"AEW Revolution 2021" Ergebnisse und Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 07.03.2021 (inkl. Abstimmung & komplettes Video der BUY-IN-Show)

Wie bewertet Ihr diese Show?

  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 1 4,2%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 3 12,5%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 5 20,8%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 7 29,2%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 6 25,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 1 4,2%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 0 Punkte

    Abstimmungen: 1 4,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24
  • Umfrage geschlossen .

Tap-Out

Upper Card
Was wäre eigentlich passiert, wenn der Count-Down zuende gewesen wäre, ehe jemand das Match gewinnt? War dieser Fall irgendwie berücksichtigt? Denn der Countdown war ja nicht das Time-Limit für Championship Matches...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Naja, der "Knall" wurde das ganze Match über aufgebaut und war etwas was ein erzählerischer Bestandteil des Matches ist. Würde da eigtl. sehr klar sagen, dass der eigtl. schon mitbewertet gehören würde, auch wenn ich dennoch es gut finde, dass das nicht getan wurde...
Alvarez und Meltzer haben sich darüber auch im Podcast gestritten. Alvarez meinte, dass man das Match nicht als Enttäuschung werten kann, weil eigentlich überhaupt niemand davon ausgehen konnte, dass es eine Explosion gibt. Und eigentlich hat er da auch recht. Es hieß nach 30 Minuten gibt es eine Explosion. Man konnte bestenfalls annehmen, dass es eine gibt. Erst nach Matchende verriet man dann, dass es dennoch eine geben wird. Also muss man es eben getrennt betrachten. Denn es wäre absolut OK gewesen, den PPV nach Matchende direkt zu beenden. Hätte sich niemand beschweren können. Denn wenn ich ein Match mit 60 Minuten Time Limit ansetze und sage danach entscheidet das Los über den Sieger, geht ja auch niemand davon aus, dass das Match 60 Minuten geht und es zu einem Losentscheid kommt.

Meltzer meinte, man hätte die ganze Show vor allem mit der Explosion beworben, was meiner Meinung falsch ist. Es war die Rede davon dass es nach 30 Minuten eine Explosion gibt und das Match danach weitergeführt wird, wenn einer von beiden noch kann. Es wurde weder gesagt dass das Match ein 30 oder 60 Minute Ironman Match ist noch dass es die Explosion nach Matcheende dennoch gibt.

Also streng genommen hatte der Botch weder etwas mit dem Main Event noch mit dem zu tun, was man im Vorfeld für den PPV versprochen hatte.
 

Fulcrum

World Champion
Was wäre eigentlich passiert, wenn der Count-Down zuende gewesen wäre, ehe jemand das Match gewinnt? War dieser Fall irgendwie berücksichtigt? Denn der Countdown war ja nicht das Time-Limit für Championship Matches...
Dann hätte halt die Explosion, genauso wie die kleinen Explosionen im Match dazu beigetragen einen Sieger zu ermitteln. Im besten oder schlechteste Fall, oder sagen wir lieber in einem Fall hätte es auch dann noch dazu kommen können, dass zwei von der Explosion mitgenommene Wrestler weitere dreißig Minuten in den Überresten die die Explosion lässt weiter wrestlen und letztlich ein Time Limit Draw daraus wird.

Meltzer meinte, man hätte die ganze Show vor allem mit der Explosion beworben, was meiner Meinung falsch ist.
Hmm. Wenn man sich die Video-Pakete in den Weeklys zuvor ansieht, dann irgendwie schon. Zumindest bezogen auf das Match. Die Show wurde natürlich mit deutlich mehr als ein bisschen Pyro zum Schluss beworben :D
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Hmm. Wenn man sich die Video-Pakete in den Weeklys zuvor ansieht, dann irgendwie schon. Zumindest bezogen auf das Match. Die Show wurde natürlich mit deutlich mehr als ein bisschen Pyro zum Schluss beworben :D
Ja klar hat man das im Vorfeld mit erwähnt, aber eben vor allem "nach 30 Minuten gibt es eine Explosion". Aber man kann ja als Fan nicht sicher annehmen dass das Match 30 Minuten läuft. Auch wenn es natürlich dann auch ein Letdown gewesen wäre. Aber meiner Meinung nach wäre das negative Feedback dann nicht so groß gewesen. Als das Match vorbei war dachte ich mir auch "Oh, keine große Explosion, schade". Ich war etwas enttäuscht aber nicht wütend und ich hab auch nicht angenommen dass da noch was kommt, bis man es gesagt hat.
 

Mankind

Main Event
Britt Baker & Maki Itoh vs. Riho & Thunder Rosa **3/4
The Young Bucks vs. The Inner Circle ***1/2
Tag Team Casino Battle Royal ***
Hikaru Shida vs. Ryo Mizunami ***1/2
Chuck Taylor & Orange Cassidy vs. Miro & Kip Sabian **1/4
Hangman Page vs. Matt Hardy **3/4
Cody Rhodes vs. Ethan Page vs. Lance Archer vs. Max Caster vs. Penta El Zero Miedo vs. Scorpio Sky ***
Darby Allin & Sting vs. Team Taz ***1/4
Kenny Omega vs. Jon Moxley ***3/4
 

ChrisB

Main Event
Es wäre ja generell die Frage ob man einen technischen Defekt in die Bewertung eines Matches mit einbeziehen sollte. Es war ja nicht der Plan von AEW dass das Ende so abläuft.
 

Sun of a gun

Midcard
Darby Allin & Sting vs. Team Taz war für das schlechteste Match gewesen. 1,5* Die Kamara Führung war grausam. Diese ständigen Blendlichter haben das Ansehen zur Qual gemacht. Irgendwie war der ganze Kampfbereich Blödsinn, sah aus als billig aus den alten Hulk Hogan Film Der Hammer kopiert
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Es wäre ja generell die Frage ob man einen technischen Defekt in die Bewertung eines Matches mit einbeziehen sollte. Es war ja nicht der Plan von AEW dass das Ende so abläuft.
Naja, ich persönlich würde es auch eher losgelöst davon sehen oder zumindest etwas nachsicht haben, da bei Technik immer Fehler auftreten können. Das wird jeder wissen, der mit Maschinen oder Computern arbeitet. Man kann es aber eben auch als einen grossen Botch betrachten, was wahrscheinlich nicht wenige tun. Ist halt schwer zu sagen, wann die Bewertung nach dem Match endet und wie stark das mit hinein zählt. Mittlerweile würde ich sagen, hat man fast das Beste aus der Situation gemacht, die möglich war. Das kann dann aber natürlich nicht in das typische Meltzer Raiting mit rein fliessen. Ich würde sagen es ist so eine Auslegungssache jeder einzelnen Person.
 

Fulcrum

World Champion
Ich war etwas enttäuscht aber nicht wütend und ich hab auch nicht angenommen dass da noch was kommt, bis man es gesagt hat.
Ja, eben. Du warst enttäuscht. Die Enttäuschung über keine Explosion wäre sicher geringer gewesen als über diese Witz-Explosion, aber das die Enttäuschung überhaupt da war zeigt doch dann auch, dass durchaus die Erwartung "Da wird's krachen!" im Vorfeld geweckt wurde. 🤷‍♂️

Es wäre ja generell die Frage ob man einen technischen Defekt in die Bewertung eines Matches mit einbeziehen sollte. Es war ja nicht der Plan von AEW dass das Ende so abläuft.
Dann dürftest du auch keine Botches in Matches negativ bewerten, denn die sind ja auch so nicht geplant, sondern passieren einfach. Die Frage ist da nicht, ob es nach Plan lief oder nicht m.M.n., sondern halt nur ob eine Post-Match Explosion als Teil des Match gesehen werden kann, oder nicht. Und nach Meltzers bisherigen Bewertungsmaßstab müsste er es eigtl. konsequenterweise mitbewerten. Wobei ich hier die Inkonsequenz nachvollziehbar und auch gut finde. Inkonsequent bleibt es halt...​
 

ChrisB

Main Event
ann dürftest du auch keine Botches in Matches negativ bewerten, denn die sind ja auch so nicht geplant, sondern passieren einfach. Die Frage ist da nicht, ob es nach Plan lief oder nicht m.M.n., sondern halt nur ob eine Post-Match Explosion als Teil des Match gesehen werden kann, oder nicht. Und nach Meltzers bisherigen Bewertungsmaßstab müsste er es eigtl. konsequenterweise mitbewerten. Wobei ich hier die Inkonsequenz nachvollziehbar und auch gut finde. Inkonsequent bleibt es halt...
Ich weiß schon was du meinst, bei Botches liegt es zumindest im Einflussbereich der Worker, ein technischer defekt jedoch nicht. Ähnlich wäre ja z.B. wenn ein Ringseil reißt oder so.
Wenn AEW eine große Explosion versprochen hat und es dann der Plan bzw. Teil des Bookings war, dass es nur so einen kleinen Effekt gibt, dann wäre das auch nochmal was anderes, als dass die eigentlich geplante Explosion dann eben durch einen technischen Defekt ausbleibt.

Keine Ahnung wie Meltzer in der Vergangenheit ähnliche Ereignisse bewertet hat, ich denke hier kommt das Bewertungssystem einfach an seine Grenzen. Wenn man tatsächliches In-Ring-Work, Leistungen, Matchstory, Booking, zugehörige Storyline und dann auch noch die äußeren Umstände in einer Wertung ausdrücken will ist das dann schon schwierig bzw. wie du es beschreibst, bei solchen Ereignissen dann inkonsequent. Zumal sowas ja sicherlich auch eine absolute Seltenheit ist.
 

Eagle Whiskey

Powerhouse-Fan
Habe es dann doch mal wieder versucht mich mit AEW anzufreunden....


1. Match
AEW World Tag Team Championship
Ach das war doch mal wieder geil das ein paar Fans in der Halle waren! Es ist gleich ein ganz anderes Feeling wenn die Fans zu Judas mitsingen. Gott wie habe ich das vermisst! Das Match war recht gut, hat mich unterhalten. Auch wenn ich mit den Akteuren nicht so viel anfangen kann. Aber ein guter Opener!


2. Match
Casino Tag Team Battle Royal
Mh war ok. Aber ich finde die Ansetzung dieses Matches zeigt, mMn, das Problem welches AEW hat. Man hat zu viele Wrestler in der Midcard. Das ist so ein typisches Random Match. Ich gehe dazu in meinem Fazit noch mal näher darauf ein.


3. Match
AEW Women's World Championship
Uninteressant.


4. Match
Tag Team Match Miro & Kip Sabian gewannen gegen Orange Cassidy & Chuck
Oh noch ein TT Match. Ich mag Orange Cassidy nicht.


5. Match
Adam Page gewann gegen Matt Hardy
Jo das war doch recht ordentlich.


6. Match
Sieger erhält ein AEW TNT Championship Match - 6 Man Face Of The Revolution Ladder Match
Gutes Match, aber nichts was mir wirklich in Erinnerung bleibt.


7. Match
Street Fight
Sting & Darby Allin gewannen gegen Brian Cage & Ricky Starks
Das war wirklich gut! Gut in Szene gesetzt, gute Aktionen und vor allem ein Cage der einfach wieder abgeliefert hat. Direkt am Anfang, als die Kamera noch auf den Ring gerichtet war und Cage den Allin im Hintergrund von einer Wand gegen die nächste geschleudert hat. Ich feiere Cage so ab! Wurde wirklich gut unterhalten. Bis zum Ende des Matches, vier gegen zwei und dennoch gewinnen Sting und Allin. Erinnerte mich mega an das Legendenbooking der WWE. Hat mich richtig angekotzt. Mal schauen wie es weiter geht? Mit einem Sieg des Rentners darf die Story nicht enden!


8. Match
AEW World Championship
Exploding Barbed Wire Death Match
Das war AWESEOME!!! Ok als Arbeitgeber solltest du so ein Match wohl untersagen. Aus gesundheitlichen Gründen muss das echt nicht sein. Aber scheiß darauf das war richtig geiler Scheiß!!! Und natürlich geht Moxley in solch einem Match auf, zumal er nicht unbedingt ein guter Wrestler ist, mMn. Habe das Match echt abgefeiert, bis zum Schluss. Und ich meine nicht die misslungene Explosion, war zwar blöd, aber kann halt mal passieren. Nein, ich meine den Eingriff der Heels. Schade das auch bei AWE ein Heel anscheinend nicht mehr eigenständig gewinnen darf. Und dann das Booking von Moxley, also wäre es Cena in dem Match gewesen anstatt Moxley, oh alle hätten sich das Maul über Super-Cena zerrissen. Das war wirklich des gutes zu viel.



Fazit:
Wie zu Anfangs gesagt, ich wollte mir AEW etwas näher bringen, hat mich die Liga in der Vergangenheit doch nicht ganz abgeholt. Und was soll ich sagen, das bleibt leider so. leider!

Das Wrestling bleibt einfach mega! Auch die Fehden und Story’s sind mega. Und dennoch überzeugt mich AEW nicht. Zum einen liegt es am allgemeinen Umstand das Wrestling ohne Fans einfach nen ticken langweiliger ist. Aber es liegt auch daran, und das ist mein Hauptgrund, dass das vorhandene Rooster mMn nicht gut gebookt wird.

Ich habe das Gefühl wir haben den M.E., da tummeln sich zwei oder drei Wrestler rum. Eben die zwei die gerade gegeneinander Fehden und ein Herausforderer. Dann haben wir irgendwie keine Uppercard, sondern ganz viele Wrestler in der Midcard. Und die wiederrum werden in mega viele Tag Teams gesteckt. Ich finde der Bereich des M.E. bzw. der Uppercard müsste vergrößert werden. Pentagon, Luchasaurus, Cage, Moxley, Omega, PAC, Miro. Ich finde einfach zu viele einzigartige Wrestler gehen in den ständigen TT unter. Das gefällt mir wirklich gar nicht. Und ich finde das macht die genannten Wrestler unattraktive. Wenn der M.E. dann einen neuen Herausforderer braucht, dann kommt plötzlich eine Neuverpflichtung daher, oder ein Wrestler wird aus einem TT heraus genommen. Aber dieser hat sich in der Vergangenheit nicht wirklich im Single Wrestling bewiesen. Irgendwie gefällt mich das alles leider nicht so.



Dazu kommt, das AEW mittlerweile die flachen Wrestler verpflichtet. Zumindest zum Teil. Zu Beginn habe ich AEW noch als echte Alternative zu WWE angesehen, eine Alternative für junge Stars die doch Wert auf ehrliches Wrestling legen. Aber heute fühlt es sich anders an. Verpflichtungen wie Hager (Swagger), Big Show und nun auch noch dieser Christian Cage. Es fühlt sich, zumindest für mich, langsam so an, als sei AEW keine Alternative mehr zu WWE, sondern eine Auffangstation für ehemalige WWE-ler. Auch wenn das den vielen anderen sehr guten Indy Stars nicht gerecht wird.
 
Oben