Unleashed 16 (Lübeck, 24.08.2020)

WFE

Midcard


Heute Abend macht die WFE Halt in Lübeck. Die altehrwürdige Hansestadt, die für ihre sieben Kirchtürme und das Marzipan bekannt ist, wird heute von den WFE Superstars erschüttert werden. Bisher sind überraschenderweise nur drei Matches angekündigt, aber die haben es in sich. Im ersten Match werden wir zwischen Janinho und The Metal einen neuen Herausforderer für den WFE Television Champion Houston, der sich gerade Cereese entledigen konnte, finden. John Grant wird seine körperliche Dominanz bewiesen dürfen, indem er es gleichzeitig mit Natalie Brooks und Billy Sharpe aufnimmt. Und dann steht natürlich noch das Freundschaftsmatch zwischen HFB und BJ Black auf dem Programm, in welchem gleich zwei Publikumslieblinge aufeinander treffen werden. Und ob es nur bei diesen drei Matches bleibt, bleibt abzuwarten.
Und damit schalten wir in die Arena, wo die Lübecker das Feuerwerk zur Eröffnung der Show feiern.


Die Halle wird dunkel und ein schriller und hoher Ton erschreckt die Zuschauer bis aufs Mark. Als nach einigen Augenblicken das Licht der Halle wieder angeht sehen wir auf dem Titantron ein Video. Dort sehen wir eine Lagerhalle mit einem Ring in der Mitte. Dort stehen mehrere Kutte Träger im und um den Ring herum. Die Gesichter sind tief unter den Kapuzen versteckt und somit nicht zu erkennen. Dann erklingt die Zirkusmusik und wandelt sich kurz darauf in The Devil in I um und Joka erscheint auf dem Weg in diesen Ring Er grinst breit, als er zu reden beginnt.
Ich weiß gar nicht ob ich jemals vor euch gesprochen habe oder immer nur über Video, keinen Plan und is mir auch egal. Ich habe eure Gesichter gesehen, als ich den Bullen vom Haus werfen ließ. Ich habe die Angst und den Schrecken in euren Augen gesehen und mich daran gelabt, vor Freude. So sehr, das ich vom Stuhl gefallen und mir den Kopf gestoßen habe. Nein, keine Angst. Ich bin immer noch der selbe. Nichts hat sich deswegen geändert, tehehehe. Nun fragt ihr euch, wieso ich das tat und noch immer hier stehen kann, obgleich ich doch in eine Anstalt gehöre, für immer. Hihihihihihi“
Nun schwingt Joka seinen Oberkörper vor Lachen vor und zurück und es dauert ein wenig, bis er sich wieder gefangen hat.
Nun das liegt daran, daß ihr noch immer nicht verstanden habt, was ich mache und wie ich es mache. Ich zeige euch das, was ihr sehen sollt, nicht mehr und nicht weniger und selbst wenn ich euch alles zeige, seht ihr nur das, was ihr sehen wollt. Hat einer von euch gesehen, das der Stuhl mit einem Seil verbunden war? Nicht? Schaut nochmal genau hin, hehehe.“
Ein Bild wird eingespielt, wo man die Polizistin auf dem Stuhl sitzen sieht. Hinter der Lehne ist tatsächlich ein Seil zu erkennen, welches am Boden entlang liegt.
Klar könnt ihr jetzt sagen, das habe ich nachträglich eingefügt, aber... Hehehe, wieso ist dann das hier möglich?“
Einer der Kutte Träger stellt sich zu ihm und nimmt die Kapuze runter. Es ist die Polizistin! Sie wirkt zufrieden und entspannt, von Wut oder ähnlichem ist nichts zu sehen.
Tja wie ist das wohl möglich? Magie, hahahahahaaaa. Ich bin vieles, aber kein Mörder und schon gar kein Cop-Killer oder doch? Wer weiß hahahahaha. Ich entführe Leute, das ist richtig, aber keiner erstattet Anzeige oder sowas, weil ich ihre Leben besser mache! Ihr hier, habe ich die Angst vor der Höhe genommen, nichts anderes, Heheheheee. Tüdelü“
Damit endet das Video.


Lauter Jubel ist in der Halle zu hören, als Enter the Darkness eingespielt wird. The Metal betritt die Halle. Er hebt beide Arme in die Höhe bevor er die Rampe hinunter geht. Beim vorbeigehen klatscht er mit einigen Fans an der Bande ab, ehe er auf den Apron steigt und in den Ring klettert. In jenem hebt er noch mal seine Arme nach oben, wofür er noch einmal lauten Jubel zu hören bekommt.
Vice Grip dröhnt durch die Arena. Ebenfalls zu starkem Jubel erscheint Janinho auf der Stage. Der ehemalige Tag Team Champion schaut mit fokussiertem Blick zum Ring und bewegt sich eilig auf jenen zu. Ohne gross nach links und rechts zu schauen slidet er zu The Metal in den Ring hinein und mustert ihn. Beide stellen sich in der jeweils gegenüberliegenden Ringecke auf und warten auf das Zeichen des Ringrichters. Die Glocke erklingt und das Match wird freigegeben.

1. Match
WFE Television Championship No.1 Contender Match
Janinho vs. The Metal.

Beide gehen auf einander zu. Die beiden liefern sich einen kurzen Staredown, ehe Janinho zum ersten Schlag ausholt und mit einem Faustschlag gegen Metals Kopf trifft. Metal schaut kurz zur Seite, schaut dann aber wieder grimmig zu Janinho und schlägt ebenfalls mit der Faust zu. Durch die deutlich höhere Kraft des Amerikaners taumelt Janinho gleich mal einige Schritte zurück. Doch er fängt sich wieder, geht auf Metal zu und schlägt erneut gegen dessen Wange. Wieder nur ein kurze Blick nach rechts und ebenfalls ein zweiter Schlag gegen den Kanadier. Janinho taumelt erneut, nähert sich Metal ein drittes Mal, doch statt zuzuschlagen tritt er Metal in die Magengrube. Dies scheint deutlich mehr Wirkung zu zeigen und lässt Metal nach vorne beugen. Janinho möchte dies gleich nutzen, sprintet rückwärts in die Seile und will zum Canadian Destroyer ansetzen. Doch Metal lässt dies nicht zu und seine Hand schnellt an die Kehle von Janinho. Leicht erschrocken starrt er auf den maskierten Amerikaner, ehe er zurück in die Seile gestossen wird und beim zurückfedern von Metal mit einem Big Boot umgenietet wird. Janinho stürzt auf die Bretter und hält sich sein Gesicht. Bevor Janinho irgendwie reagieren kann, wird er von Metal auch gleich gepackt, auf die Beine gezerrt, denn Kopf von ihm bereits zwischen seinen eigenen Beinen eingeklemmt, hebt ihn hoch in den Ansatz zum Package Piledriver. Mit einem lauten Krachen schlägt Janinhos Kopf auf die Bretter des Rings. Cover von Metal. 1…zwe…Kick Out!
Janinho scheint von der Poweraktion ziemlich überrascht zu sein und braucht überraschend lange um sich aus dem Cover zu befreien. Metal scheint allerdings noch nicht so richtig an den Sieg geglaubt zu haben. Langsam steht er wieder auf und greift sich Janinho. Er zieht ihn wieder auf seine Beine und klemmt den Kopf nun unter den Arm von sich. Er hebt ihn hoch in den Ansatz zum Falcon Arrow, doch da beginnt Janinho zu strampeln, so dass Metal ihn nicht hochheben kann. Ein zweiter Versuch, wieder strampelt sich Janinho frei. Metal möchte es ein drittes Mal probieren, da kann sich Janinho aus der Umklammerung lösen und stösst sich von The Metal weg. Dieser schaut ihn erst etwas überrascht an, Janinho stürmt in die Richtung von Metal, dieser setzt an zum Firecracker (Superkick), doch da duckt sich Janinho unter dem Bein durch, bremst ab, wartet bis sich Metal umdreht und klatscht dann seine Variante des Superkicks gegen das Kinn von Metal. Metal stürzt rücklings auf die Bretter. Doch Janinho scheint noch nicht wirklich an den Erfolg eines Covers zu glauben, geht in die nächstgelegene Ringecke, steigt dort aufs Top Rope und noch bevor Metal sich wieder erheben kann springt der Kanadier ab zu einem schön geflogenen Phoenix Splash. Er klatsch auf den Oberkörper von Metal und hackt gleich das Bein ein. 1…zwe…Kick Out!
Janinho schaut direkt wieder zu Metal. Er steht auf und macht sich bereit für seine nächste Aktion. Wieder soll es den Superkick geben. Metal steht langsam mit dem Rücken zu Janinho auf. Langsam dreht er sich um, da stürmt Janinho mit dem Superkick heran. Doch das Bein wird vom Mann aus New Jersey abgefangen. Er lässt Janinhos Bein fallen, überrascht ihn mit einem Tritt in die Magengrube, klemmt den Kopf von Janinho erneut ein und bringt seinen Falcon Arrow ins Ziel. Cover von Metal. 1…2…Kick Out!
Wieder befreit sich der Kanadier aus dem Cover. Metal stellt sich wieder auf seine Beine und stellt sich in eine der Ringecken. Er wartet darauf, bis sich Janinho wieder aufrafft. Dieser zieht sich an einem der Seile wieder hoch, bevor er sich allerdings richtig orientieren kann landet schon der Firecracker an Janinhos Kinn. Wieder stürzt Janinho zu Boden und erneut setzt Metal zum Cover an. 1…2…dr…Kick Out!
Metal hält sich die Hände an den Kopf. Er scheint wohl mit dem Sieg schon gerechnet zu haben. Janinho rollt sich etwas von Metal weg. Bei den Ringseilen beginnt er sich abermals hochzuziehen. Metal geht langsam auf Janinho zu und packt ihn sich. Er möchte erneut zum Package Piledriver ansetzen, doch Janinho wehrt sich und schlägt mehrere Male gegen den Bauch von Metal. Metal muss kurz von Janinho ablassen. Das nutzt der Kanadier, rennt in die gegenüberliegenden Seile. Er sprintet auf Metal zu und setzt an zum Dropkick, doch Metal weicht dem heranfliegenden Janinho aus. Janinho kracht mit dem Rücken auf die Bretter, stellt sich aber relativ schnell wieder auf, da klatscht ein weiterer Firecracker gegen das Kinn von Janinho. Janinho liegt auf dem Rücken im Ring und atmet schwer. Metal schlägt zweimal kurz gegen seinen Ellenbogen, was wohl die Andeutung sein soll, dass er das Match nun beenden möchte. Janinho stützt sich langsam hoch und sitzt nun im Ring. Metal stürmt in das Seil gegenüber von Janinho und springt mit seinem Kinkozu (Sliding Forearm Smash) heran. Doch Janinho scheint ihn gerade noch gesehen zu haben und lässt sich nach hinten fallen Metal spring ins leer. Schnell versucht er aufzustehen, da ist Janinho und rollt ihn noch beim aufstehen ein. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Janinho!


Überrascht und fassungslos kniet Metal im Ring und schaut zum Ringrichter als er sich von Janinho befreien kann und die Glocke hört. Janinho liegt benommen im Ring und atmet erst einmal tief durch. Nur sehr langsam und mühselig stützt er sich hoch und sitzt auf seinen Knien. Er schaut hoch und sieht dort The Metal vor sich stehen. Metal hält Janinho die Hand hin. Dieser schaut den Riesen aus Amerika erst etwas verwirrt an, nimmt die Hand aber an und Metal hilft Janinho sich wieder hinzustellen. Dann lässt er die Hand des Kanadiers los, macht einen Schritt zurück, nickt ihm einmal anerkennend, wenn auch mit etwas enttäuschtem Blick, zu und verlässt den Ring. Der Ringrichter nimmt Janinhos Arm und hält ihn in die Höhe. Unter lautem Jubel hebt Janinho seinen zweiten Arm nach oben und feiert seinen Sieg und sein nun anstehendes Titelmatch gegen Houston.


In Lübeck herrscht eine Sommerfeeling Stimmung. Die Fans feiern sich gegenseitig und einer hat einen rießigen Wasserball in die Halle reingeschmuggelt. Plötzlich wird es dunkel in der Halle. Man hört "Can You Hear Me" von Korn aus den Boxen. Nacheinander tauchen Sebastian Stone, Haruto Sato und Chilian O'Brien auf Stage auf. Die Zuschauer buhen und Pfeifen die drei aus. Die Soul Hunters machen sich auf dem Weg zum Ring und verziehen dabei keine Mine. Sato und O'Brien gehen direkt in den Ring während Stone sich ein Mic vom Ansager holt. Während er das macht, bemerkt er den Wasserball der durch die Zuschauerränge fliegt. Man merkt ihm an, dass er genervt davon ist. Nach einen kurzen, verachtungsvollen Blick zu den Zuschauern geht er dann in den Ring.
"Seid ihr bald fertig?" fragt Stone zu den Zuschauern, die entweder mit dem Wasserball spielen oder die Soul Hunters ausbuhen. Plötzlich fliegt der Ball in den Ring, genau in die Hände von O'Brien. Die Zuschauer, die eben noch mit buhen und anderen Dingen beschäftigt waren, werden plötzlich leiser, und einige schreien nach dem Ball. O'Brien schaut ziemlich verärgert in die Zuschauerreihen, aus denen der Ball angeflogen kam und war alles andere als begeistert über, die für ihn respektlose Aktion des Publikums. "Wisst ihr was Ace und Moore und dieser Ball gemeinsam haben?" Stone richtet erneut sich an die Zuschuer. "Ihr wißt die Antwort nicht? Das war mir schon klar!" Die Fans buhen und pfeifen wieder lautstark und fordern den Ball zurück. "Der Ball, Ace und Moore haben außer Luft nix drauf!" Genau in diesem Moment lässt O'Brien den Ball mit seinen bloßen Händen platzen. Die Halle kocht vor Wut. Sato, der in der in der rechten Ecke steht, lacht böse. Stone weiter "Wir haben genug von dem Scheiß. Wir fordern genau hier und jetzt ein Match gegen die beiden nichtskönnenden Arschkriecher! Kommt raus, ihr Pussys!" Genau in diesem Moment ertönt "Bleed It Out" von Linkin Park aus den Lautsprechern. Ace und Dylan Moore erscheinen und machen sich direkt auf dem Weg Richtung Ring. Beide schauen hochkonzentriert und haben ihre Ziele fest im Blick. Die Stimmung in der Halle ist schlagartig von Wut in Freude umgekippt. Vor allem eine Brünette in der ersten Reihe schreit sich heiser, weil sie sich freut ihre Idole zu sehen. Sato geht aus dem Ring. O'Brien und Stone machen sich zum Kampf bereit. Stone und ACE stehen sich auch schon im Ring gegenüber, während ihre Partner sich auf dem Apron bereit halten und schon kann es losgehen.

2.Match
Tag Team Match
Ace & Dylan Moore vs. Soul Hunters (Sebastian Stone und Chilian O´Brien)

Beide lassen sich nicht lange bitten und renne aneinander vorbei in die Seile, rennen wieder aufeinander zu und Stone bremst hart hab, schlittert unter Ace durch, doch dieser springt und rollt sich hinter Heisenberg ab. Schnell dreht sich der Spieler wieder zum Münchner um und verpasst ihm einen Low Dropkick gegen den das Knie von Stone. Diesem zieht es den Boden unter den Füßen weg und geht zu Boden. Danach springt das Child of Luck in die Luft und landet mit seinem Knie auf dem Kopf des Chemikers. Dann zieht er ihn auf die Beine und verpasst ihm einen Suplex vor die Ecke in der Moore auf heißen Kohlen wartet. Der Tag kommt und Moore springt über das oberste Seil und landet mit einem Leg Drop auf Stone und geht ins Cover 1.Kickout. Sofort steht Moore au und springt auf die das Oberste Seil, während Stone sich auf die Beine zieht. Als er wieder steht kommt ihm der Welsh Warrior schon mit einem Flying Crossbody auf ihn zu und Stone liegt wieder auf dem Boden. Hoch motiviert zieht Moore den Chemiker wieder hoch und klemmt ihn sich zwischen die Beine, dann nimmt er ihn hoch zur Buckel Bomb hoch, doch Heisenberg schmeißt sich als er auf den Schultern ist, wieder nach hinten und verfrachtet den Walliser mit einem Hurricanrana in die Ecke. Sofort steht Stone wieder auf, auch Moore konnte sich abfangen das der Aufprall nicht schlimm ist. Sofort will der Welsh Warrior bei Stone nachsetzen doch der Chemiker wirft sich in die Richtung seines Tag Team Partners und klatscht ab.
Über das oberste Seil kommt der Big Leprechaun in den Ring, der Waliser hatte noch den Schwung von seinem Angriff gegen Stone und rennt direkt in die mächtige Faust von O´Brien. Er geht zu Boden, der Ire nimmt sich den 20 Zentimeter kleineren Gegner auf die Schulter und hämmert ihn mit einen Running Powerslam, auch bekannt als Anger of Leprechaun, auf die Matte. Cover 1...2 Kickout. Moore versucht den 143 Kilo Mann von sich runter zuschieben, wodurch O´Brien sofort aufsteht und den am Boden liegenden Waliser kräftig in die Rippen. Dann packt er Moore und nimmt ihn zu seiner End of the Rainbow Spinning Powerbomb, doch Moore haut ihm ins Gesicht. Als der der Big Leprechaun ins taumelnd kommt, springt der Welsh Warrior über den Kopf vom Iren und läuft in die Seile. Dort angekommen springt er auf das zweite Seil und setzt zum Springboard Tornado DDT an, doch als sich O´Brien umdreht fängt er den Waliser ab und schmettert ihn mit einem Spinebuster auf die Matte. Ein paar Tritte folgen auf den Oberkörper des Welsh Warrior, bevor der Ire ihn wieder auf die Beine zieht und ihn dann in die Ecke zu Stone wirft. Sie taggen und Stone steigt auf das oberste Seil. O´Brien nimmt Moore zum Suplex, und als er nach hinten fällt springt Heisenberg mit einem Double Food Stomp auf den Waliser nieder. O´Brien verlässt den Ring und Stone geht ins Cover 1...2… Ace kommt und tritt den Münchner von seinem Tag Partner runter.
Die Crowd unterstützt das mit Jubel, während der Referee den Spieler ermahnt und wieder rausschickt. Der Chemiker flucht laut und beleidigt Ace, bevor er Moore packt und ihn wieder auf die Beine zieht, dann setzt er schultert den Waliser zum GoToSleep, doch Moore wehrt sich und zappelt bis er runterfällt. Als er wieder auf der Matte steht verpasst er Stone einen Enzuigiri und beide liegen am Boden. Moore krabbelt in seine Ecke und wird von Ace und den Fans laut unterstützt. Als Heisenberg das sieht will er schnell hinterher doch schon ist der Tag da und the child of luck betritt den Ring. Mit dem Anlauf den Stone hatte kommt er nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und der Spieler haut ihn mit einer Clothesline um. Da kommt auch schon O´Brien in den Ring und ihm fliegt die 21 ans Kinn. Auch der Ire geht zu Boden und rollt sich erst mal aus dem Ring, also setzt der Amerikaner bei dem Münchner nach. Er verpasst ihm einen Bodyslam klettert dann auf das oberste Seil und zeigt den All-In Leg Drop. Cover 1...2...Kickout. Stone kann sich befreien, also setzt Ace zum Ace-Drop an und dieser geht auch durch, doch bevor er zum Cover ansetzen kann kommt der Big Leprechaun an und packt sich Ace vom Boden. Er will den Throw out of Pub zeigen doch als er Ace zum Brainbuster hält, kommt plötzlich Moore über seinen Tag Team Partner geflogen mit einem Running Spinning Heel Kick. Plötzlich wieder frei, da O´Brien loslassen musste, dreht er sich zu Moore und dem Iren um. Mit einer Double Clothesline werfen der Spieler und der Warrior dann den Big Leprechaun über das oberste Seil nach draußen. Sie drehen sich um und Heisenberg liegt immer noch am Boden, Ace zeigt den 630 an und Moore geht auf den Apron zum Tag. Tag! Dann klettert der Waliser auf das Top Rope, das child of luck legt den Chemiker in Position. Doch plötzlich ist der Ire wieder da und packt Ace, dieser wehrt sich und sie stolpern durch den Ring. Am Ende fallen beide aus dem Ring, Moore will das Match beenden und zeigt seine Death Roll. Aber Stone weicht aus wodurch der Welsh Warrior auf der Matte landet. Heisenberg wirft Moore auf den Bauch, zieht ihn in die Ringmitte und setzt den Crippler Crossface an. Als Ace das außerhalb sieht will er zu Hilfe eilen doch der Big Leprechaun schubst ihn gegen den Ringpfosten, was den Amerikaner ausgeknockt. Danach packt er sich Ace zum Pod of Gold und der landet auch auf dem Hallenboden. Im Ring kämpft der Waliser darum sich zu befreien und schafft es aus dem Griff zu kommen und den Chemiker einzurollen. 1...2...Kickout.
Als Stone aus kickt, stöhnt das Publikum laut vor enttäuschung und Moore will direkt Ace ein taggen doch dieser liegt noch auf dem Hallenboden. Schnell eilt der Waliser zur Ecke um zu sehen wo er ist, als er es gesehen hat und sich wieder zu Stone umdreht, wird er direkt in den GTS genommen. Cover. 1...2...3.

Sieger via Pinfall: Soul Hunters!


Als Can you hear me durch die Halle schallt kommen auch O´Brien und Sato in den Ring, Sato hat die ganze Zeit entspannt draußen gestanden und zugeschaut. Sie heben die Arme und lassen sich ausbuhen, während Ace langsam in den Ring krabbelt und Moore rauszieht. Die beiden stützen sich gegenseitig und verlassen die Arena. Beim raus gehen zerreißt O´Brien wieder ein Schild auf dem steht “Wenn Houston kommt, hat Richy a Problem!”, danach verlassen die Soul Hunters die Halle unter einem Pfeifkonzert der Crowd


Der Riese “Ruthless” John Grant macht sich zu dem Sound von Top Shelf auf dem Weg zum Ring. Ihm steht heute eine Kraftprobe der besonderen Art bevor, denn er hat nicht nur einen, sondern sogar gleich zwei Gegner. Nacheinander kommen diese, die im Gegensatz zu dem Riesen auch bejubelt werden, nun auch heraus. Es sind Natalie Brooks und Billy Sharpe, die im nächsten Kampf ein Team bilden werden.

3. Match
John Grant vs Natalie Brooks und Billy Sharpe

Natalie Brooks fängt für ihr Team an und stellt sich mutig John Grant entgegen. Der 30 cm größere Grant scheint nicht sehr beeindruckt zu sein. Er geht zwei große Schritte auf sie zu und versucht Brooks zu packen. Die hat allerdings damit gerechnet und weicht den Pranken des Big Men aus und steht auf einmal hinter Grant. Sie schlägt mit ihrer gesamten Kraft zu trifft Grant in die Nierengegend. Brooks staunt nicht schlecht als Grant sich, kaum beeindruckt von dem Treffer umdreht und Brooks an den Haaren erstmal durch den Ring schmeißt. Brooks steht auf und versucht sich zu sammeln, wird dann aber direkt von Grant gepackt und hoch in die Luft gestemmt. Er lässt sie dann aus weit über zwei Metern hart auf die Matte fallen. Aber Grant scheint noch nicht annähernd genug zu haben. Er läuft in die Ringecke zu Sharpe, der versucht den Riesen zu schlagen. Grant fängt den Schlag mit seinem Arm ab, packt sich Sharpe und schleudert ihn in den Ring. Als Sharpe sich dann aufrichtet, fängt er sich gleich mal einen Big Boot. Anschließend wird Sharpe von Grant aus dem Ring befördert. Der Riese geht hinterher und will Sharpe außerhalb weiter bearbeiten. Brooks steht nun aber auf dem Apron und nimmt Anlauf. Sie springt, wird aber von Grant aus der Luft gefangen. Doch Sharp springt dem Big Men nun mit der Schulter in die Kniekehle und endlich bricht der Riese unter dem Gewicht von Natalie Brooks zusammen. Nun auf den Knien ist Grant endlich angreifbar. Brooks nimmt den Kopf von Grant unter den Arm und Sharpe springt von hinten auf seinen Rücken und so wird der Grant mit einer DDT-Stomp Kombi hart auf den Hallenboden geschmettert. Nur mit gemeinsamen Kräften schaffen es Sharpe und Brooks den großen Mann aus Chicago in den Ring zu rollen. Brooks covert ihn dann sofort, 1...2... . Grant kriegt eine Schulter nach oben. Brooks ist verärgert und wechselt jetzt mit Billy Sharpe. Billy läuft zu Grant, der noch auf einem Knie ist und gerade versucht wieder aufzustehen und schlägt auf ihn ein um ihn wieder auf die Matte zu befördern. Grant nimmt die Arme nach oben um sich so vor der Schlagsalve zu schützen. Dann schreit er vor Wut auf und richtet sich in einem gewaltigen Ruck auf, der Sharpe einige Schritte zurück taumeln lässt. Grant schnappt sich Billy und schleudert ihn gegen die Seile. Er knallt hart gegen Natalie Brooks, die vom Apron fällt und auf den Hallenboden landet. Sharpe wird von den Seilen zurück in die Ringmitte geschleudert und läuft genau in den Ansatz des Running Package Piledriver seines Gegners. Grant donnert Sharps Schädel auf die Matte und setzt den Pin an. 1….2….3.

Sieger via Pinfall: Ruthless John Grant!


Grant reckt seine beiden riesigen Fäuste nach oben und feiert seinen Sieg mit einem lauten Urschrei. Fast unheimlich, wie leicht er auch mit zwei Gegnern fertig wird. Natalie dagegen kümmert sich gerade um Billy Sharpe, der reichlich mitgenommen wirkt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

WFE

Midcard
Auf der Videoleinwand folgt ein Einspieler. Die Kamera bewegt sich durch einen dunklen Gang, an Boxsäcken und Gewichten vorbei, wir befinden uns also in einem Trainingszentrum. Plötzlich schwenkt die Kamera nach rechts und filmt durch eine Tür, die nur einen Spalt breit offen steht. In der Umkleidekabine sitzen Jake Crusher und seine drei Trainer Tim Takedown, Henry Headkick und Kevin Knockout vor einem Fernseher. Sie schauen sich offenbar einen alten Kickboxkampf von BJ Black an. „Gegen wen kämpft er nochmal?“ fragt Crusher. „Gegen Erwin Erbsenhirn, das ist das Finale der deutschen Meisterschaft, der wichtigste Kampf in der Karriere von Herrn Schwarz.“ Während des Kampfes machen sich die Trainer einige Notizen. Als BJ Black seinen Gegner Erwin Erbsenhirn mit einem Jab ausknockt, fängt Crusher an laut zu lachen: „Das war zwar ein guter Knockout, aber das Gegnerlevel in Deutschland scheint ja ein Witz zu sein. Finale der Deutschen Meisterschaft? So ein Gegner hätte es bei uns nicht mal in die Vorkämpfe der Regionalmeisterschaften von Wyoming geschafft.“ Der Fernseher wird ausgeschaltet und Tim Takedown ergreift das Wort: „Also, es wird Zeit für unseren Kampfplan. Wie du weist, ist Mr. Schwarz auch ein erfahrener Kampfsportler. Er ist Kickboxer. Seine Fußbewegungen sind ganz gut, obwohl er sie manchmal kreuzt, was man eigentlich nicht machen sollte. Er hat relativ viel Power, schließlich ist er ja auch eine Gewichtsklasse über dir. Seine rechte Hand ist die bessere. Er nutzt vor allem einfache Kombinationen aus maximal drei Schlägen. Ansonsten ist er eher traditionell: einige Kicks gegen den Körper und gegen die Beine, auf Kopfhöhe schafft er es normalerweise nicht. Bodypunches musst du auch erwarten.“ Henry Headkick übernimmt: „Wie gesagt, er kämpft eher traditionell, Spinning-Aktionen oder gesprungene Angriffe beherrscht er nicht so gut.“ Kevin Knockout schließt sich an: „Jake, du musst damit rechnen, dass die ersten Runden durchaus umkämpft sein werden. Er ist im Stand nicht schlecht und wird dich das eine oder andere mal treffen. Bleib auf der Außenbahn, du bist der leichtere Kämpfer und daher auch deutlich agiler. Ab Runde 3 wird dann deine Zeit kommen. Der Weight Cut wird hat für ihn, deshalb wird seine Ausdauer nicht die beste sein. In Runde 3, 4 und 5 kannst du also den Druck erhöhen und ihn überwältigen.“ Crusher nickt. Nun ist wieder Tim Takedown an der Reihe: „Aber wir kämpfen schließlich Mixed Martial Arts. Seine Kickboxing-Fähigkeiten bringen ihm nichts, wenn er sie nicht nutzen kann. Der Schlüssel zum Sieg sind auch deine Ringer-Fähigkeiten. Da bist du ihm überlegen. Er kennt sich mit dem Verteidigen von Aufgabegriffen nicht aus. Sicherlich kann er wohl einen Rear Naked Choke und einen Guillotine Choke stoppen, aber wenn du einen D’Arce Choke oder einen Kimura auspackst, dann wird er überfordert sein. Kennst du schon die neue Takedown-Variante? ….“ Plötzlich erblickt Kevin Knockout die Kamera am Türspalt und spring auf: „Hey, verzieh dich, das ist eine private Besprechung! Das ist Spionage! Wenn wir dich noch einmal hier sehen, haut dich Jake um.“ Die Tür wird zugeknallt. Der Kameramann rennt so schnell er kann davon und damit endet das Video.


“Don't stop me now, I'm having such a good time” der Gesang von Freddy Mercury hallt über die Köpfe der Lübecker Fans und ein großer Pop entsteht. Trotz der Niederlage letzte Woche kommt ein gut gelaunter HFB auf die Bühne. Er tänzelt zur Musik und geht zu ganz viel Fans hin und gibt Autogramme macht Fotos, manche Umarmt er. Dann steigt er in den Ring und als die Stelle im Queen Song kommt “Don´t stop me, don´t stop me, don´t stop me, hey, hey, hey” animiert er die Crowd zum Mitmachen und die ganze Halle brüllt “Hey, hey, hey”. Die Musik wird leiser und der Holländer applaudiert den Fans als Dank das sie mitgemacht haben.
Der nächste Pop ist nicht minder leiser vielleicht sogar einen Tick lauter, als BJ Black zu “Bring me to life” die Halle betritt. Gerührt von der Begrüßung der Fans schaut er sich kurz in der der Halle um, dann marschiert er zum Ring, klatscht zwar hie und da ab, ist aber straight auf dem Weg zum Ring. Dort angekommen blickt er in das Gesicht eines grinsenden Henry, was ihm auch ein Lächeln über das Gesicht husche lässt. Kurz hält Black inne und übergibt dann seinen Dolch an den Referee, der ihn nach draußen reicht. Dann klatschen sich HFB und Black kurz ab und das Match wird eröffnet.

4. Match

HFB vs. BJ Black

Spielerisch wirft sich HFB in die Seile, auch Black tänzelt erstmal nur um seinen Gegner rum und wirft sich in die Seile. Nach einigen Sekunden guckt der Lord of the Pirats den Highflying Bastard an und fragt ihn ob sie loslegen können. Sie gehen in einen Lock up, doch Black ist größer und Muskulöser als HFB und drückt ihn in die Ecke. Schnell unterbindet der Referee den Griff. Sofort hebt der Kickboxer die Arme hoch und geht rückwärts von seinem Gegner weg. Locker steht der Holländer in der Ecke und überlegt wie er den Schweizer attackieren kann. Er beschließt es mit einem Frontalangriff zu versuchen, also läuft er los. Unbeeindruckt wartet Black den Angriff ab, und als HFB kurz vor ihm ist packt Black seinen Axekick aus. In aller letzter Sekunde schlägt Henry einen Ratschlag an dem Piraten vorbei und steht nun hinter ihm. Mit einem kräftigen Sprung, sitzt HFB plötzlich auf den Schultern des Schweizers. Er dreht den Körper einmal um den Kopf von Black rum, so dass der Holländer vor dem Gesicht seines Gegners sitzt, dann setzt er zu einer Hurricarana an, doch der Lord of The Pirats hält gegen und schubst den Highflying Bastard von sich weg, so dass dieser nach einem Rückwärts Salto auf den Füßen landet. Sofort geht der Kickboxer in die Drehung für einen Spinning Heel Kick, mit einem Satz nach hinten kann HFB diesem aber ausweichen. Als Black die Drehung beendet hat, kann er sich gerade noch vor dem Superkick wegducken der ihm von seinem Gegner entgegen geschmettert wird. Black liegt auf dem Boden, HFB steht vor ihm, sie gucke sich an und Henry grinst. Er hilft seinem Freund auf die Beine und das Match geht weiter.
Die Crowd lässt laute Chants von sich hören “Let´s Go, Black, H-F-B”, diese Chöre werden von allen gleichermaßen mit gerufen. Schon rennt der Bastard wieder in die Seile und fliegt dann mit einer Flying Clothesline dem Schweizer entgegen, dieser schiebt sein rechtes Bein nach hinten, hebt seine Arme und blockt mit seinen Unterarmen die Attacke. Durch den Block geht HFB zu Boden, dort wird er vom Piraten geschnappt, auf die Beine gezogen und es fliegen hart Schläge in den Bauch des Holländers. Mit einem Whip In wird HFB in die Ecke geworfen und der Kickboxer stürmt hinterher. Mit der Schulter voran will der Schweizer seinen Gegner in die Ecke pressen, doch kurz vor dem Aufprall kann HFB hochspringen und Black landet mit der Schulter voran in der Ecke. Kaum war der Pirat in der Ecke, landet Henry auf dem Rücken von ihm, rollt sich nach vorne und zieht den Schweizer aus der Ecke um ihn einzurollen. Doch es findet kein Cover satt, denn Black rollt sich nach hinten Weg und steht plötzlich vor dem sitzenden HFB und haut ihn mit einem Drehkick gegen den Kopf um. Cover 1...2 Kickout.
Black zieht sich wieder auf die Beine, danach schnappt er sich HFB. Er zerrt ihn hoch und verpasst ihm einen Bodyslam direkt vor die Ringecke. Dann klettert der Pirat auf das oberste Seil und springt mit dem Skull Breaker auf HFB nieder. Doch dieser kann sich unter die Ringecke rollen und dem Diving Leg Drop entgehen. Während der Kickboxer mit Schmerzen im hinter auf dem Boden sitzt, klettert der Bastard auf das oberste Seil und als Black wieder auf den Beinen ist haut er ihn mit dem Whisper in the Wind direkt wieder auf die Matte. Mit viel Elan springt der Holländer wieder auf die Füße, läuft zum Seil springt rein und zeigt einen Springboard Moonsault der ins Ziel geht. Cover 1...2.Kickout. Enttäuscht lässt sich der Highflyer nach hinten fallen, auch das Publikum lässt ein lautes “ohhh” hören. Doch erneut steht er auf und nimmt den Kopf von Black zwischen seine Beine und setzt zum Dutch Driver an. Allerdings will der Lord of the Pirats das nicht so ganz, er stellt sich auf und wirft den Holländer hinter sich. Dieser reagiert allerdings blitzschnell und macht einen Salto, dann rennt er in die Seile, Black bekommt das mit dreht sich um, geht einen Schritt nach vorne und packt, den wieder auf ich zu laufenden HFB, am Hals. Es folgt der Inferno Chokeslam und ein Cover 1...2...Kickout.
Auch hier ist das Publikum enttäuscht, dass das Cover nicht durchging. Schwer atmend kniet Black vor Henry und schaut auf ihn hinab, dann packt er ihn am Kopf und zieht ihn auf die Beine. Dann verpasst er dem Holländer ein paar harte Schläge in den Bauch und ins Gesicht, taumelnd geht HFB zurück, diesen Abstand braucht der Kickboxer um seinen Black Pirate Axekick ins Ziel zu bringen, er setzt ihn an doch der Highflyer lässt sich einfach nach hinten fallen und weicht so dem Tritt aus. Doch Black setzt sofort nach, während sich HFB unter dem Seil auf den Apron rollt. Black beugt sich zwischen den Seilen durch und will den Holländer packen, doch da kommt ihm Henrys rechte Bein gegen den Kopf gesegelt. Vom Tritt schwer erwischt torkelt der Pirat ein paar Schritte nach hinten, HFB zieht sich schnell am Seil hoch, springt auf das oberste Seil und zeigt ein Springboard Flying Knee, welches den Schweizer aber nur leicht am Kopf erwischt. Weiter torkelt sucht Black seinen Gegner, als er sich dann zu dem Highflyer umdreht, haut ihm der Superkick von diesem ans Kinn und der Kickboxer geht zu Boden. Jetzt will HFB das Match beenden, denn er zieht Black in die perfekte Position für die High Fucking Bomb. So schnell er noch kann, klettert er auf das oberste Seil, richtet sich auf, atmend tief durch und springt. Erst sieht es aus als würde er eine Shooting-Star Press zeigen, doch er dreht sich schneller und sein Oberkörper rotiert bis er mit dem Rücken auf den Oberkörper des Gegners kracht. Schnell dreht er sich um und legt sich auf Black. Cover 1...2....dre Kickout.
Der Referee musste so plötzlich die Hand ein ziehen, dass er mit dem Oberkörper auf die Matte gefallen ist. Die Crowd kann es nicht fassen und auch HFB schaut als hätte er gerade zum ersten Mal die Red Wedding gesehen. Erschöpft fällt er neben Black auf die Bretter und schaut an die Hallendecke. Dann macht er sich wieder auf die Beine und zieht den noch am Boden liegenden Piraten in die Mitte des Rings, er läuft in die Seile, und als er in die Seile rennt steht Black schnell auf. HFB springt ab zum Springboard Moonsault, BJ Black ist noch leicht benommen, fängt aber Henry ab, packt ihm am Kopf und verpasst ihm mit dem Schwung des Moonsault den Lucifer. Der Aufprall war so hart das sich HFB von alleine auf den Rücken dreht, Black legt den Arm auf ihn und 1...2...3.

Sieger via Pinfall: BJ Black!


“Bring me to Life” vermischt sich mit einem riesigen Pop des Publikums. Black und HFB bleiben erschöpft nebeneinanderliegen. Dann rollt Black sich auf den Rücken und steht langsam auf, der Referee erklärt ihn offiziell zum Sieger und Black lässt sich vom Publikum feiern, währenddessen setzt sich HFB langsam wieder hin. Als BJ das sieht tritt er vor ihn und hält ihm die Hand hin um ihm aufzuhelfen, diese nimmt Henry an. Als Black ihn auf die Beine gezogen hat, nimmt HFB Black in den Arm, hebt seine Hand und zeigt auf ihn um nochmal zu zeigen wer der Sieger ist. Nach einer weiteren Umarmung, verlässt der Holländer klatschend den Ring, in dem sich Black noch einen Moment feiern lässt. Als Black den Ring verlässt, wird HFB gerade von ein paar Fans getröstet die noch ein Autogramm abstauben wollen. Black holt Henry ein und sie verlassen unter dem Jubel der Fans die Halle.


Wir hören Jokas Zirkusmusik, die dann in den lauten Sound seines Themes übergeht. Und da erscheint der Clown auch schon, mit Cereese an seiner Seite, die immer noch sehr angepisst wirkt, und einem Mikrofon in der Hand auf der Bühne. Die Fans buhen ihn lautstark aus, trotzdem wirkt er doch sehr ausgelassen: „Huhu, Lübeck, Huhu!“
Das Buhen der Fans wird immer lauter, aber das lässt Joka nur noch mehr grinsen: „Hey, freue mich auch, euch zu sehen! Wisst ihr, warum ich heute hier bin? Nein? Aber das ist doch wohl klar! Wir müssen feiern, dass Cereese endlich frei ist, frei von den Banden ihres nervigen Titels!“
Während er den Weg zusammen mit Cereese, die nicht so glücklich über diesen Umstand des Titelverlustes wirkt, zum Ring fortsetzt, spricht er weiter: „Jaja, jetzt können wir endlich so richtig durchstarten, nachdem uns der blöde Houston diese Last genommen hat. Ist wirklich sehr nett von ihm, einen Dummen mussten wir dafür ja finden.“
Damit klettert Joka zusammen mit Cereese in den Ring, wo er dann weiterspricht: „Und ist es denn die Möglichkeit? Houston feiert das ab, als wäre es seine größte Errungenschaft, dabei hat er uns nur einen Gefallen getan. Im Vergleich zu uns ist er einfach nur ein kleines Rädchen in der Maschinerie, dass sich fleißig dreht und abrackert, aber gar nicht weiß, was es da tut und warum. Wir dagegen, wir sind die Ingenieure, die diese Maschine kontrollieren und was wir eigentlich tun, das werdet ihr schon erleben. Und solange kann Houston sich weiter feiern, weiter von seinem Schicksal reden und und und. Dabei war er ein nichts, ist ein nichts und wird ein nichts bleiben.“
Bevor Joka weiter machen kann, beginnt das Publikum zu jubeln, denn die Bühne beginnt sich in Nebel zu hüllen und schon erscheint das gerade angesprochene Nichts, Houston macht sich mit seinem Titelgürtel auf der Schulter auf den Weg Richtung Ring: „Joka, rede es dir schön, wie du willst, aber sieh in Cereese´ Gesicht, denn alles was ich da sehe ist Enttäuschung über euer Versagen. Egal was du da von Rädchen und einem größeren Plan redest, ich bin der WFE Television Champion, nicht du, nicht Cereese, ich!“
Houston klettert unter dem Jubel der Fans in den Ring und baut sich vor den beiden anderen auf: „Weißt du, Joka, dir nehme ich sogar ab, dass es dich überhaupt nicht interessiert, was mit den Titeln ist und wer sie trägt, aber dein kleines Mäuschen da, die interessiert das schon.“ Houston zwinkert Cereese zu, die daraufhin Joka das Mikrofon entreißt und Houston anschreit:
Halt´s Maul! Ja, du hast verdammt Recht, dieser Titel gehört mir und nicht dir! Im Vergleich zu mir bist du ein mickriger, unbedeutender Champion! Du verdienst den Titel nicht, der Titel verdient dich nicht, er verdient etwas besseres!“
Grade will Houston antworten, als die Musik von Dan Wells, dem Wallet Drainer ertönt. Die Fans sind nicht gerade erfreut über seine Einmischung und lassen ihn das auch spüren. Doch das hält Wells nicht davon ab, ebenfalls zum Mikrofon zu greifen, während er auf dem Weg zum Ring ist:
Guten Abend Lübeck, Hallo Joka, Hallo Cereese, Hallo Houston. Ich lerne gerade noch die Spielregeln dieser Promotion, aber ab und zu mal zu erscheinen und seinen Senf dazu zu geben hat bisher keinem geschadet. Und deshalb bin ich jetzt hier, denn ich glaube, keinem von euch gebührt irgendein Titel. Ich meine Joka, du hast das Business nicht verstanden, im Wrestling geht es um Titel und wer das nicht sieht, ist einfach nur ein Trottel der sich schlagen will. Cereese, sorry, aber dein Gekreische nervt, da helfen auch keine Titten.“
Cereese will gerade ausrasten, doch Joka hält sie noch zurück, während Wells in den Ring klettert und weiter redet: „Und Houston, so viel Potenzial, leidenschaftlicher Wrestler mit vollem Herzen dabei, und doch so soft, die Fans hier, die Kids da, mein Vater, bla bla bla. So viel Schwachsinn, hier, vor euch, da steht der beste Wrestler Deutschlands, und das bin ich, weil ich weiß, worum es geht, um Titel, um Siege, nicht um Chaos, nicht um irgendwelche stolzen Väter und nicht um die Fans!“
Wütende Rufe hallen durch die Arena, doch dann jubeln die Fans plötzlich, denn da steht der Outlaw mit einem Mikrofon auf der Bühne und begibt sich, während er redet, ebenfalls zum Ring: „Ah, Lübeck, es ist wieder einer dieser Abende, wo sich jeder herausgefordert fühlt, rum zu quatschen. Wie ich es vermisst habe. Joka, der coolste von allen, weil ihm ja alles egal ist, Cereese, hübsch, aber nur scheiße im Kopf, Houston, der mir zwar imponiert, der aber zu naiv ist, weil er sich durch diesen Schwachsinn provozieren lässt und natürlich mein neuer Liebling, Dan Wells. Noch nichts gezeigt in Deutschland, aber der beste Wrestler Deutschlands sein wollen? Würde es nicht Willie McStorm geben, wärst du garantiert der größte Schwachkopf in dieser Promotion!“
Auch Marsten klettert nun in den Ring und befindet sich umgehend in einem Staredown mit Wells. Gerade, als die Spannung ihren Höhepunkt erreicht, dröhnt Back in Black durch die Arena und Lance Carlisle, der General Manager der WFE steht auf der Bühne und auch er hat ein Mikrofon mitgebracht: „Guten Abend Lübeck, die Dame, meine Herren. Ich glaube wir alle wissen, worauf das hier hinausläuft. Ich bin aber kein Fan davon, sich einfach wild die Köpfe einzuschlagen. Da wir diese Situation aber bestimmt nicht mehr auflösen können, ohne haufenweise von Xanders Leuten in den Ring zu schicken, machen wir das doch einfach offiziell, hier und jetzt gibt es ein 5- Way Match zwischen Joka, Cereese, Houston, Dan Wells und John Marsten. Und das gucke ich mir an. Schickt mir einen Ringrichter hier runter!“
Unter dem Jubel der Fans begibt sich Carlisle hinunter zum Ring und nimmt neben den Kommentatoren Platz, während auch der Ringrichter endlich herbeigeeilt kommt und sich die fünf Kontrahenten im Ring aufbauen und das Match beginnen kann.

5. Match
Marsten vs. Wells vs. Joka vs. Cereese vs. Houston

Sofort nach der Ringglocke geht Joka auf Houston los, der hat aber mit so etwas gerechnet, blockt den Angriff des Clowns und verpasst ihm seinerseits einen wuchtigen Punch an den Kopf, noch einen und noch einen, was seinen Gegner zurück treibt. Bevor Joka weiß, wie ihm geschieht, streckt ihn Houston mit einer harten Clothesline nieder. Sofort will der Amerikaner nachsetzen, doch da ist Cereese schon zur Stelle und hämmert ihm mehrere harte Tritte in die Seite. Houston versucht sich zu schützen, aber Cereese ist wie von Sinnen und treibt ihn mit den Tritten durch den Ring. Endlich kann Houston ihr Bein blockieren und ihr den Ellenbogen ins Gesicht rammen. Cereese taumelt einen Schritt zurück und dann kassiert sie auch schon einen mächtigen Schlag, der sie auf die Matte schickt. Houston hält sich die Seite, da ist auch schon wieder Joka hinter ihm und verpasst ihm einen Double Axe Handle in den Rücken, der Houston auf ein Knie herab zwingt und dann auch schon einen, der ihn auf die Matte legt.
In der Zwischenzeit haben sich Wells und Marsten das Spektakel kurz angesehen, doch dann stürzt sich Marsten auch schon auf Wells, dem er ja sowieso noch etwas Respekt beibringen wollte. Mit wuchtigen Schlägen attackiert er ihn, Wells kann aber genauso zurück schlagen. Kurz tauschen sie Fäuste aus, doch Marsten kann die Oberhand gewinnen und Wells in die Seile treiben, nur um ihn dann einmal durch den Ring in die gegenüberliegenden Seile zu whippen. Wells kommt ihm wieder entgegen und Marsten holt sofort zu einem Big Boot aus, den Wells dann aber unterlaufen kann. Schnell slidet er hinter seinen Gegner und packt ihn auch schon zum German Suplex, will hier gleich mal eine Duftnote setzen, doch Marsten rammt ihm den Ellenbogen zweimal kurz und hart ins Gesicht und kann ihn so dazu zwingen, ihn los zu lassen. Dann fährt der Outlaw zu seinem Gegner herum, tritt ihm wütend in den Magen und knallt ihm dann einen Forearm auf den Rücken, der ihn auf die Knie zwingt. Bevor er sich wieder fangen kann, kassiert er noch ein Knie ins Gesicht.
Joka und Cereese treten derweilen brutal auf Houston ein. Dieser versucht sich irgendwie zu schützen, aber es ist dann doch ein Gegner zu viel. Doch da steht plötzlich Marsten hinter Joka, dreht ihn zu sich um, donnert ihm eine Faust ins Gesicht, tritt ihm in den Magen und hämmert ihn dann mit einem DDT auf die Matte. Dann steht er auch schon wieder drohend vor Cereese und die beiden starren sich intensiv an, doch bevor einer der beiden etwas unternehmen kann, wird Marsten von hinten gepackt und Dan Wells bringt den German Suplex nun doch durch! Cover...1...2… Doch da tritt Cereese Wells von hinten zwischen die Schulterblätter und bricht somit das Cover. Wütend rollt sich Wells von Marsten runter und will wieder aufstehen, doch Cereese lässt jetzt nicht locker und tritt weiter auf ihn ein, nimmt dann ein paar Schritte Anlauf und schickt Wells schon, während er aufsteht mit einem Dropkick wieder auf die Matte. Wells schüttelt sich und hält sich den Kopf, als Houston plötzlich wieder auf den Beinen ist, Cereese, die gerade mit Anlauf auf Wells zugeflogen kommt um nachzulegen, aus der Luft pflückt und ihr einen wuchtigen Backbreaker verpasst. Stöhnend hält sich Cereese den Rücken und rollt sich durch den Ring und der Mann aus Washington will sich nun ihren Partner Joka vornehmen. Dieser rappelt sich gerade erst benommen wieder auf, da packt ihn auch schon Houston und wuchtet sich ihn zu einem Powerslam auf die Schulter. Mit zwei Schritten Anlauf befördert er Joka auf die Matte. Sofort rappelt er sich wieder auf, betrachtet kurz sein Werk, und kassiert dann auch schon eine wuchtige Back Clothesline von Dan Wells. Houston stolpert angeschlagen in die Seile und Wells stürmt sofort hinterher und befördert ihn mit einer Clothesline über die Seile. Hart schlägt Houston dort auf und regt sich für den Moment nicht mehr. Dan Wells wirkt zufrieden, dreht sich um und wird von John Marsten sofort gepackt und mit einem Uranage Slam auf die Matte befördert. Nun wirkt der Outlaw zufrieden, sieht aber plötzlich aus dem Augenwinkel Joka auf sich zu kommen, kann sich dann aber aus der Attacke des Clown herausdrehen und ihm sein Knie in den Magen rammen. Joka saugt vor Schmerz die Luft ein, doch da whipped ihn Marsten auch schon quer durch den Ring in die Seile, Joka federt zurück und dann kassiert er die Short Arm Lariat! Und da ist das Cover...1...2...Kickout!
Unter den wütenden Protesten der Fans bekommt Joka seine Schulter von der Matte. Hilfe von Cereese konnte er dabei nicht erwarten, denn die ist gerade nach draußen geklettert um sich wieder Houston zuzuwenden, mit dem sie nach dem Verlust ihres Titels wohl immer noch nicht ganz fertig ist. Houston zieht sich gerade erst am Apron wieder auf die Beine und will wieder in den Ring klettern, doch Cereese packt sofort seinen Kopf und knallt diesen auf die Kante des Aprons. Houston taumelt zurück und Cereese lässt ihn mit einem brutalen Tritt in die Beine gegen die Absperrung zum Zuschauerraum prallen. Verzweifelt hält sich Houston an der Absperrung fest, doch Cereese lässt nicht locker, packt ihn und knallt seinen Kopf wieder und wieder gegen die Absperrung.
Im Ring ist Dan Wells wieder auf den Beinen und und nutzt sofort die Gelegenheit, die sich ihm bietet, um John Marsten wieder zu attackieren. Seine klatschenden Forearms landen auf dem Rücken des Outlaws und lassen ihn in die Ringecke stolpern, wo ihn Wells zu sich herumdreht und ihm nach zwei harten Faustschlägen die Schulter in die Rippen rammt. Marsten sackt etwas zusammen und kassiert dann sofort zwei harte Schläge auf den Kopf, die ihn auf die Matte zwingen. Wells nimmt zwei Schritte Anlauf und verpasst Marsten direkt noch einen brutalen Tritt. Marsten schüttelt sich, wirkt allerdings nicht so, als würde er gleich wieder aufspringen. Deshalb wendet sich jetzt Wells auch erst einmal Joka zu, der in der Zwischenzeit ebenfalls wieder auf den Beinen ist. Doch der Clown attackiert ihn in diesem Moment auch schon, zwei wuchtige Punches erwischen Wells direkt ihm Gesicht und dann lässt sich Joka auch schon in die Seile fallen um Schwung aufzunehmen. Joka stürmt auf Wells zu, doch der reagiert blitzschnell und verpasst ihm den Scoop Powerslam. Und da ist das Cover...1...2...Kickout!
Draußen stolpert Houston langsam die Rampe hoch, während Cereese weiter auf ihn einschlägt. Sie stoppt ihn und schubst ihn wieder mit voller Wucht gegen die Absperrung. Gleich rappelt sich Houston wieder auf und flieht weiter vor ihr, doch Cereese reißt an einem der Strahler herum, der auf dem Boden steht und die Halle ausleuchtet. Sie reißt die Kabel heraus und schnappt sich dann den Strahler, folgt Houston, packt ihn, dreht ihn zu sich herum und schlägt ihm den Strahler ins Gesicht. Houston geht benommen auf ein Knie und Cereese holt schon zum nächsten Schlag aus, doch Houston hat wohl gemerkt, dass er das irgendwie verhindern muss und blockt ihren Schlag mit dem Arm und rammt ihr dann selbst die Faust ins Gesicht. Cereese taumelt zurück und Houston kann sich so etwas befreien, doch die Queen of X-Treme stürmt gleich wieder auf ihn zu, dieses Mal kann Houston sie aber packen und mit dem Spinebuster auf die Rampe knallen. Stöhnend bäumt sich Cereese auf und hält sich den geschundenen Rücken, während Houston angeschlagen an der Absperrung herunter rutscht und erst einmal durchatmen muss, während der Ringrichter nichts von alldem mitbekommen hat, da er sich mit den Geschehnissen im Ring befassen muss.


Denn im Ring hat nach wie vor Dan Wells die Kontrolle, schleppt Joka hinter sich her in die Ringecke, die der, in der Marsten noch hockt, gegenüber liegt. Dort rammt er Joka in die Polster und verpasst ihm noch zwei harte Schläge. Danach nimmt er Anlauf und verpasst Joka eine wuchtige Corner Clothesline. Kurz sieht er sich um, stürmt dann auch hinüber zu Marsten und verpasst ihm die gleiche Aktion. Und dann ist Joka gleich noch einmal an der Reihe. Wells will die beiden hier jetzt wohl endgültig abfertigen, nachdem sich die anderen beiden Kontrahenten ja erst einmal gegenseitig aus dem Rennen genommen haben. Joka taumelt in Richtung Ringmitte, wird von Wells gepackt und auf dessen Schultern gewuchtet. Und da folgt auch schon der Farewell Driver, sein Rolling Fireman´s Carry Slam! Joka liegt regungslos in der Ringmitte, die Fans sind mit diesem Ergebnis zwar zufrieden, wollen Wells aber wohl auch nicht gewinnen sehen, was jetzt aber gleich passieren könnte, denn Wells will gerade ins Cover gehen. Da steht jedoch plötzlich Marsten hinter ihm, packt ihn am Nacken und an seinem Einteiler und schleudert ihn zwischen den Seilen hindurch nach draußen, wo er auf dem Boden vor dem Ring aufklatscht. Wells rappelt sich sofort wieder auf, dreht sich verdutzt zum Ring um, wo Marsten gerade ins Cover gegen Joka geht...1...2...3!

Sieger via Pinfall: John Marsten!


Wütend starrt Wells den Outlaw an, der lächelnd und mit triumphierendem Blick auf Wells seine Faust in die Höhe reckt, während er unter dem Jubel der Fans als Sieger dieses Matches bekannt gegeben wird. Wells schreit mit wütendem Gesicht irgendetwas Richtung Marsten, doch unter dem Jubel der Fans können wir nicht verstehen, was er sagt. Auf jeden Fall scheinen die beiden noch etwas auszudiskutieren zu haben.


Nachdem sich das Chaos etwas gelegt hat und die Teilnehmer des Matches im Backstage Bereich verschwunden sind, erklingt das Theme des amtierenden WFE World Champions, Willie McStorm. Und der begibt sich auch schon mit seinem Titelgürtel über der Schulter in den Ring. Dort baut er sich auf und lässt sich ein Mikrofon reichen. Lance Carlisle, der sich gerade auf den Weg in den Backstage Bereich machen wollte, lässt sich noch einmal auf seinem Platz nieder, um sich anzuhören, was der Champion zu sagen hat.
Gratulation an Johnny Boy, haste auch mal was gewonnen, gut gemacht. So, jetzt aber die unwichtigen Jobber beiseite und zu den wichtigen Dingen. Letzte Woche gab es ein Contender Match um meinen Titel. Ich musste leider eingreifen, zum Wohle der Fans. Ich meine Mantis hat schon so oft gegen mich versagt, das letzte Mal ist noch ganz frisch, und jetzt will der ein Match gegen mich? Um die World Championship? Ich bitte euch. Und Stephen Foxx? Der ist neu in der Promotion, hat ein paar Matches gewonnen, und jetzt soll der mich herausfordern können? Er soll weiter lustige Sprüche machen und es dabei belassen, das kann er wenigstens. Aber gegen mich antreten… Ich glaube nicht. Ihr dürft also dankbar sein, ich hab uns diese ganze Lachnummer bei Fantasy Mania erspart und gezeigt, dass es nur einen geben kann, der mit dem Gürtel aus der ganzen Sache rausgeht. Deshalb können wir der größten Show des Jahres jetzt einen würdigen Abschluss geben. Anstatt, dass einer dieser minderwertigen Wrestler sich gegen mich abrackert und dann doch nur in drei Minuten von mir gedemütigt wird, lasse ich die Karrieren der beiden weitergehen und erspare den Fans diesen Anblick. Ich weiß, ich bin ein echt guter Kerl, aber auch meine Großzügigkeit kennt Grenzen, deshalb sollte ich im Gegenzug etwas erhalten. Ich wäre dafür, dass ich, als größter WFE World Champion aller Zeiten bei der größten Show der Promotion etwas geehrt werden sollte. Nichts großes, aber zum Abschluss der Show, alle Worker stehen um den Ring und klatschen, der Chef gratuliert mir, mehr will ich gar nicht.“
Während die Fans lautstark buhen, wendet er sich mit einem Grinsen an den General Manager: „Klingt das fair, Lance?“
Wieder buhen die Fans, aber Carlisle lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, steht auf und greift selbst zum Mikrofon: „Willie, natürlich würdige ich deine Verdienste. Nur ein großer Champion kommt nach dem Neustart einer Promotion zurück und macht ganz klar, dass der Titel nur über ihn zu erringen ist. Und gewinnt dann noch als erster in der Promotion überhaupt zum dritten Mal die World Championship, das ist beeindruckend.“
Jetzt sind die Zuschauer noch wütender, Willie McStorm hingegen wirkt äußerst erfreut und zufrieden, als Carlisle fortfährt: „Und weil du so ein großer Champion bist, sollte ich das auch anerkennen. Für so einen großen Champion reicht ein Gegner vielleicht wirklich nicht, deshalb wird es im Main Event von Fantasy Mania auch ein Triple Threat Match um die World Championship geben. Willie McStorm vs. Stephen Foxx vs. Mantis!
Mit den jubelnden Fans und einem finster dreinblickenden Schotten, geht Unleashed 16 off Air!



Credits:
1. Match: @TheUnderground
2. Match: @Bangarang Dave
3. Match: @Dreron
4. Match: @Bangarang Dave

Segment Joka: @Joka
Segment Soul Hunters: @Paterico @GoToSleep @RatedRBeast
 

TEX-er

Undercard
Sehr überzeugende Ausgabe so beim ersten Lesen. Nachvollziehbare Schritte auf dem Weg zu FantasyMania, guter Charakteraufbau.
Ich lese es heute Abend nochmal in Ruhe und schreibe dann ausführlicher etwas dazu.

PS: Sehr geiles neues Logo im Profil des WFE-Accounts!
 

WFE

Midcard
Ich möchte jetzt noch eimal kurz die Gelegenheit nutzen um ein Thema anzusprechen, dass in letzter Zeit für etwas Aufruhr gesorgt hat. Und zwra geht es mir um die Segmente Jokas. Ich habe dem User klar gemacht, dass es Grenzen innerhalb der WFe gibt, die wir nicht überschreiten werden, das möchte ich jetzt aber hier auch öffentlich noch einmal klar machen. Ich habe da auch mir selbst vorzuwerfen, dass ich da eine etwas lange Leine erlaubt habe. Daher möchte ich mich entschudligen, wenn einige der Segmente zu weit gingen und ich die durchgewunken habe.
Daher möchte ich auch die User, die zu etwas ausgefalleneren Segmenten neigen einfach nochmal darum bitten, ihre Beiträge möglichst Wrestlingorientiert zu halten.
Weiterhin distanziere ich mich und das gilt für mein Team genauso und ich denke auch der entsprechende User hat das nicht in einem extremen Kontext gemeint, von jeglicher Gewaltdarstellung gegen Frauen und der Darstellung drastischer Gewaltfantasien. Die einzige Gewalt, die wir in unseren Shows befürworten ist die, die mit dem Wrestling zusammen hängt, sonst keine und ich werde da in Zukunft sehr deutlich sein.
 

TEX-er

Undercard
Mir werden hier nur so Vorschausymbole angezeigt, als wären da nicht-existierende Bilder eingebunden worden ... 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:

Tyler82

Undercard
Hat ein Admin vielleicht die Möglichkeit es so einzustellen das man hier auch direkt Bilder posten kann, wie bei den Entertainer Profilen?
Da funktioniert das.
 

Joka

Rookie
Ich möchte jetzt noch eimal kurz die Gelegenheit nutzen um ein Thema anzusprechen, dass in letzter Zeit für etwas Aufruhr gesorgt hat. Und zwra geht es mir um die Segmente Jokas. Ich habe dem User klar gemacht, dass es Grenzen innerhalb der WFe gibt, die wir nicht überschreiten werden, das möchte ich jetzt aber hier auch öffentlich noch einmal klar machen. Ich habe da auch mir selbst vorzuwerfen, dass ich da eine etwas lange Leine erlaubt habe. Daher möchte ich mich entschudligen, wenn einige der Segmente zu weit gingen und ich die durchgewunken habe.
Daher möchte ich auch die User, die zu etwas ausgefalleneren Segmenten neigen einfach nochmal darum bitten, ihre Beiträge möglichst Wrestlingorientiert zu halten.
Weiterhin distanziere ich mich und das gilt für mein Team genauso und ich denke auch der entsprechende User hat das nicht in einem extremen Kontext gemeint, von jeglicher Gewaltdarstellung gegen Frauen und der Darstellung drastischer Gewaltfantasien. Die einzige Gewalt, die wir in unseren Shows befürworten ist die, die mit dem Wrestling zusammen hängt, sonst keine und ich werde da in Zukunft sehr deutlich sein.
Hier zu nochmal ich. Das es in einigen Segmenten Frauen waren, war eher das unbewusste und dumme. Ich bin gegen Gewalt an Frauen und heiße sowas nicht gut. Wrestling ist wrestling und ich bin zu weit gegangen. Nochmals entschuldigung von meiner Seite aus. Die Niederlage habe ich alleine deswegen schon, mehr als verdient. So das wars auch.
Was die Show an sich angeht, beim überfliegen las sich alles hervorragend und die matches waren spannend verfasst😊
 

Bangarang Dave

Main Event
Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Einleitung zum Main Event
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Janinho
OMG-Moment: Cereese verprügelt Housten

Schön Show. Die Klarstellung von Joka war genau Richtig. Er ist in der Rolle geblieben aber hat gezeigt das er kein Cop-Killer ist. Ansosnten hätte ich die Story sehr schwierig gefunden. Gespannt wie es da weiter geht.
Opener war gut. Janinho bekommt seine Chance auf den TV Title. Hat er sich verdient.
Match 2, ich war etwas überrascht von dem Anfangssegment. Hatte mir nen ganz coolen Entrande für Ace und Moore überlegt, aber gut, so haben die Soul Hunters wieder ein bißchen was gesagt. Die Wasserball thematik kennen wir ja noch aus der WWE, nette Idee natürlich schöner Heel Move den zu zerstören.
Das Handicap Match, war in ordnung. Hat Grant gestärkt und darauf kommt es ja an. Brooks und Sharpe weiter hin als Team unterwegs.
Das Segment von Crusher fand diese Woche das erstmal unterhaltsam. Die Namen sind natürlich alle sehr gut, aber bei Eric Erbsenhirn musste ich sehr lachen. Und das hat natürlich spekulationen gesträut wie Crusher versuchen wird das Match zu gewinnen. Bin gespannt auf das Match.
Das Segment für den Mainer fand ich super. klassisches einer nach dem anderen kommt raus und sagen immer wieder ich bin besser du bist kake. Schön gemacht und das anschließende Match war dann auch sehr geil. Cereese hat noch mal Housten aufs Maul gehauen, aber übel. Wells durfte nicht gewinnen wurde aber meiner Meinung nach gestärkt das Marsten abegstaubt hat. Joka als verlierer geht klar. War der einzige von dem 5 dem ein Cover nicht geschadet hätte. Housten ist Champion, Cereese hat erst verloren, Wells muss gestärkt werden und Marsten ist halt immer noch der am höchsten steht von den 5. Da passt Joka schon sehr gut.
Mit dem 3-way bei Mania haben ja die meisten schon gerechnet. Jetzt ist es noch offizell.
 

TEX-er

Undercard
Segment Joka: Die Aufklärung überrascht nicht, denn man konnte am Grinsen der Polizistin vor dem Dach-Sturz schon vermuten, dass sie nicht in Gefahr war. Trotzdem gut, dass das nun explizit aufgeklärt wurde. Mir ist allerdings derzeit nicht ganz klar, was diese Segmente am Ende für ein Ziel haben. Es muss nicht immer eins geben, schon klar, ich poste auch viel über Grant ins Forum, was kein konkretes Ziel hat, aber hier geht es ja um Segmente der offiziellen Shows - und da fängt man dann halt doch an, herumzuspekulieren, was draus werden soll.

1. Match: WFE Television Championship No.1 Contender Match
Janinho vs. The Metal

Schade, dass The Metal sich nicht durchsetzen konnte - Houston ist ja auch recht groß und kräftig, das wäre ein spannendes Duell geworden. Aber völlig ok, dass Janinho ne Titelchance bekommt, auch wenn ich vermute, dass er sie nicht nutzen kann, da Houston bestimmt durch die neue Regel (5x TV-Titel verteidigen führt zu European-Championship-Match) eine Etage höher angreifen soll.
Wichtig war hier, dass The Metal stark dargestellt wurde und trotz einiger Niederlagen aus meiner Sicht weiterhin nicht verheizt ist.

Segment Soul Hunters:
Joar, ganz nett, passt zum Stable.

2.Match: Tag Team Match
Ace & Dylan Moore vs. Soul Hunters

Für mich ein überraschender Sieg, hatte hier fest mit einem Erfolg für Ace & Moore gerechnet. Trotzdem denke ich, dass sie sich als Team etablieren können.
O´Brien gefällt mir bei den Soul Hunters am besten derzeit.

3. Match:
John Grant vs Natalie Brooks und Billy Sharpe

Erwartbar dominanter Sieg von Grant. :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Segment Crusher
Passt für mich total zu meinem Bild von Crusher. Arrogant, überheblich, aber doch irgendwie konsequent arbeitend. Die MMA-Rolle wird perfekt durchinszeniert. Ich mag die Figur und denke, dass sie noch länger erfolgreich bleiben wird.

4. Match:
HFB vs. BJ Black

Matches von Wrestlern, die sich gegenseitig sehr respektieren oder sogar befreundet sind, sind ja oft die besten. So auch hier, für mich war das das Match des Abends. Hat mich gut unterhalten, vom Anfang bis zum Ende.

Segment Joka / Cereese / Houston / Wells / Marsten:
Auch wenn schnell klar war, worauf das hinauslaufen wird, fand ichs sehr unterhaltsam. Es war interessant, auf welche Weise die sehr unterschiedlichen Charaktere sich jeweils präsentieren. Wirkte auf mich alles sehr authentisch und gut zu den jeweiligen Figuren passend.
Zu Lance Carlisle und auch zu Xander hätte ich echt gerne mal Bilder, damit man sich diese beiden zentralen Figuren besser vorstellen kann.

5. Match:
Marsten vs. Wells vs. Joka vs. Cereese vs. Houston

Wie @Bangarang Dave schon geschrieben hat: Optimaler Ausgang des Matches. Marsten als Sieger passt ebenso wie die Tatsache, dass Joka den Pinfall einstecken musste. Alle anderen Varianten hätten schlecht in die bisherigen Vorgänge und Entwicklungen gepasst. Man muss nun sehen, was dieses Match für die Zukunft aussagt. Houston muss ja nun erstmal gegen Janinho ran, bei Joka und Cereese ist irgendwie unklar, wie es sich entwickeln wird, Wells ist in meinen Augen immer noch so ein "Gernegroß", der sich selbst weit oben sieht, aber noch nicht richtig bewiesen hat, dass er da hingehört, und Marsten hängt ein wenig in der Schwebe unter den Kandidaten für den World Title. Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht.

Segment McStorm / Carlisle:
Erwartbar, aber trotzdem richtig so. Ich freue mich riesig auf das Match!

Qualität der Show: 1-2
Segment of the Night: Einleitung zum Main Event
Match of the Night: HFB vs. BJ Black
Superstar of the Night: Ruthless John Grant ;)
OMG-Moment: /
 

Joka

Rookie
Segment Joka: Die Aufklärung überrascht nicht, denn man konnte am Grinsen der Polizistin vor dem Dach-Sturz schon vermuten, dass sie nicht in Gefahr war. Trotzdem gut, dass das nun explizit aufgeklärt wurde. Mir ist allerdings derzeit nicht ganz klar, was diese Segmente am Ende für ein Ziel haben. Es muss nicht immer eins geben, schon klar, ich poste auch viel über Grant ins Forum, was kein konkretes Ziel hat, aber hier geht es ja um Segmente der offiziellen Shows - und da fängt man dann halt doch an, herumzuspekulieren, was draus werden soll.

1. Match: WFE Television Championship No.1 Contender Match
Janinho vs. The Metal

Schade, dass The Metal sich nicht durchsetzen konnte - Houston ist ja auch recht groß und kräftig, das wäre ein spannendes Duell geworden. Aber völlig ok, dass Janinho ne Titelchance bekommt, auch wenn ich vermute, dass er sie nicht nutzen kann, da Houston bestimmt durch die neue Regel (5x TV-Titel verteidigen führt zu European-Championship-Match) eine Etage höher angreifen soll.
Wichtig war hier, dass The Metal stark dargestellt wurde und trotz einiger Niederlagen aus meiner Sicht weiterhin nicht verheizt ist.

Segment Soul Hunters:
Joar, ganz nett, passt zum Stable.

2.Match: Tag Team Match
Ace & Dylan Moore vs. Soul Hunters

Für mich ein überraschender Sieg, hatte hier fest mit einem Erfolg für Ace & Moore gerechnet. Trotzdem denke ich, dass sie sich als Team etablieren können.
O´Brien gefällt mir bei den Soul Hunters am besten derzeit.

3. Match:
John Grant vs Natalie Brooks und Billy Sharpe

Erwartbar dominanter Sieg von Grant. :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Segment Crusher
Passt für mich total zu meinem Bild von Crusher. Arrogant, überheblich, aber doch irgendwie konsequent arbeitend. Die MMA-Rolle wird perfekt durchinszeniert. Ich mag die Figur und denke, dass sie noch länger erfolgreich bleiben wird.

4. Match:
HFB vs. BJ Black

Matches von Wrestlern, die sich gegenseitig sehr respektieren oder sogar befreundet sind, sind ja oft die besten. So auch hier, für mich war das das Match des Abends. Hat mich gut unterhalten, vom Anfang bis zum Ende.

Segment Joka / Cereese / Houston / Wells / Marsten:
Auch wenn schnell klar war, worauf das hinauslaufen wird, fand ichs sehr unterhaltsam. Es war interessant, auf welche Weise die sehr unterschiedlichen Charaktere sich jeweils präsentieren. Wirkte auf mich alles sehr authentisch und gut zu den jeweiligen Figuren passend.
Zu Lance Carlisle und auch zu Xander hätte ich echt gerne mal Bilder, damit man sich diese beiden zentralen Figuren besser vorstellen kann.

5. Match:
Marsten vs. Wells vs. Joka vs. Cereese vs. Houston

Wie @Bangarang Dave schon geschrieben hat: Optimaler Ausgang des Matches. Marsten als Sieger passt ebenso wie die Tatsache, dass Joka den Pinfall einstecken musste. Alle anderen Varianten hätten schlecht in die bisherigen Vorgänge und Entwicklungen gepasst. Man muss nun sehen, was dieses Match für die Zukunft aussagt. Houston muss ja nun erstmal gegen Janinho ran, bei Joka und Cereese ist irgendwie unklar, wie es sich entwickeln wird, Wells ist in meinen Augen immer noch so ein "Gernegroß", der sich selbst weit oben sieht, aber noch nicht richtig bewiesen hat, dass er da hingehört, und Marsten hängt ein wenig in der Schwebe unter den Kandidaten für den World Title. Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht.

Segment McStorm / Carlisle:
Erwartbar, aber trotzdem richtig so. Ich freue mich riesig auf das Match!

Qualität der Show: 1-2
Segment of the Night: Einleitung zum Main Event
Match of the Night: HFB vs. BJ Black
Superstar of the Night: Ruthless John Grant ;)
OMG-Moment: /
Worauf die Segmente abzielen ist, daß joka seine Wahrheit verbreitet und Leute rekrutiert, die das wiederum machen. Der Sinn davon ist einfach: weil er es kann und Bock drauf hat. Der Sinn von joka ist die Sinnlosigkeit selbst. Er macht worauf er bock hat 😊 er hat weder einen großen plan, noch ein Ziel, welches wirklich relevant ist.... Oder doch? Wer weiß🤣
 

Bangarang Dave

Main Event
Worauf die Segmente abzielen ist, daß joka seine Wahrheit verbreitet und Leute rekrutiert, die das wiederum machen. Der Sinn davon ist einfach: weil er es kann und Bock drauf hat. Der Sinn von joka ist die Sinnlosigkeit selbst. Er macht worauf er bock hat 😊 er hat weder einen großen plan, noch ein Ziel, welches wirklich relevant ist.... Oder doch? Wer weiß🤣
Das ist dann halt aber such schlechtes Storytelling🤷‍♂️
 

Joka

Rookie
Findest du? Ich bin der Meinung das nicht immer alles Sinn machen muss, vorallem auf dem ersten Blick, wenn es dem Charakter entspricht. Bei ihm geht's mir eben darum anders zu sein und zu handeln. Die Leute zu verwirren und im ungewissen zu lassen, mach den Reiz bei ihm aus. Klar habe ich eine Vorstellung wohin die Reise bei ihm gehen soll, aber der Weg dahin soll ja spannend sein.😊 Wieso stumpf gerade aus, wenn man auch ein paar Abzweigungen nehmen kann und bisher, kamen die meisten Segmente ja recht gut an😊
 

Bangarang Dave

Main Event
Findest du? Ich bin der Meinung das nicht immer alles Sinn machen muss, vorallem auf dem ersten Blick, wenn es dem Charakter entspricht. Bei ihm geht's mir eben darum anders zu sein und zu handeln. Die Leute zu verwirren und im ungewissen zu lassen, mach den Reiz bei ihm aus. Klar habe ich eine Vorstellung wohin die Reise bei ihm gehen soll, aber der Weg dahin soll ja spannend sein.😊 Wieso stumpf gerade aus, wenn man auch ein paar Abzweigungen nehmen kann und bisher, kamen die meisten Segmente ja recht gut an😊
Also wenn es am Ende alles Sinn ergibt, ist es ok. Aber wenn es nur darum geht möglichst verwirren zu sein ohne Charakter Entwicklung oder Sinn hinter dem anders sein, ist es schlechtes storytelling.
Provaktion um des provozierend wegen ist halt nix.
 

Joka

Rookie
Also wenn es am Ende alles Sinn ergibt, ist es ok. Aber wenn es nur darum geht möglichst verwirren zu sein ohne Charakter Entwicklung oder Sinn hinter dem anders sein, ist es schlechtes storytelling.
Provaktion um des provozierend wegen ist halt nix.
Achso meinst du das😊 nein das provozieren schraube ich zurück. Natürlich soll sich der Charakter entwickeln, aufgrund der letzten Tragik werde ich nur die Richtung ändern und was anderes ansteuern für ihn😊
 

Houston

Jobber
Segment Joka
Wir bekommen hier die Auflösung der extremen Promo von letzter Woche. Aufgrund des Grinsens vor dem Absturz habe ich hier auch keinen Mord o. Ä. vermutet, sondern nur den OMG-Moment dahinter gesehen. Fand die Auflösung an sich auch gar nicht so nötig, finde aber richtig gut, dass Joka direkt zur Crowd gesprochen hat! Gab es bisher glaube ich noch nicht, aber ich finde, dass das trotzdem extrem gut zum Charakter passt. Würde mich freuen, wenn Joka öfter zum Publikum spricht!

1. Match
WFE Television Championship No.1 Contender Match
Janinho vs. The Metal

Janinho mit dem Sieg, der auch sinnvoll nach seinem Aufbau und den verschiedenen Siegen aus den letzten Wochen ist. Hätte zwar auch Metal gerne gegen Houston gesehen, glaube aber, dass das Match mit Janinho als Highflyer unterhaltsamer sein kann.

Segment Soul Hunters
Wieder eine klassische Heel-Promo, liest sich gut als Überbrückung zum nächsten Match.

2.Match
Tag Team Match
Ace & Dylan Moore vs. Soul Hunters (Sebastian Stone und Chilian O´Brien)

Interessantes Match-Up, bei dem ich keinen klaren Favoriten gesehen habe. Ace & Moore müssten eigentlich gestärkt aus der Road to Fantasy-Mania hervorgehen, die Soul Hunters verdienen sich seit der Umbenennung immernoch ihren Push. Am Ende konnten sich dann Stone und O'Brien durchsetzen. Kann ich auch gut mit leben, da ich ihnen langfristig gesehen mehr als Stable zutraue. Im Anschluss gab's noch eine Message Richtung Houston von O'Brien, als das Fanplakat zerrissen wurde. Houston wird wohl noch einige spannende Wochen vor sich haben. Janinho steht in den Startlöchern, die Soul Hunters warten auch schon und im Main Event haben sich auch noch einige in Stellung gebracht.

3. Match
John Grant vs Natalie Brooks und Billy Sharpe

John Grant mit einem dominanten Squash-Sieg gegen die beiden bisherigen Jobber der WFE. Der Sieger ist hier vollkommen richtig gewählt, sehe Grant auf Dauer auch höher in der Card. Freue mich aber auch schon auf die Weitererzählung seiner Blackmaster Connection. Brooks und Sharpe bleiben hauptsächlich wegen der Xander Storyline relevant, in den Matches bisher sind sie noch gar kein Faktor. Aber die Story mit Xander zeigt, dass man auch ohne eigene Siege sehr interessant innerhalb der WFE bleiben kann!

Segment Crusher
Wie immer unterhaltsam zu Lesen. Crusher und sein Staff legen sich einen Matchplan zurecht, was auch den Respekt vor Blacks Fähigkeiten zeigt. Crushers Team sieht seine Vorteile im Bodenkampf, bin gespannt wie sich das Match letztendlich entwickeln wird.

4. Match
HFB vs. BJ Black

Spannender Matchverlauf, sinnvoller Sieger. HFB wurde nicht geschwächt und konnte schöne Aktionen zeigen. BJ Black wird für sein Match mit Jake Crusher durch den Sieg gepusht. Anschließend gegenseitiger Respekt und keine hinterlistige Attacke oder ähnliches. Alles richtig gebookt!

Segment und anschließendes 5. Match
Marsten vs. Wells vs. Joka vs. Cereese vs. Houston

Schöner Aufbau für das Main Event, der die einzelnen Charaktere wieder gut weiter geformt hat. Das Match selbst aufgrund der vielen Teilnehmer extrem unterhaltsam, abwechslungsreich und kurzweilig. Cereese bekommt ihre "Rache" an Houston für den Titelverlust, ohne dass Houston zu schwach dargestellt wurde. Konnte immerhin vereinzelte Aktionen gegen Joka und Cereese zeigen, wurde durch einen Strahler attackiert und konnte letztendlich Cereese durch einen Spinebuster aus dem Match nehmen. Dan Wells im Match noch als große Unbekannte, bin gespannt in welche Richtung er gehen wird. Joka als einziger im Match, dem eine Niederlage nicht schadet. Und Marsten zeigt, dass noch ein großer Unterschied zwischen potentiellen Maineventer und der Upper-Midcard ist, indem er das Match für sich entscheidet. Auch bei ihm bin ich gespannt, was als nächstes ansteht. Ob er wieder ganz oben attackiert oder weiter in der Cardregion von dem Match unterwegs bleibt. Als nächste Fehde bahnt sich Wells/ Marsten auf jeden Fall an. Sehe hier Marsten zwar vorne, die Fehde könnte Wells aber helfen sich im Roster zu etablieren und direkt massiv an Relevanz zu gewinnen.

Segment McStorm/ Carlisle
Das Triple-Threat Match wird hier jetzt auch offiziell verkündet, nachdem sich das ja in den vergangenen Shows schon angekündigt hat. Freue mich auf das Match, mit den drei Top-Wrestlern kann es nur unterhaltsam werden!
 

Paterico

Podcastfan
Es muss ja nicht jedes Promo Segment so lang sein wie ein Tolkien Buch. Dann könnt ihr auch RAW schauen. xD
Manchmal ist weniger mehr. Eine gesunde Mischung machts. Und das haben die Jungs drauf. Mir hat die Ausgabe wieder sehr gut gefallen. Wieder einn großes Lob von mir.


Qualität der Show: 1-
Segment of the Night: McStorm bekommt zwei Gegner Fantasy Mania
Match of the Night: HFB vs. BJ Black
Superstar of the Night: John Marsten
OMG-Moment: Cereese gegen Housten
 

Heptagon

Midcard
Folgendes Video wurde soeben auf der Instagram Seite von Dan Wells veröffentlicht..

Wir sehen den Wallet Drainer im schicken Hemd, dessen oberster Knopf offen ist, damit man sein Brusthaar sieht und gebügelter Hose. Er sitzt in einem schwarzen Ledersessel und hat ein Whiskyglas in der Hand.

Dan Wells: „Marsten so ungern ich das auch zugeben mag, aber am Montag warst du derjenige, der für einen kurzen, aber eben auch entscheidenen Moment mehr Ringintelligenz bewiesen hat. Du hast genau erkannt, dass ich Joka geschlagen hatte, sein Name stand quasi schon auf meiner Liste und ich war unaufmerksam. Nur so konntest du mir MEINEN Sieg noch aus den Händen reißen.
Aber es war auch der Moment, indem mir endlich klar wurde, was du eigentlich von mir möchtest..“

Der Bremer nimmt ein Schluck aus seinem Glas.

Dan Wells: „Und zwar erwartest du von mir.. eine.. Entschuldigung! Es tut mir leid, dass dir dein Können im Ring abhanden gekommen ist, er tut mir leid, dass du McStorm in mehreren Anläufen nicht schlagen konntest, es tut mir leid, dass du nicht einmal einen Joka alleine schlagen konntest, sondern meine Hilfe benötigt hast. Und es tut mir leid, dass ich dir aufzeige, was du gerne wärst, erfolgreich!
Denn während ich aktuell dabei bin mir meinen WFE Weg zu ebnen, bist du auf einem absteigenden Ast, der Outlaw ist nur noch ein Schatten seiner selbst.
Und nachdem er sich an McStorm die Zähne ausgebissen hat, muss der Gesetzlose nun von Respekt sprechen und versuchen mich unten zu halten..“

Ein weiterer Schluck aus seinem Glas.

Dan Wells: „Diesen Zahn werde ich dir wohl oder übel ziehen müssen Jonathan! Und auch wenn ich mir diesen Moment anders vorgestellt hatte, da ich dachte, dass bis dahin viel mehr ihren Namen auf meiner Liste wiedergefunden hätten, ist es anscheinend für dich nun doch schon so weit Mister Marsten..
Es wird mir eine Freude sein deinen Namen auf die Not so Well - Liste zu setzen und somit endgültig das Ende des Gesetzlosen einzuleiten!“

Er greift grade nach einer Flasche, womit das Video dann endet.
 

Bonsaidrops

Rookie
Ganz interessante Show. Leider hat mein Lieblingswrestler im Roster The Metal mal wieder verloren. Joka mit guter Erklärung des Skandal Segments kürzlich.
Tag Team Match sehr gut zu lesen. Soul Hunters weiterhin starkes Stable.
Grant dachte ich das er verliert ohne Blackmaster an der Seite weil ich dachte das dies die Erzählung sein wird das er alleine nicht gewinnen kann. Also überraschender Sieg.
Bei Crusher gibt man sich echt viel Mühe aber ich weiß immer nicht ob das ernst gemeint ist oder Comedy.
HFB gegen Black auch gutes Match wobei ich befürchte das es HFB schwächt.
Der Abschluss der Show war dann herausragend mit dem 5 Personen Match und den Segmenten drumrum. Sehr gut gelungen. Macht Lust auf mehr.

Gehört das Video von Wells jetzt noch irgendwie mit zur Show oder was soll das hier in dem Threat?
 
Oben