AEW "ALL OUT" Ergebnisse & Bericht aus Chicago, Illinois, USA vom 31.08.2019 (inkl. Video der kompletten "Buy-In"-Preshow)

Borg

Drohne
Braucht’s denn überhaupt ne Pre Show?
Ist ja wohl kaum so, dass man 30 Minuten vorm Start noch Käufer für den ppv ergattert, oder?!
 

Borg

Drohne
Solang man Cody aus dem Titelgeschehen raushält, da hat er nämlich eigentlich nichts verloren, gerade bei der Konkurrenz (Omega, PAC, Moxley, Page). Da reicht mit Jericho Einer der im Ring keine Granate ist:D
Ich mag Cody auch im Ring.
Ist halt kein PWG dude. Eher so der NWA Dude.
Sorgt immer für Qualität und das etwas andere Flair....woooooh;-)
 

GTS

Main Event
Was? Du wirfst einem Mann der bei NJPW das Gesicht der globalen Erweiterung war und das für AEW aufgab vor, dass er nicht voll hinter der Company stand? Allein das ist doch schon völlig absurd. Aber nicht nur das, der Mann ist Executive Vice President dieser Company, federführend für die Women's Division/Joshis in der Women's Division. Wenn Kenny Omega nicht zu AEW steht, wer denn bitte dann? Ob man ihn nun leiden kann oder nicht, aber der Mann war als einziger jetziger AEW-Star ein Top-Star in seiner bisherigen Liga und hat das komplett aufgegeben.


Deine AEW-Liebe in allen Ehren, aber all das was AEW bei All Out geboten hat findest du so auch bei WWE. Heißt, wer wie Haehnchen, bei AEW Spotfeste alà Bucks vs. LB oder lauwarmes Hardcore Wrestling kritisiert, der wird bei WWE ebenso wenig glücklich wie bei AEW. Auch wenn sich AEW als Alternative betrachtet, so wirklich was Alternatives, wird dort Stand jetzt nicht geboten. Letztlich kannst du dir ALL OUT auch aus WWE Matches zusammenbasteln(!).
Und das ist der eigentliche Punkt: Du bekommst bei AEW einen Querschnitt aus verschiedenen Wrestling-Varianten in einer - relativ - kompakten Show. Das kann man jetzt gut finden (weil einem alles gefällt) oder man lehnt es ab (weil eine eigene "Identität" fehlt).


Wieso nicht?


Ist das nicht teil der Stipulation, dass jeder einen Titel abhängt? Kam mir zumindest so vor, denn auch die Ring-Glocke wurde erst geläutet, als beide ihren Titel abhängten. Das würde dann ja dieses Verhalten erklären, oder? Wobei man um das zu beantworten wohl abwarten muss auf das nächste Tag Team Ladder Match bei AEW, da das ja unterschiedliche Ligen mitunter unterschiedlich handhaben (oder auch Ligen es bei


Omega im Titelgeschehen wäre aktuell größerer Unsinn als Cody vor dem Hintergrund, dass Siege und Niederlagen was bedeuten sollen.
Wird ja auch nicht passieren, ich denke da bekommt vlt. eher PAC einen Versuch, auch wenn mir das ebenfalls zu früh wäre.
 

Nene2809

Don't Bitch With The Witch
Ich guck den Event gerade.
Und während ich mich noch mit anderen über Cody und seinen Hund aufrege, kommt Adam Page zu Pferde in die Halle geritten...
Aber der Quater sah souverän aus. Versicherungspony.
Oder?
Was sagt die einzig mir bekannte Pferdedame hier im Brett dazu? @Nene2809
Ich habe Page's Einzug und das Match ehrlich gesagt noch nicht gesehen, nur Bilder davon.

Allgemein (persönlich) bin ich kein Freund davon Tiere in solchen Shows einzubinden.

Für Pferde im allgemeinen ist zu sagen, es kommt immer auf das Pferd an. Wenn es eines ist das auf Turnieren vorgestellt wird oder sogar für Filmaufnahmen ausgebildet ist gehe ich mal davon aus das es ihm wohl nicht wirklich was ausgemacht hat, da so wie ich das gelesen habe bei dem Entrance auch auf das Feuerwerk verzichtet wurde. Außerdem ist es, wenn vorher genanntes zutrifft, an Situationen mit vielen Menschen und Lärm wohl gewöhnt.

So sorry für das Off Topic aber da Borg gefragt hat dachte ich mir ich antworte ihm mal und bin dann auch wieder weg.
 

djss

Jobber
Fand die Veranstaltung nicht ganz so gut wie Double or nothing, trotzdem eine sehr gute Show. Wenn die weeklys ähnlich gut sind, kann WWE nur froh sein das sie nen Undertaker haben, der kann dann die gesamte Company beerdigen.
1. Das Tempo; Das temporeichste Match von WWE kann vielleicht mit dem langsamsten von AEW mithalten, die Aussage das die Moves dadurch nicht gescheit verkauft werden kann ich nicht ganz teilen, denn ei WWE gehen die Akteuere ja nach jeder Aktion zu Boden und sehen aus als ob sie komplett ko sind da ist mir die Machart von AEW wesentlich lieber (Bei harten Aktionen können sie dies zwar etwas besser machen aber alles in allem ist es mir so lieber).
2. Die Tag-teams; WWE sollte sich einen neuen Namen für ihre Tag-Teams einfallen lassen denn mit AEW können sie nicht mithalten. Bei WWE haben die Tag-teams maximal eine Tagteam aktion drauf (meist Finisher), häufiger sind es auch nur Einzelaktionen die gleichzeitig ausgeführt werden (z.B. Usos). Bei AEW gab es andauernd Tag-team Aktionen beinahe bei jedem Wechsel, das nenne ich tag-Team Wrestling.
3. Die Zeit begrenzungen eines Matches, früher gab es das auch in der WWE, dies bringt sehr gute Möglichkeiten auch mal ein Match enden lassen ohne einen Sieger, bei WWE geht das nur durch Eingriff von außen (Der viel zu oft eingesetzt wird)
4. Die Matchzeiten, dies ist mir besonders beim Zuschauen aufgefallen denn häufig dachte ich mir beim zusehen das wars denn jetzt und das Match ging noch länger weiter. Bei WWE wäre häufig schon Schluß gewesen.
5. Die Kommentatoren; Bei WWE ist immer einer dagegen und einer dafür, hier ist es wenigstens unterschiedlich mal beide dafür mal beide dagegen und auch unterschiedlich.
6. Die Akteure; WWE versucht besonders die muskelbepackten Hühnen an sich zu binden, dadurch verkommt das Match häufig zu einer Kraftmeierrei mit vielen Pausen. Bei AEW fehhlen diese Charaktere eigentlich völlig, dies sorgt für schnellere Matches und nicht vorprogrammierte Matchausgänge (häufig mit DQ bei WWE).

Zur Show selbst: Das schlechteste Match war für mich Cody - Spears es wirkte wie ein WWE Match, sehr langsam, dauernd am Verschnaufen Eingriffe und dazu begleiter die keinen Sinn ergaben - war es vielleicht sogar eine Persiflage von WWE. Aber selbst in diesem Match sieht man eine Verbesserung der Akteure Spears der bei WWE nie ein gescheites Match bekam (das ich gesehen habe, sah eh nur eins gegen Orton) zeigte hier ein Match das durchwegs unterhalten konnte.
Das beste Match kann ich gar nicht sagen, sehr gut fand ich Private Party - Angelico/ Jack Evans; 6er Tagteam match; Lucha brothers - Young Bucks. Das letzte Match habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Das Match Pac-Omega ebenfalls gut aber nicht so gut wie die 3 zuvor, wahrscheinlich lag es bei diesen an der Vorbereitung da Pac nur Ersatz war.
 

Seppel

GOLDKANAL
[MENTION=77701]djss[/MENTION]

Zur Show selbst: Das schlechteste Match war für mich Cody - Spears es wirkte wie ein WWE Match, sehr langsam, dauernd am Verschnaufen Eingriffe und dazu begleiter die keinen Sinn ergaben - war es vielleicht sogar eine Persiflage von WWE. Aber selbst in diesem Match sieht man eine Verbesserung der Akteure Spears der bei WWE nie ein gescheites Match bekam (das ich gesehen habe, sah eh nur eins gegen Orton) zeigte hier ein Match das durchwegs unterhalten konnte.
Im ersten Satz war es das schlechteste Match, im zweiten Satz konnte es unterhalten!?
Ja was denn nun?
Es ist ein Wrestling-Match, welches auf eine bestimmte Art/Style geführt wurde.

Was wird eigentlich heute erwartet?
Höher, schneller, weiter?
Wie waren denn die Matches von Hulk Hogan, Brett Hart usw usf.? Die wären dann aus heutiger Sicht alle langweilig, oder?
 

djss

Jobber
@djss



Im ersten Satz war es das schlechteste Match, im zweiten Satz konnte es unterhalten!?
Ja was denn nun?
Es ist ein Wrestling-Match, welches auf eine bestimmte Art/Style geführt wurde.

Was wird eigentlich heute erwartet?
Höher, schneller, weiter?
Wie waren denn die Matches von Hulk Hogan, Brett Hart usw usf.? Die wären dann aus heutiger Sicht alle langweilig, oder?

Ja es war so gemeint das das Match trotzdem gut war nur im Vergleich zu den anderen war es halt das schlechteste.

höher schneller weiter
- Naja ich mag es spektakulär, allerdings nicht um jeden Preis.

Die Matches von Hogan, Hart ...
Man muß dabei Bedenken es war eine andere Zeit damals war der Einfluß des Ringens wesentlich größer, aber auch diese Matches konnten unterhalten. Auch wurde damals nicht so extrem geschauspielert,( -oh Verletzung;im Ring liegen und durchatmen), von daher es waren bessere Matches als in der WWE heute.
 

Seppel

GOLDKANAL
Ja es war so gemeint das das Match trotzdem gut war nur im Vergleich zu den anderen war es halt das schlechteste.

höher schneller weiter
- Naja ich mag es spektakulär, allerdings nicht um jeden Preis.

Die Matches von Hogan, Hart ...
Man muß dabei Bedenken es war eine andere Zeit damals war der Einfluß des Ringens wesentlich größer, aber auch diese Matches konnten unterhalten. Auch wurde damals nicht so extrem geschauspielert,( -oh Verletzung;im Ring liegen und durchatmen), von daher es waren bessere Matches als in der WWE heute.
Der Satz war mir nicht ganz klar. Schön das du es aufgeklärt hast. Ich habe jetzt so oft gelesen, dass das Cody Match schlecht war und mir gedacht, das ist eigentlich ein typisches,Wrestling-Match gepaart mit den Facetten wie man es von früher kannte. Ob es von den ganzen Matches dann das schlechteste war, entscheidet natürlich jeder individuell.
 

RatedRBeast

Upper Card
Der Satz war mir nicht ganz klar. Schön das du es aufgeklärt hast. Ich habe jetzt so oft gelesen, dass das Cody Match schlecht war und mir gedacht, das ist eigentlich ein typisches,Wrestling-Match gepaart mit den Facetten wie man es von früher kannte. Ob es von den ganzen Matches dann das schlechteste war, entscheidet natürlich jeder individuell.
Sehe es ähnlich wie du. Ich sehe es so, das er versucht Geschichten zu erzählen. Ob es jetzt jedesmal gut ist oder nicht, muss jeder für sich beurteilen, aber ich sehe bei ihm diesen klassischen Wrestling-Stil. Und den Stil mag ich.
 

Seppel

GOLDKANAL
Sehe es ähnlich wie du. Ich sehe es so, das er versucht Geschichten zu erzählen. Ob es jetzt jedesmal gut ist oder nicht, muss jeder für sich beurteilen, aber ich sehe bei ihm diesen klassischen Wrestling-Stil. Und den Stil mag ich.
Ich habe das Match bei All In letztes Jahr, hier Cody gegen Aldis, abgefeiert, für mich war das großes Kino. Alle beide hatten einen super Entrance, Aldis mit seiner "hochnäsigen britischen Überheblichkeit", die Art des Boxereinlaufes von Cody, da wurde noch mal kurz die Schulter massiert vom Team, letzte Anweisungen der Nightmare-Family, dann wie beide das Match geführt haben. Dafür würde ich sofort Eintritt zahlen. Das war auch für mich einer der Highlights letztes Jahr.
Cody ist für mich ein "Macher", ob alles so richtig ist sei mal dahingestellt, aber er macht was. Er hat Ideen und Visionen, das gefällt mir.
 

Borg

Drohne
Ich habe das Match bei All In letztes Jahr, hier Cody gegen Aldis, abgefeiert, für mich war das großes Kino. Alle beide hatten einen super Entrance, Aldis mit seiner "hochnäsigen britischen Überheblichkeit", die Art des Boxereinlaufes von Cody, da wurde noch mal kurz die Schulter massiert vom Team, letzte Anweisungen der Nightmare-Family, dann wie beide das Match geführt haben. Dafür würde ich sofort Eintritt zahlen. Das war auch für mich einer der Highlights letztes Jahr.
Cody ist für mich ein "Macher", ob alles so richtig ist sei mal dahingestellt, aber er macht was. Er hat Ideen und Visionen, das gefällt mir.
Apropos...hast du Alsis vs Scurll gesehen?
Auch richtig stark!
Ähnlicher klassischer Ansatz, große Gesten, Emotionen...alles was man braucht!
 

Seppel

GOLDKANAL
Aldis vs. Scurll fand beim Crockett Cup statt! Bei der Jubiläumsshow holte sich Aldis den Titel von Cody zurück im Two out of Three Falls Match. Das war allerdings auch kein schlechtes Match...
Ja, stimmt. Das war Cody - Aldis 2.
Wo wir gerade bei NWA sind. Was macht Eli Drake? Ist er nicht dort tätig?
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
So, bin nun durch. Mir hat der Opener sehr ordentlich gefallen. Tempo, Charisma - runde Sache.

Das Leider Match fand ich nur stark - nicht aber überragend.

Und beim Main Event bin ich sogar kurz eingenickt (ich hatte aber auch einen langen Arbeitstag). Mir fehlte da irgendwie das Big-Time-Feeling. Und ob Jericho heute den Mainstream erreichen kann (alt, wabbelig) muss man abwarten. Wohlgemerkt, ich rede nicht vom normalen Wrestlingpublikum, bei dem Jericho zurecht außer Frage steht, sondern vom Mainstream, den man vielleicht für das Produkt erst noch gewinnen will. Ich bin mir nicht sicher, ob AEW da auf dem richtigen Weg ist derzeit, drücke aber nach wie vor alle Daumen.
 
Zuletzt bearbeitet:

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
So, bin nun durch. Mir der Opener sehr ordentlich gefallen. Tempo, Charisma - runde Sache.

Das Leider Match fand ich nur stark - nicht aber überragend.

Und beim Main Event bin ich sogar kurz eingenickt (ich hatte aber auch einen langen Arbeitstag). Mir fehlte da irgendwie das Big-Time-Feeling. Und ob Jericho heute den Mainstream erreichen kann (alt, wabbelig) muss man abwarten. Wohlgemerkt, ich rede nicht vom normalen Wrestlingpublikum, bei dem Jericho zurecht außer Frage steht, sondern vom Mainstream, den man vielleicht für das Produkt erst noch gewinnen will. Ich bin mir nicht sicher, ob AEW da auf dem richtigen Weg ist derzeit, drücke aber nach wie vor alle Daumen.
Also für mich ist es egal ob Jericho wabblig ist ..... er ist einfach Grandios ...... und er erfindet sich immer und imm wieder aufs neue...... Adam Page brauch noch nen bisl :) ..... ein Jericho zieht im Mainstream
 

Borg

Drohne
Also für mich ist es egal ob Jericho wabblig ist ..... er ist einfach Grandios ...... und er erfindet sich immer und imm wieder aufs neue...... Adam Page brauch noch nen bisl :) ..... ein Jericho zieht im Mainstream
Solang das genügen Leute glauben, gut.
Aber findest du das auch gut so?
Hätte dir ein junger Champ wie Page, der mit dem Titel wächst nicht auch gefallen?
Oder Kenny? Oder Cody?
Sind das keine Draws für dich?
 

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
Solang das genügen Leute glauben, gut.
Aber findest du das auch gut so?
Hätte dir ein junger Champ wie Page, der mit dem Titel wächst nicht auch gefallen?
Oder Kenny? Oder Cody?
Sind das keine Draws für dich?
um den Mainstream zu erreichen brauchst du jemanden der zieht ..... so kann man dann Adam Page in Ruhe aufbauen und dann zum World Champ machen ..... das ist meine Meinung dazu ..... :) und ich mag alle Worker von AEW :) nen PAC wäre auch cool als Champ :)
 

Spear

Wrestling Legende
Meltzer Ratings:

Casino Battle Royale **1/4
Private Party vs. Jack Evans & Angelico ***½
Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky vs. Luchasaurus, Jungle Boy & Marko Stunt ****
Pac vs. Kenny Omega ****1/4
Jimmy Havoc vs. Darby Allin vs. Joey Janela ****
The Dark Order vs. Trent Barreta & Chuck Taylor **3/4
Riho vs. Hikaru Shida ***
Cody vs. Shawn Spears ****
Pentagon Jr.& Fenix vs. The Young Bucks *****1/4
Chris Jericho vs. Adam Page ****
 

Seppel

GOLDKANAL
Bei Cody - Spears bin ich dabei, endlich mal einer der die Qualität von Cody erkennt.
[MENTION=60380]Thez[/MENTION]
was gab es bei Larry?
 

Thez

Zarathustra
Hier seht Ihr eine Gegenüberstellung der Wertungen von Herrn Csonka und Herrn Meltzer, diesmal sortiert nach der Anzahl der Meltzer-Sternchen. Dazu habe ich die Differenzen berechnet, wobei zu beachten ist, dass Meltzers Skala mittlerweile schon bei sieben Sternen angekommen ist, während Herr Csonka die fünf Sterne nie überschreitet. Dementsprechend sollten Herrn Meltzers Wertungen grundsätzlich höher ausfallen. Einige Differenzen haben allerdings ein Minus vor dem Komma, das heißt Herr Csonka hat trotzdessen noch eine höhere Wertung gegeben. Insgesamt gleichen sich die Unterschiede übrigens fast aus, es ergibt sich eine Durchschnittsdifferenz von 0,01 Sternen.

LigaMeltzerCsonkaDiffKampf
NXT UK5,255,000,25Tyler Bate vs. Walter
AEW5,254,750,50Lucha Bros vs. Young Bucks
NJPW4,504,500,00Kazuchika Okada vs. Minoru Suzuki
NXT UK4,504,250,25Andrews & Webster vs. Gallus vs. Grizzled Young Veterans
AEW4,254,000,25Kenny Omega vs. Pac
NXT UK4,004,000,00Cesaro vs. Ilja Dragunov
NJPW4,004,000,00Zack Sabre Jr. vs. Hiroshi Tanahashi
AEW4,003,750,25Cody vs. Shawn Spears
AEW4,003,750,25Jurassic Express vs. So Cal Uncensored
AEW4,003,250,75Chris Jericho vs. Adam Page
AEW4,003,250,75Darby Allin vs. Jimmy Havoc vs. Joey Janela
NJPW3,754,00-0,25Aussie Open vs. Guerrillas of Destiny
NJPW3,754,00-0,25Eagles & Ospreay vs. Ishimori & Phantasmo
AEW3,503,500,00Angelico & Jack Evans vs. Private Party
NXT UK3,253,000,25Kay Lee Ray vs. Toni Storm
AEW3,003,50-0,50Riho vs. Hikaru Shida
NJPW3,002,750,25Narita, Taguchi & Umino vs. Romero, Sho & Yoh
NJPW3,002,500,50Hikuleo & Takahashi vs. Ibushi & Robinson
AEW2,753,25-0,50Best Friends vs. Dark Order
NXT UK2,503,50-1,00Travis Banks vs. Noam Dar
NXT UK2,503,25-0,75Joe Coffey vs. Dave Mastiff
NJPW2,503,00-0,50Tomohiro Ishii vs. Kenta
NJPW2,252,75-0,50Naito & Sanada vs. Owens & White
AEW2,252,50-0,25Women’s Casino Battle Royal
 
Zuletzt bearbeitet:

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Hui, da ist der gute Dave wieder ordentlich dabei. Wie gesagt, Cody gegen Spears gab mir nix, dass andere das anders sehen, kann ich gut nachvollziehen (wir bringen zu All out auch noch eine Review, wo wir auch und insbesondere darüber sprechen). Dass die Bucks und die Bros über die 5 Sterne gehen finde ich sehr sportlich. Aber hey, Geschmackssache eben :)
 

Jon bon Cena

Midcard
Hui, da ist der gute Dave wieder ordentlich dabei. Wie gesagt, Cody gegen Spears gab mir nix, dass andere das anders sehen, kann ich gut nachvollziehen (wir bringen zu All out auch noch eine Review, wo wir auch und insbesondere darüber sprechen). Dass die Bucks und die Bros über die 5 Sterne gehen finde ich sehr sportlich. Aber hey, Geschmackssache eben :)
Auf einer 7 Sterne Skala find ich die passend. :)
Bei Max. 5 Sternen würde ich eher die von dem anderen Kerl nehmen.
 

ChrisB

Midcard
Hätte dir ein junger Champ wie Page, der mit dem Titel wächst nicht auch gefallen?
Ich denke der Plan von AEW wird sein Jericho durch einen aufstrebenden (eigenen) Star besiegen zu lassen, daher macht das schon Sinn. Man muss halt bedenken dass dies nicht WWE ist. Bei WWE würde morgen irgendwer um die Ecke kommen, ein Titelmatch fordern und dies dann auch bekommen. Unabhängig davon ob dieser Herrausforderer gerade erst ein Random-Match verloren hat.
Ich würde jetzt mal davon ausgehen das Jericho den Titel 6-12 Monate hält, wärend sich ein "Face" Stück für Stück nach oben kämpft, den ein oder anderen Rückschlag verkraften muss, und irgendwann die Chance auf den Titel bekommt, und dann gibt es den großen PayOff. Gerade durch die TV Weeklys kann man so den Aufstieg eines Workers wunderbar langfristig aufbauen.
Daher macht es mMn schon Sinn ein bekanntes Gesicht jetzt erstmal an die Spitze zu stellen. Jericho hat ja einen starken Ruf und somit wird der erste Titelwechsel ein großer Push für den Bezwinger sein. Ich denke auch größer als er jetzt als erster Champion wäre.

PS: Bin aber auch persönlich überrascht wie krass (körperlich) außer Form Jericho ist. Wenn er nicht mehr aktiv wäre würde mich das nicht unbedingt wundern. Da er aber noch regelmäßig aktiv ist, wundert es mich schon dass er doch einige Kilos zu viel auf den Hüften ab. Ist aber auch nur eine oprische Beurteilung, den die Matches workt er ja immer noch souverän.
 
Oben