Unleashed 6

WFE

Midcard
Der Trailer der Show, untermalt vom Unleashed Theme beginnt und wir sehen, auf welche Matches wir heute gespannt sein dürfen. So wird die Show heute ganz im Zeichen des ersten WFE PPVs nach dem Return der Promotion, denn nächste Woche ist es Zeit für WFE REVIVAL und es sind noch einige Plätze auf der Card zu vergeben. So werden heute noch vier Plätze für das WFE Revival Match, ein Fatal 4 Way Match beim PPV vergeben und ein dritter Teilnehmer für das Television Championship Match gesucht.
Im ersten Match geht des um den ersten freien Platz bei REVIVAL und es trifft der geheimnisvolle Blackmaster auf die bezaubernde Natalie Brooks. Schönheit oder Dunkelheit, was werden wir beim PPV zu sehen bekommen?
Im zweiten Match stehen sich Billy „The Kid“ Sharpe und Ruthless John Grant gegenüber und werden versuchen ihren Platz im Fatal 4 Way Match zu beanspruchen. Es wird sich zeigen, ob Billy das Zeug dazu hat, die körperliche Überlegenheit von Grant durch Geschick und Technik auszugleichen.
Anschließend treffen Mantis und Sebastian Stone aufeinander. Nachdem Mantis letzte Woche eine schwere Niederlage gegen seinen ewigen Rivalen Willie McStorm hinnehmen musste wird sich nun zeigen, ob er diese bereits verarbeiten konnte und ob er oder Heisenberg es zu REVIVAL schaffen werden.
Danach ist es dann an der Zeit für Triple Threat Action und Houston, Joka und The Metal werden versuchen sich eine Chance auf die Television Championship von Cereese zu sichern.
Im Main Event werden wir dann BJ Black, den Lord of Pirate, gegen Haruto Sato, der zuletzt düstere Ankündigungen machte, dass alles nun erst beginnen werde, machte, zu sehen bekommen und damit den letzten Platz auf der PPV Card besetzen.
Enden wird die Show heute allerdings nicht mit Wrestling sondern mit der Vertragsunterzeichnung zum WFE World Championship Match zwischen John Marsten und Willie McStorm. Und wir alle wissen, dass Vertragsunterzeichnungen ihre ganz eigene Dynamik haben können.


Wir schalten zunächst einmal Backstage, wo Bryan Gusic an seinem Tisch sitzt und offensichtlich auf jemanden wartet. Da klopft es auch schon vernehmlich, Gusic bittet seinen Gast herein und WFE Security Chef Darius Xander erscheint in der Tür. Wie fast immer in Jeans, schweren Stiefeln und einem dunkelgrauen Under Armor Shirt, dass seinen Muskeln kaum Stand zu halten scheint verdunkelt er den Raum. Gusic bedeutet ihm, die Tür hinter sich zu schließen, was der Amerikaner auch umgehend tut.
Xander, sie müssen etwas Geschäftliches für mich erledigen.“ Gusic redet hastig und schnell, während sein Gesprächspartner allerdings recht entspannt zu sein scheint, sein neuer Auftrag ihn aber wohl auch nicht richtig begeistert, denn er verzieht gelangweilt das Gesicht.
Bryan, ich bin hier der Sicherheitschef, nicht ihr Hampelmann, fragen sie Carlisle, wenn sie was brauchen, ist doch sein Job.“
Nun wird der Gesichtsausdruck des WFE Vice Presidents finsterer: „Ich bezahle aber ihnen einen Haufen Kohle dafür, auch die etwas delikateren Aufträge für mich zu erledigen. Dafür hat Herr Carlisle wohl kaum das Format.“
Xander zuckt die Achseln:
Dann mal raus damit, was brauchen sie?“
Gusic beugt sich vor und stützt sich mit den Ellenbogen auf dem Schreibtisch ab.
Meine Geschäftspartner und ich sind zu dem Schluss gekommen, dass es deutlich besser für unsere Geschäfte und Einnahmen wäre, wenn John Grant heute gegen Billy Sharpe gewinnen würde und damit bei REVIVAL auftreten könnte. Der große böse Grant lässt sich einfach besser vermarkten als Sharp. Also sorgen sie bitte dafür, sie finden sicherlich einen Weg.“
Der Sicherheitschef verzieht das Gesicht und schüttelt missbilligend den Kopf:
Bryan, Bryan, Bryan, sie manipulieren doch wohl nicht ihre eigene Show?“ Bevor Gusic antworten kann fährt er aber fort: „Aber mal im Ernst, Grant ist doch sowieso Favorit, der ist zwar geistig auf dem Niveau Bananenbieger, aber ein paar PS mehr als dieser kleine Fatzke hat er dann doch.“
Sie sind nicht hier um mit mir zu diskutieren, sie sollen das erledigen. Und wenn sie es wissen wollen, Grant wird mir zu leicht Opfer seiner Aggressionen, also gehe ich lieber auf Nummer sicher.“ Gusic wirkt jetzt leicht erzürnt, wovon sich Xander aber nicht aus der Ruhe bringen lässt.
Bryan, ich versuche sie nur taktisch zu beraten, vielleicht wäre ein unauffälligeres Vorgehen klüger, aber sie sind der Boss, ich kümmer mich drum.“
Damit lässt Xander einen zufrieden dreinblickenden Gusic hinter seinem Schreibtisch zurück und verlässt den Raum.


In der Halle macht sich nun Blackmaster auf den Weg in den Ring. Die Fans heißen ihn nicht gerade willkommen, doch das scheint diesem nicht viel auszumachen. Er wirkt wie immer geheimnisvoll und leicht unheimlich, scheint sehr konzentriert zu sein. Im Ring angekommen wartet er nun auf seine Gegnerin.
Bei dieser handelt es sich um Natalie Brooks und die New Yorkerin wird von den Fans jubelnd in der Halle begrüßt. Heute wird sie einmal nicht von ihren Verehrern begleitet, da diese sich wohl auf ihre eigenen Matches vorbereiten müssen. Nichts desto trotz scheint sie absolut heiß auf dieses Match und auf ihren Platz auf der PPV Card zu sein.
Als beide Gegner im Ring stehen vergewissert sich der Ringrichter kurz, dass es losgehen kann und eröffnet dann das erste Match des Abends.

1. Match
Blackmaster vs. Natalie Brooks

Natürlich ist Blackmaster hier körperlich leicht überlegen, doch Natalie Brooks ist bisher noch nie vor so einer Herausforderung zurückgeschreckt. Und Blackmaster ist ja auch nicht gerade ein Heavyweight, weshalb Brooks ihn nun auch schon attackiert. Mehrere schnelle Kicks treffen sein rechtes Bein, dann dreht sich Brooks blitzschnell in ihn hinein und erwischt ihn mit einem harten Uppercut. Blackmaster taumelt überrascht zurück und Brokks legt sofort einen Pele Kick nach, der ihren Gegner unter dem Jubel der Fans mit dem Rücken zuerst in die Seile stolpern lässt. Dort hält er sich allerdings fest und reißt das Bein hoch, als Natalie auf ihn zu kommt, aber diese hat den Braten gerochen, packt sich den erhobenen Fuß und tritt Blackmaster von unten gegen die Oberschenkelrückseite. Der Master of Darkness keucht auf und steht gerade nur auf einem Bein, als ihm Brooks das Knie in den Magen rammt, sich seinen Kopf schnappt und ihn mit ihrem DDT auf die Matte knallt. Cover...1...Kickout!
Puh, Brooks legt hier los wie die Feuerwehr und spätestens jetzt sollte Blackmaster vorsichtig sein. Brooks zieht ihren Gegner schnell wieder auf die Beine und erneut setzt es schnelle Kick gegen die Oberschenkel. Plötzlich kann Blackmaster aber das Bein seiner Gegnerin abfangen, zieht es ihr weg und will den Sharpshooter ansetzen, doch Brooks bäumt sich auf und stößt ihn weg. Wieder landet er in den Seilen, aber dieses Mal nimmt er den Schwung mit und erwischt Natalie mit einem schönen Slingblade! Natalie bleibt kurz benommen auf der Matte liegen und zieht sich dann aber schon wieder an den Seilen auf die Beine. Doch genau darauf hat Blackmaster gewartet, nimmt Anlauf und slidet auf sie zu, nur um sie dann mit dem Sliding German Suplex unsanft auf die Matte zu befördern. Sofort klettert er zurück in den Ring und wirft sich ins Cover...1...2...Kickout!
Natalie Brooks gibt hier nicht auf, die Chance auf die Teilnahme am PPV REVIVAL lebt weiterhin. Blackmaster scheint sich ein wenig zu ärgern, wobei man sich da nicht sicher sein kann und er steht auch schon wieder im Ring und wartet darauf, dass sich Brooks langsam wieder aufrappelt. Kaum steht sie wieder, schnappt er sich die junge Dame und bringt sie mit einem Snap Suplex auf die Matte, nur um sofort einen Standing Moonsault nachzulegen, doch im letzten Moment zieht Brooks ihre Knie ein und Blackmaster landet mehr als unsanft auf diesen. Er rollt sich mit Schmerzen durch den Ring und jetzt kommen beide Kontrahenten nur langsam wieder auf die Beine. Brooks ist allerdings ein wenig schneller als ihr Gegner, schnappt ihn sich und verpasst ihm einen Swinging Neckbreaker, der ihn gleich wieder auf den Boden der Tatsachen befördert. Nun nutzt Brooks die kleine Pause, um wieder zu Atem zu kommen, denn Blackmaster wirkt jetzt angeschlagen und kann sich erneut nur langsam wieder aufrappelt. Kaum steht er wieder, rauscht die New Yorkerin mit einem Bycicle Kick auf ihn zu, doch Blackmaster kann sich ducken und steht nun hinter seiner Gegnerin. Diese fährt zu ihm herum und kassiert umgehend einen Dropkick mitten ins Gesicht. Aber der hält sie nicht lange auf der Matte, sie springt wieder auf die Beine, aber im gleichen Moment springt Blackmaster auf das zweite Ringseil und fliegt ihr mit einem Springboard Crossbody entgegen...und da zeigt Natalie Brooks plötzlich den Superkick und pflückt ihn damit aus der Luft. Unter dem tosenden Jubel der Fans geht sie ins Cover...1...2...Kickout!
Wütend schlägt Natalie auf die Matte, packt sich aber gleich wieder ihren Gegner, zerrt ihn auf die Beine und bringt sich hinter ihm in Position für den German Suplex Pin, doch da hämmert ihr Blackmaster denn Ellenbogen auf die Nase, befreit sich aus dem griff, wirbelt herum und trifft Natalie mit einem Spinning Heel Kick an der Schläfe. Benommen geht sie zu Boden, Blackmaster holt tief Luft und dann springt er auch schon zum Fear Typhoon, seiner Standing twisted Shooting Star Press, ab… und der sitzt! Cover...1...2...3!

Sieger via Pinfall: Blackmaster!


Wow, auf einmal kann Blackmaster hier noch blitzschnell zuschlagen und sichert sich damit den ersten Platz im WFE Revivalmatch beim gleichnamigen PPV. Natalie sitzt angeschlagen und enttäuscht im Ring, während ihr Gegner sich regungslos wieder auf den Weg in den Backstage Bereich macht.


Dort schalten wir nun auch hin und sehen Billy „The Kid“ Sharpe auf dem Weg in den Ring, als ihm plötzlich zwei Sicherheitsmänner den Weg versperren. Da ertönt auch schon in seinem Rücken die Stimme von Darius Xander:
Billy, wir müssen was bereden.“
Billy dreht sich überrascht um: „Klar, Herr Xander, was gibt es denn?“
Als Xander dann weiterspricht, verfliegt die gute Laune des jungen Wrestlers allerdings
Weißt du, es wäre besser, wenn du heute nicht gewinnen würdest, mach einfach dein Match, aber am Ende bleib liegen, es ist besser wenn die großen Kaliber beim PPV antreten. Für Jobber ist da dieses Mal leider kein Platz auf der Card.“
Billy schaut Xander völlig baff an und braucht einen kleinen Moment, bis er antworten kann:
Was? Ich soll absichtlich verlieren? Niemals, der bessere gewinnt, an sowas beteilige ich mich nicht. Was sollen denn meine Fans von mir denken? Das kann ich ihnen nicht antun, sie verdienen Bestleistungen von mir. Und ich würde auch Natalie niemals so enttäuschen, sorry, aber da müssen sie sich jemand anderen suchen.“
Billy wirkt sehr entschlossen und zielstrebig, doch Darius Xander zuckt nur die Achseln meint dann leise: „Ach Billy, ich hatte gehofft du würdest nicht so dumm sein.“
Xander nickt seinen Beiden Leuten zu, die packen Sharpe blitzschnell an den Armen und schleudern ihn auf ihren Boss zu, der macht ebenfalls zwei Schritte auf Billy zu und streckt ihn mit einer brutalen Clothesline nieder! Billy überschlägt sich fast in der Luft und knallt mit dem Hinterkopf auf den Boden des Flurs. Sofort packen ihn die beiden Sicherheitsmänner erneut und zerren ihn wieder auf die Knie, da kommt Xander auch schon wieder angerauscht und tritt ihn mit einem harten Running Kneestrike nochmal um. Billy liegt regungslos am Boden und der hünenhafte Sicherheitschef baut sich über ihm auf, packt ihn, wuchtet ihn ansatzlos hoch und schmettert ihn mit einer spielend leichten Lift Up Powerbomb auf eine der Materialkisten, die im Gang herumstehen. Billy wird halb in diese einmassiert und Xander stellt sich über ihn, packt ihn an den Haaren, beugt sich zu ihm vor und zieht ihn zu sich heran, sodass er ihm ins Ohr flüstern kann. Grade so fangen die Mikrofone ein, was er sagt: „So Billy, da wir uns ja so schnell einig geworden sind, sei ein artiger Junge, geh in den Ring und mach brav deinen Job.“
Damit lässt er ihn achtlos fallen und Billy sackt wieder in sich zusammen. Während Xander sein Shirt zurecht rückt und sich zum Gehen wendet, gibt er seinen Männern noch schnell Anweisungen: „Schafft ihn zur Bühne und haucht ihm wieder ein bisschen Leben ein, dass er es zumindest bis in den Ring schafft und die Ringglocke noch erlebt.


Anderer Orts im Backstage Bereich sehen wir Ruthless John Grant, der in seinem Ringgear ebenfalls auf dem Weg Richtung Halle ist. In einem langen Flur kreuzt allerdings plötzlich Blackmaster, noch leicht verschwitzt von seinem Match, seinen Weg und sofort ist Grant auf 180.
Dass du es wagst, mir unter die Augen zu komme, du kleine Ratte!“
Hey, noch hast du doch gar nicht verloren, du musst erst nach deinem Match sauer sein, wenn du es wieder verkackt hast, so wie letzte Woche...“ Blackmaster wirkt gleichgültig und will seinen Weg fortsetzen, doch jetzt ist Grant kurz davor, auszurasten.
Wie letzte Woche?! Mein linker Bizeps alleine ist größer, als du es bist, ich hatte dieses Match im Griff, ich hätte den Pisser mit meinem Package Pildriver vernichtet, aber du Stück Scheiße konntest das ja mit deinem mickrigen Ego nicht vereinbaren. Erbärmlich nenne ich das!“ Kaum hat Grant zu Ende geschrien, wendet sich Blackmaster ihm nun doch wieder zu:
Dein Bizeps mag ja groß sein, aber dein Hirn ist anscheinend genauso klein wie dein linkes Ei. Ich hab dich durch dieses Match getragen, mit meinem Mastermind und meinem genialen Matchplan, aber du undankbare Hohlbratze willst dann am Ende den Sieg einfahren, vergiss es. Dass ich mich überhaupt mit dir abgeben muss… Geh lieber da raus und lass dir von dem kleinen Jungen deinen fetten Arsch versohlen, so weit wie ich schaffst du es ja doch nicht.“
Bevor Grant noch irgendwas sagen kann, wendet sich Blackmaster ab und verschwindet in einem Seitengang. Wütend schreit ihm der Hüne hinterher:
Das ist noch nicht vorbei! Ich kriege dich!“
Und damit schalten wir nun in die Halle.

Dort ertönt nun auch schon die Einzugsmusik von John Grant und dieser kommt schnellen Schrittes auf die Rampe und marschiert in den Ring. Sein Kopf ist bereits hochrot und er scheint etwas zu schwitzen, offensichtlich hat er hier deutlich Aggressionen abzubauen.
Billy Sharpe dagegen kommt nur langsam in den Ring, scheint angeschlagen zu sein und muss sich mehrfach stützen, bevor er langsam zwischen den Seilen hindurch klettert. Grant geht das alles nicht schnell genug und unter den wütenden Rufen der Fans bedeutet er seinem Gegner, sich gefälligst zu beeilen. Noch lauter werden die Fans, als er sich, als Sharpe durch die Seile klettert, auf diesen stürzt und ihn in den Ring zerrt. Sharpe selbst kann sich dagegen kaum wehren, aber der Ringrichter geht dazwischen und verweist Grant in seine Ringecke. Dann wendet er sich Billy zu, der sich am obersten Seil festhalten muss und fragt ihn, ob er überhaupt antreten könne. Billy nickt nur matt, der Ringrichter scheint nicht überzeugt, eröffnet aber das Match.

2. Match
Ruthless John Grant vs. Billy „The Kid“ Sharpe

Sofort stürmt Grant auf Sharpe zu, der immer noch wackelig auf den Beinen steht, und schickt ihn mit einem Running Shoulder Block auf die Matte. Sharpe rappelt sich nur langsam wieder auf, ist zurück auf einem Knie, da klatscht ihm Grant seinen mächtigen Forearm auf den Rücken und sofort landet Billy wieder auf der Matte. Erneut versucht er sich hoch zu kämpfen, doch Grant wartet nur kurz, bis er wieder auf einem Knie ist und lässt ihn erneut den Forearm spüren. Das ganze wiederholt sich dann noch einmal bis Grant grinsend wartet, bis sich sein Gegner endlich erhoben hat. Kaum taumelt Sharpe wieder durch den Ring, sammelt ihn Grant auch schon wieder auf, wuchtet ihn hoch und knallt ihn mit einem Backbreaker auf sein Knie, hält ihn fest, zeigt einen zweiten Backbreaker, hält ihn immer noch fest und wuchtet ihn mit einem Fall Away Slam durch den Ring. Billy landet hart auf der Matte und man mag Mitleid mit ihm haben und hoffen, dass es endlich vorbei ist, aber John Grant scheint gefallen daran gefunden zu haben, mit seiner Beute zu spielen. Grinsend winkt er Billy zu und bedeutet ihm, endlich wieder aufzustehen, doch dieser kriecht nur langsam zu den Seilen und das dauert Grant anscheinend zu lange, der seinen Gegner schon wieder packt und ihn mit einem Gutwrench Slam, wie einen nassen Sack durch den Ring wuchtet. Billy liegt nun an den Seilen und zieht sich langsam an diesen wieder auf die Beine.Grant guckt sich das Schauspiel an und geht dann wieder auf seinen Gegner los, Billy mobilisiert all seine Kräfte und rammt Grant denn Ellenbogen ins Gesicht, einmal, zweimal, dreimal, doch da lacht Grant nur, packt Billy von hinten und knallt ihn mit einem German Suplex erneut auf die Matte. Und nun hat der Hüne wohl genug, sammelt seinen Gegner wieder ein, bringt ihn in Position für den Running Package Piledriver und hämmert ihn auf die Matte! Lässig geht Grant ins Cover...1...2...3!

Sieger via Pinfall: Ruthless John Grant!


Mit einem fiesen Grinsen reckt Grant seine mächtige Faust in den Himmel, ignoriert die Buhrufe der Fans, wirft Billy Sharpe, der regungslos im Ring liegt, einen verächtlichen Blick zu und verschwindet Richtung Backstage Bereich. Im nächsten Moment eilt schon das medizinische Personal herbei, um sich um Sharpe zu kümmern und bildet eine Traube um ihn herum.


Unter lauten Buhrufen kommen, nachdem der Ring geräumt wurde, die neuen WFE Tag Team Champions, die Claws of Essex in den Ring. Dexter Fowler und Jack Sharp tragen ihre Gürtel stolz über die Schulter geworfen und scheinen sich in der Antipathie der Zuschauer zu sonnen. Schließlich greifen sie sich aber zwei Mikrofone und wie so oft ist es Sharp, der zuerst spricht:
Tja, was soll ich sagen? Ich würde ja behaupten, ich wäre überrascht, dass Dexter und ich so schnell unser erstes Gold in der WFE gewinnen würden, aber das bin ich nicht. Wir sind allem, was uns die jämmerliche Tag Team Division dieser Promotion entgegen stellen könnte, haushoch überlegen. Da könnten wir auch gleich gegen Kinder in den Ring steigen!“
Sharp lacht gehässig, während nun Fowler sein Mikrofon erhebt:
Jack und ich sind nicht irgendwer. Wir sind die Spitze der Nahrungskette in der Tag Team Szene. In England konnte uns niemand aufhalten und auch hier in Deutschland konnte und kann es niemand!“
Die Zuschauer scheinen anderer Meinung zu sein, doch Jack Sharp lässt sich davon nicht beirren:
Bleibt nur noch eine Frage zu klären, wer will unser nächstes Opfer werden? Sonntag steht ein PPV auf dem Plan und die Tag Team Champions werden da sein, die Claws wollen Blut schmecken, also, wer traut sich?“
Kurz herrscht Ruhe in der Halle, doch dann bricht Jubel aus, denn die Themes von HFB und Janinho werden eingespielt und die beiden letzten Gegner der Claws erscheinen auf der Bühne. Janinho hält auch schon ein Mikrofon bereit:
Wisst ihr, zufällig haben wir am Sonntag noch nichts vor. Und nach meiner unglücklichen Verletzung bin ich froh, mitteilen zu können, dass ich nächstes Wochenende wieder topfit sein werde. Deshalb schlage ich vor, lasst uns doch mal sehen, ob ihr auch dann noch so überlegene Champions seid, wenn eure Gegner fit sind!“
Das Publikum jubelt und Sharp will sich gerade aufregen, als Fowler ihn zurückhält und wieder zum Mikrofon greift:
Der Trick ist doch so alt, wie das Wrestling selber, appelliere an den Stolz des Champs, damit du ein Titelmatch kriegst. Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich lachen.“
Dieses Mal ist es HFB, der spricht:
Der Trick mag alt sein, aber er funktioniert immer wieder gut, wenn es darum geht, herauszufinden, wer ein wirklicher Champ ist, und wer sich nur ängstlich hinter seinem Titel versteckt. Und meine Damen und Herren, wir wissen nun, aus welchem Holz die Claws of Essex geschnitzt sind. Sie stellen sich als großes, böses, unbesiegbares Team von Wölfen unter Schafen dar, dabei sind sie nur ganz gewöhnliche Kläffer, die durch Glück einen Gürtel ergattern und sich daran festklammern!“
Das Publikum jubelt wird dann aber von Sharp übertönt, der lautstark in sein Mikrofon brüllt: „Ihr wollt es so, ihr kriegt es so! Sonntag Abend steht es 2:0 für die Claws ihr Pisser!“
Alles weitere geht im Jubel der Fans unter.


Backstage sehen wir das Lazarett der Arena und Billy Sharpe, der gerade verarztet wird. Natalie Brooks, die selbst einiges abgekriegt hat, ist bei ihm und wirkt mehr als besorgt. Im nächsten Moment erscheint nun Houston in der Tür:
Was ist los, was ist passiert?!“
Er blickt Billy an, doch Natalie ist es, die ihm antwortet:
Billy ist angegriffen und fertig gemacht worden.“
Ja, Grant hat ihm übel mitgespielt, das hab ich gesehen“, antwortet Houston.
Natalie schüttelt aber nur den Kopf:„Nein, schon vor dem Match!“
Wie? Von wem denn das?“ Jetzt wirkt Houston etwas verwirrt und kann dem Gespräch nicht mehr folgen.
Billy ist es nun selbst, der ihm mit matter Stimme antwortet und sich sichtlich dabei anstrengen muss.
Darius Xander. Irgendwie wollte er von mir… dass ich verliere. Aber sowas geht nicht… ich gebe immer mein Bestes! Da hat er mich fertig gemacht.“
Houston wirkt erstaunt und sein Gesicht verfinstert sich nach und nach: „Keine Ahnung, was hier abgeht, aber damit kommt er nicht davon. Ich hab gleich ein Match, danach treffen wir uns wieder und besprechen, wie wir es diesem Penner zeigen, einverstanden?“
Sowohl Billy als auch Natalie nicken mit finsteren Mienen, bevor wieder in die Halle geschaltet wird.


Wir sehen ein dunkles Zimmer. Plötzlich geht ein Beamer an, der etwas an eine Wand projiziert. Eine große Silhouette verdeckt das Bild und setzt sich hin. Dadurch können die Szenen mitgeschaut werden. Eine tiefe Stimme, die der Silhouette gehört, sagt, dass er sich gerne an diesen Moment erinnert. Beim genauen Hinhören handelt es sich hierbei um The Metal. „Schon mehr als 8 Jahre her, aber es war der Schlüsselmoment für mich“, sagt The Metal und zeigt auf das Bild. Es war der 26. Mai 2012 – die Schlussmomente werden abgespielt.


WFE Unleashed #03 (Staffel 4) aus Dortmund/Deutschland (26.05.2012) schrieb:


[…]der Riese dreht die Situation wieder um, nimmt Beetlejuice im Aufstehen auf die Schultern und hämmert ihn mit dem Meat meets Metal mit voller Wucht auf die Matte des Ringes!…1…2…3…
Wir haben einen neuen Television Champion!!!

Wow, wer hätte hier mit einem Sieg von The Metal gerechnet. Die ganze Zeit war er durch seine Verletzungen aus der letzten Woche kaum aktiv und trotzdem hat sich heute gezeigt, dass in ihm eine Menge Power steckt, die für jeden Gegner das Ende bedeuten kann, wenn er sie rauslässt. […]
Da war er, mein erster Titelgewinn“, philosophiert The Metal vor sich hin. „Diesen Moment, egal welchen Titel zu gewinnen, wird man nie vergessen. Doch wie schon gesagt, dies war nur der Beginn…


WFE Unleashed #03 (Staffel 5) aus Bremen/Deutschland (23.09.2012) schrieb:


[…] da packt ihn Metal plötzlich mit hohem Tempo, dreht ihn auf seinem Oberkörper auf den Rücken, schlingt die Beine zu einer Bodyscissor um ihn und setzt den Sleeper an – der Metal Lock ist eingerastet!! Die Fans toben im Hintergrund, entweder vor Anfeuerung für den Iron Man oder für Metal, während sich der Iron Man nun mit letzter Kraft windet und windet, doch sein körperlich überlegener Gegner hat ihn felsenfest umklammert und steckt all seine Kraft in seinen Aufgabegriff!! Iron Mans Bewusstsein scheint zu schwinden und seine letzte verbliebene Kraft nutzt er jetzt nur noch, um schwach abzuklopfen!!! Das gibt es doch nicht, wir haben einen neuen Television Champion!

Sieger via Submission und neuer Television Champion: The Metal

The Metal wirft seinen Gegner kraftlos von sich und atmet ermattet durch – dieser Titelgewinn hat ihm alles abverlangt! Wie es Chris Cash Staffeln vor ihm fertigbrachte, ist auch The Metal nun ein zweifacher TV Champion und das hat er sich nach diesem Match definitiv verdient. […]

Zum Vergrößern anklicken....
Nicht viele haben diese Errungenschaft zur Realität werden lassen. Zweifacher TV-Champion. Seitdem hatte ich die European Championship, war Teil des Wonderlands… und nun bin ich wieder hier. Nachdem mein Versuch sang- und klanglos gescheitert ist, die European Championship wiederzuerlangen, muss ich ansetzen, wo ich damals den Erfolg hatte – die TV Championship.“ The Metal macht den Beamer aus und schaltet das Licht im Raum an. Wir sehen, dass es sich um sein Zimmer mit verschiedenen Championship-Belts handelt. „Ausgabe 8 ist in der wunderbaren Stadt Paderborn. Meiner zweiten Heimat. Geeigneter Ort für die Feier des Dreifach-Champs?“ fragt The Metal in einem verschmitzten Ton. „Zunächst muss ich diesen verrückten Joka und Houston, die Stadt hatte ich noch nie leiden können, schlagen. Danach muss Cereese ihrem Titel Au Revoir sagen und der werte van Heisen wird wieder ausgeknockt – doch dieses Mal durch meinen Kinkozu.“ The Metal steht auf, sieht direkt in die Kamera und sagt „Vergesst niemals, Everything is breakable, except the Metal!“. Eine Hand verdeckt die Kamera und es wird zur nächsten Szene gewechselt.
 

WFE

Midcard
Wir hören Deadman’s Hand und den Motorsound einer Harley-Davidson, was uns sagt, dass der ehemalige World Champion Mantis zum Ring kommt. Die Niederlage von letzter Woche scheint ihm noch in den Knochen zu liegen und so fährt er etwas grimmig reingucken zum Ring. Von den Fans wird er mit Begeisterung empfangen, was ihn aber nicht aufzumuntern scheint. Nachdem er sein Bike abgestellt hat und in den Ring gestiegen ist, hören wir die Ice Nine Kills und der Chemiker aus München betritt die Arena. Offensichtlich kann das Publikum ihn immer noch nicht leiden, denn sie reagieren mit lauten Buhh-Rufen auf Sebastian Stone. Dieser schreitet jedoch unbeeindruckt in seinem schwarzen Laborkittel zum Ring. Kaum hat Stone diesen betreten läutet auch schon die Glocke zum Kampfbeginn.

3. Match
Singles Match
Mantis vs. Sebastian Stone

Ohne zu zögern, stürmt Mantis auf Stone zu, welcher den Amerikaner ins Leere laufen lässt, doch Mantis nutzt die Chance, um mehr Schwung in den Seilen zu holen. Mit Vollspeed geht es zurück auf Heisenberg zu, welcher sich gerade erst umdreht und dadurch hart von Mantis Spear umgenietet wird. Stone geht zu Boden und die Atemluft weicht aus seinen Lungen, der Biker stellt sich wieder hin und schaut auf seinen Gegner nieder. Das Publikum ist völlig aus dem Häuschen und feuern Mantis an. Dieser schnappt sich den am Boden liegenden Münchner und wirft ihn in die Ecke, dort verpasst der Amerikaner seinem Gegner ein paar Faustschläge in die Bauchregion. Mit einem Whip-in verfrachtet der Biker den Chemiker in die gegenüberliegende Ecke und setzt mit einem Cornorsplash nach. Erschöpft von den Attacken sackt Sebastian Stone zu Boden. Als wäre er ein Sack Kartoffeln schnappt sich Mantis den zehn Zentimeter kleineren Mann und wirft ihn einmal Quer durch den Ring, dann wartet er darauf das sich der Chemiker erhebt um den Mantis Kick, seine Variante des Drive-by Kicks, zu zeigen. Recht lange lässt Heisenberg sich zeit, um sich wieder aufzurappeln, langsam wird der ehemalige World Champion schon ungeduldig. Endlich hat Stone die richtige Höhe für den Mantis Kick. Der Biker rennt los, doch Stone springt schnell auf und kontert mit dem Superkick, welcher Mantis von den Beinen holt. Doch Stone nutzt die Zeit nicht, um sich zu erholen, er klettert lieber auf die Ring Ecke und als Mantis wieder steht verpasst er ihm einen Diving Shotgun Dropkick genau auf die Brust. Hart getroffen knallt der Ex-Champ auf die Matte, aber auch an Stone geht der Move nicht spurlos vorbei und so bleiben beide erstmal kurz liegen.
Dann richten sie sich beide langsam wieder auf, Stone hat erkannt, dass er den größeren und schwereren Mantis am besten mit Flugmanövern in die Knie zwingen kann, also sucht er wieder den weg auf das Top-Rope. Schnell erkennt Mantis was Heisenberg vorhat und als der Münchner wieder auf der Ecke steht, schmeißt sich der Biker in die Seile, wodurch Stone unsanft auf dem Turnbuckle landet. Schnell geht Mantis zu seinem Gegner und hebt ihn zu einem Superplex, doch Stone kann sich mit Schlägen gegen den Oberkörper aus dem Griff befreien. Mit einem Stoß bringt er den Amerikaner wieder auf die Matte und greift ihn mit einem Diving Meteora an. Der Move geht durch und Stone geht ins Cover. 1 Kickout. So leicht lässt Mantis sich nicht pinnen und Stone gibt nicht so schnell auf. Er läuft in die Seile und will dem Amerikaner noch einen Shotgun Dropkick verpassen, doch dieser dreht sich zu Seite und verwandelt den Dropkick in einen Backbreaker, indem er Heisenberg abfängt und auf sein Knie hämmert. Der Chemiker schreit laut auf und windet sich am Boden, Mantis geht in die nächste Ecke und wartet ab. Als sich Stone wieder auf die Knie erhoben hat, sieht er auch schon Mantis anstürmen der ihm den Mantis Kick verpasst, diesmal kann Stone nicht ausweichen und bekommt die voll Breitseite. Mantis setzt zum Cover an. 1…2… Kickout.
Gerade noch so kann der Chemiker seine Schulter hochreißen. Die Fans sind enttäuscht da sie Mantis schon als Sieger gesehen haben. Der ehemalige Champion will es jetzt beenden und nimmt den Münchner zum American Destroyer. Doch als er ihn hochheben will, wehrt sich Stone nochmal und kann sich befreien. Mit ein zwei Schlägen drängt er Mantis zurück und setzt noch einmal zum Superkick an, allerdings schnappt sich der Biker den Fuß nur und setzt zum Mantis Lock, einen Ankle Lock, an. Stone schreit auf und knallt mit dem Oberkörper auf die Matte, sein Fuß ist fest in den Händen von Mantis. Mit aller Kraft wehrt sich der Chemiker und krabbelt in die Richtung der Seile, doch immer, wenn er näher an die Seile kam der Amerikaner ihn wieder in die Ringmitte. Dann versucht Stone sich aus dem Griff zu winden, doch Mantis ist ihm immer einen Schritt voraus und kann den Griff halten. Letztlich sieht Heisenberg keinen Ausweg mehr und klopft ab.

Sieger via Submission: Mantis!


Das Publikum jubelt Mantis zu, dieser löst den Griff und hebt die Arme zum Jubeln hoch. Der Referee nimmt die Hand des Siegers und erklärt ihn nochmal offiziell zu diesem. Dann steigt Mantis aus dem Ring, auf sein Bike und verlässt die Halle. Stone rollt sich aus dem Ring und humpelt niedergeschlagen in den Backstagebereich.


Als nächstes werden wir nun das letzte Woche angesetzte Triple Threat Match um einen Platz im Televsision Championshipmatch nächste Woche bei WFE REVIVAL sehen. Dort werden aktuell Championesse Cereese und Janni van Heisen, dessen Titelmatch letzte Woche aufgrund eines Stromausfalls seiner Meinung nach unfair war, aufeinander treffen. Der Sieger des folgenden Matches bekommt nun ebenfalls einen Platz in diesem Match und damit die Chance, sich zum Television Champion zu krönen.


Lauter Jubel ertönt bei den Klängen von Enter the Darkness. Der Jubel wurde direkt noch lauter als The Metal die Bühne betritt. Auf dem Weg zum Ring klatscht er mit einigen Fans ab. Als er vor dem Ring steht, blickt er konzentriert in jenen, steigt auf den Apron und betritt den Ring. Zwei Mal konnte er den Television Titel bereits sein Eigen nennen. Mit diesem Match könnte er die Chance haben, ihn sich ein drittes Mal zu sichern. Metal streckt einen Arm in die Höhe, für was er noch einmal Jubelrufe zu hören bekommt.
Zur einer Zirkusmusik betritt Joka die Halle. Dieser wird wie letzte Woche vom Publikum sehr gemischt begrüsst. Mit breitem Grinsen legt der Psycho Clown seinen Kopf schräg auf seine Schultern und bewegt sich langsam in die Richtung des Ringes. Währenddessen verwandelt sich die Zirkusmusik in Devil in I. Er grinst zu Metal in den Ring, doch dieser möchte sich von Joka nicht gross beeinflussen lassen. Joka rollt sich direkt in den Ring und begibt sich in die Ecke gegenüber von Metal und grinst ihn weiterhin an.
Die Reaktionen werden schlagartig positiver, als Also sprach Zarathustra erklingt. Nebel verteilt sich über der Rampe und aus dem Boden fährt Houston hervor. Houston steigt vom Podest, seine Musik verwandelt sich in eine Metal Version von Rocket Man und er blickt sich im jubelnden Publikum um. Konzentriert macht er sich auf dem Weg zum Ring und hatte vor allem ein Auge auf Joka. Dieser grinst ihm nur hämisch entgegen. Er verstaut seine Sonnenbrille in seiner Jackentasche und streift sich jene ab. Er übergibt sie einem Crewmitglied und slidet in den Ring. Er will gar nicht lange fackeln und sich mit Joka anlegen, doch der Ringrichter geht dazwischen und gibt Houston zu verstehen, dass er noch einen kurzen Moment Geduld haben muss. Widerwillig begibt sich Houston in eine neutrale Ecke und wartet auf das Signal des Ringrichters. Die Ringglocke erklingt und das Match ist offiziell freigegeben.

4. Match
TV Titel No 1. Contender
Triple Threat Match
Houston vs. Joka vs. The Metal

Das Match ist kaum freigegeben, begibt sich Houston direkt wieder auf Joka zu. Dieser grinst erst nur und möchte sich mit Houston einen Staredown liefern, doch Houston denkt gar nicht daran und packt den Clown an seinen langen grünen Haaren. Joka verzieht das Gesicht kurz, grinst aber direkt wieder zu Houston. Der Ringrichter ermahnt Houston, dass er die Haare seines Gegners loslassen soll. Houston schlägt mit einem Headbut gegen den Kopf von Joka und lässt dessen Haare los. Joka greift sich seine Stirn und beugt sich kurz vor. Houston greift sich Joka gleich wieder und hämmert ihn mit einem DDT auf den Ringboden. Der Psycho Clown greift sich direkt wieder an den Kopf, mit der anderen Hand greift er aber direkt ins Seil, damit Houston ihn nicht direkt wieder greifen kann. The Metal hat sich das ganze Schauspiel von seiner Ecke aus angesehen. Houston möchte weiterhin nicht von Joka ablassen und will ihn in die Mitte des Rings zerren, doch Joka klammert sich weiter im Seil fest, so dass er sein Vorhaben irgendwann aufgeben muss. Er dreht sich zu Metal um. Dieser hat sich gegen die Ringecke gelehnt das Geschehen weiterhin beobachtet. Als Houston auf ihn zugeht, richtet sich Metal auf und macht sich kampfbereit. Houston will sich Metal gleich zum Spine Buster greifen, doch Metal stösst Houston von sich weg. Houston möchte nicht aufgeben und packt ihn erneut, doch wieder wird er von Metal weggestossen, dieses Mal deutlich stärker. Houston möchte immer noch nicht aufgeben und will sich den Riesen erneut greifen, doch Metal überrascht Houston mit einem Firecraker (Superkick) der ihn voll am Kinn trifft. Houston geht zu Boden. Joka möchte sich das gleich zu Nutze machen und will sich für den Pin auf Houston legen, doch Metal springt dazwischen und verpasst dem Psycho Clown einen Knee Strike in die Magengrube. Joka schnappt kurz nach Luft. The Metal nimmt sich den Clown, klemmt seinen Kopf ein, hebt ihn an und schmettert ihn mit einem Falcon Arrow auf die Bretter. The Metal covert direkt. 1…zw…Kick Out!
Joka befreit sich aus dem Pinversuch von Metal. Dieser steht gleich wieder auf und sieht, dass Houston ebenfalls im Begriff war wieder auf seine Beine zu kommen. Er geht zu Houston um ihn für die nächste Aktion in Position zu bringen, doch dieser wehrt sich direkt mit ein paar Faustschlägen gegen dessen Bauch und Metal lässt Houston los. Nun greift er sich Metal wieder zum Spine Buster und bringt die Aktion durch. Houston setzt ebenfalls direkt das Cover an. 1… Joka springt dazwischen. Joka nimmt sich gleich Houston und befördert ihn gleich mit einem Keep Smiling (Jumping Complete Shot) auf den Boden. Er dreht sich gleich nach der Aktion zu Metal um und will ihn auf die Beine holen. Er will ansetzen zur Cyclone Bomb, doch auch nach zweimaligem Versuchen kann er Metal nicht hoch genug anheben. Er will umswitchen zum Keep Smiling, doch Metal hatte sich wieder genug erholt um Joka festzuhalten. Metal schlägt ein paar Mal gegen den Kopf des Clowns. Dann packt er ihn, hievt ihn hoch und donnert ihn erneut mit einen Falken Arrow auf die Ringmatte. Metal möchte zum Cover ansetzen, doch Houston ist schon wieder da und greift The Metal an. Er zieht Metal auf die Beine. Dreht ein einmal herum und springt ab zum Jumping Neckbreaker (Reverse RKO). Er setzt gleich zum Cover an. 1…2…Kick Out!
Houston lässt sich dadurch allerdings nicht aus der Fassung bringen. Er steht auf und wartet nur darauf bis sich Metal erhebt. Von der Seite sieht er Joka heransprinten, der auf ihn mit seiner Faust einschlagen will. Houston greift sich den Arm des Clowns und fängt den ersten Schlag nur wenige Zentimeter vor seinem Gesicht ab. In der Faust erblickt Houston den Schlagring, den Joka bereits schon einmal gegen ihn verwendet hatte. Wütend blickt er zu Joka, der ihn nur seltsam angrinst und laut zu lachen begann. Plötzlich zieht Joka Houston vor sich und ein Firecraker vom heranstürmenden Metal trifft erneut das Kinn von Houston. Dieser knallt auf den Boden, während Metal sich Joka zuwendet, der sein ursprüngliches Ziel war. Doch Metal wird vom Psycho Clown direkt mit einem Keep Smiling auf die Bretter geschickt. Metal rollt sich von Joka weg, während dieser direkt wieder aufspringt und nur darauf wartet bis Houston aufsteht. Langsam erhebt sich der Mann aus Washington und Joka stürmt mit den Knien voran auf ihn zu. Der Wrecking Ball Kees (Shotgun Knee Strike der Gegner in die Ringecke stösst) geht ins Ziel. Houston geht zu Boden. Joka schaut noch einmal zu Metal, welcher auf der anderen Seite des Ringes liegt und geht danach direkt ins Cover über. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Joka!


Laut lachend rollt sich Joka von Houston weg. Damit hat er sich für das Titel Match bei Revival qualifiziert. Er streckt seinen Arm in die Höhe und das Publikum reagiert sehr zwiegespalten auf den Sieger. Er legt seinen Kopf schief auf seine Schultern und blickt in das Publikum und dann zu Metal, der enttäuscht in einer Ringecke sitzt. Joka rollt sich aus dem Ring, während auch Houston langsam wieder zu sich kommt und wütend dem Clown hinterher schaut, während dieser die Rampe hoch geht.

Es geht auch sofort mit dem nächsten Match weiter, heute wird nicht lange gefackelt.
BJ Blacks Entrance Musik “Bring me to Life” setzt ein und die Halle begrüßt den Lord of Pirate mit gemischten Reaktionen. Er schreitet zum Ring und nimmt Stellung in einer Ecke ein. Nach einigen Sekunden kommt auch Sato aus dem Backstage Bereich und wird von seiner Musik zum Ring begleitet. Und so komplettiert das Mitglied von B.O.B.B.Y die Teilnehmer des heutigen Main Events. Beide machen ihre letzten Vorbereitungen und dann gibt der Ringrichter den Kampf frei.

5. Match
BJ Black vs. Haruto Sato

Zuerst laufen die beiden Kontrahenten im Ring umeinander her, ohne den Blick vom anderen abzuwenden. Sato geht zuerst in die Offensive und zielt mit einem Kick auf die Körpermitte des Gegners. Black blockt den Kick aber ohne große Schwierigkeiten ab, schubst den Japaner weg und setzt seinerseits Schläge an und drängt Sato zurück. Als sie an den Seilen ankommen, holt Sato Schwung, duckt sich unter einem weiteren Schlag weg und kommt so hinter Black. Sofort versucht Sato einen Kick ins Ziel zu bringen, doch diesmal duckt sich Black weg und greift mit einem Beinfeger an. Sato reagiert schnell genug und springt hoch. Danach geht er zwei Schritte rückwärts und auch Black greift nicht sofort wieder an. Der Matchbeginn hat ein sehr schnelles Tempo und hohe technische Qualität. Diesmal greift Black zuerst an und versucht in Sato in einen Sleeperhold zu bekommen, was der Japaner aber nicht zulässt. Sie wechseln von Wrestling Griff zu Wrestling Griff und derjenige der die Oberhand hat wechselt ständig. Gerade als es so aussieht als könnte Black Sato den Arm hinter dem Rücken verdrehen, dreht dieser sich aus dem Griff heraus und schleudert Black dann mit dem Irish Whip in die Seile. Black kommt aus den Seilen zurück und läuft in einen Dropkick von Sato. Doch damit will es Sato nicht bewenden lassen. Er bringt den Lord of Pirate wieder auf die Beine, packt ihm am Nacken und befördert ihn mit dem Rücken in die Ecke. Dann nimmt er anlauf und will mit seinen angezogenen Knien in Blacks Gesicht springen, doch dieser verschwindet gerade noch früh genug aus der Ecke sodass Sato ins leere springt. Black setzt sofort einen Neckbreaker gegen den in den Seilen hängenden Sato an. Danach folgt direkt eine Beinschere um Satos Oberkörper. Black will wohl die Ausdauer des Japaners attackieren um so einen Vorteil zu haben, sollte das Match länger dauern. Sato hat deutlich Probleme damit sich aus dem Griff des größeren und schwereren Blacks zu befreien. Aber durch gezielt Schläge mit seinem Ellbogen gegen die Schenkel von Black zwingt Sato ihn zum lösen des Griffs. Beide erheben sich wieder, Black steht zuerst und nimmt Sato gleich in den Ansatz zu einem DDT. Sato schlägt ihm mehrere male in den Magen und so muss Black loslassen. Beide lassen sich nach hinten fallen und holen Schwung in den Seilen. Black fliegt mit einem Shoulderblock heran, aber Sato legt sich flach auf den Boden und lässt den Schweizer so ins leere fliegen. Sato macht schnell weiter und tritt mit schnellen Kicks auf Blacks Seite und Brust ein, während der noch auf einem kniet. Black hält seine Hände vors Gesicht und versucht sich so vor schlimmeren Treffern zu schützen. Sato sorgt mit seinen Tritten dafür dass Black sich vorbeugt und irgendwann springt Sato mit einem Stomp auf den Rücken, sodass Black unter dem Gewicht hart auf die Matte knallt. Er hält sich das Gesicht und dreht sich auf den Rücken, was Sato nutzt um nochmal mit beiden Beinen voran auf Black zu springen, diesmal auf Brust und Bauch. Der Ringrichter stoppt Sato, der sofort weitermachen will, um sich Blacks verfassung anzusehen. Schnell ist klar dass Black weitermachen kann und der Ref gibt das Match wieder frei. Sato schnappt den Arm von Black und dreht ihn ausgestreckt nach hinten, zusätzlich fixiert er ihn indem er seinen Fuß auf Blacks Schulter stellt. Doch Black gibt nicht auf und versucht sich kämpft sich wieder hoch. Black nun wieder auf seinen Knien zwingt Sato so dazu zu entscheiden entweder den Griff zu lösen oder Black den Arm zu brechen. Doch bevor Sato diese Entscheidung treffen kann, schnappt sich Black mit seiner freien Hand ein Bein von Sato und zieht es weg, sodass Sato hinfällt. Black setzt sich und hält seinen schmerzenden Arm
Langsam rappeln sich die beiden Kontrahenten auf und kommen genau gleichzeitig wieder auf die Füße. Black stürmt auf Sato zu, doch dieser kann sich unter der wuchtigen Clothesline hindurch ducken und diese trifft den armen Ringrichter aus heiterem Himmel! Wie vom Blitz getroffen geht der offizielle zu Boden und Black starrt ihn noch irritiert an, da ist Sato schon hinter ihm und schubst ihn in die Ringecke. Black stolpert dabei noch halb über den bewusstlosen Ringrichter und knallt mit dem Kinn voraus auf die Eckpolsterung. Während er sich noch aufrappelt, sehen wir plötzlich Sebastian Stone im Vollsprint aus dem Backstage Bereich kommen und in den Ring sliden. Sato zerrt derweilen Black in die Ringmitte, nickt seinem Partner zu und beide lassen sich gleichzeitig in die Seile fallen, rauschen einer von vorn, einer von hinten auf den benommenen Black zu und Stone tritt ihm von vorne mit einem Low Angle Dropkick die Beine weg, während Sato ihn von hinten mit einem Running Bulldog packt und sein Gesicht krachend in die Matte drückt. Stone packt ihn sofort wieder und zerrt ihn auf die Knie, während Sato Maß nimmt für seinen nächsten Angriff, als die Fans plötzlich lautstark zu jubeln beginnen, denn niemand anderes als Stephen Foxx rennt gerade zum Ring und slidet ebenfalls hinein!
Stone lässt umgehend von Black ab, um Foxx mit einer Clothesline zu empfangen, doch dieser duckt sich darunter hindurch, lässt sich in die Seile fallen, federt zurück, springt ab und streckt Stone mit einem Flying Forearm nieder. Der Mocking Jay federt sofort zurück auf die Beine und knallt auch Sato, der gerade noch etwas überrascht wirkt, direkt einen Superkick ins Gesicht! Unter dem Jubel der Fans geht der Japaner zu Boden und Foxx setzt sofort nach, wird allerdings selbst von einem Schlag von Stone im Rücken getroffen. Dieser will sich den Neuankömmling auch gleich weiter vorknöpfen, wird aber selbst von hinten von BJ Black gepackt und herumgewirbelt und kassiert sofort einige wuchtige Punches ins Gesicht. Auch Foxx und Sato haben sich gefunden und tauschen klatschende Chops aus, als endlich das Sicherheitspersonal herbeieilt, mit acht Mann in den Ring stürmt und die Kontrahenten mühsam voneinander trennen kann.

No Contest


Gerade ist das Chaos im Ring beseitigt, als das Theme des WFE General Managers erklingt und Lance Carlisle zügig zum Ring schreitet. Er wirkt wenig amüsiert über die Ereignisse von gerade eben und schnappt sich auch sofort ein Mikrofon, bevor er in den Ring steigt:
Wunderbar, und ich dachte schon, unsere Security muss erst gleich bei der Vertragsunterzeichnung wieder besonders aufpassen und wir hätten diesen Quatsch für heute hinter uns, aber da haben sie mich ja wieder eines besseren belehrt.“
Carlisle starrt Black, Sato, Foxx und Stone wütend an, während diese immer noch von den Sicherheitsmännern umringt sind.
Aber gut, wir werden ihnen die Möglichkeit geben, ihre Differenzen zu klären und eben ein bisschen umdisponieren. Und zwar werde ich BJ Black, aufgrund der hinterhältigen Attacke eben, einen Platz im Revival Match geben.“ Gerade will Sato aufbegehren, als Carlisle schon weiterspricht: „Und Herr Sato und Herr Foxx werden direkt aufeinander treffen. Damit haben sie ihren Job für heute Abend getan und können jetzt verschwinden.“
Carlisle macht eine Geste in Richtung der Sicherheitsmänner, die die vier nun langsam in Richtung Backstage Bereich führen und dabei darauf achten, dass sie sich nicht wieder in die Haare kriegen.


Umgehend sehen wir ein Video in welchem uns nun die vollständige Matchcard für WFE REVIVAL vorgestellt wird. So trifft Stephen Foxx auf Haruto Sato, wir haben ein Fatal 4 Way Match mit den Teilnehmern BJ Black, Blackmaster, John Grant und Mantis, im Tag Team Championshipmatch treffen die Claws of Essex erneut auf Janinho und HFB, sowie zwei Triple Threat Matches. Das erste um die WFE Television Championship wo Cereese ihren Titel gegen Joka und Janni van Heisen verteidigt und eines um die WFE European Championship, wo Ace, Jake Crsuher und Slash die Ehre haben werden, einen neuen Champion zu krönen. Und schließlich werden wir das WFE World Championshipmatch zwischen John Marsten und Willie McStorm zu sehen bekommen, für welches nun die Vertragsunterzeichnung ansteht.

Im Ring ist nun ein Tisch mit zwei schweren Sesseln aufgebaut worden und die Vertragsunterlagen und Stifte liegen ebenfalls bereit. Um den Ring herum sind sechs Sicherheitsmänner verteilt, die die Szenerie aufmerksam beobachten. Da ertönt auch schon das Theme des Outlaws John Marsten und dieser erscheint in Straßenkleidung und unter dem vernehmlichen Jubel der Fans in der Halle und begibt sich ohne große Umschweife in den Ring, wo Lance Carlisle bereits auf ihn wartet. Kaum ist der dort angekommen, begibt sich auf McStorm zusammen mit dem Coach in das Seilgeviert. Carlisle bietet ihnen beiden an, sich zu setzen und sie kommen dieser Aufforderung auch nach, ohne allerdings die Augen voneinander zu nehmen. Die Vertrauensbasis zwischen den beiden Kontrahenten scheint nicht gerade weit ausgebaut zu sein. Der Coach nimmt nun noch hinter McStorm Aufstellung und dann kann es auch schon losgehen.
Carlisle greift zu einem bereitliegenden Mikrofon und richtet das Wort an die beiden:
Meine Herren, ich freue mich, dass sie heute hier sitzen, sie beiden haben im World Championship Turnier durch hervorragende Leistungen bewiesen, dass sie es verdient haben um die WFE World Championship zu kämpfen. Ich freue mich, so wie sicherlich alle Wrestlingfans dort draußen bereits auf ein hervorragendes Match.“
Während er eine kurze Pause macht und die Fans applaudieren und Marsten ernst aber zustimmend nickt, verzieht McStorm nur spöttisch das Gesicht. Da redet der General Manager allerdings auch schon weiter:
Bevor wir allerdings nächste Woche dieses Match sehen werden, müssen wir noch etwas Papierkram erledigen, wie es eben Tradition ist. Daher bitte ich sie nun, die ihnen vorliegenden Verträge für das WFE World Championship Match bei WFE REVIVAL zu unterzeichnen.“
Marsten nimmt gerade den Stift auf, als sich McStorm sein Mikrofon nimmt und leise zu sprechen beginnt:
Ich glaube es ist aber genauso Tradition, bevor man seine Unterschrift unter so ein Dokument setzt, noch ein paar Worte zu sagen.“
Er macht eine theatralische Pause in welcher er sofort einige Buhrufe der Fans über sich ergehen lassen muss.
Ich würde meinem Gegner jetzt ja alles Gute und uns einen fairen und guten Kampf wünschen, aber sein wir doch mal ehrlich, Johnny, nichts davon verdienst du. Sieh dich nur an, ins Finale eingezogen nach Siegen gegen Leute wie Jake Crusher und Stephen Foxx. Der eine stand noch nie in einem Wrestling Ring und macht einen auf verwöhnte Diva, weil er zu weich ist, öfter als einmal im Jahr zur Sommersonnenwende, wenn das Eichhörnchen den Igel küsst und Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen, in einem Fight anzutreten und der andere ist ein Frischling, der gerade mal einen Sieg eingefahren hatte. Klar, gegen solche Witzfiguren kannst selbst du gewinnen, Hut ab.“
McStorm tippt sich an eine imaginäre Hutkrempe, bevor er fortfährt:
Ich dagegen habe Janinho, der zwar erbärmlich war, aber als ehemaliger Tag Team Champion mehr Titel hat, als deine Gegner jemals sammeln werden und Mantis ausgeschaltet. Ok, Mantis ist scheiße und war es auch schon immer, aber er hat mehr World Titel als du, wie willst du es also überhaupt wert sein, mit mir in einem Atemzug genannt zu werden, geschweige denn mit mir in einem Ring zu stehen?“
Der Outlaw saß die ganze Zeit ruhig und mit verschränkten Armen in seinem Sessel, jetzt greift aber auch er nach seinem Mikrofon:
Wie immer herzerwärmende Worte von dir Willie. Manchmal frage ich mich, wie jemand so schlecht im Ring sein kann und gleichzeitig so viel Scheiße quatschen kann. Und da du wohl in deiner ganz eigenen Welt abgetaucht bist, erzähle ich dir mal was über nächsten Sonntag: Es wird ein großer Tag für dich, aber mit einer zu großen Herausforderung. Ich werde dir den Arsch dermaßen versohlen, dass selbst der Coach mich danach Daddy nennen wird. Und am Ende werde ich mit meinem Fuß auf deiner Brust stehen, den Gürtel in die Höhe halten und während du langsam in das Land der Träume dahin driftest, wirst du erkennen, man wird sich immer an mich als deinen Daddy erinnern.“
Während Marsten genüsslich seine Unterschrift unter die Vertragsdokumente setzt und sie dann McStorm provokant hinüber schiebt, hat sich das Gesicht des Schotten verfinstert und er schickt noch einmal eine Botschaft an seinen Kontrahenten:
Nein Johnny, während man sich an den nächsten Sonntag immer als den Tag erinnern wird, an dem Willie McStorm als erste Wrestler die WFE World Championship zum dritten Mal erringen konnte, wird man sich an dich erinnern als...nein, wird man nicht, denn niemand erinnert sich an Verlierer.“
Mit diesen Worten schnappt er sich den Stift, unterschreibt den Vertrag, klappt die Mappe zu und fegt sie vom Tisch. Blitzschnell fast er unter die Tischkante und schleudert seinem Gegner diesen entgegen. Marsten hat damit zwar gerechnet, wird in seinem Stuhl trotzdem etwas nach hinten geschoben, als er den Tisch abwehrt und McStorm springt ihm bereits über diesen entgegen. Marsten sitzt noch im Stuhl, als ihn der Schotte mit samt diesem zu Boden reißt, und dann wie wild auf ihn einschlägt. Der Outlaw kriegt die Deckung hoch, wehrt einen Schlag ab und rammt McStorm seinen Unterarm ins Gesicht. So kann er sich von seinem Gegner befreien, kommt zurück auf die Beine und schlägt ihm direkt noch einmal mit der Faust ins Gesicht. Die Security wirkt etwas zögerlich, ist wohl nicht sonderlich erpicht darauf, in diesen Kampf einzugreifen und sich zwischen die beiden Fighter zu stellen. Marsten schnappt sich McStorm und schleudert ihn über den umgestürzten Tisch, sodass er auf die Matte knallt, da kommt schon der Coach auf ihn zugerauscht… und fängt sich sofort drei Punches, die ihn in die Seile treiben. Und da befördert ihn Marsten auch schon mit einer Clothesline aus dem Ring und auf den Hallenboden!
Doch im nächsten Moment klatscht auch schon McStorms Unterarm auf Marstens Rücken und noch einmal, und noch einmal. Endlich ist die Security im Ring, packt die beiden Kontrahenten und versucht sie zu trennen. Doch auch mit drei gegen einen fällt ihnen das schwer und nur unter äußerster Not schaffen sie es schließlich. Mit den wutverzerrten Gesichtern der beiden Gegner von nächster Woche geht Unleashed off Air.




Credits:
Match 3: @Bangarang Dave
Match 4: @TheUnderground
Match 5: @Dreron
Segment The Metal: @blackDragon
 

GoToSleep

Upper Card
Liest sich super. Der PPV wird mit den Qualimatches sowie den #1 Contenders Matches gut aufgebaut, die Matchcard liest sich super und auch manche Storylines werden gut fortgeführt (zum Beispiel die um Gusic und Xander, da spielt jetzt wohl Houston auch eine Rolle). Die Vertragsunterzeichnung endet natürlich im Brawl, passt. Schöner Abschluss, um den PPV zu hypen. Mehr dann hoffentlich Mittwoch Abend - Freue mich jedenfalls auf Sonntag, bin gespannt, was wir für Überraschungen beim PPV erleben dürfen! :D

Mittwoch dann voraussichtlich (unter Vorbehalt) ab 20 Uhr die Preview des PPVs live bei www.radio-no9.de. Details folgen in den nächsten Tagen, ich hoffe ich kann morgen Abend mehr sagen. Aktuell dabei sind Harder und ich, wer dabei sein möchte (@Heptagon ?) bitte eine PN an mich, dann klären wir alles :)
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Konnte bisher nur überfliegen und werde es morgen im Verlauf des Tages dann genau durchlesen und dann bewerten. Auf Mantis gegen Stone freue ich mich ganz besonders und dann Black gegen Sato muss ich mir auch noch genau durchlesen wie das Ende zu Stande kam.
 

thankukindsir

Upper Card
Ich hab es gestern direkt gelesen und fand es top! Konnte es quasi am Stück durchlesen ohne mich irgendwie zu langweilen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was das REVIVAL Match ist. Wenn ich es diese und letzte Woche richtig verstanden habe ist es "nur" ein normales Match mit einem Namen? Soll tatsächlich nicht negativ klingen, bin mir nur unsicher, ob ich was überlesen habe :D

Ansonsten fand ich es natürlich schön, dass Foxx auch wieder ein Teil in der Show war, quasi als Held des Tages :D

Das ganze um Sharpe mit Xander fand ich schon extrem krass dargestellt - war ein WOW Moment. Dachte man sieht eher einfach nur Sharpe ausgeknockt da liegen und jeder fragt sich was passiert ist und alle wissen es. Aber so geht's natürlich auch.

Jokas Sieg kam auch überraschend, aber das Gimmick gefällt mir von daher passt das!

Segment of the Night: Xander / Billy Sharpe
Match of the Night: BJ Black vs. Haruto Sato
Superstar of the Night: Joka
OMG-Moment: Xander / Billy Sharpe & BJ Black vs. Haruto Sato Finish
 

Bangarang Dave

Main Event
Gute Ausgabe, für mich bisher die schwächste was mich bei einer Go-Home Show aber auch nicht wundert. Es war in erster linie eine Show die Storys vorangetrieben hat und das fand ich gut. Xander und Gusic wurden etwas beleuchtet, Foxx scheint sich gegen Bobby zustellen und der Main Event des PPVs wurde natürlich gehypt. Ich hab jetzt auch Bock auf den PPV^^

Segment of the Night: Alles rund um Xander
Match of the Night: BJ Black vs. Haruto Sato
Superstar of the Night: Foxx
OMG-Moment: Foxx eilt Black zur Hilfe
 
Wieder eine sehr gute Ausgabe. Der PPV wurde durch die Matches und Storys sehr gut aufgebaut, während auch andere Stories, die kein Match beim PPV haben werden, wie zum Beispiel die Attacke von Xander gegen Sharpe, richtig stark begonnen wurden.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Sehr tolle Ausgabe und wahrscheinlich auch die beste, die wir bisher hatten.

Die Matches haben mir alle sehr gefallen und Sowohl Mantis gegen Stone als auch Sato gegen Black fand ich sehr toll. Das Match mit Black und Sato hat mir am Ende ein bisschen besser gefallen, daher für mich Match of the Night.

Auch die Segmente dazwischen haben mich alle durchweg unterhalten, gerade die Attacke von Xander gegen Sharpe war so der erste Schocker. Aber auch das kleine Wortgefecht zwischen Grant und Blackmaster war sehr interessant und auf ein Singles Match der beiden in der Zukunft würde ich mich auch freuen. Highlight an Segmenten war aber schon das Main Segment. Ich bin echt gespannt auf das Match und wer den Titel gewinnt. Bekommen wir den ersten dreifachen World Champion oder den dritten zweifachen World Champion.

Qualität der Show: 1
Segment of the Night: Main Segment
Match of the Night: BJ Black vs. Haruto Sato
Superstar of the Night: Joka
OMG-Moment: Xander attackiert Billy Sharpe aufs brutalste
 

HarderStyle

World Champion
Da die Frage aufkam, das REVIVAL Match ist einfach nur ein 4 Way Match und soll möglichst vielen Charakteren die Chance nutzen, beim PPV aufzutreten
 

Hisaki

Jobber
hat mir gut gefallen..sehr storylastig, aber das is ja nix schlimmes. man ist es durch gewisse tv-produkte nur kaum gewohnt, dass es mehrer storys gibt, die auch logisch weitergesponnen werden ;)
sehr gut gefallen haben mir die story um xander und das segment von/mit metal.
die matches waren auch allesamt gut..der ausgang im triple threat hat mich aber durchaus überrascht.

Qualität der Show: 2+
Segment of the Night: the metal
Match of the Night: black vs. sato
Superstar of the Night: joka
OMG-Moment: xanders attacke auf sharpe
 

Bonsaidrops

Rookie
Fiese Aktion von Xander gegen Sharpe. Und Grant denkt nun er hätte den Kampf aufgrund seiner Fähigkeiten gewonnen.
Auf jeden Fall bekommt man Vorfreude auf den ersten PPV.
 
Oben