WWE NXT on USA Network #518 Ergebnisse & Bericht aus Winter Park, Florida, USA vom 05.02.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)

Wie bewertet Ihr diese NXT-Ausgabe?

  • 10

    Stimmen: 0 0,0%
  • 9

    Stimmen: 4 57,1%
  • 8

    Stimmen: 0 0,0%
  • 7

    Stimmen: 0 0,0%
  • 6

    Stimmen: 1 14,3%
  • 5

    Stimmen: 0 0,0%
  • 4

    Stimmen: 1 14,3%
  • 3

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1

    Stimmen: 1 14,3%
  • 0

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7

Chr1s

"The Dude"
Teammitglied
WWE NXT on USA Network #518
Ort: Full Sail University in Winter Park, Florida, USA
Datum: 06. Februar 2020


Die heutige Ausgabe wird mit einem Rückblick der Geschehnisse aus letzter Woche eröffnet. Danach begrüßen uns Mauro Ranallo, Beth Phoenix und Nigel McGuinness zu einer neuen Episode von NXT. Es ertönt die Musik von den Gewinnern des Dusty Rhodes Tag Team Classics 2020, The Broserweights (Matt Riddle & Pete Dunne. Die beiden kommen in einem aufgemotzten Golfcar in die Halle gefahren. Der Pokal befindet sich ebenfalls auf besagtem Fahrzeug. Riddle hat auch schon ein Mikrofon in der Hand und sagt, dass es heute eine Feier geben wird, um ihren Erfolg zu zelebrieren. Dunne meint, dass er nie gedacht hätte, mit Riddle in einem Tag Team zu sein. Er führt weiter aus, dass dies nicht das Ende ist. Die beiden wollen sich bei "NXT Takeover: Portland" die NXT Tag Team Championship sichern. Wir hören die Musik von der Undisputed Era und Kyle O'Reilly ist ziemlich aufgebracht und will eigentlich nicht bis Takeover warten. Bevor es zu einer Auseinandersetzung kommen kann, werden die beiden von Roderick Strong zurückgehalten. Matt Riddle macht sich nun lustig über den Namen von Bobby Fish bevor Pete Dunne verspricht, dass die beiden sich die Gürtel holen werden.

Heute werden wir ein exklusives Interview sehen von Finn Bálor und Johnny Gargano. Charlotte Flair wird ebenfalls einen Auftritt haben und auf die Herausforderung von Rhea Ripley antworten.

Während Angel Garza zum Ring kommt, wird uns ein Rückblick seiner Attacke gegen Rey Mysterio auf den entblößten Hallenboden bei "Monday Night RAW" gezeigt. Der heutige Gegner von Garza ist Isaiah "Swerve" Scott.

1. Match
Singles Match
Angel Garza gewann gegen Isaiah "Swerve" Scott via Pin nach dem Wing Clipper.
Matchzeit: 10:37

Garza spricht nun ein paar Worte zu den Fans in der Halle. Er geht auf seine Aktionen bei RAW ein und ist sichtlich stolz darauf. Garza macht deutlich seine Aufmerksamkeit auf die NXT Cruiserweight Championship von Jordan Devlin zu richten und verspricht später zuzusehen, wenn Devlin seinen Auftritt hat.

Backstage sind die Mitglieder der Undisputed Era auf der Suche nach Tommaso Ciampa. Sie befragen ein paar Leute und prügeln ungeduldig auf diese ein. Man sieht einen jungen Mann, der einen neuen Haarschnitt verpasst bekommt. Auch dieser wird nach Ciampa befragt, kann aber keine Antwort geben. Strong, dem die Frisur zwar gefällt, schnappt sich den Rasierer und verunstaltet den Haarschnitt und die Männer ziehen lachend davon.


Wir sehen ein Video, welches Mercedes Martinez näher beleuchtet. WWE Hall of Famer Sgt. Slaughter wird uns gezeigt. Er sitzt heute im Publikum.

2. Match
Singles Match
Dominik Dijakovic gewann gegen Killian Dane via Pin nach dem Feast Your Eyes.
Matchzeit: 08:14

Nach dem Match wird das Aufeinandertreffen um die NXT North American Championship zwischen Keith Lee und Dominik Dijakovic für "NXT Takeover: Portland" offiziell gemacht.

Erneut sehen wir die Undisputed Era. Sie befragen Kushida nach Ciampa, doch die Situation artet schnell in einem Brawl aus. Kushida muss sich der Überzahl geschlagen geben und wird auf einen harten Tisch befördert. Es kommt Bronson Reed dazu und wird ebenfalls fertig gemacht.

Wir sehen Johnny Gargano und Finn Bálor Backstage. Ranallo möchte Gargano eine Frage stellen, wird aber von Bálor unterbrochen. Der "Prince" hätte das Match eigentlich schon gerne bei "NXT Takeover: War Games gehabt, aber Gargano bekam damals keine Ringfreigabe. Das Interview wird schnell sehr hitzig und die beiden werfen sich gegenseitig viele Worte an den Kopf, bevor Gargano deutlich macht, dass er nicht den Finn Bálor von RAW oder Smackdown sehen möchte. Er möchte nicht den Finn, der Woche zu Woche gegen Lashley verloren hat. Nun kommt der "Prince" zu Wort und verspricht bei "NXT Takeover: Portland" bereit zu sein, für ein Match of the year. Er ist bereit alles zu geben, um das Match zu gewinnen und gleichzeitig Garganos Karriere zu beenden. Gargano beendet das Interview damit, dass er Bálor, die Stange, an der die NXT Flagge hängt, durch das Herz vom Prinzen zu stoßen. Dieser meint aber nur, dass er gar kein Herz hat.

Ein Video stellt uns Katy Catanzaro vor, bevor es zum nächsten Match kommt.

3. Match
Singles Match
Mercedes Martinez gewann gegen Katy Catanzaro
Matchzeit: 02:59


Wir sind Backstage bei Cathy Kelly. Diese hat Rhea Ripley beim Interview. Sie befragt Ripley bezüglich der Ankunft von Charlotte Flair. Rhea wirkt sehr gelassen und sagt, dass ihre Sorgen heute bei Bianca Belair sind.

Die Undisputed Era wird Backstage gezeigt. Plötzlich werden die Mitglieder einzeln von Tommaso Ciampa ausgeschaltet, bevor sich dieser auf Adam Cole konzentriert. Die beiden prügeln sich hinaus zur Arena. Reilly, Strong und Fish eilen Cole zur Hilfe und Ciampa unterliegt der Überzahl. Nun kommen Riddle und Dunne dazu und helfen Ciampa. Ein großer Kampf bricht aus. William Regal kommt nun heraus und macht ein Match zwischen den verfeindeten Gruppen offiziell. Dies ändert allerdings nur wenig. Die Männer prügeln weiter aufeinander ein und können nur schwer getrennt werden. Am Ende kehrt endlich Ordnung ein und die Kommentatoren lassen die Geschehnisse Revue passieren.


Tegan Nox gegen Dakota Kai in einem Street Fight wird für "NXT Takeover: Portland" bestätigt.

Nun kommt der NXT Cruiserweight Champion Jordan Devlin zum Ring. Sein Gegner ist Tyler Breeze. Devlin hat aber nur wenig Geduld und geht auf Breeze los und feiert sich daraufhin im Ring. Danach kommt es zu einer Unterbrechung.

4. Match
(Non-Title) Singles Match
Jordan Devlin gewann gegen Tyler Breeze via Pin nach dem Devil Inside.
Matchzeit: 15:09


Wir sehen wie Charlotte Flair bei der Halle ankommt. Nach der Werbung kommt es zum Face-to-Face zwischen Rhea Ripley und Bianca Belair.

Bianca Belair macht sich nun auf dem Weg zum Ring. Sie trifft bei "NXT Takeover: Portland" auf Rhea Ripley in einem NXT Women's Championship Match. Belair schnappt sich ein Mikro und sagt, dass sie sich bei Takeover den Titel sichern wird. Bianca Belair ist allerdings wenig begeistert davon, dass Ripley bei Raw Charlotte Flair herausgefordert hat. Sie möchte damit nichts zu tun haben und wird durch niemand anderes als Charlotte selbst unterbrochen. Die "Queen" schreitet zum Ring und lässt sich zunächst mal feiern von den Fans in der Halle. Wir hören "Welcome Home" Chants und Flair meint, dass sie großen Respekt vor Belair hat. Allerdings sei Belair keine Flair, und stellt fest, dass sie von Ripley übersehen wird. Diese kommt nun auch heraus und im Ring angekommen, gibt es einen Staredown zwischen ihr und Belair, welcher durch Charlotte unterbrochen wird. Rhea möchte nun aber eine Antwort von der "Queen", doch Belair unterbricht das Szenario und lässt nicht zu, dass sie erneut übersehen wird. Belair macht deutlich, dass Charlotte bei Wrestlemania auf sie treffen wird und nicht auf Ripley. Flair meint lediglich, dass Belair die "Champions" reden lassen soll. Doch Ripley unterstreicht die Tatsache, dass sich Flair hier bei NXT befindet und mit einem Blick Richtung Belair, attackieren die beiden Frauen nun Charlotte und verpassen ihr eine gemeinsame Aktion und befördern sie aus dem Ring. Mit einem Staredown zwischen Ripley und Belair, gehen wir in die letzte Unterbrechung.


Bevor der Main Event losgehen kann, wird die Undisputed Era beim Entrance von ihren Gegnern attackiert. Erneut bricht ein großer Brawl aus, bevor die Faces Roderick Strong ausgrenzen und ausschalten können. Dadurch ist es klar, wer bei der Undisputed Era an diesem Match teilnehmen wird.

5. Match
6 Man Tag Team Match
Tommaso Ciampa und The Broserweights (Matt Riddle & Pete Dunne) gewannen gegen The Undisputed Era (NXT Champion Adam Cole, Kyle O'Reilly & Bobby Fish) via Disqualification, nachdem Roderick Strong in das Match eingegriffen hatte.
Matchzeit: 13:39

Nach dem Match gewinnt die Undisputed Era die Oberhand gegen ihre Gegner und verpassen jedem jeweils einen Finisher. Cole holt sich daraufhin eine Spraydose und markiert ein großes gelbes "X" auf den Rücken von Ciampa. Bevor Cole seine Arbeit beenden kann, geht das Licht aus und auf dem Titantron sehen wir erneut die Zahlen "5" "2" "20". Als das Licht wieder an geht, sehen wir Velveteen Dream auf dem Ringpfosten und dieser schaltet alle Mitglieder der Undisputed Era aus und wird lautstark von den Fans bejubelt. Mit diesen Bildern geht die Show Off-Air.



Fallout:




 

thankukindsir

Undercard
Riesenshow, von Anfang bis Ende!

Genau so muss eine Weekly aussehen. Gute Matches, nicht übertrieben in die Länge gezogen (dafür gibts ja PPVs bzw. die TakeOver). Aber auch nicht zu kurz. Hat bei allem gepasst, außer wohl das Damen-Match. Aber ein kurzes Match am Abend schadet auch nicht.

Das Opening war klasse, bin langsam ein Fan der Broserweights! Riddle mit seinem Witz und Dunne verzieht keine Mine, das passt! Bobby Fish said fish...

Garza mag ich irgendwie auch. Normalerweise bin ich nie ein großer Fan von so einer Art Charakter, aber keine Ahnung... der Typ gefällt mir.

Killian Dain darf auch mal wieder auftreten - hoffe er bekommt mal wieder eine Story. Bei dem Geschehen um den North-American Title stört mich etwas, dass Strong bzw. der UE es mittlerweile egal ist, dass der Title weg ist. Da wurde kein ReMatch gefordert, nichts. Anscheinend stehen die Zeichen wohl wirklich so, dass nach dem nächsten TakeOver aus All the gold zero gold wird. Gut, musste ja irgendwann passieren und ich finde Riddle/Dunne bzw. Ciampa wären die richtigen Nachfolger... also jetzt in diesem Moment würde es passen.

Das Interview zwischen Gargano und Balor war auch richtig gut gemacht, hat mir gefallen. Finns blutunterlaufene Augen... der ist wirklich nicht zum Spaß hier. Gargano sollte sich mal wieder rasieren, steht ihm nicht so :D

Dann die Flair /Belair / Ripley Szene - auch super gemacht. Ich werd wohl nie ein Freund von Charlotte und wenn sie bei WM gegen Ripley gewinnt muss ich vermutlich kotzen. Die Frau geht mir einfach garnicht rein, angefangen vom eigenartigen Körperbau. Gut für den kann sie (zumindest teilweise) nichts :D. Das mit "we are NXT" hat mir gefallen.

Beim Main Event war es mir wieder etwas zu chaotisch. Hätte mir ein normales Match gewünscht - das DQ Finish passt wieder, aber der Start war nicht so meins. Ciampa hat sich da wohl irgendwas am Fuß getan, war wohl eher nicht kayfabe, hoffe er muss nicht wieder aussetzen. Aber wenn es extrem gewesen wäre hätte er das Match vermutlich nicht zuende worken können.

Zu Guter letzt das Velveteen Dream Comeback. Bei Dream ist es bei mir immer so ne Sache... manchmal feier ich ihn total und manchmal muss ich ihn skippen... ist so ein bisschen Stimmungsabhängig :D Hier hat er mir gefallen, schönes Comeback. Auch das mit dem Datum hat gepasst. Hatte teilweise die Befürchtung der shizzl mit den Kreisen und dem Datum wurde für Charlotte gemacht, was ja keinen Sinn ergeben hätte :D

Also unterm Strich - klasse Ding! 9/10
 

Borg

Drohne
Die Era erinnert hier sehr an die T-Birds aus Grease.
Männer Mitte 30 sollten nicht wie Teenager auf dem Schulhof durch den Backstagebereich stolzieren.
Es lässt sie nicht stärker aussehen, wem es auch nicht half besser auszusehen war Kushida.
Ja, er zieht sich immer noch an wie ein kleiner Junge, aber muss man einen Mann seines Formats denn wirklich in eine Mülltonne stecken?
Rock sah ja noch halbwegs gut aus...

Matches waren okay.
Devlin vs Breeze war sogar gut.
Wenig überraschend, Devlin kann man wohl zu den absolut besten der Liga zählen.
Garza gibt mir gar nichts, Strickland jobbt wieder...
Auch Dain ist nur ein Aufbaugegner, keine Herausforderung für Dijak.
Mercedes gefällt mir, gefiel mir immer, mag sie zwar lieber in kompetetieven Matches, aber wenn sie hier und da mal irgendwen squasht, gut.
Main Event war mir etwas zu voll, hatte aber seine Momente.

Was mir positiv auffiel, sind die aktuellen Spielgefährten von NA-Champion Lee.
Dijak, Punishment, Dain...
Solange man die Möglichkeit hat, eine kleine Big-Lads-Division zu zeigen und es ordentlich klatschen zu lassen, sollte man genau das tun!

Insgesamt aber eher eine schwache Ausgabe.
4/10
 
Oben