalten. Bin gespannt, wie lange die Beiden ein Team bleiben, da es schon so geklungen hat, dass Richy Janni eher etwas ausnutzen will.

Das Match zwischen Blackmaster und Billy Sharpe werde ich nicht weiterbewerten. Wie es aber schon Tex gesagt hat, würde ich es Billy wünschen, selbst Chancen zu bekommen und ein bisschen gepusht zu bekommen.

Dann das Segment zwischen Gusic und Carlisle hat mir auch gefallen. Gusic der seinem Schützling einen Titleshot bringt und so sein Versprechen einhält, gefällt mir. Freue mich auf das Match am Sonntag. Das Einzige was ich mich frage, ist ob Carlisle bewusst war, warum Gusic sich so für Blackmaster stark macht oder ob er das nicht mitbekommen hat. Nachdem das letzte Woche so deutlich gemacht wurde, dass die Beiden zusammen gehören, frage ich mich, ob Carlisle die Shows selbst überhaupt komplett schaut oder zumindest im Blick behält, weil eigentlich müsste er das wissen.

Dann die Promo der Soul Hunters. Mal was ganz Neues, was ich auch gut fand. Hat nochmal Spannung für FM erzeugt und ob sie ihre Versprechen einhalten können, Tag Team Champions zu werden.

Dann das Match zwischen den CoE und Richy & Janni. Die kurze Promo von Richy vor dem Match fand ich gut, hat dann auch erklärt, warum das Match stattfindet. Das Match selbst fand ich gut, hat mich aber auch überrascht, dass Richy und Janni so mit den CoE mithalten können. Hätte hier mit einem deutlicherem Sieg für die CoE gerechet, vlt haben sie die anderen Beiden aber auch unterschätzt, was das knappere Match begründen würde.

Anschließend Houston gegen Joka mit Cereese. Scheint, als ob diese Fehde zwischen den drei noch nicht abgeschlossen ist und nach FM nochmal an Feuer zulegen wird. Da durch die Fehde auch Joka und Cereese immer wieder einander geraten, kann diese Fehde in viele Richtungen, ich freu mich darauf, das zu sehen.

Dann das Interview von Jake Crusher und BJ Black. Hat nochmal gut auf ihren Kampf hingeführt, auch auf diesen Kampf freue ich mich sehr, da es für mich ein bisschen so wirkt, als würde Jake Black etwas unterschätzen.

Das Match zwischen Janinho & Metal gegen die Alko-Popps war bis zu dem Eingriff nicht schlecht. Der Eingriff mit anschließendem Brawl hat mir auch sehr gut gefallen, da nochmal gezeigt wurde, wie viele Teams heiß auf den Tag Title sind, könnte ein echt gutes Match werden mit vielen unterschiedlichen Begegnungen.

Abschließend noch die Vertragsunterzeichnung für das Triple Threat Match. McStorms Charakter kam dadurch nochmal sehr gut zum Vorschein, was er in meinen Augen etwas gebraucht hat, da er in den letzten Wochen vor allem von Stephen Foxx überschattet wurde.
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Dann das Interview von Jake Crusher und BJ Black. Hat nochmal gut auf ihren Kampf hingeführt, auch auf diesen Kampf freue ich mich sehr, da es für mich ein bisschen so wirkt, als würde Jake Black etwas unterschätzen.
Wirkt das wirklich so?

Crusher legt das Mirkofon vor sich und lehnt sich zurück, doch dann greift er noch einmal nach dem Mirkofon: "Mein Gegner ist deutlich schwerer als ich, er hat viel mehr Kraft als ich und er kann gut Kickboxen. Im Wrestlingring hat er die verschiedensten Angriffe gelernt, die ich überhaupt nicht kenne. Außerdem reicht ein einziger Treffer und der Kampf kann vorbei sein. Ich bin selbstbewusst, aber nicht dumm! Natürlich hat er eine Chance. Natürlich ist auch er ein gefährlicher Gegner und ich werde niemals den Fehler begehen und ihn unterschätzen." Crusher steht auf, geht drei Schritte in Richtung seines Gegners und setzt die Sonnenbrille ab: "Er hat mich in meinem Sport herausgefordert und es damit persönlich gemacht. Ich werde ihn platt machen, aber dabei genau so professionell vorgehen wie bei jedem anderen meiner 33 MMA-Kämpfe auch."
 
Wirkt das wirklich so?

Crusher legt das Mirkofon vor sich und lehnt sich zurück, doch dann greift er noch einmal nach dem Mirkofon: "Mein Gegner ist deutlich schwerer als ich, er hat viel mehr Kraft als ich und er kann gut Kickboxen. Im Wrestlingring hat er die verschiedensten Angriffe gelernt, die ich überhaupt nicht kenne. Außerdem reicht ein einziger Treffer und der Kampf kann vorbei sein. Ich bin selbstbewusst, aber nicht dumm! Natürlich hat er eine Chance. Natürlich ist auch er ein gefährlicher Gegner und ich werde niemals den Fehler begehen und ihn unterschätzen." Crusher steht auf, geht drei Schritte in Richtung seines Gegners und setzt die Sonnenbrille ab: "Er hat mich in meinem Sport herausgefordert und es damit persönlich gemacht. Ich werde ihn platt machen, aber dabei genau so professionell vorgehen wie bei jedem anderen meiner 33 MMA-Kämpfe auch."
Ich finde schon ein bisschen, zumindest hat es für mich so den Eindruck gemacht, so im Allgemeinen. Aber ich kann es in dem Fall nachvollziehen, er als Pro-MMA Kämpfer, während BJ ein guter Kickboxer, aber nicht dieser komplette MMA-Fighter ist, hat Crusher ja auch dieses Recht dazu. Vlt war unterschätzen auch der falsche Ausdruck, ich finde, Jake wirkt sehr siegessicher, aber so wie in der Promo angesprochen, weiß er auch, dass Black ihm gefährlich werden kann.
 

Tap-Out

Undercard
Aber ich kann es in dem Fall nachvollziehen, er als Pro-MMA Kämpfer, während BJ ein guter Kickboxer, aber nicht dieser komplette MMA-Fighter ist
Ich verfolge jetzt nicht unbedingt so viel MMA, aber allgemein geht es da ja nicht direkt auf die Matte, da kann ein Kickboxer durchaus das Match ziemlich schnell gewinnen. Ein zwei gut platzierte Tritte und dann kann man den Kampf durchaus aus machen...
 

Houston

Jobber
Segment Richy B. & Janni van Heisen:
Schöne neue Kombination, freue mich, dass beide es so noch auf die Card schaffen. Wenn mein Character kein Match gehabt hätte, hätte ich vielleicht sogar versucht durch Posts in den Entertainer-Profilen dafür zu sorgen, dass Richy und Houston Seite an Seite teilnehmen ;)

1. Match: Blackmaster vs. Billy „The Kid“ Sharpe
Wurde zwar jetzt schon oft gesagt, aber ich würde mir auch den einen oder anderen Sieg von Sharpe wünschen, bin aber auch davon überzeugt, dass das im Laufe der Gusic Storyline noch ausreichend passieren wird. Nichtsdestotrotz musste Blackmaster das Match hier gewinnen. Finde auch gut, dass er auf keinen Eingriff von außerhalb angewiesen war und das Match clean gewinnen konnte.

Segment Carlisle & Gusic:
Gusic sorgt für das Titelmatch für den Blackmaster, bin gespannt ob er seine Finger auch für den möglichen Titelgewinn im Spiel hat. Schöne Ansetzung, glaube an ein sehr unterhaltsames Match! Mit dem Aufeinandertreffen von Blackmaster (w/ Grant & Gusic) und Houston (w/ Brooks & Sharpe) hat man auch super Fortführungsmöglichkeiten.

Segment Soul Hunters:
Sehr unterhaltsames Segment! Hoffe, dass die Soul Hunters eine wichtige und entscheidende Rolle bei FM einnehmen. Ob es am Ende sogar zum Titel reicht oder zumindest für eine längerfristige Fehde mit den CoE wird man dann sehen. Das Stable hat auf jeden Fall das Potential in alle Richtungen zu gehen. Sehe sie mittelfristig auch definitiv mit Gürtel, ob als Team oder Einzelwrestler im Stable.

2. Match: Tag Team Match
Claws of Essex (Dexter Fowler & Jack Sharp) (c) vs. Janni van Heisen & Richy B

Spannende Ansetzung im Hinblick auf den PPV. Beide Teams mit dem Verlauf (van Heisen/ Richy) und dem Ausgang (CoE) gestärkt, gut gemacht!

Segment Dylan Moore & Ace:
Moore und Ace machen nochmal Stimmung für das Gauntlet-Match. Das Team wird interessant dargestellt und ich hoffe, dass auch sie eine gute Rolle bei FM und auch weiterhin anschließend einnehmen werden. Bin generell sehr auf das Gauntlet-Match gespannt. Gibt vielen Charakteren die Chance auf die Card zu rutschen und auch aus Leser-Sicht bin ich sehr gespannt, wie man alles - bei so viel Action und Inhalt - umsetzen wird. Der Aufbau und die Zusammensetzung der Teams gefällt mir auf jeden Fall richtig gut!

3. Match: Houston vs. Joka (w. Cereese)
Houston wird Joka und Cereese einfach nicht los :D Der Eingriff von Cereese hatte sich schon angekündigt, interessant fand ich aber Jokas Reaktion! Wird interessant ob sie bei FM auch noch Einfluss nehmen oder das Match eher als Grundlage für die Fehde zwischen Joka und Cereese dient. Freue mich auf die kommenden Wochen!

Segment Carlisle, Jake Crusher & BJ Black:
Auch hier ein schöner letzter Aufbau für das Match. Abgesehen vom Ausgang, bin ich auf die Darstellung und Schreibweise des Matches gespannt!

4. Match: Tag Team Match
Alko-Popps (Tim Buktu & Ali aus Mali) vs. Janinho & The Metal

Gut getimter Eingriff, schöner Brawl und eine tolle Hinführung zu Fantasy-Mania. Die Matches auf der Card wurden echt alle super auf der Road aufgebaut.

Segment Stephen Foxx / Mantis / Willie McStorm:
Kurzes Abschlusssegment, was auch nochmal die Vorfreude auf FM steigert. Bin extrem auf den Ausgang und den Sieger gespannt. Sehr offenes Match in alle Richtungen!

Promovideo FantasyMania:
Schöne Zusammenfassung der letzten Wochen und ein guter Ausblick auf das, was uns erwartet.

Gesamtnote der Show: 2
Segment der Show: Alle, generell schöner Aufbau für das Event
Superstar der Show: Blackmaster
Match der Show: Houston vs. Joka
OMG-Moment: Cereese's Attacke und die anschließende Reaktion Jokas
 

GoToSleep

Upper Card
Und direkt hinterher Unleashed 18 - Go Home Show vor dem PPV :D Ich meine ich bin auch so schon gehypt, aber mal gucken, wie sehr nach dem Lesen :p

- Eröffnungssegment zwischen van Heisen und Ricky war witzig. Fortsetzung folgt?! .... mit einem Match gegen die CoE später in der Show. Da konnten beide überraschend gut mithalten und haben das Match lange ausgeglichen gestalten können - freut mich, dass es beide noch auf die Card von FM schaffen! Das Gauntlet Match wird insgesamt nochmal sehr stark aufgebaut und gehypt in der Show. Später das Soul Hunters Segment, die Promo von Moore und Ace, am Ende der Brawl aller Teams nach dem No Contest, ganz toll gemacht. Ich hoffe O'Brien und Stone stehen heute Abend mit den Titeln da, wäre der Hammer :love:

- Blackmaster siegt gegen Sharpe, wird weiter aufgebaut und erhält wenig später sein Titelmatch gegen Houston :O Gusic alias Mr. Unbekannt setzt seinen Plan also direkt um.... Houston vs Blackmaster... starkes Match. Zwar ohne Aufbau, aber vor dem Hintergrund von letzter Woche um Gusic und auch Xander, sehr interessant.... Titelwechsel vorstellbar..... HYPE!

- Houston vs Joka war stark. Der Eingriff von Cereese war stark geschrieben, kam aber ehrlich gesagt jetzt nicht sooo überraschend. Dennoch weiter auch Spannungen zwischen Cereese und Joka. Bin gespannt, ob beide bei FM im TV Championship Match zwischen Houston und Blackmaster eingreifen werden oder überhaupt keine Rolle spielen werden. Cereese will ja unbedingt ihren Titel zurück, die Beziehung zu Joka ist auch nicht die beste, also hier haben wir ne spannende Zeit vor uns bei und nach FM :D

- die PK von Crusher und Black hat Spaß gemacht und das Match nochmals gehypt. Mir hat es gefallen, dass Crusher am Ende einräumt, dass er BJ nicht unterschätzen darf und auch nicht wird. Schönes Segment, ich freue mich auf das Match und hoffe, dass Crusher verteidigt.

- Und zum Abschluss ein Vertragsunterzeichnungs Segment um den WFE World Titel OHNE Chaos. Kurz und knackig, das war überraschend 😂 McStorm kam aber richtig cool rüber, hat mir gefallen und mich kurz denken lassen, dass er doch bitte den Titel verteidigt^^

noch 2,5h..... HYPE :D :D

Gesamtnote der Show: 2
Segment der Show: PK Crusher/BJ Black
Superstar der Show: Willie McStorm
Match der Show: Houston vs. Joka
OMG-Moment: Attacke von Cereese
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
So, ein kleines bisschen was nachzuholen habe ich ja noch. Doof, dass da der PPV schon war, aber es ging leider nicht früher.

Ich fand es nicht schlecht, dass man Richy auch noch irgendwie die Chance gab auf die Card vom PPV zu kommen. Er kommt alles in allem ja recht gut an, da passt das schon. Dass er gemeinsam mit Janni van Heisen aber nicht die grössten Chancen hatte, war natürlich abzusehen.

Sharpe gegen Blackmaster war ein gutes kurzes Match. Mit Blackmaster natürlich der richtige Sieger, da er ja bei FantasyMania um den Titel antreten durfte.

Das darauf folgende Backstage Segment mit Carlisle und Gusic passte mMn auch ganz gut. Gut und logisch erklärt, wie Gusic Blackmaster das Titelmatch eingebracht hat.

Nun das Segment der Soul Hunters. Ich fand es wirklich sehr unterhaltsam. Gerade der Teil mit Blackmaster und Grant war super. Für mich ist das Team immer noch sehr unterhaltsam und hat viele lustige Elemente drin. Finde auch das Detail gut, dass dann Sato und Stone eher die sind, welche die Spassvögel darstellen, während O'Brien dann doch eher der ernstere Part ist.

Match 2 war dann von mir, deswegen da keine Wertung. Nur kurz auf die Kritik eingegangen, dass die Claws deutlicher hätten gewinnen sollen. Ja, hätte man machen können, aber so wäre das Match deutlich kürzer geworden und hätte weniger Spannung gehabt. Aber dennoch stehen hier die Claws mMn stärker da. Janni hat keinen einzigen Move wirklich durchgebracht. Und Richy konnte nur durch seinen Low Blow und seinem Eye Poke etwas erreichen, mit anderen Worten nur durch unfaire Mittel.

Als nächstes wieder eine gute Promo von Moore. Die sind eigentlich immer gut, gut auf das Tag Team Match eingegangen. Passt so.

Joka gegen Houston wr für mich das Match des Abends. Houston wird Cereese und Joka wohl nicht so schnell los. Mit dem DQ Finish kann ich hier sehr gut leben. Houston als Champion sollte nicht verlieren und auch Joka vor dem PPV eine Niederlage zu geben wäre nicht notwendig gewesen. Allerdings wenn jemand hätte verlieren müssen, dann Joka. Joka scheint sich nun wohl doch etwas für seine Siege und Niederlagen zu interessieren. Bin nun gespannt, wie das nach FantasyMania weiter geht, dazu aber mehr beim PPV dann.

An der Pressekonferenz habe ich zum Teil auch mitgewirkt, daher verliere ich dazu nicht sehr viele Worte. Das drumherum, also wie die Pressekonferenz aufgebaut war und natürlich die Antworten von Jake Crusher, dass stammt von Alex und mir hat dieser Teil wirklich sehr gut gefallen. Blacks Antworten kamen von mir daher auch nicht mehr dazu.

Der Main Event war dann wieder von mir, daher kein Kommentar.

Main Segment war gut gemacht. Kurzes und knappes Vertragsunterzeichnungssegment, starke Herangehensweise von McStorm und ein guter Abschluss der Show.

Alles in allem gute Show.

Gesamtnote der Show: 2
Segment der Show: Soul Hunters
Superstar der Show: Willie McStorm
Match der Show: Houston vs. Joka
OMG-Moment: Cereese attackiert Houston mit einem Stuhl
 
Oben