Update zum Chaos bei den letzten RAW-Tapings – Vince McMahon hält große Stücke auf Bayley, Peyton Royce und Bianca Belair – Ist Ridge Holland "the next big thing"? – MVP unterzeichnet neuen Mehrjahresvertrag

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Dave Meltzer berichtet im Wrestling Observer Newsletter über weitere Details zum Chaos bei den letzten RAW-Tapings (wir berichteten HIER) und den Geschehnissen, die verantwortlich für dieses Chaos waren. So gab es am 29. Juli, einen Tag vor Veröffentlichtung der Quartalszahlen, ein Meeting des Creative Teams, bei dem Vince für die Shows in der kommenden Woche im Grunde so gut wie nichts absegnete. Ein weiteres vierstündiges Meeting fand am 31. Juli statt. Hier sprach Vince McMahon lange darüber, dass er den Charakter von Bayley liebt und dass er glaubt, Peyton Royce und Bianca Belair seien zukünftige Stars der Singles Division. Am Montag herrschte dann das blanke Chaos bei den RAW-Tapings, da die Ratings in der Vorwoche eine Katastrophe waren, Vince beim Earning Call mit den Anlegern viele unbequeme Fragen zu den sinkenden Zuschauerzahlen gestellt bekommen hatte, und nun nicht mehr nur die Wrestling-Medien kritisch über die Ratings und die sinkende Popularität von WWE berichteten, sondern auch die Mainstream-Medien. Während der Meetings in der Woche zuvor wurde lediglich die Rückkehr von Shane McMahon, RAW Underground sowie ein Angle mit Randy Orton und WWE Hall of Famer Ric Flair für die Shows vom 03. und 10. August beschlossen. Vince ließ sich aber auf keinerlei Ideen von anderen Personen ein. Dies war alles, was am Montagmorgen feststand und anhand dessen mussten die Writern die Skripte für zwei Shows schreiben, wobei noch nichts anderes von Vince abgesegnet war. Und so kam es wie es kommen musste: Vince warf das Skript über den Haufen und man war mit dem letztendlichen Skript noch nicht fertig, als die Tapings bereits liefen. Da die Tapings bis nach Mitternacht liefen und man am Dienstag aus unbekannten Gründen auch auf einige Smackdown-Stars verzichten musste, entschloss man sich dazu, nur eine Ausgabe statt wie geplant zwei Episoden von "Smackdown" aufzuzeichnen.

- Laut Bryan Alvarez soll man bei WWE große Stücke auf Ridge Holland halten. Viele Personen sehen in ihm das Potential für "das nächste große Ding". Der Brite, der seit 2018 bei WWE unter Vertrag steht und seit 2019 ein Teil des NXT UK Brands war, gehört neben Cal Bloom und Brendan Vink zu den Talenten, in denen man aufgrund ihres Looks und ihrer Körperstatur zukünftige Topstars sieht.

- MVP verriet am gestrigen Samstag auf Instagram, dass er sich mit WWE auf einen neuen Mehrjahresvertrag geeinigt hat. Nachdem der 46-jährige im Rahmen des "Royal Rumble" im Januar 2020 sein Comeback gefeiert hatte, wurde er zunächst als Producer eingesetzt, bevor ihn die Coronavirus-Pandemie wieder zu einem Fulltime-Performer machte.
 

Seppel

GOLDKANAL
Vor dem "Großen Ding" ist jetzt schon nach dem "Großen Ding"...
Wer Groß ist, bestimmt nur der "Eine".
 

K-M

Hall of Fame
Vince ist die Definition des Wahnsinns. Er entlässt immer Writer, stellt neue ein und diktiert denen, was denn der Good Shit wäre, nur um dann diese Leute wieder zu entlassen. Wann wird er einsehen, dass das nicht der Weg ist?
 

WomanEmpire279

Upper Card
Aaaawww...der arme Vinnie! Da muss der Gute bei jedem Meeting/Conference Call etc. unangenehme Fragen zu den katastrophalen Ratings und Shows beantworten. Er beantwortet sie lt. einem letzten Bericht hier mit "WWE will frischer und jugendlicher daherkommen", "neue tolle Charaktere kreieren", "tolle Stories schreiben". Und dann - was macht er dann? Gibt MVP einen Mehrjahresvertrag🤦‍♀️🙈!!!! Muss man das noch verstehen?!?!🤯😖
 
Oben