War Orton Tony Khan weniger wert als Jericho? - Erhält Tanahashi bald eine Chance auf den AEW World Title? - Führt AEW eine Authority-Figure ein? - St

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Im November hatte Randy Orton einen neuen WWE-Vertrag unterschrieben und sich langfristig an den Marktführer gebunden, nachdem es zuvor einige Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu AEW gab, die auch Orton selbst anheizte. Orton selbst gab seither in Interviews an, dass er eigentlich nur die Fans etwas teasen wollte, dies ist aber wohl nicht die ganze Wahrheit. Wie Dave Meltzer im Wrestling Observer Radio verriet, gab es wohl durchaus Gespräche zwischen AEW und Vertretern von Randy Orton. Allerdings soll das Angebot von AEW wohl nicht in der Größenordnung gewesen sein, in der das Gehalt von Chris Jericho liegt. Demnach glaubte Tony Khan nicht, dass Orton ein ebenso großer Star ist wie Chris Jericho, was die "Viper" naturgemäß wohl etwas anders sieht.

- AEW und NJPW scheinen sich zumindest etwas anzunähern. Nachdem Hiroshi Tanahashi in der vergangenen Woche in einem Interview mit Tokyo Sports erklärt hatte, dass er gerne eine Chance auf die AEW World Championship erhalten möchte, wenn er Chris Jericho am 05. Januar bei "Wrestle Kingdom 14" schlagen sollte, bestätigten nun sowohl Chris Jericho als auch New Japan diese Stipulation für das große Match der beiden Legenden.


- Aktuell kursieren unterschiedliche Berichte dahingehend, ob man bei AEW über die Einführung einer On-Air Authority-Figure nachdenkt, um genau zu sein über einen "Commissioner". WrestleVotes berichtet, dass es derartige Überlegungen gibt und Taz als möglicher Kandidat für diese Rolle gehandelt wird. Dave Meltzer wiederspricht diesem Bericht allerdings. Demnach denke man keineswegs über eine Authority-Figure nach. Taz wird am kommenden Mittwoch zwar bei "AEW Dynamite" auftreten, er werde aber lediglich die Rolle von Tony Schiavone neben Excalibur und Jim Ross einnehmen, da dieser am Mittwoch ein Sugar Bowl College-Footballspiel im Radio kommentieren wird. Der ehemalige WWE- und ECW-Star war bereits bei der "AEW Dark"-Ausgabe vom 22. Oktober und beim "Full Gear"-PPV am 09. November als Gastkommentator für die Company im Einsatz.

- Das ursprünglich für den kommenden Mittwoch angekündigte Match um die AEW Women's Championship zwischen Riho und Kris Statlander muss um eine Woche verschoben werden. Der Grund für die Verschiebung ist ein Booking von Statlander bei Bar Wrestling am 01. Januar, welches die 24-jährige bereits vor ihrer Unterschrift bei AEW angenommen hatte. Bei AEW hätte man zwar vertraglich die Möglichkeit gehabt, sie von der Show abzuziehen, auf diesen Schritt verzichtete man aber. Bar Wrestling bedankte sich mittlerweile auf Twitter bei AEW für dieses Entgegenkommen. Demnach wäre ein Verlust von Statlander ein finanzieller und auch qualitativer Verlust für die Promotion von Joey Ryan gewesen. Statlander wird wie geplant in Kalifornien am 31. Dezember gegen Priscilla Kelly und am 01. Januar gegen Gisele Shaw in den Ring steigen, während AEW dennoch ein Titelmatch präsentieren wird. So verteidigt Riho den Titel in einem Fatal 4 Way Match gegen Britt Baker, Nyla Rose und Hikaru Shida. Kris Statlander wird ihre Titelchance eine Woche später, am 08. Januar in Southaven, gegen die dann amtierende Championesse erhalten.

Mit Jon Moxley vs. Trent und Dustin Rhodes vs. Sammy Guevara hat man darüber hinaus noch zwei weitere Matches für "AEW Dynamite" angekündigt.

All Elite Wrestling Dynamite #13
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Datum: 01. Januar 2020


6 Man Tag Team Match
Kenny Omega & The Young Bucks (Matt & Nick Jackson) vs. PAC & The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Fénix)

AEW Women’s Championship
4 Way Match
Riho (c) vs. Britt Baker vs. Nyla Rose vs. Hikaru Shida

Singles Match
Cody vs. Darby Allin

Singles Match
Jon Moxley vs. Trent

Singles Match
Dustin Rhodes vs. Sammy Guevara

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* MJF verkündet einige Stipulationen für sein Match gegen Cody.
* The Inner Circle hat eine Überraschung für Jon Moxley und dieser entscheidet sich, ob er der Gruppierung um Chris Jericho beitritt.
* Ein Auftritt von Taz.

All Elite Wrestling Dynamite #14
Ort: Landers Center in Southaven, Mississippi, USA
Datum: 08. Januar 2020


AEW Women’s Championship
4 Way Match
Riho/Baker/Rose/Shida (c) vs. Kris Statlander

Tag Team Match
Cody & Dustin Rhodes auf The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Fénix)
 

Spear

Wrestling Legende
Zum Glück hat Orton seinen WWE Vertrag verlängert. Woanders hätte ich ihn überhaupt nicht gebraucht.

Hoffentlich verteidigt Riho sowohl im Fatal 4 Way Match als auch gegen Statlander.

Card für Dynamite 13 liest sich sehr gut. Hoffentlich darf Guevara gegen Rhodes gewinnen.
 

Seppel

GOLDKANAL
Hut ab an AEW. Feiner Zug Bar Wrestling nicht den Spot zu nehmen.

Eine Annäherung an die Japaner empfänd ich als eine gute Bereicherung.

Orton ist zu sehr WWE. Das ist wie mit Soap-Stars. Nicht woanders einsetzbar. Mox und Jericho sind anderes Kaliber. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Roman ist auch einer, der außerhalb des Universe kein Bein an die Erde bekommen würde. Der will aber auch nicht.
 

Rygel

Main Event
Wenn Statlander das Booking vor ihrer Unterschrift bei AEW angenommen hat, wieso wurde das Match nicht direkt eine Woche später angesetzt? Der 4-Way ist ja jetzt spannungstechnisch im Eimer.
 

K-M

World Champion
Warum gibt es diese AEW Top 5-Rankings, wenn am 1.1. drei Frauen und evtl Tanahashi ohne in den Rankings oben zu stehen Title Matchrs bekommen? Finde eine Kooperation von AEW und NJPW für AEW gut und das man Bar Wrestling es erlaubt dass Statlander dort Auftritt ist auch gut, aber sowohl das eine als auch das andere zwingt ja keinen die Rankings zu vernachlässigen.
 

SVK

Jobber
Orton gehört zur WWE wie Cena und die beiden kann man auch nirgens anders mehr einsetzen.

Der Start für 2020 hört sich imer besser an, wenn die beiden Ligen sich nun näher kommen, kann das nur gut für uns sein!
 

Thez

Zarathustra
Warum gibt es diese AEW Top 5-Rankings, wenn am 1.1. drei Frauen und evtl Tanahashi ohne in den Rankings oben zu stehen Title Matchrs bekommen? Finde eine Kooperation von AEW und NJPW für AEW gut und das man Bar Wrestling es erlaubt dass Statlander dort Auftritt ist auch gut, aber sowohl das eine als auch das andere zwingt ja keinen die Rankings zu vernachlässigen.
Die wurden doch nicht vernachlässigt. Britt Baker, Hikaru Shida und Nyla Rose sind in den Rankings doch auf den Plätzen 2, 3 und 4 hinter Kris Statlander, die ja nunmal andere Verpflichtungen hat und weil ein Titelkampf als Attraktion schon versprochen wurde. Und wenn ein Outsider wie Tanahashi den Champion besiegen sollte, wäre es doch in höchstem Interesse von AEW, dass Jericho eine Gelegenheit bekommt, dies wieder auszugleichen. Dann wäre es ein starkes Stilmittel, Tanahashi dem Rangnächsten vorzuziehen und unterstreicht nochmal die Brisanz der Situation.
 

K1abauter

Upper Card
Wenn Statlander das Booking vor ihrer Unterschrift bei AEW angenommen hat, wieso wurde das Match nicht direkt eine Woche später angesetzt? Der 4-Way ist ja jetzt spannungstechnisch im Eimer.
Danke!

Selbiges gilt auch für die Titelchance die plötzlich bei NJPW auf dem Spiel steht... Unnötiges zerschießen der eigenen Rankings.
 

Seppel

GOLDKANAL
AEW hätte es machen können Statlander am Auftritt zu hindern (vertraglich), man hat es dann gelassen. Steht ja im Text.
Wrestling lebt von Überraschungen, daher finde ich die Titelchance ok. Erst mal abwarten, dient auch eventuell dazu, das Match bei WK zu hypen.
 

K1abauter

Upper Card
AEW hätte es machen können Statlander am Auftritt zu hindern (vertraglich), man hat es dann gelassen. Steht ja im Text.
Naja. Wann hat denn Statlander unterschrieben und wann wurde das Titelmatch angekündigt. Als das Match angekündigt wurde war doch der kollidierende Termin bereits fest. Man hätte auch schlicht die durch das #1 Contender's Match erworbene Titelchance von Statlander gleich für eine Woche später ansetzen können. So wirkt das schon etwas holprig. Vor Allem halt auch, weil Britt Baker das #1 Contender Match verloren hat und jetzt TROTZDEM ein Titelmatch erhält...

Joa, das mit NJPW ist Geschmackssache. Find's halt doof Rankings zu haben und dann Dinge außerhalb des Rankings zu nutzen um einen potentiellen Contender zu küren. Zumal ich ohnehin kein Fan von "Schlage den Champion um eine Chance auf den Champion zu bekommen bin." wenn das vorher so angekündigt ist.
 

K-M

World Champion
AEW hätte es machen können Statlander am Auftritt zu hindern (vertraglich), man hat es dann gelassen. Steht ja im Text.
Wrestling lebt von Überraschungen, daher finde ich die Titelchance ok. Erst mal abwarten, dient auch eventuell dazu, das Match bei WK zu hypen.
Natürlich ist es AEW hoch anzurechnen, dass sie Statlander bei Bar Wrestling antreten lassen. Aber der Umstand, dass Statlander am 1.1. gebookt ist und ausfallen könnte war den Machern doch wahrscheinlich bekannt. Demnach hätte man, wie Rygel es beschrieb, das Match auch einfach für den 8.1. booken können und Riho hätte bei der Show was anderes gemacht, man hätte vorher ein Segment aufzeichnen können, etc. Stattdessen gibt es jetzt aus dem Nichts ein Fatal 4 Way bei dem mit Britt Baker eine sogar das Number One Contenders Match verloren hatte. Selbst ohne die Rankings wirkt diese Ansetzung komisch. Genau das auch einer von NJPW mit nur einem Sieg plötzlich nen Shot gegen den AEW Champion bekommt, während alle anderen im Ranking warten müssen bzw sich von unten nach oben durchkämpfen müssten, damit sie den Shot bekommen. Vllt ist es loben auf hohem Niveau, da es bei WWE viel gröbere Booking Fehler gibt, aber für mich ist dies eines der ersten Zeichen (nach Scorpio Sky’s Titleshot), welches meine Skepsis über das lange Aufrechterhalten eines solchen Rankings bestätigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ROH4Ever

Upper Card
Scheisse diese Entwicklung deutet eher darauf hin, dass Tanahashi für Jericho im Dome den Job macht. Fuck this company! Denn was soll ein 8facher IWGP Heavyweight Champion mit diesem wertlosen Stück Blech.
 

Borg

Drohne
Da es eine meiner Lieblingsligen ist und diese schon genug durch AEW geblutet hat, finde ich es okay, dass man BAR mal einen kleinen Knochen zuwirft.
Ist ja quasi die Farmliga.
Hätte aber auch lieber Kris vs Riho ohne dieses Hickhack gesehen. Für mich bedeutet die Freigabe, dass es der AEW eigentlich auch egal ist, ergo wird Kris eh noch nicht Champion.

Tana vs Y2J...juckt mich immer noch nicht...
 

Sayumi

Undercard
Ich kann mir auch nicht vorstellen, warum Randy Orton in einer anderen Promotion mehr wert haben sollte als jericho. Ja ich mochte orton auch sehr lange, aber im grunde hat er auch immer nur seine eine Rolle mal mehr mal weniger gut/boese gespielt. Das machte ihn halt auch sympatisch, aber vielseitig Einsetzen konnte man ihn, konnte er sich selbst nun auch nicht. Jericho ist da einfach ein ganz anderer Charakter der weiss wie er sich, und andere verkaufen kann.

Zum neu angesetzten Titelmatch. Ja da ist im Background einiges nicht ganz durchgesickert wie es scheint, aber das passiert doch ueberall, dass kurzfristig Entscheidungen getroffen werde, oder werden muessen, weil halt eine andere Matcht hoeher ist. Ich bin froh, dass AEW hier Statlander und bar Wrestling die Chance gibt, und ich hoffe auch weiterhin auf ein Statlander Riho Match.
Hatte das ja schon gesgat, ich hoffe natuerlich, dass RIho den Titel behalten kann - dazu aber auch, dass sie oefter nun bei AEW auftreten kann und somit auch mal auf den Postern erscheint. Denn so kann ich natuerlich auch eventuelle Kritiker verstehen. Vor allem geht es mir aber darum, endlich ein richtig gutes Womans Champion Match in AEW zu bekommen. ja ich fand Rose gegen Riho gut, aber da ist weit mehr drinne wie ich Finde, und in dieses Match gehoert aber auf keinen Fall Britt Baker rein.

Und bezueglich Jericho und Tanahashi, ich finde das klasse, und auch das Video welches Jericho dazu veroeffentlicht hat.
Natuerlich hoffe ich nun auf einen Sieg von Tanahashi und ein AEW Titelmatch auf der AEW Buehne. Denn ich finde, erstmal soll der AEW Titel auch ausschliesslich in einem AEW Ring verteidigt werden. ich wuerde aber auch kein Herzklabaster bekommen, sollte das Match nun bei NJPW stattfinden.
 

Seppel

GOLDKANAL
@K1abauter
@K-M

sehen wir es doch einfach so.
Die Company ist jung und muss ihren Weg noch finden. Dinge ausprobieren (wie die versprochene Titelchance bei WK), testen, schauen was beim Publikum ankommt. Eigentlich steckt sie noch in den Windeln, warten wir einfach ab.
Ist doch gut, dass sie einen eventuell begangenen Booking-Fehler versuchen auszubügeln, und nicht auf Kosten anderer ihren Willen durchsetzen. Ist in der heutigen Zeit ja auch nicht mehr selbstverständlich.

Mag holprig wirken, nun gut. Wenn ich die anderen Kommis lesen, sind ja nicht alle der gleichen Meinung.

Was spricht dagegen, wenn ein Champ wie Jericho ein Wörtchen mitreden darf was seine Titelverteidigung betrifft?
Wertet das Standing in der Company als Champ doch auf.
Der Chef hat OK gesagt, spricht doch für die Flexibilität von AEW. Das Ranking behält ja trotzdem seine Gültigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cressi

🖤 Fräulein Hildegard 🖤
Scheisse diese Entwicklung deutet eher darauf hin, dass Tanahashi für Jericho im Dome den Job macht. Fuck this company! Denn was soll ein 8facher IWGP Heavyweight Champion mit diesem wertlosen Stück Blech.
Spricht ja wohl eher dafür, dass Tanahashi im Dome gewinnt. Dass New Japan in Zukunft mit AEW zusammenarbeitet ist auch nur wünschenswert. ROH ist so gut wie tot.
 

ROH4Ever

Upper Card
Spricht ja wohl eher dafür, dass Tanahashi im Dome gewinnt. Dass New Japan in Zukunft mit AEW zusammenarbeitet ist auch nur wünschenswert. ROH ist so gut wie tot.
Zusammenarbeit NJPW/AEW alles möglich klar, wäre auch spannend oder es ist nur ein Mittel etwas Pfeffer in das Match zu bringen, weil zwischen Tanahashi vs. Jericho ausser dieser kleinen Rauferei nach Jericho vs. Okada nichts wirklich nennenswertes passiert ist. Das Match ist einfach schlecht aufgebaut und was die Erwähnung einer weiteren Promotion damit zu tun haben soll, ist kompletter Humbug. Hättest auch schreiben können, dass machen sie um die wwe zu ärgern, weil Vince ist doof. Macht etwa genausoviel Sinn. :muhaha:
 
Zuletzt bearbeitet:

Cressi

🖤 Fräulein Hildegard 🖤
Zusammenarbeit NJPW/AEW alles möglich klar, wäre auch spannend oder es ist nur ein Mittel etwas Pfeffer in das Match zu bringen, weil zwischen Tanahashi vs. Jericho ausser dieser kleinen Rauferei nach Jericho vs. Okada nichts wirklich nennenswertes passiert ist. Das Match ist einfach schlecht aufgebaut und was die Erwähnung einer weiteren Promotion damit zu tun haben soll, ist kompletter Humbug. Hättest auch schreiben können, dass machen sie um die wwe zu ärgern, weil Vince ist doof. Macht etwa genausoviel Sinn. :muhaha:
Wieso macht das keinen Sinn? Die Zusammenarbeit von ROH und New Japan ist so gut wie vorbei. Denke dass man mit AEW einen guten Ersatz gefunden hat und sich das so langsam einschleichen wird. Wusste nicht dass New Japan mit WWE zusammenarbeitet, aber klär mich auf
 

ApexViperPredator

Main Event
Wäre dafür, dass NJ ohne Partner in USA durchstartet...
Und wie? Die größten US Stars sind bei WWE/AEW.
Und die Japaner werden wohl a) nicht so viel ziehen und b) wohl auch keien Lust haben dauerhaft in den USA zu tingeln.
Und noch zusätzliche Dates einzubauen halte ich auch für verkehrt.
Ne eigene NJPW US Promotion kann man höchstens als weitere Indy Liga aufbauen, aber doch nicht als the next big thing.
Eine Zusammenarbeit macht da viel mehr Sinn, was dann auch, im positiven FAll, dafür sorgen kann, dass a) mehr Abwechslung in beiden Ligen vorhanden ist und b) man "mehr" Big Time Stars hat.
So wie man es mit ROH, oder aktuell mit Mox und Jericho macht halte ich es für am besten.
 
Tana vs Y2J...juckt mich immer noch nicht...
Jep und dabei mag ich Tana sehr.

Wäre dafür, dass NJ ohne Partner in USA durchstartet...
Sehe auch keinen Grund warum NJ unbedingt einen Partner braucht, besonders wenn diese in den USA dann nicht auftreten dürfen. Zudem leidet der aufbau der nächsten Wrestler sehr, wenn die bei den großen Shows immer wieder in den Hintergrund rutschen. Das hat was von WWE und das gefällt mir gar nicht, besonders da die NJ Leute deutlich bessere Wrestler sind. SANADA, Evil, Shingo, Zack stehen wieder in völlig belanglosen Matches, obwohl sie das ganze Jahr über abgeliefert haben.
 

Seppel

GOLDKANAL
Da muss ich den Apex recht geben. Zusammenarbeit der beiden macht zwecks Zuschauer Sinn. Siehe Climax vom 06.07.19.
Große Halle, wenig Zuschauer (obwohl ca. 4800 nicht wenig ist).
 

K1abauter

Upper Card
Und wie? Die größten US Stars sind bei WWE/AEW.
Und? Welcher große US-Star war denn als Zugpferd für G1 Suprcard da? Mir fällt da keiner ein. Da zogen die Japaner und Briten, die NJPW aufbieten konnte. NJPW hat definitiv genug Wrestling-Stars um US-Shows auch ohne Hilfe anderer Ligen stemmen zu können.

Spricht ja wohl eher dafür, dass Tanahashi im Dome gewinnt. Dass New Japan in Zukunft mit AEW zusammenarbeitet ist auch nur wünschenswert. ROH ist so gut wie tot.
Lass ihn, der ist in seiner eigenen Welt in der ROH noch immer relevant ist und PCO den Titel so sehr verdient wie einst Christopher Daniels. Ansonsten: Denke auch, dass über kurz oder lang AEW mit NJPW zusammenarbeiten wird. Für wünschenswert halte ich persönlich das aber nicht, sehe den Mehrwert für NJPW nicht und genieße NJPW deutlich mehr, seit insbesondere Cody, Kenny, Matt & Nick weg sind. Fände es eher gut einfach sich gegenseitig nicht zu behindern, also ungefähr so wie man es mit Moxley und Jericho jetzt bereits macht. Eine "echte" Zusammenarbeit, wo dann beide Ligen auch die Titel gegenseitig anerkennen und die andere Liga beim Booking berücksichtigen möchte ich persönlich eher nicht, gegen ausgewählte Stars in beiden Produkten hätte ich allerdings nix.
 

Seppel

GOLDKANAL
Und? Welcher große US-Star war denn als Zugpferd für G1 Suprcard da? Mir fällt da keiner ein. Da zogen die Japaner und Briten, die NJPW aufbieten konnte. NJPW hat definitiv genug Wrestling-Stars um US-Shows auch ohne Hilfe anderer Ligen stemmen zu können.
Jay Lethal, Bully Ray, Matt Taven... Hallo, alles Big Stars...
 

ROH4Ever

Upper Card
Wieso macht das keinen Sinn? Die Zusammenarbeit von ROH und New Japan ist so gut wie vorbei. Denke dass man mit AEW einen guten Ersatz gefunden hat und sich das so langsam einschleichen wird. Wusste nicht dass New Japan mit WWE zusammenarbeitet, aber klär mich auf
die Zusammenarbeit ist doch schon länger vorbei. Also macht die Bemerkung wirklich keinen Sinn und hat mit den Grund des Einbau der Titelchance für Tanahashi nichts zu tun. Es gibt zwei Möglichkeiten.
1. Es kommt zur NJPW/AEW Zusammenarbeit oder 2. Die Stipulation ist einfach nur da um es etwas interessanter zu machen.
Ich befürchte eher dass Tanahashi den Job macht, dass Jericho nicht zum Drittenmal In Serie im Dome verliert. Aber bald sind wir schlauer.
 

ApexViperPredator

Main Event
Und? Welcher große US-Star war denn als Zugpferd für G1 Suprcard da? Mir fällt da keiner ein. Da zogen die Japaner und Briten, die NJPW aufbieten konnte. NJPW hat definitiv genug Wrestling-Stars um US-Shows auch ohne Hilfe anderer Ligen stemmen zu können.


.
Genau, für One Night Only auftritte.
Okada und co ziehen, das bestriete ich auch nicht. Aber ich vermute mal, dass du die Naitos, Ibushis und Tanahashis nicht dauerhaft in den USA bekommen wirst.
Japaner, so zumindest meine Cousine, sind sehr heimatverbunden (Ausnahmen gibt es aber natürlich auch dort), was dann nach meiner These bedeutet: Okada, Tana und co werden mal, aber nicht dauerhaft in den USA in den Ring steigen. Baut man nun aber einen eignen US Brand auf, a la NXT UK, brauchst du, meines Erachtens Stars, die dauerhaft für diesen brand antreten, und um sofort "oben" wo auch immer oben dann wäre, mitzumischen, bräuchte man meines Erachtens Namhafte Stars, oder besser gesagt Draws.
Das könnten Okada und co sein, wenn die aber sagen würden "Nö, wir bleiben in Japan", dann brauchst du eben US Stars bzw. Wrestler die inden USA Stars/Draws sind.

Edit:
ich bin in meinen Überlegungen von einem dauerhaften US Brand der Japaner ausgegangen, nicht von kleineren Touren und Shows, wie es sie schon aktuell seit einigen Jahren gibt.
 
Da muss ich den Apex recht geben. Zusammenarbeit der beiden macht zwecks Zuschauer Sinn. Siehe Climax vom 06.07.19.
Große Halle, wenig Zuschauer (obwohl ca. 4800 nicht wenig ist).
Würde nur was bringen, wenn die AEW leute dann auch für NJPW in den USA antreten. Ansonsten bleibt es so wie es ist, denn am 6.7.19 war Moxley schon bei NJ.

NJPW möchte für´s erste Hallen mit Ca 2000 Plätze buchen und langsam aufbauen. Wenn ich das richtig verstanden habe wird es ein eigenes "Roster " für NJoA geben, damit nicht immer alle wechsel hin und her Reisen müssen. Dafür wird es immer ein wenig Abwechselung geben, mit Westlern die in Japan grade wenig zutun haben. NJPW traue ich zu, das sie mit ihren eigenen Roster 2000 Leute ziehen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

ApexViperPredator

Main Event
Würde nur was bringen, wenn die AEW leute dann auch für NJPW in den USA antreten. Ansonsten bleibt es so wie es ist, denn am 6.7.19 war Moxley schon bei NJ.

NJPW möchte für´s erste Hallen mit Ca 2000 Plätze buchen und langsam aufbauen. Wenn ich das richtig verstanden habe wird es ein eigenes "Roster " für NJoA geben, damit nicht immer alle wechsel hin und her Reisen müssen. Dafür wird es immer ein wenig Abwechselung geben, mit Westlern die in Japan grade wenig zutun haben. NJPW traue ich zu, das sie mit ihren eigenen Roster 2000 Leute ziehen können.
Ist halt am Ende alles eine Frage wohin man will, und was man generell auch will.
Will man eine weitere US Weekly liefern, wie es mittlerweile zu hauf in den USA gibt, oder veratsaltet man Road To Shows, mit großen Events, wie in Japan, wo dann aber die Japaner auch bei sind.
Am Ende ist es halt auch ne Frage ob und wer von den Japanern Lust hat überzusiedeln, wenn es denn dauerhaft sein soll.
Japaner, so sagt man, sind nicht dafür bekannt, dass sie ihren Lebensmittelpunkt gerne verschieben.
Und die Main Eventer so wie Uppercarder werden so oder so in Japan gebraucht. Leute wie Goto, Ishii, SANADA oder Shingo werden, vermute ich, in Japan bleiben. Die ME sowieso. Bleiben halt Leute wie Chase Owens oder Yoshi-Hashi.
 
Ist halt am Ende alles eine Frage wohin man will, und was man generell auch will.
Will man eine weitere US Weekly liefern, wie es mittlerweile zu hauf in den USA gibt, oder veratsaltet man Road To Shows, mit großen Events, wie in Japan, wo dann aber die Japaner auch bei sind.
Am Ende ist es halt auch ne Frage ob und wer von den Japanern Lust hat überzusiedeln, wenn es denn dauerhaft sein soll.
Japaner, so sagt man, sind nicht dafür bekannt, dass sie ihren Lebensmittelpunkt gerne verschieben.
Und die Main Eventer so wie Uppercarder werden so oder so in Japan gebraucht. Leute wie Goto, Ishii, SANADA oder Shingo werden, vermute ich, in Japan bleiben. Die ME sowieso. Bleiben halt Leute wie Chase Owens oder Yoshi-Hashi.
NJ bezeichnet sich selbst als Live Event Company. Wenn ich das richtig verstehe sind das eher Houseshow´s um in den USA bekannter zu werden. Vielleicht noch mal kleinere Show´s, aber keine Weekly.

Bei den Wrestler weiß ich bis dato noch nichts. Tippe aber mal hauptsächlich auf Juice Robinson, David Finlay, Lance Archer, vielleicht noch Kenta (er wohnt soweit ich weiß noch in den USA) und eben die LA DOJO Leute.
 
Oben