WWE Monday Night RAW #1426 Ergebnisse + Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 21.09.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

Wie bewertet Ihr diese RAW-Ausgabe?

  • 10

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 9

    Abstimmungen: 2 15,4%
  • 8

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 7

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 6

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3

    Abstimmungen: 1 7,7%
  • 2

    Abstimmungen: 3 23,1%
  • 1

    Abstimmungen: 4 30,8%
  • 0

    Abstimmungen: 3 23,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13

Santa Chr1s

"The Dude"
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1426
Ort: Amway Center Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 21. September 2020


Die letzte RAW-Ausgabe vor dem „Clash of Champions: Gold Rush“-PPV startet mit dem üblichen Intro. Dieses wird jedoch unterbrochen, denn RETRIBUTION wollen keine Zeit verlieren. Die Mitglieder stürmen in den Ring und obwohl sie nun alle einen offiziellen WWE-Vertrag haben, ist niemand in diesem Unternehmen sicher. Mittlerweile sind wohl fünf Mitglieder bekannt (HIER geht es zu unserem Bericht: Achtung: Spoiler!) und diese haben auch alle verschiedene Masken auf. Sie unterstreichen die Tatsache, dass ihre Aktionen in den letzten Wochen nicht aufgrund von Geldabsichten passiert sind. Uns soll klar sein, dass man die Unterdrückung durch WWE bestrafen möchte. Wir hören die Musik des Hurt Business und MVP, Lashley, Shelton Benjamin & Cedric Alexander machen sich auf den Weg zum Ring. RETRIBUTION ziehen sich jedoch zurück! MVP ergreift das Wort und sagt, dass die Gruppierung ein Witz sei. Lashley unterstützt die Aussage und macht klar, dass sie jedes Mitglied verprügeln werden, welches sich ihnen in den Weg stellt. Plötzlich tauchen Dutzend weitere maskierte Mitglieder auf und umringen die vier Männer im Ring. Es dauert auch nicht lange und das Hurt Business wird abgefertigt.


Nach der Unterbrechung sehen wir eine Wiederholung des Angriffs. Das Kommentatorenteam - heute bestehend aus Tom Phillips, Byron Saxton und Jerry „The King“ Lawler - bespricht erneut die Tatsache, dass RETRIBUTION alle einen Vertrag bekommen haben.

Backstage hat Sarah Schreiber die Mysterio-Familie zum Interview bei sich stehen. Dominik bekommt heute die Gelegenheit auf ein Tag Team Titelmatch. Gemeinsam mit seinem Partner Humberto Carrillo kann er sich eine Chance auf die RAW Tag Team Championship bei „Clash of Champions: Gold Rush“ sichern. Rey spricht darüber, dass er seine ersten Schritte als WWE Superstar als Tag Team Champion gegangen ist und es nun eine Ehre sei, dass ihm sein Sohn dabei folgen kann.

Die Street Profits nehmen für das erste Match des Abends bei den Kommentatoren Platz.

1. Match
RAW Tag Team Title #1 Contendership – 3 Way Tag Team Match
Andrade & Angel Garza gewannen gegen Dominik Mysterio & Humberto Carrillo und Seth Rollins & Murphy via Pin an Murphy durch Angel Garza nach dem Wing Clipper.
Matchzeit: 05:25
- Seth Rollins schien nicht besonders motiviert zu sein, Murphy zu helfen.


Die neuen Herausforderer blicken zu den Champions und lassen sich feiern. Am Sonntag beim PPV treffen die Teams also aufeinander. Zelina Vega wird zwar nicht an der Seite ihrer ehemaligen Schützlinge stehen, aber sie kann sich selbst heute ein RAW Women’s Championship Match sichern. Zelina Vega trifft später in einem #1 Contenders Match auf Mickie James.

Wir sehen Highlights vom RAW Underground aus der letzten Woche. Heute bekommen wir ein großes Match zwischen Braun Strowman und Dabba-Kato zu sehen. Shane spricht mit seinem Security-Mann über das Match, welches er gleich in der Kevin Owens Show bewerben wird.

Erneut sind RETRIBUTION zu sehen. Dominik Dijakovic spricht zu den Mitgliedern des Hurt Business. Sie alle hätten ein Teil der Lösung sein können. Stattdessen lassen sie sich ihre teuren Anzüge durch WWE finanzieren. Deswegen werden sie heute alle dafür bezahlen.

Kevin Owens steht im Ring und begrüßt uns zur „Kevin Owens Show“. Bei der letzten Ausgabe lief es ja nicht so Besonders für „KO“, aber dies hat er letzte Woche erledigt. Heute darf er „The Best In The World“ als Gast begrüßen, Shane McMahon! Shane tanzt wie gewohnt in den Ring und schnappt sich ein Mikro. Die beiden Männer setzen sich und man merkt ihnen die gemeinsame Geschichte an. Shane wurde ja aufgrund einer Stipulation gefeuert und kam danach einfach wieder. Owens sollte ja eigentlich wütend darüber sein, aber am Ende handelt es sich ja hier um einen McMahon. Shane bewirbt ein Match zwischen Braun Strowman und Dabba-Kato für den heutigen RAW Underground. Letzterer hat sich ja auch bereits bei „KO“ vorgestellt, doch heute will Shane Kato näher vorstellen und deshalb ruft er diesen auch heraus. Man zeigt uns ein paar Highlights aus den letzten Wochen, in denen Kato alles und jeden vernichtet hat. Owens sagt, dass dies der Grund sei, warum er Shane eingeladen hat. Er wusste, dass Dabba-Kato nicht weit von entfernt sein würde. Owens spricht nun direkt zu Kato und verspricht, dass die beiden bald aufeinandertreffen werden. Danach verpasst Owens ihm eine Ohrfeige. Shane verhindert eine Auseinandersetzung der beiden und Owens holt den zweiten Gast heraus, Braun Strowman! Erneut geht Shane dazwischen. Er möchte dieses Match im RAW Underground sehen. Plötzlich wird Kevin Owens von Aleister Black attackiert, während sich die Situation im Ring beruhigt.


Backstage wird Drew McIntyre von Charly Caruso aufgehalten. Sie befragt ihn bezüglich der Auseinandersetzungen zwischen ihm und Keith Lee. McIntyre weiß, dass er als Champion eine wandelnde Zielscheibe ist und dies akzeptiert er auch. Der Schotte ist sich sicher, dass die beiden später bei einem Bier mal darüber lachen werden und er wird gerne zahlen, nachdem er Lee heute absolut fertig gemacht hat.

Zurück aus der Unterbrechung sehen wir RETRIBUTION-Mitglieder, die backstage ein paar Superstars verprügeln, darunter auch Titus O’Neil und Humberto Carrillo.

Die Kommentatoren kündigen an, dass RETRIBUTION später ihr erstes offizielles Match bestreiten werden. Sie treffen auf das Hurt Business.

2. Match
(Non-Title) Singles Match
Drew McIntyre gewann gegen Keith Lee via DQ, nachdem Randy Orton ihn mit einem Stuhl angegriffen hatte.
Matchzeit: 11:44

Randy Orton drückt den Stuhl gegen den angeschlagenen Kiefer des WWE Champions. Danach dreht sich der „Apex Predator“ um und verpasst Keith Lee einen Punt Kick. Mit einem zufriedenen Orton geht es in die nächste Werbeunterbrechung.


Wir sehen eine Wiederholung von Randy Ortons Attacken gegen Drew McIntyre und Keith Lee. Randy steht weiterhin im Ring und möchte etwas loswerden. Wir sollen uns alle dafür schämen, geglaubt zu haben, dass er es nicht zu „Clash of Champions“ schaffen wird. In seiner bisherigen Karriere hat er noch nie ein Titelmatch verpasst und er hat auch nicht vor, jetzt damit anzufangen. Doch das Titelmatch am Sonntag wird kein normales Match sein. Nun macht sich Randy auf den Weg zum Krankenwagen, welcher bei der Rampe steht. Vor zwei Wochen musste er in diesem Platz nehmen, nachdem er gleich drei Claymore Kicks eingesteckt hatte. Als Randy auf dem Weg ins Krankenhaus war, hat er darüber nachgedacht, dass sich wohl Edge, Christian und auch Drew McIntyre genauso gefühlt haben mussten. Der „Legend Killer“ hatte bei diesem Gedanken aber ein Lächeln im Gesicht. Denn diese Erinnerungen machten ihm klar, wer er ist und zu was er in der Lage ist. Am Sonntag will er noch einmal in diesem Krankenwagen Platz nehmen, allerdings wird er vorne sitzen und Drew McIntyre wird hinten liegen und sich von seiner Titelregentschaft verabschieden.


Sarah Schreiber hat RAW Women’s Champion Asuka zum Interview bei sich. Bevor die Japanerin allerdings auf eine Frage antworten kann, wird sie von Billie Kay unterbrochen. Kay spricht Asuka darauf an, dass diese gegen jede Wrestlerin antreten will, die sich ihr stellt. Peyton Royce kommt hinzu und macht klar, dass sie bereit für Asuka ist. Die Japanerin ist unbeeindruckt und stellt klar: Niemand ist bereit für Asuka!

Vor der Show gab Mickie James ein Interview. Sie unterstrich dabei die Tatsache, letzte Woche nicht aufgegeben zu haben. Dies wird sie auch heute nicht tun. Vielmehr wird sie Zelina Vega besiegen, um sich ihr Titelmatch zu verdienen.

3. Match
RAW Women’s Title #1 Contendership - Singles Match
Zelina Vega gewann gegen Mickie James via Pin nach einem Backstabber.
Matchzeit: 04:13
- Damit erhält Zelina Vega eine Chance auf Asukas RAW Women’s Championship.


Erneut wird Backstage geschaltet. The Hurt Business verprügeln Mitglieder von RETRIBUTION.

Wir sehen ein Hype-Video zu Bianca Belair.


Wir sehen Akira Tozawa und einen Ninja-Ringrichter am Strand. Die beiden gehen schwimmen. WWE 24/7 Champion R-Truth und Little Jimmy sind auch anwesend und wollen ebenfalls ins Wasser. Plötzlich entdeckt Jimmy aber einen Hai im Wasser und Truth flüchtet. Dabei lässt er seinen Titel ins Wasser fallen. Als er nach dem Titel taucht, erblickt er erneut den Hai, doch glücklicherweise wird der Belt mit ein paar Ninja-Klamotten angespült. Mit einem glücklichen R-Truth schalten wir wieder in die Arena.


Dort stehen nun MVP und Cedric Alexander im Ring. MVP spricht eine Warnung an RETRIBUTION aus. Später wird die Gruppierung ihr erstes offizielles Match bestreiten und sie werden aus erster Hand erfahren, was das Hurt Business draufhat. Cedric stimmt der Aussage zu, schließlich musste er dies auf die harte Weise erfahren. Heute will er sich an Apollo Crews und Ricochet dafür rächen, dass sie ihn im Stich gelassen haben. Apollo Crews kommt gemeinsam mit Ricochet heraus und kann nicht glauben, dass Alexander nun ein Teil des Hurt Business ist. Mittlerweile ist es ihm aber auch egal. Crews erinnert Lashley daran, dass er sich den United States Titel bei „Clash of Champions“ zurückholen wird.

4. Match
Singles Match
Apollo Crews (w/ Ricochet) gewann gegen Cedric Alexander (w/ MVP) via Pin nach einem Roll-up.
Matchzeit: 08:00
- Cedric Alexander ließ sich von Ricochet ablenken und wurde dadurch eingerollt.

Apollo Crews kann leider nicht lange feiern, denn die restlichen Mitglieder des Hurt Business kommen heraus und attackieren ihn und Ricochet. Schnell sind die beiden Männer abgefertigt. Abschließend setzt Lashley noch seinen Full Nelson gegen Crews an, um diesen eine deutliche Nachricht zu schicken.


Erneut wird Braun Strowman vs. Dabba-Kato beworben. Bald beginnt die dritte Stunde von RAW und damit auch der RAW Underground.

Shane McMahon begrüßt uns zum RAW Underground. Im ersten Match des Abends treffen Dolph Ziggler und Arturo Ruas aufeinander. Nach ein wenig abtasten gehen die beiden Männer aufeinander los. Es folgen ein paar Haltegriffe und ein Armbar von Ruas. Doch Ziggler kann sich wehren, prügelt wild auf Ruas ein und setzt seinerseits einen Sleeper Hold an. Dieser führt zunächst nicht zum Erfolg und Ruas kann sich kurz zu Wehr setzen. Doch Dolph gewinnt die Oberhand und setzt erneut den Sleeper an, um damit den Fight zu gewinnen.


Shane möchte als nächstes Braun Strowman zu seinem Match gegen Dabba-Kato befragen, doch dieser will nicht mit ihm reden. Briana Brandy, eine neue Angestellte im RAW Underground, versucht nun das Interview zu führen und Strowman erinnert Shane daran, dass er seinen besten Kämpfer haben wollte. Wenn das alles ist, was er zu bieten hat, dann soll der Sohn des Chairmans doch selbst antreten.

Wir hören die Musik des „Monday Night Messiah“ Seth Rollins. Er hat einen Umschlag in der Hand. Seth meint, dass er im Kampf gegen die Mysterios schon immer einen Schritt voraus war. Doch etwas hat ihm die ganze Zeit schlecht auf den Magen gestoßen. Rollins hat recherchiert und er möchte uns nun etwas mitteilen. Wir sehen ein Bild der Mysterio-Familie auf dem Titantron. Zunächst sollen wir uns Rey Mysterio genauer ansehen und danach Dominik Mysterio. Seth hat ein paar Leute beauftragt, um einen Test zu machen und die Ergebnisse sind in seinem Umschlag. Doch bevor er uns verrät, was das Ergebnis ist, will er Rey und seine Familie herausbitten. Die Musik ertönt und die Mysterio-Familie (Rey, Dominik, Aaliyah und Angie) kommt heraus. Rey unterstreicht, dass es mittlerweile langweilig wird und sie alle schon genug von Seths Kopfspielchen haben. Rollins unterbricht Rey und meint, dass er die Familie beneidet. Der Kampf und der Zusammenhalt sind inspirierend. Deswegen will Rollins auch ehrlich sein und nun die Ergebnisse des DNA Tests mit uns teilen. Ist Rey denn tatsächlich der Vater von Dominik? Die Wahrheit will uns der „Messiah“ nun präsentieren. Rey Mysterio ist „nicht“ der Vater von Dominik. Seth lacht und Rey kann nicht glauben, dass Rollins diese alten Geschichten aufwärmen muss. Irgendwann muss genug sein. Der „Messiah“ stimmt zu. Vielleicht haben sich die Experten geirrt und Aaliyah ist nicht die Tochter von Rey! Man zeigt uns Bilder aus der letzten Woche, als Aaliyah sich kurz um Murphy gesorgt hat. Seth fragt nun die Tochter von Rey direkt und möchte wissen, was das zu bedeuten hatte. Rey verlangt, dass Seth sich fern hält von ihr. Schließlich ist sie erst 19 Jahre alt und hat keine Ahnung von der Welt. Diese Aussage kommt nicht besonders gut bei Aaliyah an und sie verschwindet backstage. Der Rest der Familie folgt ihr, während Seth weiter im Ring bleibt. Er ist sehr traurig über das, was eben geschehen ist. Es tut ihm sehr leid, was passiert ist und der „Messiah“ blickt in unsere Richtung und glaubt auch, dass wir alle solche Erfahrungen machen mussten. Daraufhin verschwindet der „Messiah“ und kann sich ein Grinsen nicht verkneifen.


5. Match
(Non-Title) Tag Team Match
Nia Jax & Shayna Baszler gewannen gegen Lana & Natalya via Submission von Lana im Kirifuda Clutch von Baszler.
Matchzeit: 01:03
-Während des Matches nahmen Ruby Riott & Liv Morgan bei den Kommentatoren Platz.

Nach dem Match gehen die Champions auf die Riott Squad los. Baszler macht das Pult bereit für einen Angriff, doch Ruby Riott & Liv Morgan können sich befreien. Allerdings wollen Jax & Baszler eine Nachricht übermitteln. Nia schnappt sich Lana und befördert diese mit einem Samoan Drop durch den Kommentatorentisch.


Charly Caruso steht backstage bei Drew McIntyre. Sie befragt ihn nach seinem Wohlbefinden. Der WWE Champion hält sich den Kiefer und sagt, dass es ihm prächtig ginge. Bei „Clash of Champions“ wird er Randy Orton die Schei*e aus dem Leib prügeln, doch zunächst will er sich mit jemanden anlegen. Daraufhin verschwindet der Schotte.

Rey Mysterio diskutiert mit seiner Tochter Aaliyah. Sie unterstreicht, dass der einzige Grund hier zu sein, ihr Bruder war, den sie anfeuern und unterstützen will. Doch am Ende bringt das alles nichts, Seth kommt immer wieder zurück und verletzt Mitglieder ihrer Familie. Doch was weiß sie denn schon, schließlich hat sie ja keine Ahnung. Daraufhin verschwindet Aaliyah und ihre Mutter folgt ihr.


Zurück im RAW Underground bekämpfen sich Erik und Riddick Moss. Es ist ein durchaus ausgeglichener Kampf, bevor Erik ein Take-Down gelingt. Doch Moss lässt sich nicht so leicht besiegen und kann sich zurückkämpfen. Nach harten Faustschlägen ins Gesicht von Erik wird der Kampf durch den Ringrichter gestoppt und Riddick Moss wird zum Sieger erklärt.


Nun wird Dabba-Kato zum Main Event von RAW Underground befragt. Er möchte grundsätzlich seine Taten sprechen lassen. Später wird er Braun Strowman dominieren und besiegen.

Die Kommentatoren sprechen über die neueste Verpflichtung von Monday Night RAW: Mandy Rose. Sie wird bald ihr Debüt geben.

6. Match
(Non-Title) Singles Match
Asuka gewann gegen Peyton Royce (w/ Billie Kay) via DQ, nachdem Zelina Vega sie attackiert hatte.
Matchzeit: 02:23


Backstage sitzt Aaliyah alleine, bis Murphy hinzukommt. Er verspricht ihr nichts anzutun und setzt sich zu ihr. Murphy entschuldigt sich bei Aaliyah und erkennt, dass Seth in den vergangenen Wochen zu weit gegangen ist.


In dieser Woche sind die Riott Squad, die Street Profits und Apollo Crews bei „RAW Talk“ zu Gast.

Es wird Zeit für den heutigen Main Event im RAW Underground. Die Glocke läutet und die beiden Männer bearbeiten sich mit harten Schlägen. Zunächst kann keiner von beiden die Oberhand gewinnen, bis Braun Strowman einen Choke ansetzen kann. Dabba-Kato kann sich nach draußen retten und es folgen erneut harte Faustschläge. Zurück im Ring kann Strowman einen Faustschlag ins Gesicht von Kato landen. Letzterer sackt zusammen und Braun Strowman gewinnt den Main Event von RAW Underground.


Die Kommentatoren sprechen über die Matchcard des „Clash of Champions: Gold Rush“-PPVs.

Es wird Zeit für das erste Match von RETRIBUTION. Die Lichter gehen aus und drei Mitglieder machen sich auf den Weg in den Ring.

7. Match
6 Man Tag Team Match
The Hurt Business (Bobby Lashley, Cedric Alexander & Shelton Benjamin) (w/ MVP) gewannen gegen RETRIBUTION (Slapjack, T-Bar & Mace) via DQ, nachdem T-Bar in das Match eingegriffen hatte, als sich Slapjack im Full Nelson Lock befand.
Matchzeit: 06:15

Plötzlich stürmen erneut dutzende andere Mitglieder von RETRIBUTION den Ring und es bricht ein Brawl aus. Wir hören die Musik von Drew McIntyre. Dieser rennt mit diversen anderen Superstars in den Ring und sie können RETRIBUTION vertreiben. Doch McIntyre kann nicht lange jubeln, denn Randy Orton taucht aus dem Nichts auf und verpasst dem WWE Champion einen RKO. Damit findet die letzte RAW-Ausgabe vor dem „Clash of Champions“-PPV ihr Ende.


Fallout:



https://www.youtube.com/watch?v=Dcs7imP3ZEg
 
Zuletzt bearbeitet:

RatedRBeast

Main Event
Was ich mich gerade frage:
Was hat das mit RETRIBUTION für einen Sinn? Irgendwie werden die wie ein Haufen Lappen dargestellt. Was sollen die sein? Heels? Faces? Tweener? Hat die WWE da irgendeine Idee? Weil wieso legen die sich mit THB an, die doch Heels sind? Oder habe ich da irgendwo mal den Turn nicht mitbekommen? Ebenso frage ich mich, warum da McIntyre rauskommt mit paar anderen (beziehe mich hier nur auf das Gelesene, gesehen habe ich es nicht) um RETRIBUTION zu verjagen, die doch alles andere als bedrohlich für mich rüberkommen? Was ist das für eine seltsame Storyline? Wurde die ausgewürfelt? Wenn man hier vorhatte eine Art Nexus 2.0 aufzubauen, dann ich man da schon vor Wochen gnadenlos gescheitert.
 

Thez

Zarathustra
Gerade eingeschaltet. Spitzeneröffnung, kann man nicht anders sagen. Erst habe ich mich ein bisschen gewundert, dass es plötzlich nur noch fünf Retributoren gibt, aber die Auflösung kam ja schnell ... und schmerzhaft für das Hurt Business ;-)

Gut gemacht, WWE!
 

thankukindsir

Upper Card
Ich bin auch gerade am durchzappen und fand es nicht so schlecht, wie die meisten hier. Der Start hat mir ziemlich gut gefallen und ich find auch die Aufmachung von Dijakovic, Maddin, Mia, Thorne und Mercedes ziemlich cool.
Ist Mercedes Martinez nicht aktuell noch in einer NXT Storyline verwickelt? Mit Robert Stone und Rhea Ripley?

Was ich richtig, richtig furchtbar finde ist diese unnötige Plastikverschwendung beim Einlauf der Street Profits. Da könnte ich jedes mal im Strahl kotzen. Auf der einen Seite wird Daniel Bryans T-Shirt damit beworben, dass es aus recyceltem Plastik aus den Ozeanen produziert ist und später werden die Meere quasi wieder befüllt. Für sowas hab ich halt null Verständnis.
 

Mankind

Main Event
Was ich richtig, richtig furchtbar finde ist diese unnötige Plastikverschwendung beim Einlauf der Street Profits. Da könnte ich jedes mal im Strahl kotzen. Auf der einen Seite wird Daniel Bryans T-Shirt damit beworben, dass es aus recyceltem Plastik aus den Ozeanen produziert ist und später werden die Meere quasi wieder befüllt. Für sowas hab ich halt null Verständnis.
Vielleicht sammelt irgendein armer WWE-Mitarbeiter die ganzen Becher am Ende jeder Show wieder ein 😬
Spaß beiseite... Geht mir genauso auf die Nerven wie dir und ist für mich nicht zu rechtfertigen. Genauso wie das jetzt wieder über die Maßen stark vertretene Feuerwerk in den Shows. Geschlossene Halle oder nicht, auch sowas muss in 2020 nicht mehr sein.
 

Jogi

Undercard
Hat doch Tradition, sich um nichts zu kümmern. Ob nun Plastiktüte, Feuerwerk in der Halle oder ähnliches. Alleine schon, wie man bei WWE mit Lebensmitteln um sich schmeißt, hat gezeigt, sas denen bei manchen Dingen alles egal ist.

Fand die Show sonst gar nicht schlecht. Auch das Strowman die Oberhand behalten durfte. Hatte schon befürchtet, das man ihn nur als Aufbaugegner einsetzen würde.
 

djss

Undercard
Mal wieder ein ganz tiefer Griff ins Klo

Kommen wir erstmal zum positiven, schön das WWE mal etwas in Richtung Sport unternimt: Ein Match um Herausforderer für den Tag team Titel. Schlecht nur das sie dann das ganze mit Teams besetzen bei denen absolut nichts rüber kommt.
Das Match war dann auch leider nur für die Rollins Murphy story da. Dazu Andrade und Garzia wieder als team? - Vega hielt die beiden doch immer wieder zusammen, jetzt macht sie das nicht mehr und die beiden vertragen sich - naa. Wahrscheinlich wirds dann im Titel match zwischen beiden wieder krachen. Als ob das Match Profits gegen die beiden nicht schon oft genug da war.

Retribution - hurt buisness, zwei heel Gruppierungen gegeneinader, muß ja sein faces haben sie ja beinahe alle abgeschafft. Alexander müßte eigentlich schon wieder die Gruppierung wechseln da er beim hurt buisness auch nur aufs Maul kriegt. Retribution - dargestellt als Nix-Könner die nur über nummerische Überlegenheit Schrecken verbreiten können.

Mc Intyre - Orton - Lee, der übliche Aufbau fürn PpV es ist einfach langweilig, jetzt gibts dann wahrscheinlich einen 3er im Ambulance match.

Basler/Jax - Lana/Natalya - erwarteter Sqaosch, versuchter Hype für Match gegen Riot Squad, allerdings wieder total stümperhaft und langweilig

Asuka- Royce, ebenfalls nur ein Match um das PpV- Match gegen Vega zu hypen, wieder erfolglos.

Rollins -Mysterio -reine Zeitverschwendung

Underground dasselbe, die Leute schalten ein weil sie wrestling sehen wollen nicht MMA nach Drehbuch.
 

Torti1308

Undercard
Was ich mich gerade frage:
Was hat das mit RETRIBUTION für einen Sinn? Irgendwie werden die wie ein Haufen Lappen dargestellt. Was sollen die sein? Heels? Faces? Tweener? Hat die WWE da irgendeine Idee? Weil wieso legen die sich mit THB an, die doch Heels sind? Oder habe ich da irgendwo mal den Turn nicht mitbekommen? Ebenso frage ich mich, warum da McIntyre rauskommt mit paar anderen (beziehe mich hier nur auf das Gelesene, gesehen habe ich es nicht) um RETRIBUTION zu verjagen, die doch alles andere als bedrohlich für mich rüberkommen? Was ist das für eine seltsame Storyline? Wurde die ausgewürfelt? Wenn man hier vorhatte eine Art Nexus 2.0 aufzubauen, dann ich man da schon vor Wochen gnadenlos gescheitert.
Ich schätze das man genau dass gerade versucht umzusetzen und man aus RETRIBUTION eine Art Nexus 2.0 machen will. Oder auch die Sache mit ob Dominik Reys Sohn ist usw. Man wiederholt jetzt zwar alte Storylines was ja erstmal nichts schlechtes ist wenn man in die Mottenkiste schaut um zu sehen was man schon so für Stories gebaut hat. Alleine die Auswahl der Stories und die Umsetzung dieser da wäre deutlich mehr drin gewesen. Klar so eine Nexus Geschichte kann man immer bringen aber es sollte gut gemacht sein und dazu gehört dann für mich auch das man so eine Gruppierung auch mal über einen längeren Zeitraum auch mal Dominanz ausstrahlen lässt.

Ok die aufgewärmte Version von "Ist Dominik Reys Sohn? 2.0" brauche ich 2020 nicht unbedingt. Das war für mich ein Griff ins Klo, weil das eine Story ist die so wie sie war einmalig bleiben sollte. Da hätte man auch ne bessere Story ausgraben können.
 

Fulcrum

World Champion
Achtung: Nur gelesen!

RETRIBUTION bekommen RAW Contracts?! Wie bescheuert muss man sein, dass man einer Gruppe, deren Ziel es ist WWE zu (zer)stören unter Vertrag zu nehmen.

Tag Team Title #1 Contendership: Gefällt mir, dass Andrade & Angel Garza hier gewinnen. Auch wenn es das Match schon oft gab gefallen mir die beiden gemeinsam recht gut. Hoffe auch sie dürfen dann endlich die Street Profits enthronen. Ansonsten seltsame Ansetzung. Zwei Teams stritten letzte Woche (Garza/Andrade, Rollins/Murphy) und das dritte gab's noch nicht mal.

Kevin Owens hält also mal wieder seine Show ab ohne eigtl. Sinn dahinter, damit am Ende Aleister Black ihn niederstrecken kann. Na dann...

Keith Lee verliert erneut. Geiler Push!

Rekapitulieren wir mal was um Asuka so alles passiert ist. Billie Kay und Peyton Royce glauben beide bereit für Asuka zu sein, Mickie James und Zelina Vega bekommen aus dem nichts ein Contendership Match und Bianca Belair die alle vorgenannten in letzter Zeit besiegt hat ist nicht mal irgendwie präsent. Ähm? Okay...

RAW Underground ist und bleibt Bullshit! Die recyclete "I am your papi"-Storyline ebenso, wobei das zumindest konsequent ist, denn Bestandteil der Fehde zwischen Eddie und Rey seinerzeit war ja, dass Dominik weder der Sohn von Rey, noch der seiner Frau ist, sondern der Sohn von Eddie und irgendeiner Frau, die ihr Kind (Dominik) Eddie gab, der es an Rey & Frau weitergab, weil die keine Kinder bekommen können. Innerhalb des WWE Storyuniversums können also Rey und seine Ehefrau keine Kinder zeugen, ergo muss auch Aalyah halt irgendwo anders herkommen. Macht die Sache zwar auch nicht besser, aber man knüpft zumindest an was etabliertes an...

Shayna darf schnell Lana abfertigen und das Netz regt sich auf das sei WWEs Vergeltung für Miros AEW Signing. Oder vielleicht ist Lana auch einfach nach wie vor scheiße im Ring und bekommt daher so wenig Matchzeit wie möglich. Also so wie es schon seit sie bei WWE ist der Fall war. Außerdem ist jetzt Shayna auch nciht gerade dafür bekannt lange Matches zu bestreiten, sondern eher dafür Gegner schnell via Kirifuda Clutch abzufertigen. Naja, das Internet halt...
 

Thez

Zarathustra
2. Match
(Non-Title) Singles Match
Drew McIntyre gewann gegen Keith Lee via DQ, nachdem Randy Orton ihn mit einem Stuhl angegriffen hatte.
Matchzeit: 11:44
Keith Lee verliert erneut. Geiler Push!
Randy Orton hat doch einfach nur den Kampf unterbrochen und am Ende sogar noch Keith Lee gepuntet. Das wirkt auf mich eher wie No-Contest. Auf WWE.com steht auch nichts von einer Niederlage.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Was ich richtig, richtig furchtbar finde ist diese unnötige Plastikverschwendung beim Einlauf der Street Profits. Da könnte ich jedes mal im Strahl kotzen. Auf der einen Seite wird Daniel Bryans T-Shirt damit beworben, dass es aus recyceltem Plastik aus den Ozeanen produziert ist und später werden die Meere quasi wieder befüllt. Für sowas hab ich halt null Verständnis.
Wenn man das einmal machen würde bei einem speziellen Entrance wie bei Mania kann man das schon mal machen. Aber jede Woche ist wirklich ziemlich unnötig.
 

ChrisB

Upper Card
Selbst nur das überfliegen des Berichts empfinde ich im nachhinein als pure Lebenszeitverschwendung. Kann kaum glauben dass es Menschen gibt die sich das die vollen 3h antun, dazu noch überfüllt mit Werbeblöcken.

Seth-Rey-Dominik klingt mittlerweile wie eine Episode Berlin Tag&Nacht...purer Gossen-Trash. (Soutpark lässt grüßen)
Retribution bleibt unlogisch hoch 10.
Raw Underground führt nach wie vor zu nichts.
Keith Lee nimmt den typischen Weg eines NXT-Aufsteigers. Kein wirklicher Aufbau, keine sinnvollen Matches, nur Mittel zum Zweck bei Orton vs McIntyre.
Da könnte man ja fast diskutieren ob Lee oder Retribution die schlechtere Story als Ex-NXTler haben.
 

Thez

Zarathustra
Gerade bin ich wieder aus dem Raw-Schnellzug ausgestiegen und bin von den vielen Eindrücken noch völlig hin und weg. So wie Raw begonnen hat, endete es auch: Einfach mega-spektakulär! Ein ganz großes Lob geht an die gute WWE dafür, wie sorgsam man die zarten Pflänzchen Raw Underground und Retribution über so viele Wochen herangezogen hat, dass sie jetzt in solcher Pracht und Blüte stehen. Auf die kommenden Raw-Ausgaben bin ich alleine schon wegen dieser beiden Attraktionen besonders gespannt.

Unter den ganzen starken Matches hat mir die Begegnung von Cedric Alexander und Apollo Crews am besten gefallen. Ist Euch aufgefallen wie geschickt man das Ende aufgezogen hat? Der Publikumsliebling Ricochet soll angeblich nur durch eine bloße Ablenkung Alexander den Sieg gekostet haben. Aber wenn man genau aufgepasst hat, dann war es nicht nur eine einfache Ablenkung, er hat stattdessen Alexander richtiggehend den Weg in den Ring versperrt, ihn dadurch aus dem Tritt gebracht und Zeit gekostet. So hat der jüngste Hurt-Businessman durchaus einen guten Grund verärgert zu sein.

Besonders gut hat man auch das Finale von McIntyre-Lee inszeniert. Keith Lee konnte gut mit dem Weltmeister mithalten, was für einen doch noch recht frisch aufgestiegenen NXTler eine ganz schöne Auszeichnung ist. McIntyre gelingt zum Schluss allerdings der Claymore und zeigt damit, dass er in einem fairen Kampf vielleicht über Lee triumphieren würde. Orton verhindert mit seinem Eingriff den Schultersieg, dies aber nur scheinbar! Denn Keith Lee lag sehr nahe an den Ringseilen, die hätte er wohl regelwidrig ergriffen, wenn es darauf angekommen wäre, sodass von Orton hier wohl doch kein Kampfende verhindert wurde. So kann Lee weiterhin als Gefahr für McIntyres Regentschaft angesehen werden.

Seth Rollins brillierte auch wieder in einem meisterhaften Rede-Segment, das sehr schön an die Geschichte der Mysterio-Familie anknüpfte. Ob es zwischen Buddy Murphy und Aalyah wohl zu einem Stelldichein gekommen ist? Ich bin auch hier sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Für Braun Strowman freue ich mich sehr, dass ihm der Sieg im Kampf der Giganten zugefallen ist. Das hat er nach der schweren Zeit im Streit mit Bray Wyatt wirklich nötig gehabt. Hoffentlich kann er den Schwung nutzen, um sich weiter im Gespräch um die Welt-Titel zu halten. Wenn er schon bei Raw vorbeischaut, könnte er ja ruhig mal bei McIntyre an die Tür klopfen und ihn auf die Probe stellen.

Zum Schluss sei noch gesagt, dass ich sehr hoffe, dass Akira Tozawa nicht von dem Hai attackiert worden ist. Er hatte ja noch einen weiteren Ninja dabei. Wir müssen in Zukunft mal darauf achten, ob bei 205 Live jemand eine Auszeit nimmt ;-)

Alles in allem war dies wieder eine grandiose Show, die dem "In Your Face"-Motto der vergangenen Woche treu geblieben zu sein scheint. Folgerichtig gibt es von mir 9 Punkte. Abgerundet!
 

AWESOME

World Champion
Ich will ja niemanden zu Nahe treten und jeder soll denken und mögen was er will.

Aber der WWE derzeit für irgendetwas 9/10 Punkten zu geben ist so, als ob man das Sommerhaus der Stars, Love Island oder Laura und der Wendler für niveauvolle und brilliante Unterhaltung halten würde.
Wobei...naja da kann man wenigstens drüber lachen. 🤷‍♂️
 

UrbanClassic

Undercard
Damn, ich habe von Big Meltz und Chico gehört, dass die Show ziemlich schlecht gewesen sein soll. Dem würde ich so nicht zustimmen. Allerdings habe ich die Show auch gar nicht geguckt, was das WWE-Erlebnis durchaus angenehmer macht.
 

KingCalifornia

Undercard
Retribution also als dumm-dämlich, lächerlich inkompetent randalierender Haufen von Schwachköpfen. Hat sich Vince da von der republikanischen Sichtweise auf die "radical left" bzw. Antifa inspirieren lassen?
 

K-M

Hall of Fame
Ich will ja niemanden zu Nahe treten und jeder soll denken und mögen was er will.

Aber der WWE derzeit für irgendetwas 9/10 Punkten zu geben ist so, als ob man das Sommerhaus der Stars, Love Island oder Laura und der Wendler für niveauvolle und brilliante Unterhaltung halten würde.
Wobei...naja da kann man wenigstens drüber lachen. 🤷‍♂️
2 von 3 Serien gucke ich also Vorsicht, mein Freund. 😅
 

thankukindsir

Upper Card
als ob man das Sommerhaus der Stars, Love Island oder Laura und der Wendler für niveauvolle und brilliante Unterhaltung halten würde.
Wobei...naja da kann man wenigstens drüber lachen. 🤷‍♂️
Ich kann da teilweise nicht mal drüber lachen 🤮

2 von 3 Serien gucke ich also Vorsicht, mein Freund. 😅
Sommerhaus der Stars und Love Island? Wobei... vielleicht bist du auch ein Wendler Fan und hoffst, dass er einen Theme-Song für die Alko-Popps komponiert 🤔

-----------------

Um wenigstens etwas beim Thema RAW zu bleiben. Ich habe ja seit langem mal wieder ein paar Szenen gesehen. Ich finde die Rollins / Mysterio Fehde viel zu langwierig. Wann hat das denn angefangen? Nach WrestleMania oder? Dazu der sich andeutende Split zwischen Murphy und Rollins, kommt meiner Meinung nach auch etwas zu früh.
 

ChrisB

Upper Card

Hier wird eigentlich alles gesagt, was bei Raw schief läuft.
Am besten gefällt mir: "Bisher kommen Retribution zu Raw "for free" um Raw zu zerstören, und jetzt bezahlt man sie von Seiten WWE auch noch für die Zerstörung indem man ihnen Verträge gibt." :LOL:
 

Thez

Zarathustra
Am besten gefällt mir: "Bisher kommen Retribution zu Raw "for free" um Raw zu zerstören, und jetzt bezahlt man sie von Seiten WWE auch noch für die Zerstörung indem man ihnen Verträge gibt." :LOL:
Sie sind vorher auch schon von WWE bezahlt worden. Und offensichtlich wurden ihrer Zerstörungswut nur selten Steine in den Weg gelegt. Das wirkt auf mich, als ob jemand aus der oberen Etage hinter ihnen steht. Insofern verwundert es mich nicht, dass sie Hauptkader-Verträge erhalten haben.
 
Oben