WWE Friday Night SmackDown #1087 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 19.06.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)

Wie bewertet Ihr diese SmackDown-Ausgabe?

  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 1 25,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 2 50,0%
  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 0 Punkte

    Abstimmungen: 1 25,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    4
  • Umfrage geschlossen .

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
WWE Friday Night SmackDown #1087
Veranstaltungsort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
US-Erstausstrahlung: 19.06.2020


Nach einem Rückblick auf das WWE Intercontinental Championship Match zwischen Daniel Bryan und AJ Styles begrüßen uns Michael Cole und Corey Graves zu einer neuen Ausgabe von "Friday Night SmackDown". Sie gehen die heutigen Highlights durch, ehe wir zu Renee Young in den Ring schalten. Dort stellt sie den neuen WWE Intercontinental Champion AJ Styles vor, der daraufhin auch zum Ring kommt, um offiziell mit dem entsprechenden Titelgürtel ausgezeichnet zu werden. Mehrere Superstars haben sich um den Ring herum versammelt, unter anderem auch Daniel Bryan. Styles prahlt im Ring mit seinen Erfolgen, bevor es zur feierlichen Titelübergabe kommen soll. Dafür ist eigentlich Renee Young verantwortlich, doch laut AJ Styles gibt es nur eine Person, die ihm den Titel überreichen kann: Daniel Bryan.

Bryan betritt zögernd den Ring und Styles erklärt, dass Bryan lediglich den Titelgürtel um Styles' Hüfte schnallen und ihm gratulieren muss. Dieser ist zunächst überhaupt nicht von dieser Idee begeistert, kann sich dann aber doch dazu durchringen. Allerdings gefällt Styles nicht, dass nur er Bryans Glückwünsche hören konnte, die Zuschauer in der Arena und vor den TV-Bildschirmen allerdings nicht. Daraufhin erklärt Bryan, dass Styles in der vergangenen Woche der bessere Mann war. Er sieht in Styles einen starken Champion, der sich sogar nahezu "unsterblich" machen könnte. Dafür müsste er lediglich jede Woche in den Ring steigen und den ganzen Ausnahmetalenten, die sich derzeit am Ringrand befinden, Chancen auf die WWE Intercontinental Championship geben. Matches gegen Shorty G, Gran Metalik, Big E - diese würden dafür sorgen, dass Styles' Titelrun zu etwas ganz besonderem wird. Doch AJ hat andere Vorstellungen von seiner Ära als Champion. Er wird nicht einfach so jedem Superstar eine Möglichkeit geben, denn diese muss man sich verdienen. Und Daniel Bryan? Der steht ganz am Ende der Herausfordererliste. Damit kann Bryan leben. Doch wenn Styles seinen Worten auch Taten folgen lassen will, sollte er Drew Gulak eine Chance auf den Titel geben, immerhin konnte Gulak Styles vor ein paar Wochen besiegen. Aber auch das lehnt Styles mit den Worten, er wird nur gegen offiziell ernannte #1 Herausforderer antreten, ab.

"Broooooooo" - die Musik von Matt Riddle ertönt und der "Original Bro" feiert hiermit sein angekündigtes Debüt. Riddle feiert mit einigen Wrestlern am Ringrand, ehe er den Ring betritt und seine Badeschlappen in die Luft schießt. Riddle stellt sich vor, doch Styles meint, dass er weiß, wer Matt Riddle sei. Nichtsdestotrotz sieht er hier nur einen Typen ohne Schuhe, der um eine Chance bettelt, die er sich nicht verdient hat. Riddle stellt klar, dass er nicht um irgendeine Chance bettelt. Styles bezeichnet sich immer als "face that runs the place", dich Riddle ist nun der "Bro that’s going to run the show". Dieser Spruch geht Styles offenbar so unter die Haut, dass er Riddle nach einem kurzen Staredown attackiert. Riddle kann diesen Angriff jedoch abwehren und seinerseits Styles aus dem Ring befördern. Außerhalb des Ringes ist Styles außer sich vor Wut, weshalb er einen Referee einfordert.


Nach der Werbepause möchte der Ringsprecher das nächste Match als WWE Intercontinental Championship Match ankündigen, doch AJ Styles stellt sofort klar, dass er nur in einem Non-Title Match gegen Matt Riddle antreten wird.

1. Match
(Non-Title) Singles Match
Matt Riddle gewann gegen AJ Styles via Pin nach dem Bro Derek, zuvor legte sich AJ Styles mit Daniel Bryan an.
Matchzeit: 12:54
- Die Superstars, die im Eröffnungssegment den Ring umstellten, schauten sich aus ihrer Position dieses Match an, sodass dies gewissermaßen ein inoffizielles Lumberjack Match war.
- Während des Matches legte sich Matt Riddle mit King Corbin an. King Corbin konnte bekanntlich Matt Riddle im diesjährigen Royal Rumble Match eliminieren.


Die Faces feiern Riddles Sieg ausgelassen im Ring.


Wir sehen Jeff Hardy, der für sein Exklusivinterview mit Renee Young vorbereitet wird. Dabei scheint er sich in einer Art Trance zu befinden, sodass er mehrere Sekunden lang nur nach vorne schaut, ohne die Menschen in seiner Umgebung wahrzunehmen. Die Fehde zwischen ihm und Sheamus wird in einem Video zusammengefasst.

In besagtem Interview erklärt Jeff, dass es ihm mittlerweile wieder etwas besser geht, doch die letzten Wochen waren äußerst anstrengend. Renee bestätigt, dass die Rivalität mit Sheamus nur schwer anzusehen war, da Sheamus die gesamte Situation so persönlich machte. Bei "WWE Backlash" hätte sich Jeff rächen können, doch er konnte Sheamus nicht besiegen. Hardy stellt klar, dass dies gewiss nicht seine erste Niederlage war. Es gibt Zeiten, da rappelt er sich nach Niederlagen wieder auf und fährt mit seinem Leben fort. Dann gibt es aber auch Niederlagen, die Selbstzweifel in ihm auslösen. Er gibt zu, dass er ein Junkie ist. Er war schon immer ein Adrenalinjunkie, er ist zudem ein Alkoholiker. Doch Sheamus ist nur ein Tyrann und ein weiteres Hindernis, welches er überwinden wird.


Shorty G wird Backstage von Kayla Braxton gefragt, ob er sich Sorgen um sein heutiges Match gegen Mojo Rawley macht, immerhin ist dieser deutlich größer und schwerer als er. Shorty G stellt klar, dass er schon immer gegen größere Leute antreten musste. Während des Interviews schleicht sich Mojo Rawley von hinten an und macht sich heimlich über Shorty Gs Größe lustig. Dieser scheint Rawleys Anwesenheit offenbar nicht bemerkt zu haben. Shorty G erklärt, dass seine Rivalen nicht wissen, dass er auch Augen im Hinterkopf hat. Mit diesen Worten schlägt er Rawley nieder und begibt sich zum Ring.

2. Match
Singles Match
Shorty G gewann gegen Mojo Rawley via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 02:48


The Miz & John Morrison befinden sich im Ring, um eine neue Ausgabe von "MizTV" zu präsentieren. Doch vorher, so The Miz, müssten sie noch den "elephant in the room" ansprechen. "Otis?" fragt Morrison, doch The Miz bezieht sich auf ihr WWE Universal Championship Match bei "WWE Backlash". Eigentlich sollten sie jetzt als Co-Champions in diesem Ring sitzen, doch kurz vor dem Match wurden unfairerweise die Regeln geändert. Zudem mussten sie immer Otis im Hinterkopf behalten, da dieser jederzeit seinen Koffer hätte eincashen können. Doch heute soll es nicht um Otis gehen, sondern um dessen Freundin Mandy Rose. Nachdem Mandy im Ring angekommen ist, loben sie Sonya Deville in den Himmel. Rose ist kurz davor, wieder im Backstagebereich zu verschwinden, doch die Gastgeber entschuldigen sich für ihr Verhalten. Sie haben nämlich noch eine Überraschung für Mandy vorbereitet: Sonya Deville!

Deville macht sich über Rose lustig, da die Poolszene mit Otis ihr größter Erfolg sei. Rose entgegnet, dass Sonya ihr zwar körperlich schaden könne, aber nicht psychisch. Otis war stets für sie da und stand an ihrer Seite - was man von Sonya nicht behaupten kann. Sonya stellt klar, dass sie gar nicht mehr wütend oder sauer auf Mandy ist. Es ist ihr mittlerweile vollkommen egal, was mit Mandy passiert. Nur möchte sie endlich die gleichen Chancen erhalten, die Mandy aufgrund ihres Aussehens erhält. Denn abgesehen davon ist sie Mandy in jedem Aspekt meilenweit überlegen. Deshalb wird sie Mandy Rose zerstören und in Stücke reißen, sodass sie äußerlich genauso schrecklich aussieht wie im Inneren. Daraufhin kommt es zu einem kleinen Brawl, welchen Miz & Morrison begeistert beobachten. Irgendwann versteckt sich Sonya hinter The Miz und kann so flüchten. Dafür fängt sich The Miz eine Ohrfeige von Mandy Rose ein.


Für das nächste Match begeben sich die WWE Women’s Tag Team Champions Sasha Banks & WWE SmackDown Women’s Champion Bayley zum Kommentatorenpult.

3. Match
(Non-Title) Tag Team Match
The New Day (Big E & Kofi Kingston) gewannen gegen Lucha House Party (Gran Metalik & Lince Dorado) via Pin durch Big E gegen Lince Dorado nach der Midnight Hour.
Matchzeit: 09:41

Direkt nach dem Match werden The New Day von Cesaro & Shinsuke Nakamura attackiert. Big E wird mit dem Gotch Style Neutralizer abgefertigt, Kofi Kingston muss eine Cesaro Swing/Knee Strike-Kombination einstecken. Anschließend klatscht Cesaro mit Bayley & Sasha Banks ab und erklärt am Kommentatorenpult, dass er es satt hat, ständig übersehen zu werden. Er und Shinsuke haben in der vergangenen Woche Big E & Kofi Kingston besiegt und in dieser Woche haben sie noch nicht mal ein Match. Sie haben es einfach satt.


Dana Brooke, Tamina, Alexa Bliss, Naomi und Lacey Evans machen Ansprüche für ein WWE SmackDown Women’s Championship Match geltend. Alexa bemerkt, dass Nikki Cross gar nicht bei ihr ist.

Sheamus wird von Kayla Braxton interviewt. Nachdem er Jeffs Interview heute gesehen hat, wurde ihm klar, dass die Dinge zwischen ihnen doch sehr ernst waren. Grenzen wurden überschritten. Von Jeff als Tyrann bezeichnet zu werden, hat dann doch einen Denkprozess in ihm ausgelöst. Dabei ist er zu dem Entschluss gekommen, dass... er auf jeden Fall ein Tyrann ist. Leute wie Jeff Hardy haben es verdient, gemobbt und tyrannisiert zu werden. Jeff ist erbärmlich und schwach, weshalb es ihm ein inneres Blumenpflücken war, Jeff den Brogue Kick zu verpassen. Er bereut allerdings, Jeffs Kehlkopf nicht zerstört zu haben. Denn so müssen wir uns sein Gejammer weiterhin anhören. Und tief im Inneren glaubt Jeff nicht einmal selbst an seine Worte. Wenn Jeff sich nicht von alleine aufraffen kann, wird er es freundlicherweise übernehmen. Deshalb wird er in der nächsten Woche auf Jeff anstoßen.


Sasha Banks & Bayley befinden sich noch immer am Kommentatorenpult und freuen sich auf den Toast in der kommenden Woche. Plötzlich werden die beiden von Nikki Cross angegriffen. Durch den Überraschungseffekt kann sich Cross gegen die WWE Women’s Tag Team Champions behaupten, bis Alexa Bliss zum Ring kommt und ihre Freundin beruhigt. Im Ring fordert Nikki Cross Sasha Banks zu einem Match heraus, welches von Bayley akzeptiert wird. Einmal mehr scheint Sasha mit dieser Entscheidung nicht wirklich zufrieden zu sein.


4. Match
Singles Match
Sasha Banks (w/ Bayley) gewann gegen Nikki Cross (w/ Alexa Bliss) via Pin nach dem Meteora.
Matchzeit: ca. 07:00


Ein Videopackage zu Titus O'Neil wird eingespielt. Der Vater des Jahres 2015 ist für den "2020 Muhammad Ali Humanitarian Award" nominiert.


Bray Wyatt begrüßt uns nach seiner kleinen Pause wieder aus dem Firefly Fun House. Seit seinem letzten Auftritt ist er einem Bücherclub beigetreten, erlernte neue TikTok-Tanzschritte, erweckte die Toten zum Leben, fing mit Stricken an und drang in eine Reptilienhochburg ein. Ramblin' Rabbit taucht auf und erklärt, dass Bray eigentlich die ganze Zeit nur weinte, da er bei "WWE Money in the Bank" gegen Braun Strowman verlor. Bray bedankt sich bei Ramblin' für die Erinnerung, die er bisher erfolgreich verdrängen konnte. Ja, er hat gegen Braun Strowman verloren. Doch durch diese Niederlage konnte er erkennen, dass er völlig falsch an die ganze Sache herangegangen ist.

Unterbrochen wird er vom "Strowman Express", der zum Ring gefahren kommt. Braun macht deutlich, dass Bray seine Titelchance hatte und diese nicht nutzen konnte. Damit ist die Geschichte der beiden zu Ende. Bray antwortet mit einem lautstarken Lachen. Das Kapitel zwischen ihnen mag zwar vorbei sein, doch als er vorhin meinte, dass er die Toten zum Leben erweckte, war das alles andere als gelogen. Ihre Geschichte fängt gerade erst an. Nun werden diverse "Wyatt Family"-Einspieler eingeblendet (in denen nur Bray Wyatt, Braun Strowman und Erick Rowan zu sehen sind), ehe wir eine 2020-Version des "Wyatt Family"-Bray Wyatts sehen. Bray stellt fest, dass Braun ihn anschaut, als hätte er einen Geist gesehen. Um einen Schritt nach vorne machen zu können, müssen sie zunächst dorthin zurückkehren, wo alles anfing. Er hat Braun Strowman erschaffen, weshalb es seine Aufgabe ist, ihn auch wieder zu zerstören. Braun weiß, wo er Bray auffinden kann. Er muss nur den Bussarden folgen. Mit einem "Run!" endet das Segment und damit auch die Show.


Fallout:




„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

 
Zuletzt bearbeitet:

djss

Undercard
Wesentlich mehr wrestling in 2 Stunden als bei RAW in 3 Stunden, aber gut ist was andres!

1. Segment wieso kommen alle mit heraus um Styles den Heel zu feiern? - Macht null Sinn. Match gegen Riddle zu vorhersehbar inclusive dem Eingreifen Bryans
2. G-Mojo, echt es geht immer noch um die Größe - gähn; Match auch da sollte mal die Größe (Länge) zählen. Von beiden Backstagedekos hat die bekanntere Gewonnen.
3. New day - Luchas; wer hat was anderes erwartet? - Niemand
4. Banks - Cross, überaschend hatte ehrlich mit nem Sieg von Cross gerechnet damit Banks sauer auf Bayley ist und sie so zur Fehde zwischen beiden kommen gut das sie mal einen langsamen Aufbau nehmen.
5. Miz/Morrison -story intressiert nicht. Rose/Deville, es geht in die Verlängerung, wobei man dort sagen muß Deville hat Recht, bessere Technik trotzdem weniger TV-Zeit als die "Wunderhupen"
6. Hardy - Sheamus; Promos geben können sie nicht.
7. Gratulation an Titus, die Nominierung zur Muhammad Ali Humanitarian Award wird wohl das größte sein was er in seiner Karriere erreichen konnte bei WWE.
 
Oben