WFE Underground #2 (Staffel 15,5) aus Wanne-Eickel (24.06.2018)

WFE

Midcard
wfeUndergoundBannerSZ.png

Die heutige Show findet nicht weit vom Veranstaltungsort der ersten Show, nämlich in Wanne-Eickel, statt. Man musste hierher ausweichen, einerseits weil man sowieso um möglichst unentdeckt zu bleiben in Bewegung bleiben möchte, aber andererseits auch weil das mit dem unentdeckt bleiben nicht bis zuletzt geklappt hat und man heute Platz für 648 Zuschauer braucht. Da bietet sich diese etwas größere Turnhalle mitten im Ruhrgebiet an. Und im Gegensatz zu letzter Woche begrüßt heute nicht der Chef persönlich das Publikum, sondern einer der alteingesessenen Wrestler. Im Ring steht in einem triefend nassen Fischermantel niemand geringeres als Dagon. Er hält auch bereits ein Mikrofon in der Hand und beginnt ohne große Umschweife zu reden: "Ich will ein Re-Match!" Im Publikum ist man sichtlich irritiert. Einer der Zuschauer ruft "Nicht mal 'Guten Tag' oder was?!" doch Dagon ignoriert ihn: "Ich war European Champion und es ist der Wille der Götter, dass ich den Titel zurück erhalte..." weiter kommt er gar nicht, denn da ertönt schon die Musik von Luke Geld. The Vengeful One von Disturbed dröhnt begleitet von Jubel aus den Lautsprechern während Luke Geld die Bühne betritt. Auch er ist mit einem Mikrofon bewaffnet, wendet sich jedoch zunächst an die Fans: "Guten Abend! Willkommen bei WFE Underground! Ich glaube das hatte mein Vorgänger versäumt." Und unter lautem Johlen aus dem Publikum wirft er Dagon einen verschmitzten Blick zu, doch dieser starrt nur kalt wie die Nordsee zurück. "Wie dem auch sei: Dagon, du warst nie European Champion! Auf dem Gürtel den du vor zwei Wochen zum Ring getragen hast stand der Name Jason Stand und auch in den Geschichtsbüchern der WFE wirst du, nur weil du Jasons leblosen Händen diesen Gürtel entrissen hast nicht zum Champion." Zustimmendes Gemurmel im Publikum, doch Dagon sieht das natürlich anders: "Die Götter haben mich zu diesem Gürtel geführt und ich habe ihn mit Ihrem Segen an mich genommen. Also war ich der rechtmäßige Champion und ich will das Re-Match das mir zusteht!" "Du begreifst es nicht, oder was? Ich bin hier der Boss, oder für dich verständlich in der WFE bin ICH der Messias und was deine Götter dazu sagen geht mir am Arsch vorbei!" Ein Raunen geht durch Publikum. Hat er das gerade wirklich gesagt? Auch Dagon scheint kurz fassungslos, doch dann sieht man wie sich diese Beleidigung gegen seinen Glauben bei ihm langsam setzt und sich in Wut verwandelt. Er will gerade aus dem Ring steigen, wahrscheinlich um Geld dafür büßen zu lassen, doch da gebietet der Butcher ihm Einhalt: "Keinen Schritt weiter, oder du kriegst niemals wieder eine Chance auf irgendeinen Titel hier." Kochend vor Zorn hält Dagon widerwillig inne. Geld lächelt, man sieht wie er seine Machtposition genießt: "Gut, also verstehst du zumindest ein bisschen. Du sollst eine Chance bekommen: Wenn du heute im Mainevent mit einem Partner deiner Wahl mich und HFB besiegen kannst, dann erhältst du einen weiteren Titelkampf." Dagon scheint nicht gänzlich zufrieden zu sein. "Ach und natürlich hast du dann auch die Chance dich für meine Bemerkung über deine Götter zu revanchieren." Dagon schmeißt das Mikrofon weg und schreit quer durch die Halle: "Ich reiß euch die Eingeweide raus und verfüttere sie an die Fische!" "Gut, das nehme ich dann mal als Ja, aber wenn du nachher ohne Partner auftauchst fällt das ins Wasser, also halt dich lieber ran, verstanden?" Dagon grummelt etwas vor sich hin, das sich aber nicht deutlich verstehen lässt. Dann steigt er aus dem Ring und verlässt durch die Zuschauermenge vorerst die Halle. "Auch das nehme ich mal als Ja" sagt Luke Geld zum Publikum: "Also dann haben wir ja eine Show: Der Mainevent am heutigen Abend steht fest und zuvor haben wir für euch noch die Matches BJ Black vs. X und Burrell vs. The Metal. Viel Spaß heute Abend!" und begleitet von Applaus verlässt auch Luke Geld die Bühne.


In einem Gang im Backstage Bereich befindet sich Darren Williams. Er scheint leicht angepisst und geht in die Richtung des Umkleideraums. Dabei rempelt er gegen jemanden, es ist BJ Black der gerade auf den Weg in die Halle ist. „Was soll denn der Scheiß“, brüllt Tsunami ihn an. „Du rennst doch hier rum wie ein Zombie“, antwortet Black, „und jetzt hau ab ich hab ein Match.“ Tsunami guckt ihm hinterher und überlegt ob er Black einfach vermöbeln soll für diese Frechheit, da bemerkt er in einem Nebengang HFB. „ Ey, du Fatzke“, pöbelt Williams ihn an. „Ach, Darren“, Henry lächelt, „hier hab Bier mitgebracht.“ Er hält ihm einen Sechserträger Heineken entgegen, sein Gürtel hängt über seiner rechten Schulter. Tsunami schlägt ihm den Träger aus der Hand, HFB wird das Lächeln aus dem Gesicht gewischt. „Hat ich nicht geschrieben KEINE HÖLLÄNDISCHE PLÖRE. Aber was erwarte ich schon von dir, einem Mann der nicht mal seine Schlachten allein schlagen kann.“ „Was willst du damit sagen?“, fragt Berrington leicht sauer. „Was ich damit meine?“, Tsunami lacht auf, „du nimmst nicht mal das Re-Match von Dagon an. Nein, du schickst Luke Geld raus und lässt ihn einen Ausweg finden. Na dann lass ihn mal für dich später gewinnen, sonst musst du gegen Dagon ran.“ HFB geht nah an Tsunami ran, der nicht zurückweicht. Tsunami und Henry sind sie fast auf Augenhöhe. „Hör mal zu du Psycho, ich habe vor zwei Wochen fair und alleine gegen Dagon gewonnen und ich kann es wieder. Luke will nur sicher gehen dass nicht jeder rauskommt und ein Titelmatch fordert. Aber du, mein Freund, du kannst gerne eins haben, sag mir wann und wo.“
Tsunami lacht: „Du verstehst es einfach nicht oder? Ich will deine „Empty Championship“ überhaupt nicht haben“, er spuckt auf den Gürtel, „aber ein Match werden wir noch haben, da kannst du sicher sein. Und da werde ich dir sowas von die Fresse polieren das dein Freund der Butcher dich nur noch Notschlachten kann.“ Er wendet sich ab und geht. „Was ist eigentlich dein Problem?“ „Was mein Problem ist?“, Williams dreht sich wieder um, „du bist mein Problem, du und deine Art. Du reicher Schnösel der seinen Freund, den Owner der Liga vorschickt und sich hinter ihm versteckt. Sowas kotzt mich an. Also lauf hier mal grinsend rum solange du noch kannst, sobald wir unser Match haben ist es damit für immer vorbei.“ Diesmal geht er ganz und HFB bleibt, mit Spucke auf seinem Gürtel und in einer Pfütze Bier, alleine im Gang zurück.


In der Halle ist eine ausgelassene Stimmung und alle freuen sich auf das erste Match. Jubelschreie werden laut als der Beat von Xzibit ertönt. Das Publikum ist gut drauf und nickt mit dem Kopf im Takt. X betritt die Rampe und feuert das Publikum an, als der Refrain des Songs beginnt läuft X die Rampe runter zum Ring und bei jedem „X“ im Song, kreuzt er die Arme auf seiner Brust zu einem „X“, das Publikum macht es ihm gleich. Als er im Ring ankommt, stellt er sich auf die Ringecke und feiert weiter mit dem Publikum. Dann wird die Musik leiser und X geht in seine Ecke und legt seine X-Kette ab, als auch schon die ersten Klänge von Evanescence ertönen. Der Lord of the Pirats, BJ Black, betritt die Rampe und erntet erst mal verhaltende Reaktion. Das Publikum singt zwar sein Thema mit, („SAVE ME“) jedoch scheint er ihnen nicht gerade sympathisch. Doch Black interessiert sich gar nicht für das Publikum, er ist auf den Ring und seinen Gegner konzentriert. Er rollt sich in den Ring und zieht seine Weste aus, danach nimmt er seinen Gürtel ab und betrachtet kurz seinen Dolch mit dem Elfenbeingriff. Als er alles nach draußen übergeben hat, wendet er sich seinem Gegner zu. X guckt ihn an und macht ein lautes „ARRRRRRR“, das Publikum lacht. BJ findet das gar nicht lustig, er gibt dem Referee das Zeichen das er endlich die Glocke läuten soll.

1. Match
Singles-Match
BJ Black vs. X

WFEbjBlack.pngWFEversus.pngWFEx.png

Noch bevor der Ring Gong ertönt, stürmt Black auf seinen Gegner zu und verpasst ihm ein Paar harte Strikes mit der Faust. Als der Referee ihn ermahnt, nicht weiter mit der Faust zu zuschlagen, verpasst BJ dem in die Ecke zurück getaumelten X Tritte in die Seite. Man sieht bei ihm direkt seine Kickboxerfahrung. X geht zu Boden, Black holt Schwung und verpasst ihm ein running Kneestrike. Er zieht X am Fuß in die Ringmitte und springt mit seinem Knie auf den Kopf von diesem. Danach nimmt er Xavier in eine Armbar. X ist zwar überrumpelt, aber hat noch jede Menge Kraft. Er holt mit seinem Oberkörper Schwung und rollt Black ein. 1.. Kick Out. X springt auf und läuft in die Seile, dann verpasst er BJ einen Dropkick der ihn von den Beinen reißt. Desmond läuft erneut in die Seile und springt mit einem Elbowdrop auf Black. Als X, Black auf die Beine ziehen will reißt der Lord of Pirat ihm die Füße weg und verpasst dem nun vor ihm liegenden harte Schläge auf den Oberköper. Black zieht sich in eine Ecke zurück und als X sich wieder aufrappelt kommt er mit einem weiteren running Kneestrike angelaufen und erwischt seinen Gegner voll am Kopf. Black setzt zum Cover an 1…2…Kick out.


Der Mann aus South Central kann sich befreien, Black findet das gar nicht gut und tritt wild auf X ein. Der Pirat zieht Xavier auf die Beine und verpasst ihn ein Wip-In in die Ringecke, er läuft hinterher und will einen Cornersplash zeigen, doch X weicht aus. Jetzt läuft er in die Seile und verpasst dem zurück taumelnden Black einen Crossbody. X nimmt Stellung in der gegenüberliegenden Ecke und wartet, dass BJ auf die Beine kommt, als dieser steht, kommt X mit einem Shotgun Dropkick angeflogen und feuert Black mit viel Impact in die Ecke. Dieser rollt wieder hinaus und X steigt schnell auf das Seil und zeigt einen Frogsplash der auch ins Ziel geht. Cover 1…Kickout. Black schmeißt seinen Gegner förmlich von sich runter. X rappelt sich auf. Das Match ist noch nicht lange, dennoch atmet er schon schwer, ungläubig sieht er seinen Gegner an, er hat seinen Frogsplash gut weggesteckt. Auch BJ Black rappelt sich auf, er hatte nicht mit so viel Gegenwehr gerechnet, doch es gibt nur eine Option wie das Match enden kann.

X rennt, von der Crowd bejubelt, wieder in die Seile und stürmt danach auf Black zu. Der Schweizer sieht es kommen und weicht aus, mit einer Beinschere holt er X von den Beinen und setzt direkt danach eine Kneebar an. X kämpft dagegen an, er versucht Black mit Schlägen zu erwischen, allerdings kann der Pirat sich im sicheren Abstand halten. Doch der South Centraler schlägt weiter um sich, dadurch entschließt sich BJ seinen Griff in einen half Bosten crab umzuswitchen. X ist noch lange nicht geschlagen, er stemmt sich von der Ringmatte ab und kämpft sich in die Richtung der Ringseile. Blitzschnell ändert Black seinen Griff in einen Crossface. Doch es dauert eine Sekunde zu lange und X kann sich dem Griff entziehen und springt auf die Beine. Als Black aufsteht fliegt ihm der Fuß von X entgegen, Black kann sich wegducken und der Superkick geht ins Leere. Als Desmond sich umdreht, erfährt er wie ein Superkick bei Black aussieht, er trifft ihn mit voller Wucht am Kinn. Der Schweizer schnappt sich den U. S. Amerikaner und setzt ihn auf das oberste Seil einer Ecke. Er steigt aufs zweite Seil und verpasst X ein paar Schläge gegen den Kopf, X ist benommen. Black schnappt sich seinen Gegner und führt einen mächtigen Superplex durch. Nach dem Move, der auch Black zugesetzt hat, klettert der ehemalige Türsteher schnell wieder auf das oberste Seil. Von da oben visiert er X an und springt mit dem Skull Breaker (einem Diving Leg Drop) auf ihn. Cover 1…2…Kick out.
Nach dem erfolglosen Pin Versuch, zieht sich Black zum zweiten Mal in dem Match in eine Ecke zurück und wartet auf seinen Gegner. Er will seinen Death Soul (einen Spear) zeigen, doch X kann in letzter Sekunde ausweichen. Black läuft stattdessen in die Seile und fängt sich nun doch den Superkick von X ein. Black geht zu Boden und Xavier klettert nun selbst auf die Seile. Er springt und zeigt eine Shooting Star Press, doch statt mit einem Splash zu enden, landet er mit einem Knee Drop auf seinem Gegner. Cover 1…2…Kick out. X gibt weiter Gas, das Publikum feuert ihn mit „Let´s Got X“ rufen an, und sprintet wieder in die Seile. Black der gerade kniet bekommt einen Dropkick gegen den Kopf. Der Schweizer geht wieder zu Boden. X schnappt sich seinen Gegner und setzt sein X-Gate (Triangle Choke) an. Black ist überrumpelt und kann sich erst mal nicht wehren.
Knapp eine Minute verharrt der Pirat im X-Gate ohne große Gegenweher zu leisten.


Doch plötzlich erwacht das ehemalige Gangmitglied wieder und verpasst X Schläge in die Seite. Er stellt seine Beine auf und zieht mit seiner ganzen Kraft X hoch, dann wirft er ihn mit einer Powerbomb in die Ringecke. X prallt von der Ecke zurück und taumelt genau in die Hand von Black. Inferno Choekslam, Cover, 1…2…Kick out. Nach dem Cover liegen beide in der Mitte des Rings schwer atmend am Boden. Sie drehen sich auf den Bauch und gucken sich nun beide mitten ins Gesicht. Black schlägt zu, X schlägt zurück. Während sie aufstehen, tauschen sie Schläge miteinander aus, doch keiner scheint nachgeben zu wollen. Im Stand angekommen, fliegen die Fäuste noch immer, der Referee hat die Ermahnungen inzwischen aufgegeben, denn die Fans bejubeln das Geschehen mit lauten „Buuuuhhhhh“-, und „Yeahhhhh“-Rufen. Doch auf einmal ändert Black das Spiel und tritt X gegen das Knie, dieser Tritt lenkt X kurz ab, sodass BJ ihn mit einer Clothesline zu Boden strecken kann. Vollgepumpt mit Adrenalin springt X wieder auf die Beine, doch Black kann zu seinem Davy Jones (Sleeperhold) ansetzen. Er lockt ihn ein und X ringt um Luft. Beide gehen zu Boden, als X die Kraft verlässt. Der Referee fragt, ob X noch kann und er nickt wild entschlossen, doch die Situation scheint aussichtslos. Er windet sich wie ein Wurm um den Griff zu entkommen, doch Black drückt immer weiter zu und hält den Griff. Nach einer wuchtigen Bewegung von X schafft er es das Ringseil zu berühren und stößt sich von diesem ab. Er rollt Black ein 1…2…Kick out. Black muss den Griff lösen um das Match nicht zu verlieren. X sitzt vor ihm und atmet schwer. Der Pirat schnappt sich ihn und zieht ihn auf die Beine, dann verpasst er ihm eine harte Rechte, X taumelt und Black holt wieder aus, doch dieses Mal kann X den Schlag blocken, was ihn allerdings in eine Ringecke zurück wirft. Black nutzt die Situation und springt mit dem Fuß voraus in seinen Gegner hinein. Nach diesem Kick geht Black ein paar Schritte nach hinten, wieder wartet er auf seinen Gegner. Als diese mit letzter Kraft nach vorne taumelt, brüllt Black ihn an: “Lucifer sais, your time ist over!“ Er verpasst ihm den Black Pirat (Axe Kick) und pinnt ihn 1…2…
3.
Sieger via Pinfall ist BJ Black.


Die Musik von Evanescence wird laut und Black rollt sich von seinem Gegner runter. Er ist erschöpft, aber mit sich zufrieden. Der Referee hebt seine Hand, doch das Publikum buht. Ihm ist es egal, denn er will Siege und keine Freunde. X rollt sich völlig erschöpft aus dem Ring und geht die Rampe nach oben, ein paar der Fans applaudieren ihm. Black holt sich seinen Gürtel in dem sein Messer steckt und sieht es kurz an. Dann geht auch er in den Backstage Bereich.


Die Kameras schalten in den Backstage Bereich in eine Umkleide. Dort zieht El Hijo del Incredible Jr. Gerade die Schnüre seiner Schuhe nach, als ein Karohemd sich ins Bild schiebt. Miguel Lopez mit einem randvollen Cocktail, MIT SCHIRMCHEN, in der Hand betritt den Raum „Hola, Chico, sag mal hast du hier eine junge Frau gesehen, ca. so groß“ , seine Hand wandert durch 3 Höhen, so dass eigentlich jede Frau gemeint sein könnte. Da der Luchador ihn nur ansieht, redet er einfach weiter „könnte so blond, rot, braunhaarig sein. So eine verstehst du?“ . Allerdings erntet er nur einen tonlosen Blick für seine erneute Frage und nimmt erst mal einen tiefen schlürfenden Schluck vom Cocktail. In die Stille schlägt die Tür und The Unknown betritt das Bild, nimmt direkt Aufstellung vor dem Luchador, fast Nase an Nase, nur Miguel scheint von dem Auftritt begeistert. „Ahh, hast du vielleicht eine Frau gesehen? Blond, Rot...scharfes Dingen?“ Wie in Zeitlupe dreht sich der Kopf des Kanadiers zu ihm, nur eine Antwort gibt es nicht. Auflachend schlürft Miguel wieder am Cocktail: „Okay, keine Chica, verstanden. Sagt mal Jungs, was ist das mit dieser Maskennummer? Ist das in? Was religiöses? Seid ihr so hässlich?“ . Plötzlich stehen die beiden Maskierten ihm fast schon vereint gegenüber, sodass er die Hände hebt. „Okay, okay, ich merke man muss dazugehören. Kein Problem Jungs!“ Mit schnellen Händen fummelt Miguel eine Maske hervor, die er sich aufsetzt mit dem Rücken zur Cam „Zack, Chicos, also wie ist das nun? Der mit der besten Maske ist auch im Ring der Beste?“. Zwei geballte Fäuste die sich heben, scheinen eine ausreichende Antwort für Miguel der mit erhobenen Armen geht „Verstanden! Ich geh ja schon!“, als er den Raum verlässt sieht man, dass Miguel eine Miguel Lopez-Maske aufgezogen hat. El Hijo will sich wieder seinem Equipment wickeln, doch die vernarbte Hand schnellt auf seine Schulter und die beiden Maskierten stehen wieder Nase an Nase und starren sich in die Augen während wir zurückschalten.


An einer anderen Stelle im Backstage befindet sich Ragnar Thoralfson. Es wirkt als wäre er auf der Suche nach jemanden, er guckt um die Ecke und ruft: „Dagon, bist du hier?“ Doch er blickt nur in das belustigte Gesicht von Luke Geld. „Ey Geld“, spricht Ragnar ihn an, „ich will ein Match.“ „Das glaube ich dir gerne“, antwortet Luke. Er steht am Vorhang, hinter dem sich die Rampe und somit die Halle befindet, und schielt immer wieder nach draußen. Ragnar spricht weiter: „Ich will Black und ich will Tsunami, beide müssen büßen für das, was sie mir angetan haben.“ „Klingt nach einem Match, ich denke da lässt sich was machen. Aber ich bin mir sicher du willst jetzt schon in den Ring steigen.“ Thoralfson hört wie das Publikum immer lauter wird, er hört Jubel und lautes Lachen. In dem Moment als er durch den Vorhang blickt hört er die Worte: „Ich bin Stanson, der Wikinger!“

Im Ring befindet sich Stan, der vor zwei Wochen noch als Postbote Stan vorgestellt wurde. Er trägt einen Helm mit zwei Hörnern und ein Fellmantel, in seiner Hand ist eine Spielzeugaxt. „Ich Stanson, bin den weiten Weg aus dem Skagenland hier hergekommen um in dieser Liga der Beste zu werden. Den ganzen Weg kam ich mit einem Boot, ich hatte meine Segel vergessen also musste ich rudern. Doch hier bin ich und jetzt will ich nichts mehr als einen Platz in dieser Liga. Letzte Woche war ich noch ein Postbote, diese Woche bin ich ein Wikinger, ich kann alles sein was ihr von mir möchtet. Denn ich brauche eure Unterstützung um den Offiziellen zu zeigen, dass ich es wert bin und nach ganz oben gehöre!“ Stanson dreht sich um und plötzlich stand Ragnar Thoralfson vor ihm. Stan verstummt. „Was willst du darstellen, du Wicht?“, Ragnar hat das Wort ergriffen, „für deine Respektlosigkeit gegen mein Volk wirst du büßen.“ Er wirft das Mikrofon weg und packt Stan am Kragen. „Im nächsten Match sehen wir Stanson, der Wikinger gegen Ragnar Thoralfson“, rattert der Ansager gerade noch runter bevor die Ringglocke ertönt, auch der Referee kann gerade noch in den Ring rutschen, da geht es auch schon zur Sache.

2. Match
Singles Match
Stanson der Wikinger vs. Ragnar Thoralfson

WFEStan10.pngWFEversus.pngWFERagnar.png

Ragnar wirft Stan einfach durch den Ring, Stans Helm und sein Mantel verabschieden sich bei der Flugeinlage. Stan rafft sich auf und läuft auf Ragnar zu, dieser schmeißt ihn aber nur wieder quer durch den Ring. Der Berserker stampft auf Stan zu und zieht ihn auf die Beine, er nimmt ihn auf die Schulter und verpasst ihm einen Running Powerslam. Kaum kommt Stan auf der Matte an, schon wird er wieder hochgenommen und liegt auf den Schultern des Wikingers. Ein Death Valley Driver folgt, danach ein weiterer. Thoralfson stellt Stan wieder auf die Beine. Stanley Williamson steht da und kann sich gerade noch aufrecht halten. Ragnar lacht ihn aus und geht auf ihn zu, doch da passiert es. Mit einer sehr seltsamen Bewegung dreht Stan Ragnar den Arm um, dreht sich um ihn und verpasst ihm aus dem Nichts den Thors Hammer (Hammerlock DDT).
Doch Stan ist zu benommen um das Cover anzusetzen.

Ragnar Thoralfson rappelt sich wieder auf. Er schüttelt den Kopf, als kann er nicht glauben was das eben war. Er packt sich Stan und der nächste Death Valley Driver folgt. Er nimmt ihn wieder hoch und verpasst ihm einen Tiger Suplex. Danach wirft er den schon fast bewusstlosen Stan in die Ringecke. Voller Wut prügelt er auf den armen Kanadier ein. Nachdem Stan nicht mehr stehen kann und blutend immer wieder dem vor Wut kochenden Ragnar entgegenfällt, schnappt dieser sich ihn und verpasst ihm seinerseits einen Thors Hammer. Doch einer reicht dem Wikinger nicht und so sind es am Ende drei am Stück. Der Referee sagt Ragnar, dass er ihn doch bitte pinnen soll, sonst bricht er das Match ab. Ragnar guckt den Referee wütend an und stellt bloß den Fuß auf Stan. Cover 1…2…
3.
Sieger via Pinfall Ragnar Thoralfson.


Ragnar stampft aus der Arena, er ist noch immer wütend. Dieser Sieg hat seinen Zorn nicht gestillt. Stan liegt noch immer im Ring, in seinem eigenen Blut und bewusstlos. Der Referee kümmert sich etwas um ihn und versucht ihm aus dem Ring zu helfen.



Wieder Backstage sehen wir Irish nervös in der Umkleide herumlaufen. Er murmelt vor sich hin: "Ich hab hier doch Bierflachen klirren hören..." Plötzlich steht er vor Smasher und dieser schaut ihn finster an. "Du kannst auch nur an Bier denken was?" "Ach, du willst auch eins? Wenn du lieb bitte sagst, dann kriegst du auch eins ab." Und Irish zieht, fast wie ein Zauberer das Kaninchen aus dem Hut, zwei Bierdosen aus der Tasche und hält Smasher eine hin. Doch dies scheint Smasher nur an die Schmach von vor zwei Wochen zu erinnern und wütend schlägt er Irish das Bier aus der Hand. Heute scheint der Tag des verschütteten Bieres zu sein... "Ey!" brüllt Irish ihn an. "Was soll das?!" doch bevor Smasher antworten kann, platzt plötzlich Dagon herein. Er sieht ein wenig abgehetzt und leicht verzweifelt aus. Scheinbar läuft die Partnersuche nicht so gut. "Will einer von euch mitmachen?" Sofort antwortet Irish begeistert: "Ja klar!" und nach einer kurzen Pause fragt er: "Worum geht's?" Dagon schlägt sich mit der flachen Hand an die Stirn und schaut Smasher erwartungsvoll an. Doch dieser antwortet: "ich bin doch nicht bescheuert und leg mich mit dem Boss an..." "Dann verpiss dich, ich muss meinem neuen Tag-Team-Partner erklären, dass er heute den Mainevent mit mir bestreitet." Irish öffnet seine Bierdose und prostet Smasher zu "Slainte!" Smasher überlegt noch kurz ob er etwas erwidern soll, doch dann entscheidet er sich dagegen und verlässt stattdessen die Umkleide. Während er die Tür hinter sich schließt, kann man noch Dagons Stimme hören wie er ansetzt: "Also dann, Geld hat die Götter beleidigt und dafür wird er heute noch bezahlen..." Smasher schüttelt den Kopf und murmelt: "Der mit seinen komischen Göttern..." Da steht er auf einmal vor Ragnar Thoralfson, der gerade von seinem Match zurück kommt. "Was war das gerade?" "Nichts, nichts..." "Das will ich auch meinen. Hast du Dagon gesehen?" "Ja, der ist da drin." und Smasher zeigt auf die Tür hinter sich. Ragnar will sich an ihm vorbeidrängen, doch Smasher ergänzt: "Da würde ich jetzt aber nicht reingehen, der knutscht bestimmt gerade mit seinem neuen Partner Irish..." "Was?!" fragt Ragnar. "Ja, er hat wohl keinen anderen Deppen gefunden, der sich mit ihm zusammen mit dem Boss anlegen will..." Wütend schlägt Ragnar Thoralfson gegen die Wand und hinterlässt eine beachtliche Delle in der Wand. Smasher hat jetzt scheinbar endgültig genug von dem Irrsinn und geht kommentarlos in die andere Richtung davon. In sicherer Entfernung sagt er noch etwas, das klingt wie: "Nur Bekloppte hier, da geh ich lieber nachhause..." Und damit schalten wir wieder zurück in die Halle.

Nun wird es Zeit für das nächste Match!
Burrell kommt als erstes rein und wird von der Crowd lauthals ausgebuht.
Nun ertönt die Musik von The Metal und unter tosendem Jubel betritt der 2.07m Mann den Ring.
Beide Kontrahenten stehen in den jeweiligen Ringecken und warten auf den Gong, der nun ertönt

3. Match
Singles Match
Burrell vs. The Metal

WFEburrel.pngWFEversus.pngWFEMetal.png

Das Match „David vs. Goliath“ geht los.
Burrell versucht sofort mit seiner Schnelligkeit Metal zu beeindrucken.
Burrell rennt in die Seile, Metal will eine Clothesline zeigen, er duckt sich drunter weg, kommt zurück und zeigt einen Dropkick gegen Metal´s Kniescheibe… Nichts passiert
Burrell nimmt nochmal Anlauf und zeigt wieder einen Dropkick gegen Metal´s Kniescheibe.
Metal geht mit einem Knie zu Boden. Noch einmal rennt Burrell in die Seile, aber Metal steht auf und verpasst ihm einen Shoulder Block. Mit seinen 84 Kg hat er natürlich keine Chance gegenüber den 123 Kg von Metal und geht sofort zu Boden.
Ein lautes Raunen geht durch die Halle.
Burrell signalisiert dem Referee, dass mit seiner Schulter etwas nicht stimmt.
Das Publikum ruft:“You deserve it!““You deserve it!“
Der Referee dreht sich um, um einen Arzt zu rufen.
Auf einmal tritt der am Boden liegende Burrell, Metal zwischen die Beine.
Low Blow von Burrell. Cover: 1… 2…
Metal kickt aus!


Burrell steigt auf´s Top Rope, er macht sich zum Demon´s Disgrace bereit.
Er springt, Metal macht derweil einen Ausweichschritt nach hinten und: “Firecracker von Metal an Burrell“, beide liegen auf der Matte und der Referee beginnt damit Metal & Burrell an zu zählen.
1… 2… 3… 4… 5… Metal kommt wieder auf die Beine.
Burrell zieht sich an Metal´s Hose wieder hoch und steht nun vor ihm.
Er verpasst Metal eine gewaltige Ohrfeige, dieser dreht seinen Kopf zur Seite und antwortet mit einem Headbutt in den Solarplexus von Burrell.
Burrell hat Probleme Luft zu bekommen, dass sieht Metal natürlich und setzt gleich zu einem Bearhug an.
Der Referee hebt Burrell´s Arm, er fällt einmal… zweimal… doch kein drittes Mal.
Burrell landet ein paar heftige Ellbogenschläge gegen Metal´s Kopf um sich irgendwie aus dem Bearhug zu befreien… tatsächlich Metal muss den Griff lösen, Kniestoß von Metal in Burrells Magengrube… Package Piledriver!! Cover: 1… 2…
Burrell kickt aus!


Das Match geht in die heiße Phase über. Metal setzt Burrell auf, tritt ihn nochmal in den Rücken und rennt in die Seile um den Kinkozu zu zeigen. Doch Burrell lässt sich nach hinten fallen, Metal rauscht vorbei, Kip up von Burrell, er rennt seinerseits in die Seile, Metal dreht sich um und duckt sich, Headshot gegen den Referee!!!
Burrell realisiert noch gar nicht richtig, dass er den Referee getroffen hat, als es auf einmal heißt: “Kinkozu!!!“ Metal setzt das Cover an, doch niemand ist da um zu zählen.
Das Publikum ruft laut: ONE… TWO… THREE!!!
Nun kommt der Referee so langsam wieder auf die Beine.
Metal signalisiert nun den Fans, dass er Feierabend machen möchte und zeigt den „Bending Iron!!!“
Doch Burrell will nicht aufgeben. Nun befindet er sich schon seit 1:23 Min im Boston Grab.
Das Publikum ruft: „TAP“ - „TAP“ - „TAP“
Schließlich kann er den Schmerz nicht länger aushalten und klopft ab.

Sieger via Submission: The Metal!!!

(Matchdauer 11:44 Min)


Nun ist das Match vorbei und The Metal feiert noch ein bisschen mit seinen Fans, die das Match des 2.07m Mannes zurecht stark finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

WFE

Midcard
Backstage macht sich Luke Geld gerade bereit für sein kommendes Match. Er begibt sich nun in Richtung der Tür und öffnet sie. Auf der anderen Seite steht J.Joven, der gerade die Hand zum anklopfen erhoben hatte. "Was willst du denn?" "Ja, Ihnen auch einen schönen Tag Herr Geld." "Quatsch mich nicht voll und seit wann siezt du mich eigentlich." "Nun, Sie sind jetzt der Boss hier und ich gehe davon aus, dass Sie auch die Verpflichtungen Ihrer Vorgänger übernehmen." "Gehen wir mal von einem Ja aus..." "Gut, also Herr Engels hatte mir die Nummer 15 im Rumble War versprochen und die habe ich nicht bekommen." Da fängt Luke Geld an zu lachen: "Ja genau, und weißt du auch noch warum nicht? Ich hab diese Nummer von meinem eigenen Geld gekauft und dieses Geld ist gerade das einzige was die WFE am Leben hält." "Aber..." "Kein Aber. Mich interessiert es einen Scheiß was du für Engels gemacht hast und welche Belohnung er dir dafür versprochen hat. ICH schulde dir gar nichts und jetzt geh mir aus dem Weg, ich muss ein Mainevent-Match bestreiten." Joven schaut Geld zornig an, er scheint Widerstand leisten zu wollen, doch Luke Geld ist jetzt überhaupt nicht in Stimmung für eine derartige Machtprobe: "Verpiss dich! Sofort. Oder du warst die längste Zeit ein Teil der WFE." In Luke Gelds entschlossenem Blick erkennt J.Joven, dass dies keine leere Drohung ist. Deshalb gibt er widerwillig klein bei und tritt zur Seite. "Geht doch." sagt Geld und stapft ohne Joven eines weiteren Blickes zu würdigen aus dem Weg und geht in Richtung Halle davon. Als Geld außer Sicht ist, lässt Joven seinen Gefühlen freien Lauf. Er schreit und schlägt so fest er kann gegen die Tür. "Na, wütend?" eine schrille Stimme ertönt plötzlich hinter ihm. Es ist Beetlejuice: "Vielleicht habe ich eine Lösung für dein Problem." "Ja? Was denn?" "Na das ist doch klar. Meine kürzlich Verstorbenen berichten mir nur Gutes von Suizid." und schrill kichernd macht sich Beetlejuice wieder davon. Und Joven schaut ihm fassungslos hinterher. Und damit geben wir wieder zurück in die Halle.

Es wird Zeit für das vierte Match des Abends. Der Ringsprecher verkündet noch einmal die Stipulation: Wenn Dagon dieses Tag-Match gewinnen kann, wird er ein Re-Match um den European Title von HFB bekommen. Nach dieser kurzen Ankündigung hören wir auch schon die Musik von Irish und der trinkfreudige Ire macht sich auf den Weg zum Ring.
„Johnny i hardly knew ya“ von den Dropkick Murphys röhrt durch die Boxen und der noch leicht schaumige Schnauzer von Irish weist wieder einmal perfekte Vorbereitung auf das Match vor. Patrick O'Flannigan hat nach seinem Debüt sogar ein paar Fans in der Crowd, die ihm zujubeln, meistens Männer, die wohl auf eine Dose Bier hoffen. Im Ring angekommen wartet Irish auf seinen heutigen Partner. Mit Donnergrollen und Meeresrauschen kündigt sich Dagon an und der Hüne schreitet langsam und fokussiert zum Ring, im Schlepptau wie immer sein Fischernetz. Die beiden nicken sich im Ring kurz zu, sie scheinen bereit für die kommende Aufgabe.
Dann wird es laut in der Arena, denn der frischgebackene European Champion und der World Champion machen sich auf den Weg zum Ring. Gemeinsam erscheinen sie auf der Rampe und halten noch einmal ihre jeweiligen Gürtel in die Höhe. Die Zuschauer jubeln dem Butcher Club zu und die Champs sliden enthusiastisch in den Ring. Ein kurzer Staredown mit den Drunken Sailors erfolgt, Dagon deutet auf HFBs Title und macht ihm deutlich, dass er bald ihm gehören wird. Irish hingegen scheint sich gerade noch einmal ein Bier aufmachen zu wollen, was allerdings sowohl vom Referee als auch von Dagon verhindert wird. Dagon brüllt ihn an, er solle sich gefälligst konzentrieren.
Die Dose einkassiert, gibt der Referee das vierte Match des Abends frei!

4. Match
Tag Team Match
gewinnt Dagon bekommt er ein Re-Match um die European Championship
Butcher Club (HFB & Luke Geld) vs. Drunken Sailors (Dagon & Irish)

butcherclub.pngWFEHFB.pnglukegeldbutcher.pngWFEversus.pngWFEirish.pngWFEDagon.png


Dagon schickt Irish an den Apron, er will das Match beginnen. Luke Geld und HFB besprechen sich kurz, Luke Geld will hier anscheinend den Anfang machen. Dagon und Geld begegnen sich in der Ringmitte und Dagon deutet mit dem Finger auf HFB. Er will den Niederländer, doch Geld juckt das nicht wirklich und er beginnt mit ein paar krachenden Schlägen das Match. Er kann mit ein paar Punches und Kicks Dagon Richtung Seile drängen und schleudert ihn dann per Whip-In auf die andere Seite. Dagon kommt zurück, Geld legt sich flach auf den Boden, Dagon steigt über ihn und federt erneut in die Seile. Wieder in der Ringmitte angekommen schnellt Geld nach oben und zeigt einen Shoulder Block, der Dagon erstmal auf die Bretter schickt. Der rappelt sich aber sofort auf und kann die nachfolgenden Schläge von Geld abblocken und schickt jetzt Geld wiederrum in die Seile. Dagon bückt sich um Geld per Back Body Drop über sich zu werfen, doch Geld riecht den Braten rechtzeitig und knallt Dagon einen Kick an den Kopf. Dagon richtet sich auf und hält sich das Gesicht während Geld mit einem Kick in den Magen nachlegt. Er packt den Kopf von Dagon, klemmt ihn unter den Arm – DDT! Dagon schlägt hart mit dem Kopf auf die Matte und rollt sich erst einmal aus dem Ring. Draußen angekommen sammeln sich die Drunken Sailors erst einmal und Irish scheint den Fischer aus Innsmouth in den USA ein wenig aufzumuntern. Der ist stocksauer und hört nicht wirklich zu. Geld hingegen lässt sich im Ring kurz feiern während HFB ihm die Hand für einen Wechsel entgegen streckt. Geld nickt ihm zu und klatscht ein. HFB springt über die Seile und nimmt sofort Anlauf!

Er rennt Richtung Seile und hüpft auf der gegenüberliegenden Seite über das oberste Seil, hält sich aber fest und landet auf dem Apron. Dagon und Irisch schauen skeptisch zu was der Holländer da veranstaltet, bevor sie realisieren was passiert. HFB springt vom Apron aufs zweite Seil und springt ab! Springboard Moonsault nach draußen! Irish und Dagon reißen die Augen weit auf, doch es ist zu spät. HFB plättet die Drunken Sailors mit diesem spektakulären Move! Die Crowd jubelt und HFB scheint es zu genießen. Er slidet in den Ring und nimmt schon wieder Anlauf. Mit Tempo springt er ab und segelt zwischen den Seilen nach draußen! Suicide Dive! Irish liegt noch immer am Boden aber Dagon steht genau in der Flugbahn und… fängt ihn auf! In einer Bear-Hug-Position hängt HFB hilflos in den Fängen des Riesen und der schleudert ihn wütend gegen die Absperrung. Irish richtet sich kurz auf und tritt noch einmal gegen den am Boden liegenden HFB nach. Der Referee hält Luke Geld zurück, der durch den Ring gehen wollte um seinen Tag-Partner zu unterstützen. Die Drunken Sailors treten noch ein paar Mal zu bevor sie HFB zurück in den Ring rollen. Dort angekommen packt Dagon den European Champ am Kopf und schleudert ihn mit einem Biel quer durch den Ring. Geld versucht von außen ein wenig zu coachen und motiviert seinen Partner. HFB richtet sich in der Ringecke auf, doch Dagon setzt nach und zeigt einen harten Splash in die Ringecke. HFB sackt zusammen und sitzt nun in der Ringecke wo Dagon mit harten Tritten nachsetzt. Der Referee zählt laut mit und hält Dagon anschließend zurück.
Die Drunken Sailors sind nun am Drücker und Dagon wechselt Irish ein. Dagon hält HFB solange fest bis Irish in Position ist und beide zeigen einen Double-Team-Suplex. HFB kracht auf die Matte und hält sich den schmerzenden Rücken. Irish legt mit einem Leg Drop nach und pinnt ihn sofort.
1…2…
Kickout! Noch recht deutlich kann sich HFB hier befreien
Irish zieht HFB zurück nach oben. Er whipt ihn in die Ringecke und der Niederländer schlägt dort hart ein. Irish folgt ihm sofort ihn zieht ein paar harte Ellenbogenschläge an die Schläfe. 2…3…4…5 bis der Referee ihn zurückzieht. Irish lacht ein wenig verschmitzt und verstrickt den Referee in ein Gespräch, während Dagon sich am Apron HFB nähert und ihn mit seinem Fischernetz würgt. Dagon lässt gerade noch rechtzeitig ab, eher der Referee sich wieder umdreht. Luke Geld ist außer sich und drängt in den Ring, wird aber zurückgehalten. Die Crowd erkennt dass HFB Unterstützung braucht und klatscht aufmunternd. Irish nähert sich wieder und will erneut seine Ellenbogenschläge – den Drunken Goblin – zeigen. Er hat allerdings nicht mit dem HFB gerechnet, der ihm eine krachende Ohrfeige donnert!
Irish schaut erst irritiert, muss dann aber laut lachen. „You wan't a Barfight? Let's get it on!“
Irish legt los und zeigt seinen Background als Boxer. Die Jabs fliegen HFB um die Ohren. Rechts, links, rechts, links. Immer wieder schlägt es ein, HFB kann selbst 1-2 Schläge landen, es wirkt wie eine wüste Prügelei. Der Referee geht mühevoll dazwischen, was Irish ganz und gar nicht gefällt. Er hat gerade Gefallen an der Keilerei gefunden. Er diskutiert kurz mit ihm, schaut dann wieder zum HFB und sieht nur noch die Sohle dessen Stiefels. Superkick! Wow, was für ein Timing, der Kick landet am Kinn des Iren und der sinkt zu Boden. Aber auch van Berrington sinkt entkräftet zu Boden. Beide liegen nun flach auf der Matte und der Ringrichter zählt sie an. Bei „6“ erwacht Irish langsam wieder und sortiert sich. HFB beginnt sich auf dem Bauch zu Luke Geld zu robben und die Zuschauer feuern ihn lautstark an. Irish bemerkt die Lage und beginnt ebenfalls Richtung Dagon zu krabbeln. Irish ist schneller und kann Dagon ins Match bringen, der sofort Richtung HFB stürmt. Der hat es noch nicht ganz geschafft, egal wie sehr Luke Geld sich auch streckt. Es fehlt nicht mehr viel als Dagon HFB am Fuß packt und ihn zurück in die Ecke schleift.
Dagon zeigt einen Powerslam und pinnt den Niederländer erneut. 1…2…
Kickout!
Er legt einen Bodyslam und einen Vertical Suplex nach und legt den HFB in die Ringmitte. Er deutet Irish an, dass er aufs Top Rope soll. Der ist noch leicht angeschlagen aber tut, was er soll. Dagon wechselt Irish wieder ein, steigt selbst aber auf die Ringecke daneben. Er deutet Irish an, dass beide auf van Berrington springen sollen. „Leprechaun!“ ruft Dagon und meint damit den Frog Splash von Irish. Dieser nickt und richtet sich auf. Auch Dagon ist in Position für den Sprung, bei ihm soll scheinbar ebenfalls der Frog Splash folgen! Die Zuschauer reißen die Augen auf schauen gespannt auf den Ring. Irish hebt ab, kurze Zeit später auch Dagon, beide segeln durch die Luft. Und Splash! Irish landet! Aber nicht auf HFB, der hatte sich gerade noch aus dem Weg gerollt! Splash! Dagon landet! Aber nicht auf HFB, sondern auf Irish! Die beiden kollidieren hart, vor allem Irish wird von Dagon hier geplättet. Dagon schreit wütend auf und sucht nach HFB, der mit Anlauf ins zweite Seil springt und zurückfedert, Springboard Moonsault! Dagon wird zu Boden geworfen und HFB bekommt hier die zweite Luft. Er schleudert Dagon mit einem Dropkick über das oberste Seil und begibt sich in Lauerstellung. Er blickt zu Luke Geld, der immer noch sehnsüchtig den Arm ausstreckt und wechselt den World Champ endlich ein! Die Zuschauer jubeln und Geld stürmt los. HFB dagegen atmet kurz durch und rennt los. Er springt mit Anlauf übers oberste Seil und landet auf Dagon, der gerade erst wieder auf den Beinen war. Was für ein spektakulärer Move! Beide liegen draußen und rühren sich momentan nicht.
Irish kämpft sich mühsam nach oben wo Luke Geld ihn bereits mit einem bösen Grinsen erwartet. Meat Hook Clothesline! Irish geht hart zu Boden. Geld zögert keine Sekunde und packt Irish. German Suplex! Die Crowd zählt laut mit… „1!“. Geld hält am Iren fest und zeigt einen weiteren. „2!“ Geld hat natürlich nicht genug und will den Foreign Exchange komplett machen. RUMMS! Dritter German Suplex! Irish landet auf dem Nacken und liegt flach in der Ringmitte. Geld sprüht nur so vor Energie und springt aufs Top Rope. Er blickt kurz nach draußen wo sein Partner und Dagon erst langsam auf die Beine kommen. Er weiß, er hat nicht viel Zeit und springt ab! Shooting Star Press, der „Coin Flip“!
Gelds Finisher sitzt perfekt und er landet auf dem Iren und geht sofort ins Cover. 1…2….
3!
Sieger via Pinfall: Butcher Club

Der Ringrichter hebt Luke Gelds Arm und auch HFB krabbelt langsam zurück in den Ring und wird ebenfalls als Sieger verkündet! Die Champs klatschen ab und bekommen ihren jeweiligen Gürtel überreicht. Sie jubeln kurz zusammen, ehe sie sich auf den Weg zurück in den Backstage Bereich machen.
Dagon kommt ebenfalls in den Ring, doch anstatt sich um Irish zu kümmern, brüllt er ihn lautstark an. Er macht den Iren für die Niederlage verantwortlich und ist mehr als sauer, dass er jetzt sein Rematch nicht bekommt. Er tritt gegen die Seile und brüllt immer wieder Irish an. Der ist noch ein wenig lädiert und weiß nicht wie ihm geschieht. Dann zieht Dagon plötzlich nach oben und packt ihn am Hals! Er hebt den Iren hoch und will scheinbar einen Chokeslam zeigen! Plötzlich begibt sich eine dritte Person in den Ring und hindert Dagon daran, es ist Ragnar Thoralfson! Die Zuschauer sind verwundert und auch Dagon blickt erstaunt. Ragnar schüttelt den Kopf und deutet auf Dagons Fischernetz. „Für die alten Götter“ hört man ihn sagen. Dagon nickt und holt sein Netz. Zusammen packen sie den armen Iren in das Netz und schleifen ihn aus dem Ring.
Auf der Rampe stehen noch Geld und HFB, die sich die Szenerie mit ansehen. HFB macht ein paar Schritte Richtung Ring und will scheinbar eingreifen. Geld packt ihn am Arm und signalisiert ihm, dass er sich da raushalten soll. HFB ist sichtlich zerrissen und möchte hier offenbar helfen, doch Geld macht ihm klar, dass das nicht ihre Aufgabe ist. HFB blickt den beiden Hünen nach, die durch den Seiteneingang verschwinden, mit Irish im Gepäck.
Als Geld und HFB gerade die Halle verlassen wollen, hören wir auf einmal laute Motorensounds! Mantis und Miles kommen auf ihren Motorrädern in die Halle gefahren und versperren den beiden Champs den Ausgang. Geld und van Berrington wirken irritiert und schauen sich fragend an.
Mantis hat ein Mikrofon dabei und beginnt sofort zu reden.
„Wow, you two can beat a bunch of freaks. That is so great…“ Die Brüder lachen laut auf.
„If you really want a challenge, we are right here. If you call yourself ‘champion‘ you need to face the best – us! And to spice things up… How about we take your World Title afterwards, Butcher…“ Erneut lachen beide laut.
„So, what do you say? Next week, the mighty Brotherhood against you two losers. And the winner will get a shot at your World Title, Geld. Or are you afraid you little bitch? “
Mantis und Chris Miles sind nun abgestiegen und treten direkt vor die beiden. Sie starren ihnen in die Augen und erwarten eine Antwort. Geld erwidert den Blick und starrt den beiden ebenfalls in die Augen ohne eine Miene zu verziehen. HFB schnappt sich das Mikro von Mantis und antwortet prompt „You’re on!“ und lässt das Mikro fallen.
The Brotherhood blickt erfreut und wendet sich von den Champs ab. Sie zeigen nochmal auf den Gürtel von Geld und starten ihre Maschinen. Geld weiß gar nicht so recht was hier passiert, doch HFB blickt den beiden Bikern mit ernstem Blick nach und wirkt zufrieden. Mit diesen Bildern endet die zweite Ausgabe von WFE Underground…

Credits:
Segment HFB: Bangarang Dave
1.Match: Bangarang Dave
Segment Lopez: Darki
2.Match+Stansonsegment: Bangarang Dave
3.Match: MasterMuelln
4.Match+Schlusssegment: Hurricane
Rest: WFE

Qualität der Show: in Schulnoten
Promo/Segment of the Night:
Match of the Night:
Superstar of the Night:
OMG-Moment:

 
Zuletzt bearbeitet:

Hurricane

Main Event
Miguel Lopez mit einer Miguel-Lopez-Maske... Zu gut die Vorstellung :D

Insgesamt schöne Segmente wie ich finde. Lustig, ernst und mit interessanter Fehdengestaltung. Gibt paar neue Chars die mir gut gefallen und in der WFE prima funktionieren können.
Bewertung folgt noch, aber die Promos von [MENTION=42451]Darki[/MENTION] sind definitiv stark. Das passt schon mal :)
 
M

MasterMuelln

Guest
Qualität der Show: Gut
Promo/Segment of the Night: Schlusssegment
Match of the Night: Butcher Club vs. Drunken Sailors
Superstar of the Night:
The Metal
OMG-Moment: Headshot gegen den Referee
 

Bangarang Dave

Main Event
Qualität der Show: 2
Promo/Segment of the Night: waren alle ziemlich Gut. Als Dagon und Irisch sich finden.
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Ragnar Thoralfson
OMG-Moment: Irish wird von zwei "Freaks" entführt.

Schöne Ausgabe. Fand letzte Woche etwas besser, dennoch stark.
Bin sehr gespannt wie es mit HFB und Geld weiter geht. HFBs Darstellung gefällt mir sehr gut, besonders am ende der Show. Er macht sich damit aber nicht gerade nur Freunde. Butcher Club gegen Brotherhood, wird sicher spannend. Und was mit Tsunami abgeht wird sicher auch noch interessant.
Metal und Black durften matches gewinnen. Mal sehen wo es für die hingeht. Und der arme Stan hat mal wieder aufbaue Mütze gekriegt. Mal schauen als was er in zwei Wochen auftritt.
Lopez fand ich sehr cool. Er scheint einfach irgendwen zu suchen Hauptsache weiblich und die Lopez Maske ist wohl ein Fall für den Merchstand :D
Was mich aber am meisten interessiert, wie geht es mit dem armen Iren weiter. Da hinter alles und wird dann von diesen beiden Typen entführt. Wollen die ihn opfern? Oder wird Irish wie Dr. Stylez letzte Staffel einfach aufbringen Boot festgebunden? Ich bin so gespannt.
Ach und cool das Jovens Deal mit Engels aufgerufen wurde, mal gucken wie der sich die Staffel noch macht.
 

Mogk

Main Event
Was soll man dazu anderes sagen als Geil. Einfach GEIL!:yes:
Das Opening Segment war ziemlich cool.
Das 2. Match war auch gut gemacht. hatte echt mit einem Stoppage oder einer DQ gerechnet. Pinfall ist da natürlich sehr geil.
Der Beste Teil der Ausgabe war auf jeden Fall der Teil mit Smasher. Für mich MVP heute. War sehr witzig.
Und dann die Entführung von Irish. OMFG.
Das einzig blöde an der Ausgabe ist dass es erst in 2 Wochen weiter geht.:(
Achja honorable Mention: Beetlejuice;)

Qualität der Show:1-
Promo/Segment of the Night: Segment mit Smasher,Irish und Dagon
Match of the Night:Main Event
Superstar of the Night:Smasher
OMG-Moment:Entführung von Irish
 
Was anderes als eine 1 kann ich für die Show nicht geben. Einfach nur klasse.

Qualität:1
Promo,segment: Die drei Spinner Smasher Irish, Dagon.
Match of the Night: Der Mainevent
Superstar of the Night: Thorwalson
OMG:Als Thorwalson Dagon hilft Irish abzuschleppen.

Hat grossen Spaß gemacht die Show zu lesen. Ich hasse Luke Geld schon jetzt. Danke Leute für den Spaß den ihr uns bereitet.
 

Bangarang Dave

Main Event
Was anderes als eine 1 kann ich für die Show nicht geben. Einfach nur klasse.

Qualität:1
Promo,segment: Die drei Spinner Smasher Irish, Dagon.
Match of the Night: Der Mainevent
Superstar of the Night: Thorwalson
OMG:Als Thorwalson Dagon hilft Irish abzuschleppen.

Hat grossen Spaß gemacht die Show zu lesen. Ich hasse Luke Geld schon jetzt. Danke Leute für den Spaß den ihr uns bereitet.
Sie haben ihn also abgeschleppt ^^ :D
 

TheUnderground

Upper Card
Schöne Ausgabe.
Hatte ein paar wirklich schöne Matches dabei, welche fast alle nicht vorhersehbar war. Der arme Stan wird nun wohl als Running Gag jede Woche von jemanden verkloppt. Naja, wenn er es so will. :D
Auch ganz stark waren die Segmente zwischen den Matches. Sowohl die Aktion mit Miguel Lopez, das Gespräch zwischen Irish und Smash und auch der sehr aggressive Tsunami. Das Ende lässt auch einiges an Optionen offen. Was wollen Dagon und Ragnar Thoralfson mit dem armen Irish vor und was hat Thoralfson überhaupt mit Dagon zu tun? Auch die Milles Brüder scheinen wieder ihre Interessen an den Titeln kund zu tun. Bin auf jeden Fall schon gespannt, wie es in zwei Wochen weitergeht.

Qualität der Show: 2
Promo/Segment of the Night: Miguel Lopez
Match of the Night: Butcher Club vs. Irish und Dagon
Superstar of the Night: HFB
OMG-Moment: Irish wird von Ragnar Thoralfson und Dagon entführt.
 

Seths-Revolution

Main Event
Qualität der Show: 2-
Promo/Segment of the Night: The Brotherhood vs. Butcher Club Ankündigung
Match of the Night: Butcher Club vs. Drunken Sailors
Superstar of the Night: Geld
OMG-Moment: Irish wird entführt

Fazit:
Je mehr ich von Mantis sehe desto besser! Der Typ könnte selbst Burrell Krankenhausreif schlagen und dennoch würde ich ihn feiern.
Ich freue mich sehr auf das Match und hoffentlich gewinnen Mantis und Miles das Match. Future Champ!
 

Hurricane

Main Event
Fazit:
Je mehr ich von Mantis sehe desto besser! Der Typ könnte selbst Burrell Krankenhausreif schlagen und dennoch würde ich ihn feiern.
Ich freue mich sehr auf das Match und hoffentlich gewinnen Mantis und Miles das Match. Future Champ!
Pah, Jobber der Typ! [MENTION=9872]Mantisimo[/MENTION]

Ich fand die Show wie bereits beschrieben schon sehr gut, gerade alles hinter den Kulissen. Das Segment um Lopez fand ich einfach geil. Immer wenn der eigene Char betroffen ist und der Schreiber den Char besser beschreibt als man es selbst hätte tun können ist das immer episch. Gab viele Details, die ich gut fand, insgesamt stimmige Ausgabe. Sicher nicht perfekt, aber man muss sich ja noch steigern können ;) Ich fands jedenfalls ganz gut, dass man es eigentlich flüssig durchlesen konnte. Es gab keine wirklichen Downer, auch Matches wie von Stan können irgendwie unterhaltsam sein. Gerade die Nummer rund um Dagon und Thoralfson mit dem armen Irish find ich spannend. Wo bist du [MENTION=20675]McKenzie[/MENTION]? :-(

Qualität der Show: 2
Promo/Segment of the Night: Lopez trägt eine Lopez-Maske
Match of the Night: Burrell vs. The Metal
Superstar of the Night: HFB, Metal, Thoralfson... Es gab viele Chars, die super dargestellt wurden. Leichter Favorit für mich HFB, der auch ein paar neue Facetten zeigte.
OMG-Moment: Irish wird entführt (und hat kein Weg-Bier bekommen!!!!)
 

Darki

Main Event
OMG-Moment: Irish wird entführt (und hat kein Weg-Bier bekommen!!!!)
Meine Showbewertung kommt später... aber hier muss ich eingreifen. Sowas kann man nicht stehen lassen.

Ein Weg-Bier wird nur zu sich genommen auf dem Weg ZUR Veranstaltung, da Irish aber sein Match schon hatte, handelt es sich hierbei um einen Rückweg, auf dem kein Weg-Bier zu sich genommen werden kann. Technisch handelt es sich hier um einen Absacker.
 

Hurricane

Main Event
Meine Showbewertung kommt später... aber hier muss ich eingreifen. Sowas kann man nicht stehen lassen.

Ein Weg-Bier wird nur zu sich genommen auf dem Weg ZUR Veranstaltung, da Irish aber sein Match schon hatte, handelt es sich hierbei um einen Rückweg, auf dem kein Weg-Bier zu sich genommen werden kann. Technisch handelt es sich hier um einen Absacker.
Rechtliche Grauzone! Jeder Weg, ob Hin- oder Rückweg kann mit einem Weg-Bier ausgestattet werden. Technisch gesehen wäre ein Absacker ja das Ende des Abends. Wenn man nach dem Rückweg aber noch woanders einkehrt wäre es wieder ein Weg-Bier. Da wir nicht wissen ob Irish mit den beiden Gestalten an dem Ort wo sie jetzt sind weiter gezecht haben, könnte es ein Weg-Bier oder ein Absacker sein. Daher spricht man hier von "Schrödingers Bier".
 

McKenzie

Upper Card
Coole Show bewertung usw. folgt noch.
[MENTION=29286]Hurricane[/MENTION] das ist ein Weg-Bier oder im Falle von Irish ein weg-Bier. Er ist ja jetzt weg! #schlechteWitze
 

McKenzie

Upper Card
Qualität der Show: 2- fand die erste Folge, flüssiger zu lesen
Promo/Segment of the Night: Das Comedy segment mit Smasher & ButcherClub vs Miles Teaser
Match of the Night: Stan 10 vs Thorwaldson, ich find den Jobber super!
Superstar of the Night: Thorwaldson
OMG-Moment: Irish wird eingenetzt und ist nun weg.......
fand die erste Folge ein wenig flüssiger zu lesen , aber das ist jammern auf hohem Niveau.
Stan 10 gefällt mir immer besser. Beim Postboten dacht ich noch määäääh und jetzt find ich ihn echt Hammer. ;)
Weiter so !

Btw meine Charaktere landen immer in Dagons Netz. Er will mich wohl wirklich abschleppen ;) [MENTION=43621]Master craven[/MENTION]

 
Zuletzt bearbeitet:
Qualität der Show: 2- fand die erste Folge, flüssiger zu lesen
Promo/Segment of the Night: Das Comedy segment mit Smasher & ButcherClub vs Miles Teaser
Match of the Night: Stan 10 vs Thorwaldson, ich find den Jobber super!
Superstar of the Night: Thorwaldson
OMG-Moment: Irish wird eingenetzt und ist nun weg.......
fand die erste Folge ein wenig flüssiger zu lesen , aber das ist jammern auf hohem Niveau.
Stan 10 gefällt mir immer besser. Beim Postboten dacht ich noch määäääh und jetzt find ich ihn echt Hammer. ;)
Weiter so !

Btw meine Charaktere landen immer in Dagons Netz. Er will mich wohl wirklich abschleppen ;) [MENTION=43621]Master craven[/MENTION]

Ich bin gespannt was die zwei Irren mit Mc Kenzie vorhaben. Stylez im Netz und jetzt der Ire, da steckt doch Methode dahinter. Lach.
 
Ich muss gestehen ich heute früh erste mal schnell die show überflogen und nach Smasher geschaut um zu sehen wie er diese Woche gebookt wurde .Ich hab mich musste sehr schmunzeln weil ich wahrscheinlich gleich reagiert hätte.Ich bin gespannt wenn es für Smasher in nen 1 vs.1 Match geht.Auch was irish angeht bin ich gespannt wie es weiter geht und ob er unterhopft wieder auftaucht ^^
Als ich dann mehr zeit hatte hab ich den kompletten Bericht gelesen.
Urteil für die Show : Spitze .Das Booking ist konsequent . Titel haben eine wert egal ob es ein TagTeam Gürtel ist oder nicht.Die Charaktere werden nicht als Geeks dargestellt ala WWE weil jeder einzigartig ist und mit seinen Gimmick der Show Akzente verpasst.Wäre die WFE ein richtige Promotion im Fernseh hätte ich Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um mir die Shows reinzuziehen.Als WWE-geschädigter Wrestling Fan erwarte ich sehnsüchtig die nächsten Berichte ………...Kurz gesagt jeder Writer darf sich selbst loben und sich auf die schulter klopfen.
 

McKenzie

Upper Card
Ich muss gestehen ich heute früh erste mal schnell die show überflogen und nach Smasher geschaut um zu sehen wie er diese Woche gebookt wurde .Ich hab mich musste sehr schmunzeln weil ich wahrscheinlich gleich reagiert hätte.Ich bin gespannt wenn es für Smasher in nen 1 vs.1 Match geht.Auch was irish angeht bin ich gespannt wie es weiter geht und ob er unterhopft wieder auftaucht ^^
Als ich dann mehr zeit hatte hab ich den kompletten Bericht gelesen.
Urteil für die Show : Spitze .Das Booking ist konsequent . Titel haben eine wert egal ob es ein TagTeam Gürtel ist oder nicht.Die Charaktere werden nicht als Geeks dargestellt ala WWE weil jeder einzigartig ist und mit seinen Gimmick der Show Akzente verpasst.Wäre die WFE ein richtige Promotion im Fernseh hätte ich Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um mir die Shows reinzuziehen.Als WWE-geschädigter Wrestling Fan erwarte ich sehnsüchtig die nächsten Berichte ………...Kurz gesagt jeder Writer darf sich selbst loben und sich auf die schulter klopfen.
Haben wir Jetzt Tag Team Gürtel ???? [MENTION=20826]Luke Geld[/MENTION]
 

McKenzie

Upper Card
Es ging nicht expleziet bei den Titel um die WFE eher allgemeiner Natur das die kleinen Kleinen Titel außerhalb des World Title relevants haben...….man kann natürlich TagTeam Gürtel einführen um neuere Charaktere die noch nicht main Eventer sind auch Gold um die hüften zu schnallen und zu pushen ...…..
[MENTION=20826]Luke Geld[/MENTION] JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA! LOL #IrishbrauchtHüftgold

War schon klar, ist nur ein kleiner Insider !
 

Bangarang Dave

Main Event
Meine Showbewertung kommt später... aber hier muss ich eingreifen. Sowas kann man nicht stehen lassen.

Ein Weg-Bier wird nur zu sich genommen auf dem Weg ZUR Veranstaltung, da Irish aber sein Match schon hatte, handelt es sich hierbei um einen Rückweg, auf dem kein Weg-Bier zu sich genommen werden kann. Technisch handelt es sich hier um einen Absacker.
Da muss ich Hurricane zustimmen. Bier für den Weg ist immer ein Weg- Bier, oder wie man auch bei uns auch sagt, ein Fußpils. :D Absacker ist für mich eher ein ein drink den man noch irgendwo zu sich nimmt um den Abend ausklingen zu lassen.
 

Hausi

Chef der Putzkolonne
Qualität der Show: 2
Promo/Segment of the Night: Schlusssegment
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Thorwalson
OMG-Moment: Irish wird entführt
 

blackDragon

Moderator
Teammitglied
Hier nur die Kurzfassung - ausführlich kommt später. Weiß nicht, ob es der neue Stil der WFE ist oder ich noch an den "früheren" Stil gewohnt bin, aber leider war der Lesefluss nicht so toll.

Qualität der Show: 2
Promo/Segment of the Night: Endsegment
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Thorwalson
OMG-Moment: Irish wird entführt
 

Bangarang Dave

Main Event
Hier nur die Kurzfassung - ausführlich kommt später. Weiß nicht, ob es der neue Stil der WFE ist oder ich noch an den "früheren" Stil gewohnt bin, aber leider war der Lesefluss nicht so toll.

Qualität der Show: 2
Promo/Segment of the Night: Endsegment
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Thorwalson
OMG-Moment: Irish wird entführt
Ok, wäre cool zu wissen woran es lag. Verbessern und so ;)
 

Hurricane

Main Event
Wer hat eigentlich damit angefangen aus "Thoralfson" einen "Thorwalson" zu machen? :D
Armer [MENTION=37686]Mogk[/MENTION]...
 
Oben