Updates zur Storyline-Suspendierung von Ronda Rousey und zur Storyline-Verletzung von Riddle – AJ Styles hoffte auf "WrestleMania"-Matches gegen Shawn Michaels und Triple H – Vorschau auf die heutige Ausgabe von NXT UK

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Laut Dave Meltzer wird die Storyline-Suspendierung von Ronda Rousey nur von kurzer Dauer sein. Im aktuellen Wrestling Observer Radio sagte der Wrestlingjournalist diesbezüglich, dass Ronda derzeit für den "Clash of the Castle"-Event in rund einem Monat gebookt ist. Über die Dauer der Storyline-Suspendierung konnte Meltzer in seiner Diskussion mit Bryan Alvarez auch nichts sagen, aber es wird irgendwann vor dem PPV in Großbritannien dazu kommen, dass man die "Suspendierung" aufhebt. Man darf also durchaus auf "SmackDown" am Freitag gespannt sein.

- Gemäß Informationen des PWInsiders ist es bezüglich Riddle derzeit so, dass die Storyline-Verletzung, die ihm Seth Rollins in den letzten Wochen zugefügt hatte, nur für die TV-Shows Bestand hat. Für kommende Live-Events plant man mit dem "Original Bro", auch als aktiven Part in Matches. Zuletzt trafen Riddle und Rollins bei den Houseshows regelmäßig in Street Fights aufeinander, bei welchen Riddle jeweils den Sieg davon tragen konnte.

- Der "SummerSlam" ist Geschichte, daher rückt nun auch die kommende "WrestleMania" wieder stärker in den Fokus. In einem Interview mit Fightful verriet AJ Styles nun, dass er große Hoffnungen in die kommende "Mania" setzt. Nachdem es auch in der Vergangenheit immer mal wieder Spekulationen über ein Match von Styles gegen Shawn Michaels gab, pushte "The Phenomenal One" diese Idee nun erneut und lautstark. So habe er den Gedanken an ein solches Match noch immer nicht verworfen. Auch gegen Triple H hätte er gerne ein großes "WrestleMania"-Match bestritten, dies dürfte nach dessen Herzerkrankung und dem offiziellen Karriereende mittlerweile aber außerhalb jeder Reichweite sein. Er habe die Idee in den vergangenen Jahren auch intern gepusht, bekanntlich kam es aber nie zu dieser Paarung. In Anbetracht seines fortschreitenden Alters kann sich AJ aber auch vorstellen, in Zukunft eher gegen aufstrebende Stars anzutreten, um die berühmt-berüchtigte Fackel weiterzugeben.

- Für die heutige Ausgabe von NXT UK sind zwei Matches angekündigt. So verteidigt NXT UK Women's Champion Meiko Satomura ihren Titel gegen Sarray und Oliver Carter trifft auf Rohan Raja. Die Show wird wie gewohnt heute Abend ab 21:00 Uhr deutscher Zeit auf dem WWE Network erstausgestrahlt.
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Alles andere als den größten Star der Division für den großen Auslandsevent wieder mit einzubinden hätte mich sehr verwundert. Mal sehen, was man dann generell bookt für Clash at the Castle. Eigtl. muss es ja das Re-Match geben und dann würde wohl Ronda Rousey auch gewinnen. Ist dann halt die Frage, ob das die Paarung für Clash at the Castle sein sollte, denn die UK-Crowd ist ja eher eine Smart-Mark Europa Crowd, so dass ich nicht so sicher bin, ob die den Titelgewinn von Rousey (die ja der anderen News nach immer noch Face sein soll) so gut ankommen würde. Kann mir da auch die beiden Champions und Rousey gegen Bayley, Sky & Kai oder sowas vorstellen...
Die News um Riddle hingegen finde ich überraschend und die Entscheidung auch ziemlich albern. Wenn man dann wenigstens statt Falls Count Anywhere Matches auf die Unsanctioned Stipulation zurückgreifen würde, würde ich das deutlich besser finden. So würde ich mir gerade als PPV-Ticketkäufer verarscht vorkommen, wenn man für die teuren PPV-Tickets das Match nicht bekommt, während man es bei deutlich billigeren Houseshows dann doch bekommt.
Auch gegen Triple H hätte er gerne ein großes "WrestleMania"-Match bestritten, dies dürfte nach dessen Herzerkrankung und dem offiziellen Karriereende mittlerweile aber außerhalb jeder Reichweite sein.​
Naja. Vor paar Tagen ist so ein gewisser 73-jähriger Typ mit Herzschrittmacher in den Ring gestiegen und hat gewrestlet und dabei auch geblutet wie ein Schwein, also nicht, dass ich das sehen möchte, dass HHH nochmal in den Ring steigt, aber "außerhalb jeder Reichweite" finde ich eine zu definitive Absage an ein In-Ring Comeback in einem Business dessen Motto "Sag niemals nie...!" sein könnte...

Auf Sarray vs. Meiko Satomura freue ich mich. Dürfte eines der ersten, wenn nicht gar das erste Joshi Match unter WWE Banner sein. Mal sehen, ob die beiden an ihre Klassiker in Japan anknüpfen konnten und durften.
 

Cressi

🖤 Fräulein Hildegard 🖤
Aber möchte man das denn sehen wollen?
Ich würde es gern sehen. Ich denke, dass es eine großartige Paarung gewesen wäre, wären beide auf ihren Karrierehöhepunkten, aber ich denke Michaels ist noch ganz wunderbar in Form und die beiden würden schon ein dementsprechend gutes Match miteinander worken. Es geht ja gar nicht mal darum das Maximum an körperlicher Leistung abzuliefern. Eine gute Matchgeschichte mit dementsprechend guten Wrestlingmoves würde da reichen und das traue ich beiden miteinander durchaus zu.
 

Günter_M

Jobber
Theoretisch bin ich ganz bei Dir. Das letzte Match war ja in Saudi Arabien, und ich meine mich zu entsinnen, dass allen damals Beteidigten von Seiten empfohlen wurde in Rente zu bleiben, zumindest nach dem, was ich damals gelesen habe.

Da ich fast kaum noch mal ein PPV Match in Gänze sehe, halte ich mich mit meinem Urteil immer etwas zurück, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. :)
 

Cressi

🖤 Fräulein Hildegard 🖤
Das war in Saudi Arabien gegen den Undertaker oder? Puh, da weiss ich gar nicht wie man das bewerten sollte. Hab auch keine Ahnung wie sehr Michaels noch im Training ist und was er noch kann. Ich denke einfach, dass man mit Ende 50 nicht unbedingt ne Vollkatastrophe sein muss und man einfach abwägen muss mit wem man es zu tun hat.
 

Günter_M

Jobber
HHH und HBK vs Kane und Undertaker. Soll grauenhaft gewesen sein. Allerdings war das Micwork im Vorfeld wohl 1+ mit Sternchen.
 

ChrisB

Main Event
Naja. Vor paar Tagen ist so ein gewisser 73-jähriger Typ mit Herzschrittmacher in den Ring gestiegen und hat gewrestlet und dabei auch geblutet wie ein Schwein, also nicht, dass ich das sehen möchte, dass HHH nochmal in den Ring steigt, aber "außerhalb jeder Reichweite" finde ich eine zu definitive Absage an ein In-Ring Comeback in einem Business dessen Motto "Sag niemals nie...!" sein könnte...
Irgendwie würde ich HHH da „vernünftiger“ einschätzen. Er hatte seine Karriere ja schon länger auslaufen lassen, bis auf 1x Wreslemania im Jahr, und war ja schon in der Laufbahn als Executive, die ja jetzt auch nochmal einen Schub bekommen hat. In seiner jetzigen Rolle kann er ja noch viel mehr Einfluss nehmen als im Ring. Ob er sich da jetzt wirklich nochmal in ein Match stürzen würde, besonders nach der Herzerkrankung? Ich glaube Flair ist da ein ganzes Stück verrückter und konnte nie so richtig loslassen, weil er, soweit ich weiß, auch nix anderes hatte.
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Irgendwie würde ich HHH da „vernünftiger“ einschätzen.
Vielleicht, vielleicht auch nicht. Ich sage auch nicht, dass er genauso unvernünftig ist und ein Match anstrebt. Ich sagte nur man solle es nicht strikt ausschließen. Ansonsten wie du selbst sagst, so richtig lassen konnte er es nie und hatte immer wieder Matches...
 

Seppel

GOLDKANAL
Die sollten sich entschließen, aus WrestleMania wieder eine 1-Tagesveranstaltung zu machen.
Nächstes Jahr wohl nicht mehr möglich . aber dann...
 

Sayumi

Phodopus Roborovski
Manche wissen einfach nicht wann genug ist. Klar es wird den Großteil vor die Mattscheibe ziehen. Aber ich muss mir keine Rentner im Ring anschauen von denen die meisten nur noch das nötigste können. Klar sind die warscheinlich fitter als die meisten von uns und das ist auch keine altersdiskriminierung. Aber es gibt auch beim Wrestling gewisse Grenzen für mich was die Glaubwürdigkeit angeht.

Ich brauche keine Granddaddys, welche noch den harten fight mimen müssen. Am Ende kann das für mich auch selten positiv sein und zerstört eher die Emotionen, welche ich für sie empfinde. Siehe den Undertaker, für den ich so gut wie keine emotionale Bindung mehr empfinde.
 
Zumindest ist zu beobachten, dass sich Michaels gerade wieder die leider schon arg ausgedünnte Matte wachsen lässt. So, wie ich das Saudi Match in Erinnerung habe, war HBK damals der einzige, der keinen Mist gebaut und das Match in der zweiten Hälfte mehr oder weniger getragen hatte. HHH war ja leider schon früh "out of order". An Michaels hat's damals nicht gelegen, dass das so grauslig wurde.
 

Cressi

🖤 Fräulein Hildegard 🖤
Manche wissen einfach nicht wann genug ist....
Also eigentlich hat sich nur Styles dazu geäußert, dass er gern gegen Michaels oder Triple H antreten würde. Weder der eine noch der andere hat dazu eine Aussage getroffen. Denke Michaels hat in der Vergangenheit durchaus gewusst wann Schluss ist (das Blutgeld mal ausgenommen). Es sei denn du meinst die Fans wissen nicht wann Schluss ist oder meinst du Styles? Ich bin verwirrt :)
 

WomanEmpire279

Main Event
Manche wissen einfach nicht wann genug ist. Klar es wird den Großteil vor die Mattscheibe ziehen. Aber ich muss mir keine Rentner im Ring anschauen von denen die meisten nur noch das nötigste können. Klar sind die warscheinlich fitter als die meisten von uns und das ist auch keine altersdiskriminierung. Aber es gibt auch beim Wrestling gewisse Grenzen für mich was die Glaubwürdigkeit angeht.

Ich brauche keine Granddaddys, welche noch den harten fight mimen müssen. Am Ende kann das für mich auch selten positiv sein und zerstört eher die Emotionen, welche ich für sie empfinde. Siehe den Undertaker, für den ich so gut wie keine emotionale Bindung mehr empfinde.
Und wieder einmal sehe ich: du hast mich voll verstanden.☺️(y)
 
Oben