VHS-Kassette WrestleMania X

TEX-er

Midcard
Hab grad beim Entrümpeln das Video von Wrestlemania 10 gefunden und hab mich kaputt gelacht über die Übersetzung auf dem Covertext. Es gab bspw. bei jener Wrestlemania ein "Falls count anywhere"-Match zwischen Macho Man Randy Savage und Crush, das auf der Kassette angekündigt wird mit "Ausrutscher passieren überall". 🤣🤣🤣🤣🤣🤣
 

RatedRBeast

Werwölfe von W-I Chef-Statistiker
Hab grad beim Entrümpeln das Video von Wrestlemania 10 gefunden und hab mich kaputt gelacht über die Übersetzung auf dem Covertext. Es gab bspw. bei jener Wrestlemania ein "Falls count anywhere"-Match zwischen Macho Man Randy Savage und Crush, das auf der Kassette angekündigt wird mit "Ausrutscher passieren überall". 🤣🤣🤣🤣🤣🤣
Hast Du vor dem Main Event den Auftritt von Salt'n'Pepa drauf? Auf dem Network ist er nicht drauf.
 

TEX-er

Midcard
Hast Du vor dem Main Event den Auftritt von Salt'n'Pepa drauf? Auf dem Network ist er nicht drauf.
Hm, auf der Hülle stehen nur Matches. Müsste ich mir mal angucken. Kann ich aber gerne machen; ich wäre eh gespannt, wie die Qualität einer VHS-Kassette nach 26 Jahren noch ist. Der Ton müsste eigentlich noch gut sein, aber das Bild ist bestimmt richtig beschissen.
 

RatedRBeast

Werwölfe von W-I Chef-Statistiker
Hm, auf der Hülle stehen nur Matches. Müsste ich mir mal angucken. Kann ich aber gerne machen; ich wäre eh gespannt, wie die Qualität einer VHS-Kassette nach 26 Jahren noch ist. Der Ton müsste eigentlich noch gut sein, aber das Bild ist bestimmt richtig beschissen.
Ich kann mir vorstellen, dass der Ton schon etwas lallen wird. Aber wer weiß. :)
 

TEX-er

Midcard
Ich kann mir vorstellen, dass der Ton schon etwas lallen wird. Aber wer weiß. :)
Meiner Erfahrung nach wird der Ton bei VHS-Kassetten nicht so schnell schlechter wie bspw. bei Audio-Tapes.
Im Wikipedia-Artikel zum VHS-Format findet man: "Der (analoge) Hifi-Stereo-Ton wird frequenzmoduliert mit einem separaten Kopfpaar „in die Tiefe“ der Magnetschicht geschrieben, während das Videosignal nur die Oberfläche magnetisiert. (...) HiFi-VHS-Recorder bieten dabei eine Tonqualität, die sehr nahe an die CD heranreicht, weshalb solche Geräte besonders in der Anfangszeit manchmal zweckentfremdet als Audiorecorder genutzt wurden."
(Habe ich tatsächlich so gemacht, ich hab Radiosendungen immer über Satellit auf VHS aufgenommen.)
Kenne mich aber nicht gut genug aus, um sagen zu können, dass aus diesem "in die Tiefe"- bzw. "Oberfläche"-Hinweis wirklich abgeleitet werden kann, dass sich der Ton besser hält als das Bild. Andere Formulierungen in dem Artikel deuten fast eher auf das Gegenteil hin. Aber ich gucke jetzt einfach mal rein, dann merke ich es ja.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph
Teammitglied
Hab grad beim Entrümpeln das Video von Wrestlemania 10 gefunden und hab mich kaputt gelacht über die Übersetzung auf dem Covertext. Es gab bspw. bei jener Wrestlemania ein "Falls count anywhere"-Match zwischen Macho Man Randy Savage und Crush, das auf der Kassette angekündigt wird mit "Ausrutscher passieren überall". 🤣🤣🤣🤣🤣🤣
GOLD!!! :)
Ich habe eben euch meine VHS Videos vom Royal Rumble und Summer Slam 92 gefunden. Überragend vor allem die deutschen Kommentatoren beim Rumble. Williams und Fesseler. ÜBERRAGEND!
 

Fulcrum

Hall of Fame
Wenn du schon dabei bist die Kassette anzusehen (und somit auch noch einen Player hast!) würde ich an deiner Stelle die Kassette auch gleich digitalisieren, falls du die Ausstattung dafür hast.
 

TEX-er

Midcard
Inzwischen habe ich nur noch die Möglichkeit, Audioquellen zu digitalisieren. Hab ne externe Soundkarte, über die ich jede erdenkliche Audioquelle, die einen Ausgang hat, an mein Tablet anschließen und aufnehmen kann. Das ist sehr komfortabel und funktioniert in ziemlich hoher (für mich mehr als ausreichender) Qualität.

Mit Videoquellen ist es da schon schwieriger. Ich habe ein Stand-alone-Kopiergerät VHS -> DVD, aber da ist der DVD-Brenner leider inzwischen defekt. Dann hatte ich mir ein kleines Gerät gekauft, das man zwischen Videoquelle und Fernseher stecken konnte und das den Durchfluss direkt auf ne SD-Karte digitalisiert hat. Das war im Grunde die optimale Lösung, denn dann muss man nicht über den Computer gehen (wäre für mich extrem unpraktisch). Leider gab es aber bei allen Aufnahmen einen Versatz zwischen Bild und Ton und auch immer mal Sprünge, sodass ich das kleine Gerät wieder zurückgesendet habe.

Danach habe ich mich mit dem Thema nicht mehr befasst. Sicherlich gibt es gute Digitalisierungslösungen für Video, aber ich habe glaube ich nicht viel auf VHS, was ich so unbedingt als Video bräuchte, dass sich da nochmal ne Anschaffung lohnen würde. Die meisten Kassetten sind nur mit Radiosendungen gefüllt - und die kann ich ja über die erwähnte externe Soundkarte digitalisieren.
 
Oben