Paige hofft auf eine Rückkehr in den Ring – Murphy nach fallengelassener Storyline frustriert – Liste mit verbotenen Begriffen und Anweisungen für Werbepartner und eingeladene Medien veröffentlicht

Fulcrum

World Champion
Mir fällt ehrlich gesagt kein vergleichbares Beispiel ein, indem eine Firma einen über Jahrzehnte geprägten Begriff, der auch klar eine Tätigkeit beschreibt, durch einen Corporate Speech ersetzen will.
Nein? Ich habe gleich oben paar genannt.

"Women's Wrestler" durch "Knockout" bei TNA/Impact. Oder auch das "Lights Out Match" bei AEW. Für genau das was AEW damit bezeichnet existiert seit mehreren Jahrzehnten der Begriff "Unsanctioned Match" und es gibt noch diverse Beispiele mehr. Meistens trifft es dabei übrigens Frauenm die nicht einfach (Women's) Wrestlers sein dürfen. (ROH: Women of Honor, Impact: Knockouts, WOW: Superheroes)

Wie gesagt mir geht es auch gar nicht darum WWE in Schutz zu nehmen, aber so zu tun als ob das nur WWE macht ist bezogen auf "die Wirtschaft" generell und auch "das Wrestling-Business" im Speziellen halt einfach falsch.


Also das ist das erste mal das ich das Wort Klemmbaustein höre, kann man auch schlecht vergleichen. Lego war der Firmenname eines Produktes ohne Konkurrenz. Jetzt nicht mehr, wieso sollten diese den Lego Namen verwenden dürfen?
Erneut: Ich spreche von der Zeit als Lego den Begriff "Lego-Steine" erst etablierte. Der Begriff "Klemmbaustein" ist älter, nicht von Lego eingeführt worden, das Produkt nicht von lego erfunden worden, aber von Lego mehr oder minder ausradiert worden, weil sie bis vor kurzem ein Quasi-Monopol hatten. Jetzt wehrt sich LEGO gegen den Begriff "Legostein" für mehr als ihr eigenes Produkt, auch das ist wahr.

Darum ging es mir aber erneut nicht! LEGO will nämlich nicht nur, dass andere NICHT den Begriff "LEGO" benutzen (was die echten Konkurrenten - also nicht die Plagiat-Hersteller - ohnehin nicht tun wollen!), sondern LEGO ist zudem auch darauf bedacht, dass sie eben NICHT als Klemmbaustein-Hersteller bezeichnet werden. Lego will also nicht nur der, dass die anderen keine Lego-Hersteller sind (verständlich) sondern sie wollen auch, dass sie selbst Lego-Hersteller und nicht Klemmbausteinhersteller sind.

LEGO macht als genau das was hier WWE vorgeworfen wird. LEGO will selbst LEGO herstellen und keine Klemmbausteine, während andere Klemmbausteine herstellen und keine LEGO-Steine. LEGO will quasi ihr Klemmbaustein-Produkt abspalten von dem übergeordneten Begriff "Klemmbaustein". Genauso wie - so wird es WWE zumindest vorgeworfen - WWE halt ihr Produkt als Sports Entertainment definiert haben will und das als "etwas anderes" als Wrestling sieht. Defacto sind halt LEGO-Bausteine auch der Gruppe der Klemmbausteine zuzuordnen, genauso wie halt das WWE-sche "Sports Entertainment" eine Unterkategorie von "Pro-Wrestling" ist...
 

ChrisB

Main Event
Nein? Ich habe gleich oben paar genannt.

"Women's Wrestler" durch "Knockout" bei TNA/Impact. Oder auch das "Lights Out Match" bei AEW. Für genau das was AEW damit bezeichnet existiert seit mehreren Jahrzehnten der Begriff "Unsanctioned Match" und es gibt noch diverse Beispiele mehr. Meistens trifft es dabei übrigens Frauenm die nicht einfach (Women's) Wrestlers sein dürfen. (ROH: Women of Honor, Impact: Knockouts, WOW: Superheroes)
Kann jetzt nichts dazu sagen, wie es bei anderen Companys genutzt wird, aber mit den Gimmick Matchbezeichnung bei AEW hat dass WWE Beispiel mit "Wrestling" mMn nicht viel zu tun. Ist halt genauso wie es für NoDQ Matches verschiedene Begriffe gibt wie No Holds Barred z.B.
Bei AEW wird ja auch nicht vermieden zu einem "Lights Out Match" auch "Unsanctioned Match" zu sagen. Es wird ja sogar immer erwähnt dass dieses Match unsanctioned ist.
Man schreibt es sogar so auf die "Poster":
aew-dynamite-st-patricks-day-slam.jpg


Wie gesagt, weiß ich es nicht wie es bei den anderen Companys in der Praxis gemacht wird, aber wird dort tatsächlich vermieden zu den Knockouts und Women of Honor "Wrestler*in" zu sagen?
Ich sehe es ja auch nichtmal so kritisch dass man ein eigenes "Theme" für seine Liga hat, wie bei AEW das Casino Thema, bei WWE das Universe oder bei RoH das Honor Thema. Weigert man sich in den anderen Ligen vergleichbar sich als Teil des Wrestling-Sports zu sehen wie bei WWE, dass man die "Oberbegriffe des Sports" blacklistet? Ich glaube dass ist ja auch die Hauptkritik daran, und dass meinte ich auch mit der Frage nach einem vergleichbaren Beispiel (gerne auch aus der Non-Wrestlingwelt).
Die DFL versucht ja auch nicht "Fußball" durch "Ball-am-Fuß-Entertainer" zu ersetzen, mal als übertriebenes Beispiel.

Der Begriff "Klemmbaustein" ist älter, nicht von Lego eingeführt worden,
Bist du dir da so sicher? Sicherlich ist es erstmal schwer, da "Klemmbaustein" ein deutsches Wort ist, und Lego eine ausländische Firma.
Wann wurde denn aber "Klemmbaustein" tatsächlich erstmals in Deutschland für Lego oder ähnliche Produkte verwendet? Ich glaube auf den ersten Lego Sets stand "Automatic Binding Bricks".
 

djss

Upper Card
Oder auch das "Lights Out Match" bei AEW. Für genau das was AEW damit bezeichnet existiert seit mehreren Jahrzehnten der Begriff "Unsanctioned Match" und es gibt noch diverse Beispiele mehr
Gibt da einen Unterschied: Lights out Match bedeutet zudem bis die Lichter der Show ausgehen, d.h. es muss keinen Sieger geben es ist im Prinzip ein Unsanctioned Match mit Time-limit.
Erneut: Ich spreche von der Zeit als Lego den Begriff "Lego-Steine" erst etablierte. Der Begriff "Klemmbaustein" ist älter, nicht von Lego eingeführt worden, das Produkt nicht von lego erfunden worden, aber von Lego mehr oder minder ausradiert worden, weil sie bis vor kurzem ein Quasi-Monopol hatten. Jetzt wehrt sich LEGO gegen den Begriff "Legostein" für mehr als ihr eigenes Produkt, auch das ist wahr.

Darum ging es mir aber erneut nicht! LEGO will nämlich nicht nur, dass andere NICHT den Begriff "LEGO" benutzen (was die echten Konkurrenten - also nicht die Plagiat-Hersteller - ohnehin nicht tun wollen!), sondern LEGO ist zudem auch darauf bedacht, dass sie eben NICHT als Klemmbaustein-Hersteller bezeichnet werden. Lego will also nicht nur der, dass die anderen keine Lego-Hersteller sind (verständlich) sondern sie wollen auch, dass sie selbst Lego-Hersteller und nicht Klemmbausteinhersteller sind.

LEGO macht als genau das was hier WWE vorgeworfen wird. LEGO will selbst LEGO herstellen und keine Klemmbausteine, während andere Klemmbausteine herstellen und keine LEGO-Steine. LEGO will quasi ihr Klemmbaustein-Produkt abspalten von dem übergeordneten Begriff "Klemmbaustein". Genauso wie - so wird es WWE zumindest vorgeworfen - WWE halt ihr Produkt als Sports Entertainment definiert haben will und das als "etwas anderes" als Wrestling sieht. Defacto sind halt LEGO-Bausteine auch der Gruppe der Klemmbausteine zuzuordnen, genauso wie halt das WWE-sche "Sports Entertainment" eine Unterkategorie von "Pro-Wrestling" ist...
Klar will Lego das ihr Produkt nicht unter Klemmbaustein läuft, das ist auch nicht weiter verwunderlich das Synonym Lego als Name hat sich über Jahre aufgebaut, durch Innovation und Qualität. Deswegen wollen sie ihre Produkte unter dem Namen Lego vermarkten, mit der Bezeichnung Klemmbaustein würden sie sich mit den anderen gleichstellen. Es gibt also Lego und Klemmbausteine, Lego will Lego bleiben weil es ihr Markenname ist der sich über Jahrzehnte aufgebaut hat, nicht weil Lego da Vorschriften gemacht hat, sondern weil der Kunde diesen Wortgebrauch besser fand als Klemmbaustein. (hört sich einfach besser an). Dasselbe wie bei Coca-Cola, da hast aber nen 2ten großen: Pepsi beide wollen nicht das ihr Produkt unter koffeinhaltiger Brause/Limonade läuft, da sie beide ihren Markennamen schützen wollen.

Was ist jetzt der Unterschied zur WWE, WWE versucht krampfhaft einen neuen Namen für ihr Produkt zu haben mit Sports Entertainer usw. Dieser wird aber im Gegensatz zu den anderen Beispielen von den Konsumenten nicht angenommen, da er einfach länger ist und nicht klingt. Deshalb werden sie damit nie Erfolg haben und somit ihren Partner das Leben erschweren, denn diese versuchen dann lieber beide Begriffe wegzulassen.

Der Unterschied ist also: Die anderen haben nicht versucht ihre Partner zu zwingen ihren Namen zu etablieren, diese haben es gemacht weil die Vermarktung mit dem Markennamen Vorteile brachte, erst als sich der Markenname etabliert/bevorzugt hatte, bestanden sie auf dessen Nutzung. Bei WWE ist es das Gegenteil sie zwingen ihre Partner einen Namen zu benutzen der ihnen Nachteile bringt.
 

VidDaP

Jobber
Teammitglied
Sorry aber wir vergleichen hier Äpfel mit Birnen. Während LEGO einen eigenen Namen kreiert, der gleichzeitig den eigenen Markennamen beinhaltet, möchte man im hier angegebenen Beispiel WWE einen Begriff verwenden, der in der eigenen Marke steckt. Dass die Diskussion immer noch andauert, ist wirklich müßig.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
"Women's Wrestler" durch "Knockout" bei TNA/Impact. Oder auch das "Lights Out Match" bei AEW. Für genau das was AEW damit bezeichnet existiert seit mehreren Jahrzehnten der Begriff "Unsanctioned Match" und es gibt noch diverse Beispiele mehr. Meistens trifft es dabei übrigens Frauenm die nicht einfach (Women's) Wrestlers sein dürfen. (ROH: Women of Honor, Impact: Knockouts, WOW: Superheroes)

Wie gesagt mir geht es auch gar nicht darum WWE in Schutz zu nehmen, aber so zu tun als ob das nur WWE macht ist bezogen auf "die Wirtschaft" generell und auch "das Wrestling-Business" im Speziellen halt einfach falsch.
Es bleibt für mich das Vergleichen von Äpfel mit Birnen. "Women of Honor" und "Knockouts" ist die Bezeichnung von Divisions. Hier wäre der Vergleich zu "205 Live" angebracht. Wo man hier nun den Zusammenhang zu "Superstars" statt "Wrestler" und "Sports Entertainment" statt "Wrestling" und "WWE Universe" statt "Fans" sieht, erschließt sich mir nicht. Ich schreib auch gerne nochmal, dass hier die Vermarktung gar nicht der Hauptgrund ist. WWE kann sich "Superstars" ebenso wenig schützen lassen, wie den Namen "Sports Entertainment". Niemand beklagt sich über "Knockouts" (was im übrigen ja auch gar nicht stimmt) und Women of Honor (was ohnehin etwas komplett anderes ist) weil sich auch bei WWE niemand über vergleichbare Dinge ("205 Live", "Royal Rumble", "Hell in a Cell" oder "Money in the Bank") beschwert.

Mal davon ab gesehen: Ein "Lights Out Match" hat absolut nichts mit einem Branding von AEW zu tun hat, da es den Begriff seit Jahrzehnten gibt und es einfach nur ein Match bezeichnet, welches laut Storyline von der Promotion nicht anerkannt wird und nach dem offiziellen Main Event stattfindet. Schlicht eine andere Bezeichnung für Unsanctioned Match.
 

Fulcrum

World Champion
Gibt da einen Unterschied: Lights out Match bedeutet zudem bis die Lichter der Show ausgehen, d.h. es muss keinen Sieger geben es ist im Prinzip ein Unsanctioned Match mit Time-limit.
Nein. Lights Out bedeutet "Licht aus, Licht wieder an und was dann passiert ist der Promotion egal".

Der Unterschied ist also: Die anderen haben nicht versucht ihre Partner zu zwingen ihren Namen zu etablieren, diese haben es gemacht weil die Vermarktung mit dem Markennamen Vorteile brachte, erst als sich der Markenname etabliert/bevorzugt hatte, bestanden sie auf dessen Nutzung. Bei WWE ist es das Gegenteil sie zwingen ihre Partner einen Namen zu benutzen der ihnen Nachteile bringt.
Also bewertest du die Legitimität eines Vorgehens am Erfolg des Vorgehens? Bei LEGO hat es geklappt also war's legitim, bei WWE klappt es nicht, also ist es illegitim? Seltsame Herangehensweise, aber wenn du meinst...

Dass die Diskussion immer noch andauert, ist wirklich müßig.
Zwingt dich ja niemand dich daran zu beteiligen, wenn dir die Diskussion zuwider ist...

Es bleibt für mich das Vergleichen von Äpfel mit Birnen. "Women of Honor" und "Knockouts" ist die Bezeichnung von Divisions. Hier wäre der Vergleich zu "205 Live" angebracht. Wo man hier nun den Zusammenhang zu "Superstars" statt "Wrestler" und "Sports Entertainment" statt "Wrestling" und "WWE Universe" statt "Fans" sieht, erschließt sich mir nicht.
Okay, dann ist das für dich halt Äpfel mit Birnen vergleichen. Für mich halt nicht. Argumente haben wir ausgetauscht, kann sich ja jeder seine Meinung bilden.

Davon aber ab:
Nein, "Knockout" und "Women of Honor" ist nicht (nur) die Bezeichnung der Division, sondern der TNA/Impact Begriff für einen "weiblichen Wrestler". Es ist exakt das was WWE mit "Superstars" statt Wrestler*innen macht bzw. früher mit "Divas" machte.

Bei WWE gab es Divas in der Divas Division. Bei Impact gibt es Knockouts in der Knockouts Division. Das ist wirklich exakt die gleiche Verwendung einer Eigenbezeichnung, statt eines etablierten Begriffs (Women's Wrestler).

Ansonsten, da sich jetzt nur auf das zweite Argument gestürzt wurde, warum dieser "Witz" halt Unfug ist möchte ich nur nochmal wiederholen, dass WWE keineswegs die Bezeichnung "Wrestling" eliminiert hat. Findet sich im TV, auf der Internetseite etc. mehrere male wieder...
 

The Fabi

Tommys Ehefrau
Glaube die news wird zu wörtlich genommen. Kann genau so gut sein, dass wwe lediglich ihre werbepartner an ihre Bezeichnungen erinnert und fertig. Quasi nur sagen
"bitte denkt dran, daß wir folgende Begriffe nutzen statt dem normalen Ding:
Wrestling = Sports entertainment
Usw"
Dass da sein verboten draus gemacht wird, liegt im Sinne einer news Seite. Nicht unbedingt falsch, aber sehr reiserisch formuliert. News Seiten wollen aufmerksamkeit und übertreiben meistens. Das liegt nicht unbedingt an wi, sondern bereits an der Quelle. Denn die werbepartner grundsätzlich an das eigene Branding zu erinnern, ist nichts schlimmes. Grundsätzlich diese Begriffe nicht zuzulassen und einen werbepartner bei nicht Einhaltung zu sanktionieren, wäre dagegen doch maßlos übertrieben. (wobei ich denke, dass wwe dann anfragen würde den einen Begriff zu dem gewünschten Branding zu ändern).
 

Fulcrum

World Champion
Dass da sein verboten draus gemacht wird, liegt im Sinne einer news Seite.
Möchte hier nur nochmal erwähnen, dass ich W-I keinerlei Vorwurf machte, sondern sich meine Kritik auf das Bezog, was von Fans wieder und wieder im Forum daraus gemacht wird. Dass W-I über solche Vorgabe berichtet ist als News-Plattform ihre "journalistische Aufgabe", wenn man das so hoch hängen will.

Was Leser dann daraus machen alà "WWE will den Begriff verbieten", "Warum hat man dann Wrestling im Company-Namen." etc.pp. DAS war Teil meiner Kritik.
 

djss

Upper Card
Also bewertest du die Legitimität eines Vorgehens am Erfolg des Vorgehens? Bei LEGO hat es geklappt also war's legitim, bei WWE klappt es nicht, also ist es illegitim? Seltsame Herangehensweise, aber wenn du meinst...
Schön wenn man es falsch versteht. Ich sagte der Begriff hat sich beim Kunden etabliert erst dann wurde er vom Unternehmen gezielt so beworben und danach folgte die Abgrenzung zum ursprünglichen weil die Marke mehr wert war als der ursprüngliche Begriff. Hier hast den Fall das ein Unternehmen auf Biegen und Brechen neue Wörter reinbringen will, an sich ist mir das übrigens egal, ich finde es nur lächerlich.

Für mich hat sich übrigens das Thema totgelaufen
 

Tap-Out

Upper Card
Ebenso hanebüchen halt wie die ständig wiederholte Aussage hier im Forum, sie würden die Begriffe verbieten. Sie wollen nicht, dass damit geworben wird (eben wegen der eigenen Nomenklatur). Das ist halt ein riesiger Unterschied und wie gesagt auch keineswegs unüblich.

Die Begriffe sind verboten.
Partnern gegenüber können sie diese Begriffe nicht verbieten, denen können sie es nur nahelegen und die Partnerschaft kündigen, wenn sie dem nicht nachkommen (was ein implizites Verbot ist). Freien Medien können sie die Begriffe nicht verbieten, da haben sie keine Handhabe.
Innerhalb der WWE sind den "Angestellten" aber genau diese Begriffe verboten und ein Verstoß wird geahndet.

Und? Wie gesagt ist halt bei vielen Companys exakt dasselbe. Und nicht wenige haben halt sogar das Entertainment im Namen, das so viele gerne bei WWE sehen würden.

Es geht doch nicht ums Entertainment, und selbst wenn, das hat WWE ja im Namen. Es geht um das Wort Wrestling, welches die World Wrestling Entertainment eben auch im Namen hat, aber aus dem Sprachgebrauch verbannt hat und die eigene Tätigkeit eben nicht als Wrestling oder Pro Wrestling bezeichnet haben will, sondern als Sports Entertainment.
Den Begriff hat Vince 1980ern geprägt und dann auch aus rechtlichen Gründen genutzt, um sich vom regulierten Sport abzuheben. Daher wurde er dann teilweise auch von anderen Promotions genutzt, die aber damit i.d.R. den Stil meinten und weiterhin von Pro-Wrestling und Wrestler sprachen.

Und wenn ich den Begriff Wrestling nicht mehr mag und nicht mehr nutzen will, warum trage ich ihn dann noch im Namen meiner Promotion weiter? Eine berechtigte Frage.

Oder auch das "Lights Out Match" bei AEW. Für genau das was AEW damit bezeichnet existiert seit mehreren Jahrzehnten der Begriff "Unsanctioned Match"

Lights Out Matches gab es ebenfalls schon vor der AEW. So bestritten z.B. The Rock und Booker T 2001 ein Lights Out Match bei Smackdown. Der Begriff wurde aber auch bei anderen Kämpfen in WWF und WCW genutzt.
 

Fulcrum

World Champion
Ich sagte der Begriff hat sich beim Kunden etabliert erst dann wurde er vom Unternehmen gezielt so beworben und danach folgte die Abgrenzung zum ursprünglichen weil die Marke mehr wert war als der ursprüngliche Begriff.
Und das ist halt falsch. Sorry, not sorry!

Die Begriffe sind verboten.
Nein. Genau darum geht es mir doch:

A) Die Begriffe SIND nicht verboten und finden tausendfach Verwendung auf Website und im TV. Beispiele gefällig? Hau mal in die Suchleiste auf WWE.com das Wort "Wrestling" und du wirst dutzende Ergebnisse finde. (99+ in allen Kategorien, auch wenn das nicht immer was mit "Wrestling" zu tun hat, sondern in manchen Abschnitten schlicht Eigennamen wie dem "Notsam Wrestling" Podcast oder "Progress Wrestling" geschuldet ist.)

Konkreter Beispiele? Bitte sehr:

1. Superstar-Profil:
In addition, after competing in his first wrestling match in Oct. 25, 2018, the multitalented Francis began training at the WWE Performance Center in January 2020, and the sky is the limit on where he can go from there.

2. Titelprofil:
Established in 2002, the WWE Tag Team Championships were considered the most prestigious prize in tag team wrestling.

3. Video-Highlight aus WWE Programming:
Beth Phoenix gives advice on wrestling!

4. FAQ auf der Corporate-Website der WWE.
How does WWE test for concussions and protect its performers from head trauma?
Since December 2008, WWE has taken significant steps in the area of head trauma. Under WWE’s Talent Wellness Program, all performers undergo mandatory tests of brain function, including memory, processing speed and reaction time. Monitoring and analysis are done through the ImPACT Concussion Management Program, which is used by the NFL, NHL, MLB, MLS, US Olympic Training Center and in more than 400 colleges and 2,000 high schools. If a WWE performer shows symptoms of a concussion or has suffered a concussion, then that WWE performer will not be cleared for a return to wrestling until he/she passes an ImPACT test and is cleared clinically by a certified physician.

B) SELBST WENN sie verboten wären, wäre es nichts Unübliches, sondern gängige Praxis großer Konzerne im Wrestling (bspw. Knockouts bei TNA/Impact, was nicht, wie von JME dargelegt, Bezeichnung einer Division, sondern Bezeichnung für Personen ist, wie bei WWE "Superstars") und darüber hinaus (bspw. LEGO).

Für mich hat sich übrigens das Thema totgelaufen
Dem stimme ich zu. Liegt halt daran, dass sich niemand um den Kerninhalt meines Postings geschert hat, sondern mir lieber Unkenntnis in der Causa LEGO unterstellt wurde. Aber hey, wäre ja nicht das erste Mal, dass ich recht habe, aber manche halt mal ein Stündchen länger brauchen das zu erkennen...
 

Tap-Out

Upper Card
A) Die Begriffe SIND nicht verboten und finden tausendfach Verwendung auf Website und im TV. Beispiele gefällig? Hau mal in die Suchleiste auf WWE.com das Wort "Wrestling" und du wirst dutzende Ergebnisse finde.

Wovon dutzende Ergebnisse nicht direkt mit aktueller WWE zu tun haben, sondern Network Inhalte sind, wie ICW Inhalte oder ECW. Das einzige aktuelle WWE Ding mit Wrestling ist das "Greatest Wrestling Match Ever" von Backlash. Bei den Superstar Profilen, wird das Wort Wrestler explizit ausgelassen, das sind Performer oder Superstars. Wird Wrestling erwähnt, dann zieht das i.d.R. auf die Vergangenheit oder eine Vergangenheit vor WWE ab (siehe AJ Francis, der 2018 sein Wrestling Match hatte, aber erst 2020 bei WWE unterkam).

Und im TV wirst Du Wrestler niemals hören, genau wie verschiedene andere Begriffe dem Broadcast Team und Superstars verboten wurden. Die Listen wurden mehrfach geleakt, was den "Angestellten" verboten ist... (lustigerweise sogar teilweise der Begriff Sports Entertainment)
 
  • Like
Wertungen: JME

Fulcrum

World Champion
Ich hätte mal bock mir so 1 sickes großes modell von lego zu kaufen und zusammen zu bauen. So 1 Kollosseum z.B. :D
Wenn es dir um "sicke große Modelle" geht, dann kauf lieber bei anderen Klemmbausteinherstellern, da kriegst du mehr für dein Geld in teilweise weit besserer Qualität.

Wovon dutzende Ergebnisse nicht direkt mit aktueller WWE zu tun haben, sondern Network Inhalte sind, wie ICW Inhalte oder ECW. Das einzige aktuelle WWE Ding mit Wrestling ist das "Greatest Wrestling Match Ever" von Backlash.
Schön, dass du meinen extra dazugeschriebenen Hinweis konsequent ignoriert hast und meinst das als Gegenargument bringen zu können. Herzlichen Glückwunsch! :rolleyes: Belassen wir es doch einfach dabei, dass du und paar andere denkt, die Begriffe seien verboten und ich das Gegenteil behaupte. Wer will kann ja leicht nachprüfen wer recht hat. Bringt nix, wenn wir die Nummer alà "Nein! Doch!" jetzt noch weiterziehen...
 

Tap-Out

Upper Card
Schön, dass du meinen extra dazugeschriebenen Hinweis konsequent ignoriert hast und meinst das als Gegenargument bringen zu können. Herzlichen Glückwunsch!

Schön, dass Du scheinbar nur die Hälfte liest oder ganz absichtlich ignorierst, dass u.a. ein von Dir gewähltes Beispiel auseinander genommen wurde. Nur damit Du daran festhalten kannst, dass Du ja angeblich Recht hast, wie Du es ja auch auf das Zitat von @djss da recht arrogant von Dir gegeben hast...

Und ja, wer googlen kann, wird sicherlich sehr schnell und leicht Beweise finden, dass die WWE verschiedene Begriffe verboten bzw. verbannt hat...
 

Seppel

GOLDKANAL
Wird hier jetzt ernsthaft in einem Wrestling Thread über Lego und den Begriff Klemmbaustein diskutiert.

Da könnte man auch gleich noch darüber philosophieren warum man zu Taschentüchern Tempo sagt oder zu Klebstreifen Tesa(film)....
Das ist auch wie mit dem Inbusschlüssel, welcher ja eigentlich ein Innensechskantschlüssel ist. Inbus = Lego
 

Tap-Out

Upper Card
Das ist auch wie mit dem Inbusschlüssel, welcher ja eigentlich ein Innensechskantschlüssel ist. Inbus = Lego

Wobei Inbus ne Marke ist, Lego hingegen ist keine Marke, sondern ein Firmenname von einer Firma, die auch anderes Spielzeug herstellte, ehe sie erste Klickbausteine herstellten und dann das Patent einer britischen Firma kopierte und international vermarktete...
historisch betrachtet schon ein netter Zug, selber ein Patent kopiert und heute gegen jede Firma vorgehen, die den eigenen Bausteinen zu ähnlich werden...

Der Vergleich mit WWE und Wrestling bezüglich Lego und Klemmbausteine hinkt hier trotzdem, weil Lego nie den Begriff Klemmbausteine nutzte oder gar im Firmennamen hatte...
 

Seppel

GOLDKANAL
Wobei Inbus ne Marke ist, Lego hingegen ist keine Marke, sondern ein Firmenname von einer Firma, die auch anderes Spielzeug herstellte, ehe sie erste Klickbausteine herstellten und dann das Patent einer britischen Firma kopierte und international vermarktete...
historisch betrachtet schon ein netter Zug, selber ein Patent kopiert und heute gegen jede Firma vorgehen, die den eigenen Bausteinen zu ähnlich werden...

Der Vergleich mit WWE und Wrestling bezüglich Lego und Klemmbausteine hinkt hier trotzdem, weil Lego nie den Begriff Klemmbausteine nutzte oder gar im Firmennamen hatte...
Ich kenne mich da auch weiter nicht so aus, habe es nur überflogen. Dachte es ging um Marken, welche sich im Sprachgebrauch etabliert haben.
 

Fulcrum

World Champion
Schön, dass Du scheinbar nur die Hälfte liest oder ganz absichtlich ignorierst, dass u.a. ein von Dir gewähltes Beispiel auseinander genommen wurde. Nur damit Du daran festhalten kannst, dass Du ja angeblich Recht hast, wie Du es ja auch auf das Zitat von @djss da recht arrogant von Dir gegeben hast...

Und ja, wer googlen kann, wird sicherlich sehr schnell und leicht Beweise finden, dass die WWE verschiedene Begriffe verboten bzw. verbannt hat...
Immer diese verboten Begriffe die dann doch in Pressemitteilungen, auf der Website und im TV regelmäßig benutzt werden. Wer kennt sie nicht...

Und nein, mein Beispiel wurde nicht auseinandergenommen, es wurde schlicht sowohl bei Lego, wie auch bei den Knockouts etwas behauptet was halt einfach nix mit der Realität zu tun hat. Aber auch das ist ja nichts Neues hier...

Kannst übrigens auch gerne als Arroganz bezeichnen, dass ich halt auf die Richtigkeit meiner Beispiele beharren. Ist zwar auch fernab jeglicher Realität und mir wurden hier schon schlimmere Dinge unterstellt als Arroganz. Ich werd's schon überleben...
 

Tap-Out

Upper Card
Und nein, mein Beispiel wurde nicht auseinandergenommen, es wurde schlicht sowohl bei Lego, wie auch bei den Knockouts etwas behauptet was halt einfach nix mit der Realität zu tun hat. Aber auch das ist ja nichts Neues hier...

Ich bin weder auf Knockouts noch auf Lego eingegangen, auch wenn ich drauf hingewiesen hab, dass der Vergleich hinkt...
vielleicht schauste nochmal genauer hin, was ich bei denen letzten Beispielen geschrieben habe, wo Du scheinbar nur die Hälfte gelesen hast...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Immer diese verboten Begriffe die dann doch in Pressemitteilungen, auf der Website und im TV regelmäßig benutzt werden. Wer kennt sie nicht...

Und nein, mein Beispiel wurde nicht auseinandergenommen, es wurde schlicht sowohl bei Lego, wie auch bei den Knockouts etwas behauptet was halt einfach nix mit der Realität zu tun hat. Aber auch das ist ja nichts Neues hier...

Kannst übrigens auch gerne als Arroganz bezeichnen, dass ich halt auf die Richtigkeit meiner Beispiele beharren. Ist zwar auch fernab jeglicher Realität und mir wurden hier schon schlimmere Dinge unterstellt als Arroganz. Ich werd's schon überleben...
Nur dass diese Begriffe nicht "regelmäßig" benutzt werden. Nicht in Pressemitteilungen, nicht auf der Webseite, nicht im TV. Oder du hast einer sehr seltsame Definition von "regelmäßig". Es sind Ausnahmen, vor allem im TV. Und dort meisten in Promos. Danach gibt es dann auch gerne mal die "Ooooh, der hat Wrestling gesagt"-Diskussionen.

So eine Pressemitteilung in denen WWE die Wörter "Wrestler", "Wrestlerin" und "Wrestling" benutzt würde ich auch gerne mal sehen. Ist vermutlich dann an mir vorbeigegangen.

Nehmen wir als Beispiel die Preview auf Wrestlemania auf der Webseite. In 12 Artikeln kommt genau 0x das Wort Wrestler oder Wrestlerin vor. Aber es kommt 11x das Wort Superstar(s) vor. Davon abgesehen wird das Wort "Wrestler" auf der Webseite vor allem dann benutzt, wenn es um Ringen oder ehemalige Ringer gibt. Unter den News auf wwe.com findet man ganze 6 Artikel aus dem Jahr 2021 mit dem Wort "Wrestler". Zwei Mal ist das Ringen gemeint, ein Mal ein Zitat des verstorbenen Larry King, ein PROGRESS Artikel, ein Hall of Fame Artikel und ein NXT Artikel. Nicht ein einziger Artikel der etwas mit RAW oder Smackdown zu tun hat oder mit der Company an sich.
 

Fulcrum

World Champion
So eine Pressemitteilung in denen WWE die Wörter "Wrestler", "Wrestlerin" und "Wrestling" benutzt würde ich auch gerne mal sehen. Ist vermutlich dann an mir vorbeigegangen.
Scheint so, denn jede Presse-Mitteilung erhält den immer gleichlautenden Trademark-Verweise ;-) Selbst abseits davon, findet sich aber halt allein in den letzten 14 Tagen die News zu TakeOver aus Capitol Wrestling Center...

Wobei Inbus ne Marke ist, Lego hingegen ist keine Marke, sondern ein Firmenname von einer Firma, die auch anderes Spielzeug herstellte, ehe sie erste Klickbausteine herstellten und dann das Patent einer britischen Firma kopierte und international vermarktete...
historisch betrachtet schon ein netter Zug, selber ein Patent kopiert und heute gegen jede Firma vorgehen, die den eigenen Bausteinen zu ähnlich werden...
LEGO ist beides. Und Lego geht auch nicht gegen jede Firma vor, deren Bausteine zu ähnlich werden. Die Zeiten sind längst vorbei...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Scheint so, denn jede Presse-Mitteilung erhält den immer gleichlautenden Trademark-Verweise.......
...und keine enthält diese Begriffe. Alle Pressemitteilungen verzichten auf das Wort "Wrestling" sondern nennen es "Sports Entertainment". Sie verzichten auf Wrestler und Wrestlerin und schreiben ausschließlich "Superstars". Eine Ausnahme bilden Eigennamen, wie ja schon "WrestleMania" und "World Wrestling Entertainment" zeigt. Das war aber nie der Punkt. Es geht um die Branche, den Sport und die Bezeichnung der Wrestler:innen.








 

Fulcrum

World Champion
Jede Pressemitteilung enthält den von mir genannten nachfolgenden Trademark-Hinweis
Trademarks: All WWE programming, talent names, images, likenesses, slogans, wrestling moves, trademarks, logos and copyrights are the exclusive property of WWE and its subsidiaries. All other trademarks, logos and copyrights are the property of their respective owners.

Zudem gab es die News zum Capitol Wrestling Center. Aber hey, ich bin jetzt auch wirklich raus hier aus dem Thema. Wenn es jetzt schon damit anfängt, dass es halt am Lesen scheitert und die eigenen Gegen-Quellen eurerseits mein Argument beinhalten, dann ist alles gesagt. 🤷‍♂️ Ist halt der Begriff "Wrestling" verboten, obwohl er in Superstar Profilen, Pressemitteilungen, Titelbeschreibungen und Co. mehrfach auftaucht. Selbst Merchandise mit dem angeblich verbotenen Begriff wird vertrieben.

Aber gut, wenn ihr meint, ist der Begriff halt verboten. Whatever...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Jede Pressemitteilung enthält den von mir genannten nachfolgenden Trademark-Hinweis


Zudem gab es die News zum Capitol Wrestling Center. Aber hey, ich bin jetzt auch wirklich raus hier aus dem Thema. Wenn es jetzt schon damit anfängt, dass es halt am Lesen scheitert und die eigenen Gegen-Quellen eurerseits mein Argument beinhalten, dann ist alles gesagt. 🤷‍♂️ Ist halt der Begriff "Wrestling" verboten, obwohl er in Superstar Profilen, Pressemitteilungen, Titelbeschreibungen und Co. mehrfach auftaucht. Selbst Merchandise mit dem angeblich verbotenen Begriff wird vertrieben.

Aber gut, wenn ihr meint, ist der Begriff halt verboten. Whatever...
Na ich glaub es scheitert langsam an was ganz anderem, wenn du allen ernstes jetzt darauf verweisen willst, dass in den Pressemitteilungen bei den Trademark-Hinweisen doch "wrestling moves" steht. Das hat rein gar nichts mehr mit dem Thema zu tun, dass WWE die entsprechenden Begriffe aus den Shows verbannt hat und sie nur in seltenen Ausnahmefällen und in, meist schon lange existierenden, Eigennamen verwendet werden.

Ich hab dir Beispiele auf WWE.com genannt, jeder der die Shows sieht weiß dass weder das Wort "Wrestling" noch "Wrestler/Wrestlerinnen" normalerweise in den Shows benutzt wird, genau so wenig in den Pressemitteilungen die ich gepostet habe. Wenn man auf WWE.com das Wort Wrestler sucht, kommt unter der Kategorie "Superstars" genau ein Superstar-Profil: Frank Gotch.

Auf der Webseite kommen die Wörter zu 90% in Artikeln vor, die Eigennamen beinhalten wie "wxw we love wrestling", "Progress Wrestling", "Insane Championship Wrestling", "National Wrestling Alliance", "Wrestling" in Zusammenhang mit Ringen etc. In allen Profilen auf WWE.com gibt es satte drei Treffer bei "Wrestling" und genau EINER im Profil eines aktuellen Talents: AJ Francis, den du natürlich exemplarisch postest.
 
Oben