Ratings: AEW Dynamite Sammelthread

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
AEW Dynamite #57 Rating vom 04.11.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 04. November 2020 wurde von durchschnittlich 717.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 69 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 64). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (781.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 64.000 Zuschauer. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 107.000 Menschen mehr als bei NXT (610.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,32 Punkten und 383.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,32 Punkte und 411.000 Zuschauer) auf Platz 56 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 12). Allerdings behandelten 54 der 55 Shows, die sich vor "AEW Dynamite" platzierten, die US-Präsidentschaftswahlen. Dieses Thema beherrschte natürlich das Fernsehen in den USA und stellte eine unüberwindbare Konkurrenz dar. AEW war also auf Platz 2 aller Shows am Mittwoch, wenn man dieses Thema außen vor lässt.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* MJF & Wardlow vs. Sammy Guevara & Ortiz sahen 707.000 Zuschauer, davon 335.000 in der Hauptzielgruppe. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Ein Interview mit Kenny Omega sowie der erste Teil von Miro vs. Trent verloren 51.000 Zuschauer (656.000 Zuschauer, davon 321.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Trent vs. Miro sowie ein Interview mit Adam Page gewannen 51.000 Zuschauer (707.000 Zuschauer, davon 366.000 in der Hauptzielgruppe).

* Ein Video-Package zu Young Bucks vs. FTR, eine Promo von Taz, Brian Cage & Ricky Starks sowie der Beginn von Young Bucks vs. Private Party gewannen 32.000 Zuschauer (739.000 Zuschauer, davon 424.000 in der Hauptzielgruppe).

* Young Bucks vs. Private Party und die Attacke von FTR im Anschluss gewann 23.000 Zuschauer (762.000 Zuschauer, davon 428.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Das In-Ring Segment mit Eddie Kingston & Jon Moxley sowie eine Promo von PAC verloren 51.000 Zuschauer (711.000 Zuschauer, davon 399.000 in der Hauptzielgruppe).

* Nyla Rose vs. Red Velvet, eine Promo von Vickie Guerrero sowie ein Video-Package zu Kenny Omega vs. Adam Page gewannen 41.000 Zuschauer (752.000 Zuschauer, davon 401.000 in der Hauptzielgruppe).

* Cody, Billy & Austin Gunn vs. Colt Cabana & Preston Vance & John Silver verlor 52.000 Zuschauer (700.000 Zuschauer, davon 392.000 in der Hauptzielgruppe).

Update
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
AEW Dynamite #58 Rating vom 11.11.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 11. November 2020 wurde von durchschnittlich 764.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 63 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 69). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (717.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 47.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 132.000 Menschen mehr als bei NXT (632.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,30 Punkten und 389.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,32 Punkte und 383.000 Zuschauer) auf Platz 17 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 56). Lässt man allerdings alle Nachrichten- und Politiksendungen außen vor, so landete die Show auf dem 3. Platz.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Die Eröffnungspromo von Taz sowie Brian Cage vs. Matt Sydal sahen 773.000 Zuschauer, davon 385.000 in der Hauptzielgruppe. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Segment mit Cody Rhodes, Jade Cargill und Brandi Rhodes sowie die anschließende Attacke von Ricky Starks & Brian Cage und der Save von DarbyAllin & Will Hobbs verloren 9.000 Zuschauer (764.000 Zuschauer, davon 387.000 in der Hauptzielgruppe).

* Ein Video zu Adam Page vs. Kenny Omega sowie Dustin Rhodes & QT Marshall vs. The Butcher & The Blade gewannen 52.000 Zuschauer (816.000 Zuschauer, davon 398.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Dustin Rhodes & QT Marshall vs. The Butcher & The Blade, eine Promo von Miro, Kip Sabian & Penelope Ford sowie der Beginn der Aufnahme von MJF in den Inner Circle gewannen 54.000 Zuschauer (870.000 Zuschauer, davon 430.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende des Segments mit MJF und dem Inner Circle, ein Video zu The Young Bucks vs. FTR, eine Promo der Young Bucks und der Beginn von Scorpio Sky vs. Shawn Spears verloren 123.000 Zuschauer (747.000 Zuschauer, davon 383.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende von von Scorpio Sky vs. Shawn Spears, eine Promo von Kenny Omega sowie der Beginn von Tay Conti vs. Red Velvet verloren 31.000 Zuschauer (716.000 Zuschauer, davon 374.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von von Tay Conti vs. Red Velvet sowie Promos des Inner Circle und von Eddie Kingston verloren 20.000 Zuschauer (696.000 Zuschauer, davon 364.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Penta El Zero M vs. Rey Fenix und die Rückkehr von PAC gewann 36.000 Zuschauer (732.000 Zuschauer, davon 389.000 in der Hauptzielgruppe).

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. Da es NXT und AEW in der letzten Woche nicht in die Top 50 der Hauptzielgruppe schafften, gibt es in den meisten Zielgruppen keine Vergleichswerte zur Vorwoche.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,30 (0,32)
Personen 18-49:
0,16 (0,14)
Frauen 18-49:
0,22 (-)
Frauen 18-49:
- (-)
Männer 18-49:
0,38 (-)
Männer 18-49:
- (-)
Personen 18-34:
0,14 (-)
Personen 18-34:
- (-)
Frauen 12-34:
0,13 (-)
Frauen 12-34:
- (-)
Männer 12-34:
0,12 (-)
Männer 12-34:
- (-)
Personen 12-17:
0,11 (-)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 25-54:
0,37 (-)
Personen 25-54:
- (-)
Personen 35-49:
0,46 (-)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 50+:
0,27 (-)
Personen 50+:
- (-)

 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
AEW Dynamite #58 Rating vom 11.11.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 11. November 2020 wurde von durchschnittlich 764.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 63 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 69). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (717.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 47.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 132.000 Menschen mehr als bei NXT (632.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,30 Punkten und 389.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,32 Punkte und 383.000 Zuschauer) auf Platz 17 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 56). Lässt man allerdings alle Nachrichten- und Politiksendungen außen vor, so landete die Show auf dem 3. Platz.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Die Eröffnungspromo von Taz sowie Brian Cage vs. Matt Sydal sahen 773.000 Zuschauer, davon 385.000 in der Hauptzielgruppe. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Segment mit Cody Rhodes, Jade Cargill und Brandi Rhodes sowie die anschließende Attacke von Ricky Starks & Brian Cage und der Save von DarbyAllin & Will Hobbs verloren 9.000 Zuschauer (764.000 Zuschauer, davon 387.000 in der Hauptzielgruppe).

* Ein Video zu Adam Page vs. Kenny Omega sowie Dustin Rhodes & QT Marshall vs. The Butcher & The Blade gewannen 52.000 Zuschauer (816.000 Zuschauer, davon 398.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Dustin Rhodes & QT Marshall vs. The Butcher & The Blade, eine Promo von Miro, Kip Sabian & Penelope Ford sowie der Beginn der Aufnahme von MJF in den Inner Circle gewannen 54.000 Zuschauer (870.000 Zuschauer, davon 430.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende des Segments mit MJF und dem Inner Circle, ein Video zu The Young Bucks vs. FTR, eine Promo der Young Bucks und der Beginn von Scorpio Sky vs. Shawn Spears verloren 123.000 Zuschauer (747.000 Zuschauer, davon 383.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende von von Scorpio Sky vs. Shawn Spears, eine Promo von Kenny Omega sowie der Beginn von Tay Conti vs. Red Velvet verloren 31.000 Zuschauer (716.000 Zuschauer, davon 374.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von von Tay Conti vs. Red Velvet sowie Promos des Inner Circle und von Eddie Kingston verloren 20.000 Zuschauer (696.000 Zuschauer, davon 364.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Penta El Zero M vs. Rey Fenix und die Rückkehr von PAC gewann 36.000 Zuschauer (732.000 Zuschauer, davon 389.000 in der Hauptzielgruppe).

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. Da es NXT und AEW in der letzten Woche nicht in die Top 50 der Hauptzielgruppe schafften, gibt es in den meisten Zielgruppen keine Vergleichswerte zur Vorwoche.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,30 (0,32)
Personen 18-49:
0,16 (0,14)
Frauen 18-49:
0,22 (-)
Frauen 18-49:
- (-)
Männer 18-49:
0,38 (-)
Männer 18-49:
- (-)
Personen 18-34:
0,14 (-)
Personen 18-34:
- (-)
Frauen 12-34:
0,13 (-)
Frauen 12-34:
- (-)
Männer 12-34:
0,12 (-)
Männer 12-34:
- (-)
Personen 12-17:
0,11 (-)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 25-54:
0,37 (-)
Personen 25-54:
- (-)
Personen 35-49:
0,46 (-)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 50+:
0,27 (-)
Personen 50+:
- (-)


Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Die Eröffnungspromo von Taz sowie Brian Cage vs. Matt Sydal sahen 773.000 Zuschauer, davon 385.000 in der Hauptzielgruppe. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Segment mit Cody Rhodes, Jade Cargill und Brandi Rhodes sowie die anschließende Attacke von Ricky Starks & Brian Cage und der Save von DarbyAllin & Will Hobbs verloren 9.000 Zuschauer (764.000 Zuschauer, davon 387.000 in der Hauptzielgruppe).

* Ein Video zu Adam Page vs. Kenny Omega sowie Dustin Rhodes & QT Marshall vs. The Butcher & The Blade gewannen 52.000 Zuschauer (816.000 Zuschauer, davon 398.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Dustin Rhodes & QT Marshall vs. The Butcher & The Blade, eine Promo von Miro, Kip Sabian & Penelope Ford sowie der Beginn der Aufnahme von MJF in den Inner Circle gewannen 54.000 Zuschauer (870.000 Zuschauer, davon 430.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende des Segments mit MJF und dem Inner Circle, ein Video zu The Young Bucks vs. FTR, eine Promo der Young Bucks und der Beginn von Scorpio Sky vs. Shawn Spears verloren 123.000 Zuschauer (747.000 Zuschauer, davon 383.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende von von Scorpio Sky vs. Shawn Spears, eine Promo von Kenny Omega sowie der Beginn von Tay Conti vs. Red Velvet verloren 31.000 Zuschauer (716.000 Zuschauer, davon 374.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von von Tay Conti vs. Red Velvet sowie Promos des Inner Circle und von Eddie Kingston verloren 20.000 Zuschauer (696.000 Zuschauer, davon 364.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Penta El Zero M vs. Rey Fenix und die Rückkehr von PAC gewann 36.000 Zuschauer (732.000 Zuschauer, davon 389.000 in der Hauptzielgruppe).
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
AEW Dynamite #59 Rating vom 18.11.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 18. November 2020 wurde von durchschnittlich 850.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 60 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 63). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (764.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 86.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 212.000 Menschen mehr als bei NXT (638.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,37 Punkten und 477.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,30 Punkte und 389.000 Zuschauer) auf Platz 7 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 17). Dies ist das zweihöchste Rating von "AEW Dynamite" in der Hauptzielgruppe in diesem Jahr. Lediglich die Ausgabe vom 15. Januar 2020 schnitt mit 0,38 Punkten noch besser ab.

In den wichtigen Zielgruppe der 18- bis 34-jährigen konnte "AEW Dynamite" in dieser Woche sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen sogar "Monday Night RAW" schlagen. So erzielte "AEW Dynamite" ein Rating von 0,27 Punkten (185.000 Zuschauer), während es für RAW hier nur zu 0,24 Punkten (165.000 Zuschauer) reichte. Auch bei den weiblichen Zuschauern zwischen 12 und 34 Jahren lag "AEW Dynamite" mit 0,20 Ratingpunkten knapp vor "Monday Night RAW" (0,19 Ratingpunkte).

In dieser Woche lief man in Konkurrenz zum NBA-Draft, den auf ESPN durchschnittlich 2,587 Millionen Zuschauer sahen.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* The Young Bucks vs. Top Flight sahen 975.000 Zuschauer, davon 526.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe. Es war die höchste Zuschauerzahl in der Hauptzielgruppe für ein Segment am Mittwoch seit dem Match Chris Jericho & Sammy Guevara vs. Jon Moxley & Darby Allin am 04. März 2020 (528.000 Zuschauer in P18-49). AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das erste Segment des Inner Circle in Las Vegas, das Marketing-Video von Director X sowie eine Promo von Jon Moxley verloren 93.000 Zuschauer (882.000 Zuschauer, davon 474.000 in der Hauptzielgruppe).

* Orange Cassidy vs. Kip Sabian verlor 70.000 Zuschauer (812.000 Zuschauer, davon 432.000 in der Hauptzielgruppe).

* Die Vertragsunterzeichnung für das Match Kenny Omega vs. Jon Moxley sowie das zweite Segment des Inner Circle in Las Vegas gewannen 80.000 Zuschauer (892.000 Zuschauer, davon 507.000 in der Hauptzielgruppe).

* PAC vs. The Butcher gewann 7.000 Zuschauer (899.000 Zuschauer, davon 523.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war die zweithöchste Zuschauerzahl in der Hauptzielgruppe für ein Segment am Mittwoch seit dem 04. März 2020 (528.000 Zuschauer in P18-49).

* Thunder Rosa vs. Serena Deeb verlor 105.000 Zuschauer (794.000 Zuschauer, davon 463.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Thunder Rosa vs. Serena Deeb, die Attacke von Rosa gegen Britt Baker und das Segment mit Anna Jay gewannen 29.000 Zuschauer (823.000 Zuschauer, davon 465.000 in der Hauptzielgruppe).

* Cody Rhodes & Darby Allin vs. Brian Cage & Ricky Starks verlor 101.000 Zuschauer (722.000 Zuschauer, davon 428.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. Da es NXT wieder nicht in die Top 50 der Hauptzielgruppe schaffte, gibt es in den meisten Zielgruppen keine Vergleichswerte.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,37 (0,30)
Personen 18-49:
0,14 (0,16)
Frauen 18-49:
0,28 (0,22)
Frauen 18-49:
- (-)
Männer 18-49:
0,46 (0,38)
Männer 18-49:
- (-)
Personen 18-34:
0,27 (0,14)
Personen 18-34:
- (-)
Frauen 12-34:
0,20 (0,13)
Frauen 12-34:
- (-)
Männer 12-34:
0,23 (0,12)
Männer 12-34:
- (-)
Personen 12-17:
0,16 (0,11)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 25-54:
0,41 (0,37)
Personen 25-54:
- (-)
Personen 35-49:
0,47 (0,46)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 50+:
0,27 (0,27)
Personen 50+:
- (-)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
AEW Dynamite #60 Rating vom 25.11.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 25. November 2020, am Vorabend von Thanksgiving, wurde von durchschnittlich 712.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 63 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 60). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (850.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 138.000 Zuschauer. Die ursprünglichen Zahlen wurden von Nielsen korrgiert, sodass AEW und NXT damit identische Zuschauerzahlen aufwiesen. Lässt man den Overrun von NXT beiseite und schaut nur auf die Minuten, die beide Shows gleichzeitig liefen, so gewann AEW das Rennen gegen NXT sogar mit 712.000 zu 709.000 Zuschauern. Wie im Vorjahr traf AEW die Tatsache, dass man am Abend vor Thanksgiving lief, härter als NXT. Festzumachen ist dies am deutlich jüngeren Publikum. Positiv hervorzuheben ist aber, dass man im Vergleich zum Vorjahr bei den Zuschauern ca. 7% hinzugewann.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,26 Punkten und 340.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,37 Punkte und 477.000 Zuschauer) auf Platz 7 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 7).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Adam Page vs. John Silver sahen 702.000 Zuschauer, davon 345.000 in der Hauptzielgruppe. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Eine Promo von Kenny Omega promo, ein Darby Allin Video, Will Hobbs vs. Lee Johnson und ein Promo von Taz inkl. Auftritt von Cody Rhodes verloren 10.000 Zuschauer (692.000 Zuschauer, davon 336.000 in der Hauptzielgruppe).

* Ein Segment mit Eddie Kingston und Jon Moxley und der Start von Jack Evans & Angelico vs, Top Flight verloren 15.000 Zuschauer (677.000 Zuschauer, davon 318.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Jack Evans & Angelico vs, Top Flight sowie die Promos von Nyla Rose & Vickie Guerrero und FTR verloren 27.000 Zuschauer (650.000 Zuschauer, davon 304.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Chris Jericho & Jake Hager vs. Christopher Daniels & Frankie Kazarian gewannen 106.000 Zuschauer (756.000 Zuschauer, davon 364.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Segment mit Kenny Omega und Jon Moxley in-ring, eine Promo des Inner Circle und der Beginn von Hikaru Shida vs. Anna Jay gewannen 32.000 Zuschauer (788.000 Zuschauer, davon 376.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende von Hikaru Shida vs. Anna Jay, eine Promo von Matt Hardy sowie eine Promo von Ricky Starks, Will Hobbs und Brian Cage verloren 78.000 Zuschauer (710.000 Zuschauer, davon 339.000 in der Hauptzielgruppe).

* The Butcher & The Blade vs. Pac & Rey Fenix verlor 7.000 Zuschauer (703.000 Zuschauer, davon 325.000 in der Hauptzielgruppe).

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,26 (0,37)
Personen 18-49:
0,20 (0,14)
Frauen 18-49:
0,16 (0,28)
Frauen 18-49:
0,13 (-)
Männer 18-49:
0,37 (0,46)
Männer 18-49:
0,26 (-)
Personen 18-34:
0,15 (0,27)
Personen 18-34:
0,07 (-)
Frauen 12-34:
0,07 (0,20)
Frauen 12-34:
0,06- (-)
Männer 12-34:
0,17 (0,23)
Männer 12-34:
0,06 (-)
Personen 12-17:
0,09 (0,16)
Personen 12-17:
0,05 (-)
Personen 25-54:
0,30 (0,41)
Personen 25-54:
0,23 (-)
Personen 35-49:
0,37 (0,47)
Personen 35-49:
0,33 (-)
Personen 50+:
0,29 (0,27)
Personen 50+:
0,38 (-)
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisB

Upper Card
Ich wäre eher dafür das man unten die Liste mit den Zahlen aus dem Vorjahr aufführt, wie im RAW und SD Thread.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
"AEW Dynamite #61: Winter Is Coming" Rating vom 02.12.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 02. Dezember 2020 wurde von durchschnittlich 913.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 59 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 63). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (712.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 201.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 255.000 Menschen mehr als bei NXT (658.000 Zuschauer) ein. Im Jahresvergleich zur Ausgabe im letzten Jahr (04. Dezember 2019) gewann man bei den Zuschauern ca. 7,5% hinzu.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,42 Punkten und 543.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,26 Punkte und 340.000 Zuschauer) auf Platz 2 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 7). Dies ist das höchste Rating in der Hauptzielgruppe seit Ausgabe #7 vom 13. November 2019 und die höchste Platzierung in den Top 150 der Hauptzielgruppe überhaupt.

In der wichtigen Zielgruppe der 18- bis 34-jährigen Männer konnte "AEW Dynamite" mit 103.000 Zuschauern in dieser Woche deutlich "Monday Night RAW" (77.000 Zuschauer in M18-34) schlagen. In der Zielgruppe der 18- bis 34-jährigen Frauen schlug AEW mit 78.000 Zuschauerinnen diese Woche derweil auch knapp "Friday Night Smackdown" (77.000 Zuschauerinnen in F18-34).

Im Jahr 2020 war das Durchschnittsalter für eine AEW-Show noch nie niedriger. In der Zielgruppe der Personen über 50 Jahre - in welcher RAW, Smackdown, NXT und Impact Wrestling meist am besten abschneiden - verlor AEW im Vergleich zur Vorwoche sogar Zuschauer.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Die Diamond Ring Battle Royal sahen 844.000 Zuschauer, davon 451.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Chris Jericho vs. Frankie Kazarian gewann 55.000 Zuschauer (899.000 Zuschauer, davon 528.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Chris Jericho vs. Frankie Kazarian, das Angle des Inner Circle nach dem Match, das Backstage-Segment mit den Young Bucks sowie der Beginn von Britt Baker vs. Leyla Hirsch gewannen 41.000 Zuschauer (940.000 Zuschauer, davon 553.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Britt Baker vs. Leyla Hirsch mit dem Run-In von Thunder Rosa sowie der Beginn von Cody Rhodes & Darby Allin vs. Ricky Starks & Powerhouse Hobbs verloren 66.000 Zuschauer (874.000 Zuschauer, davon 522.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Cody Rhodes & Darby Allin vs. Ricky Starks & Powerhouse Hobbs, das Debüt von Sting und eine Promo von Hikaru Shida gewannen 68.000 Zuschauer (942.000 Zuschauer, davon 558.000 in der Hauptzielgruppe). Die ersten fünf Minuten der zweiten Stunde, direkt vor dem Debüt des Stingers, sahen durchschnittlich 944.000 Zuschauer. Als Sting auftrat, stieg die Gesamtzuschauerzahl von 951.000 um 21:05 Uhr auf 1,070 Millionen um 21:06 Uhr an. In diesem Bereich blieb die Zuschauerzahl während seines Auftritts auch, bevor sie wieder auf das vorherige Level sank. In der Hauptzielgruppe lag die Zuschauerzahl während Stings Auftritt deutlich über 600.000.

* Eine Vorschau auf die nächste Woche, die Einzüge von Kenny Omega und Jon Moxley sowie die ersten Minuten ihres Matches verloren 31.000 Zuschauer (911.000 Zuschauer, davon 559.000 in der Hauptzielgruppe).

* Kenny Omega und Jon Moxley gewann 41.000 Zuschauer (952.000 Zuschauer, davon 588.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war die höchste Zuschauerzahl einer Wrestlingshow am Mittwochabend in der Hauptzielgruppe im Jahr 2020.

* Das Ende von Kenny Omega und Jon Moxley verlor 7.000 Zuschauer (945.000 Zuschauer, davon 581.000 in der Hauptzielgruppe). Die letzten Minuten des Matches sahen 993.000 Zuschauer, für das Ende der Show waren es noch 988.000 Zuschauer. Es war die zweithöchste Zuschauerzahl einer Wrestlingshow am Mittwochabend in der Hauptzielgruppe im Jahr 2020. Zwischenzeitlich waren über 600.000 Zuschauer zwischen 18 und 49 Jahren mit dabei. In der Zielgruppe 18-34 war die letzte Viertelstunde mit 210.000 Zuschauern der Höhepunkt der Show.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,42 (0,26)
Personen 18-49:
0,16 (0,20)
Frauen 18-49:
0,28 (0,16)
Frauen 18-49:
0,13 (0,13)
Männer 18-49:
0,56 (0,37)
Männer 18-49:
0,19 (0,26)
Personen 18-34:
0,26 (0,15)
Personen 18-34:
0,04 (0,07)
Frauen 12-34:
0,19 (0,07)
Frauen 12-34:
0,04 (0,06)
Männer 12-34:
0,25 (0,17)
Männer 12-34:
0,09 (0,06)
Personen 12-17:
- (0,09)
Personen 12-17:
- (0,05)
Personen 25-54:
0,47 (0,30)
Personen 25-54:
0,20 (0,23)
Personen 35-49:
- (0,37)
Personen 35-49:
- (0,33)
Personen 50+:
0,26 (0,29)
Personen 50+:
0,35 (0,38)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
"AEW Dynamite #62" Rating vom 09.12.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 09. Dezember 2020 wurde von durchschnittlich 995.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 55 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 59). Es handelt sich um die höchste Zuschauerzahl für eine "AEW Dynamite"-Ausgabe die zeitgleich zu NXT lief seit Ausgabe #3 vom 16. Oktober 2019!

Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (913.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 82.000 Zuschauer hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 11. Dezember 2019 gewann man bei den Zuschauern ca. 22% hinzu. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 336.000 Menschen mehr als bei NXT (659.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,45 Punkten (Vorwoche: 0,42 Punkte und 543.000 Zuschauer) auf Platz 2 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 2). Dies ist das höchste Rating in der Hauptzielgruppe seit Ausgabe #2 vom 09. Oktober 2019!

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,45 (0,42)
Personen 18-49:
0,17 (0,16)
Frauen 18-49:
0,34 (0,28)
Frauen 18-49:
0,12 (0,13)
Männer 18-49:
0,57 (0,56)
Männer 18-49:
0,22 (0,19)
Personen 18-34:
0,29 (0,26)
Personen 18-34:
0,09 (0,04)
Frauen 12-34:
0,22 (0,19)
Frauen 12-34:
0,05 (0,04)
Männer 12-34:
0,25 (0,25)
Männer 12-34:
0,14 (0,09)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 25-54:
0,49 (0,47)
Personen 25-54:
0,19 (0,20)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 50+:
0,29 (0,26)
Personen 50+:
0,35 (0,35)
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
Zwischen 35 und 49 haben die keine Zuschauer? Weder bei AEW noch NXT?
Da ich mich in diesem Altersbereich befinde, kann ich mir das nicht so wirklich vorstellen...
Das ist doch genau die Alterstufe mit der WCW und MNW Historie...
Das Rating in P35-49 wird, wenn überhaupt, erst im Wrestling Observer Newsletter (und nicht bei showbuzzdaily.com) veröffentlicht, weswegen es meistens zum Zeitpunkt unserer News noch nicht verfügbar ist.
 

RaZoR

World Champion
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
"AEW Dynamite #62" Rating vom 09.12.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 09. Dezember 2020 wurde von durchschnittlich 995.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 55 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 59). Es handelt sich um die höchste Zuschauerzahl für eine "AEW Dynamite"-Ausgabe die zeitgleich zu NXT lief seit Ausgabe #3 vom 16. Oktober 2019!

Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (913.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 82.000 Zuschauer hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 11. Dezember 2019 gewann man bei den Zuschauern ca. 29% hinzu. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 336.000 Menschen mehr als bei NXT (659.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,45 Punkten und 584.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,42 Punkte und 543.000 Zuschauer) auf Platz 2 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 2). Dies ist das höchste Rating in der Hauptzielgruppe seit Ausgabe #2 vom 09. Oktober 2019! Bei den Männern im Alter zwischen 18 bis 49 Jahren landete man an diesem Tag mit 104.000 Zuschauern sogar auf dem 1. Platz.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* The Young Bucks vs. Jack Evans & Angelico sahen 934.000 Zuschauer, davon 531.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Tiefpunkt der Show in der Hauptzielgruppe. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Ein Darby Allin Video sowie das Segment mit Sting und Cody Rhodes gewannen 135.000.000 Zuschauer (1,069 Mio. Zuschauer, davon 645.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* FTR vs. Griff Garrison & Brian Pillman Jr. sowie das Segment mit Adam Page, Alex Reynolds und John Silver verloren 47.000.000 Zuschauer (1,022 Mio. Zuschauer, davon 593.000 in der Hauptzielgruppe).

* Dustin Rhodes vs. Pres10 Vance, das Segment mit Shaquille O'Neal, Tony Schiavone und Brandi Rhodes sowie der Beginn des Inner Circle Segments gewannen 41.000 Zuschauer (1,063 Mio. Zuschauer, davon 618.000 in der Hauptzielgruppe). Während des Segments mit Shaq stieg die Zuschauerzahl auf 1,220 Mio. an, der Höhepunkt der Show.

* Das Inner Circle Segment, ein Interview mit FTR & Tully Blanchard sowie der Beginn von The Butcher, The Blade & Eddie Kingston vs. Penta El Zero M, Rey Fenix & Lance Archer verloren 53.000 Zuschauer (1,010 Mio. Zuschauer, davon 593.000 in der Hauptzielgruppe).

* The Butcher, The Blade & Eddie Kingston vs. Penta El Zero M, Rey Fenix & Lance Archer verlor 84.000 Zuschauer (926.000 Zuschauer, davon 547.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

* Das Segment mit Don Callis und Kenny Omega gewann 37.000 Zuschauer (963.000 Zuschauer, davon 581.000 in der Hauptzielgruppe).

* Orange Cassidy vs. MJF gewann 8.000 Zuschauer (971.000 Zuschauer, davon 563.000 in der Hauptzielgruppe).

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,45 (0,42)
Personen 18-49:
0,17 (0,16)
Frauen 18-49:
0,34 (0,28)
Frauen 18-49:
0,12 (0,13)
Männer 18-49:
0,57 (0,56)
Männer 18-49:
0,22 (0,19)
Personen 18-34:
0,29 (0,26)
Personen 18-34:
0,09 (0,04)
Frauen 12-34:
0,22 (0,19)
Frauen 12-34:
0,05 (0,04)
Männer 12-34:
0,25 (0,25)
Männer 12-34:
0,14 (0,09)
Personen 12-17:
0,18 (0,18)
Personen 12-17:
0,10 (0,09)
Personen 25-54:
0,49 (0,47)
Personen 25-54:
0,19 (0,20)
Personen 35-49:
0,61 (0,58)
Personen 35-49:
0,25 (0,28)
Personen 50+:
0,29 (0,26)
Personen 50+:
0,35 (0,35)
 

RaZoR

World Champion
* Ein Darby Allin Video sowie das Segment mit Sting und Cody Rhodes gewannen 135.000.000 Zuschauer (1,069 Mio. Zuschauer, davon 645.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* FTR vs. Griff Garrison & Brian Pillman Jr. sowie das Segment mit Adam Page, Alex Reynolds und John Silver verloren 47.000.000 Zuschauer (1,022 Mio. Zuschauer, davon 593.000 in der Hauptzielgruppe).



😱😱 WIE VIEL MILLIONEN???!!?!!!111ß
 

Sayumi

Midcard
Finde die aktuellen Zahlen wieder sehr beeindruckend. Vor allem weil es keine wirklich grossen Einbrüche gab bei der Zuschauerzahl.

Es zeigt sich auch im Internet, dass dias ständige bashen gegen aew als nur kleine Nummer im buisness im Vergleich zur wwe immer weniger wird. Ich will nicht sagen, dass diese Leute nun aew gucken aber es wird immer weiter anerkannt, dass die aew eben nicht nur eine schnelle Idee war mit einem schnellem Aufbäumen. Das ist eine kontinuierliche Entwicklung mit einer leichten Tendenz zu regelmäßig mehr Zuschauern.

Es bleibt dennoch spannend :)

Das Segment mit o Neil war dahingehend interessant dass man ihn nicht einfach nur nutze um die Show mit ein Star zu hypen der dann erzählt wie geil doch die Show ist. Man hat ihn eingebaut und ihm am Ende auch wie einem Schmonk in die Kamera gucken lassen. Das sind eher Momente an die man sich erinnert
 
  • Like
Wertungen: JME

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
"AEW Dynamite #63" Rating vom 16.12.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 16. Dezember 2020 wurde von durchschnittlich 806.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 62 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 55). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (995.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 189.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 18. Dezember 2019 gewann man bei den Zuschauern aber ca. 18% hinzu. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 40.000 Menschen mehr als bei NXT (766.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,32 Punkten und mit 420.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,45 Punkte und 584.000 Zuschauer) auf Platz 3 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 2). Bei den Männern im Alter zwischen 18 bis 49 Jahren landete man an diesem Tag wieder auf dem 1. Platz.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Adam Page, John Silver & Alex Reynolds vs. Private Party & Matt Hardy sahen 1,010 Mio. Zuschauer, davon 512.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche ca. 1 Mio. Zuschauer, die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT nur ca. 300.000 bis 350.000 Zuschauer.

* Ein Inner Circle Segment, das Video von Cody & Brandi Rhodes sowie der Beginn von Cody Rhodes vs. Angelico verloren 184.000 Zuschauer (826.000 Zuschauer, davon 410.000 in der Hauptzielgruppe).

* Cody vs. Angelico, die anschließenden Auftritte von Team Taz, Darby Allin und Sting, Promos von Miro und Eddie Kingston sowie ein Brawl zwischen Kingstons Gruppierung gegen PAC, Lance Archer, Penta El Zero M & Rey Fenix gewannen 17.000 Zuschauer (843.000 Zuschauer, davon 405.000 in der Hauptzielgruppe).

* Eine Promo von Dustin Rhodes sowie Inner Circle vs. Best Friends, Varsity Blonds & Top Flight verloren 8.000 Zuschauer (835.000 Zuschauer, davon 413.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Inner Circle vs. Best Friends, Varsity Blonds & Top Flight sowie ein Segment mit Britt Baker und Thunder Rosa verloren 109.000 Zuschauer (726.000 Zuschauer, davon 400.000 in der Hauptzielgruppe).

* Christopher Daniels & Frankie Kazarian vs. The Acclaimed sowie eine Promo von Top Flight gewannen 20.000 Zuschauer (746.000 Zuschauer, davon 399.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt in der Hauptzielgruppe.

* Ivelisse & Diamante vs. Big Swole & Serena Deeb verlor 5.000 Zuschauer (741.000 Zuschauer, davon 406.000 in der Hauptzielgruppe).

* Kenny Omega vs. Joey Janela verlor 23.000 Zuschauer (718.000 Zuschauer, davon 419.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war die niedrigste Gesamtzuschauerzahl der Show.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,32 (0,45)
Personen 18-49:
0,19 (0,17)
Frauen 18-49:
0,22 (0,34)
Frauen 18-49:
0,14 (0,12)
Männer 18-49:
0,43 (0,57)
Männer 18-49:
0,25 (0,22)
Personen 18-34:
0,15 (0,29)
Personen 18-34:
0,07 (0,09)
Frauen 12-34:
0,12 (0,22)
Frauen 12-34:
0,06 (0,05)
Männer 12-34:
0,11 (0,25)
Männer 12-34:
0,13 (0,14)
Personen 12-17:
0,06 (0,18)
Personen 12-17:
0,11 (0,10)
Personen 25-54:
0,38 (0,49)
Personen 25-54:
0,23 (0,19)
Personen 35-49:
0,49 (0,61)
Personen 35-49:
0,41 (0,25)
Personen 50+:
0,30 (0,29)
Personen 50+:
0,37 (0,35)
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
„AEW Dynamite #64“ Rating vom 23.12.2020

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 23. Dezember 2020 wurde von durchschnittlich 775.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 67 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 62). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (806.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 31.000 Zuschauer. Allerdings gilt anzumerken, dass „AEW Dynamite“ in dieser Woche nicht auf dem gewohnten Sendeplatz sondern erst 2 Stunden später zwischen 22 Uhr und 24 Uhr US-Ostküstenzeit lief, da TNT auf dem eigentlichen Sendeplatz ein NBA-Spiel übertrug. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 77.000 Menschen mehr als bei NXT (698.000 Zuschauer) ein. Vor einem Jahr gab es aufgrund von Weihnachten keine „AEW Dynamite“-Show.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,32 Punkten (Vorwoche: 0,32 Punkte und 420.000 Zuschauer) auf Platz 5 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 3).

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,32 (0,32)
Personen 18-49:
0,19 (0,19)
Frauen 18-49:
0,20 (0,22)
Frauen 18-49:
0,15 (0,14)
Männer 18-49:
0,44 (0,43)
Männer 18-49:
0,23 (0,25)
Personen 18-34:
0,23 (0,15)
Personen 18-34:
0,09 (0,07)
Frauen 12-34:
0,12 (0,12)
Frauen 12-34:
0,09 (0,06)
Männer 12-34:
0,27 (0,11)
Männer 12-34:
0,08 (0,13)
Personen 12-17:
0,16 (0,06)
Personen 12-17:
– (0,11)
Personen 25-54:
0,36 (0,38)
Personen 25-54:
0,22 (0,23)
Personen 35-49:
0,41 (0,49)
Personen 35-49:
0,29 (0,41)
Personen 50+:
0,28 (0,30)
Personen 50+:
0,36 (0,37)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
„AEW Dynamite #64“ Rating vom 23.12.2020

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 23. Dezember 2020 wurde von durchschnittlich 775.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 67 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 62). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (806.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 31.000 Zuschauer. Allerdings gilt anzumerken, dass „AEW Dynamite“ in dieser Woche nicht auf dem gewohnten Sendeplatz sondern erst 2 Stunden später zwischen 22 Uhr und 24 Uhr US-Ostküstenzeit lief, da TNT auf dem eigentlichen Sendeplatz ein NBA-Spiel übertrug. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 77.000 Menschen mehr als bei NXT (698.000 Zuschauer) ein. Vor einem Jahr gab es aufgrund von Weihnachten keine „AEW Dynamite“-Show.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,32 Punkten (Vorwoche: 0,32 Punkte und 420.000 Zuschauer) auf Platz 5 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 3).

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,32 (0,32)
Personen 18-49:
0,19 (0,19)
Frauen 18-49:
0,20 (0,22)
Frauen 18-49:
0,15 (0,14)
Männer 18-49:
0,44 (0,43)
Männer 18-49:
0,23 (0,25)
Personen 18-34:
0,23 (0,15)
Personen 18-34:
0,09 (0,07)
Frauen 12-34:
0,12 (0,12)
Frauen 12-34:
0,09 (0,06)
Männer 12-34:
0,27 (0,11)
Männer 12-34:
0,08 (0,13)
Personen 12-17:
0,16 (0,06)
Personen 12-17:
– (0,11)
Personen 25-54:
0,36 (0,38)
Personen 25-54:
0,22 (0,23)
Personen 35-49:
0,41 (0,49)
Personen 35-49:
0,29 (0,41)
Personen 50+:
0,28 (0,30)
Personen 50+:
0,36 (0,37)

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Chris Jericho & MJF vs. Top Flight sahen 1,294 Mio. Zuschauer, davon 703.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe. AEW profitierte diese Woche von der NBA als Lead-In. Das Spiel direkt vor "AEW Dynamite" sahen durchschnittlich 2,003 Millionen Zuschauer.

* Eine Promo von Jake Hager, ein Rap von The Acclaimed, das Interview mit Sting sowie der Auftritt von Team Taz und Darby Allin verloren 338.000 Zuschauer (956.000 Zuschauer, davon 509.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Segment mit MJF, Santana & Ortiz sowie Jurassic Express vs. The Dark Order verloren 130.000 Zuschauer (826.000 Zuschauer, davon 431.000 in der Hauptzielgruppe).

* Promos von FTR und Kenny Omega & Don Callis sowie Pac vs. The Butcher verloren 91.000 Zuschauer (735.000 Zuschauer, davon 392.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Angle nach PAC vs. The Butcher, sowie Promos von Jade Cargill und Miro, Penelope Ford & Kip Sabian verloren 117.000 Zuschauer (618.000 Zuschauer, davon 321.000 in der Hauptzielgruppe).

* Dustin Rhodes vs. Evil Uno verloren 91.000 Zuschauer (527.000 Zuschauer, davon 277.000 in der Hauptzielgruppe).

* Promos von Shawn Spears und Hikaru Shida sowie Hikaru vs Alex Gracia verloren 10.000 Zuschauer (517.000 Zuschauer, davon 266.000 in der Hauptzielgruppe).

* The Young Bucks vs. The Acclaimed verlor 35.000 Zuschauer (482.000 Zuschauer, davon 217.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war die niedrigste Gesamtzuschauerzahl der Show. Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
„AEW Dynamite #65“ Rating vom 30.12.2020

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 30. Dezember 2020 wurde von durchschnittlich 977.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 58 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 67). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (775.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 202.000 Zuschauer. Allerdings gilt anzumerken, dass „AEW Dynamite“ in dieser Woche eine Tributshow zu Ehren des verstorbenen Jon Huber war und somit nicht mit anderen Dynamite-Ausgaben gleichzusetzen ist. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 391.000 Menschen mehr als bei NXT (586.000 Zuschauer) ein. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 01. Januar 2020 gewann man bei den Zuschauern ca. 1% hinzu.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,40 Punkten und 524.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,32 Punkte) auf Platz 4 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 5).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Die Eröffnung mit allen Stars auf der Stage, eine Promo von Jon Moxley sowie The Young Bucks & Colt Cabana vs. Matt Hardy & Private Party sahen 1,067 Mio. Zuschauer, davon 544.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer (ca. 1 Mio. Zuschauer), als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT (ca. 300.000 bis 350.000 Zuschauer).

* Das Ende von The Young Bucks & Colt Cabana vs. Matt Hardy & Private Party, eine Promo von Darby Allin und der Beginn von Lance Archer, Stu Grayson & Evil Uno vs. Butcher, Blade & Eddie Kingston verloren 30.000 Zuschauer (1,037 Mio. Zuschauer, davon 532.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Lance Archer, Stu Grayson & Evil Uno vs. Butcher, Blade & Eddie Kingston und mehrere Interviews über Brodie Lee verloren 84.000 Zuschauer (953.000 Zuschauer, davon 510.000 in der Hauptzielgruppe).

* Adam Page, John Silver & Alex Reynolds vs. MJF, Santana & Ortiz verloren 16.000 Zuschauer (937.000 Zuschauer, davon 507.000 in der Hauptzielgruppe).

* Der Auftritt von Eric Redbeard, eine Promo von Eddie Kingston sowie Anna Jay & Tay Conti vs. Penelope Ford & Britt Baker verloren 3.000 Zuschauer (934.000 Zuschauer, davon 506.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende von Anna Jay & Tay Conti vs. Penelope Ford & Britt Baker, eine Promo von Britt Baker, ein Ausblick auf die nächste Show sowie eine Promo von Chris Jericho verloren 6.000 Zuschauer (928.000 Zuschauer, davon 506.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

* Cody Rhodes, Orange Cassidy & Pres10 Vance vs. Ricky Stark, Brian Cage & Powerhouse Hobbs gewann 64.000 Zuschauer (992.000 Zuschauer, davon 548.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Abschlusssegment mit Stings Auftritt, Brodie Lees Frau und Kindern, Tony Khan und Cody Rhodes gewann 13.000 Zuschauer (1,005 Mio. Zuschauer, davon 554.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich, sofern vorhanden.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,40 (0,32)
Personen 18-49:
0,12 (0,19)
Frauen 18-49:
0,27 (0,20)
Frauen 18-49:
- (0,15)
Männer 18-49:
0,54 (0,44)
Männer 18-49:
- (0,23)
Personen 18-34:
0,22 (0,23)
Personen 18-34:
- (0,09)
Frauen 12-34:
0,13 (0,12)
Frauen 12-34:
- (0,09)
Männer 12-34:
0,24 (0,27)
Männer 12-34:
- (0,08)
Personen 12-17:
0,15 (0,16)
Personen 12-17:
- (0,08)
Personen 25-54:
0,46 (0,36)
Personen 25-54:
- (0,22)
Personen 35-49:
0,58 (0,41)
Personen 35-49:
- (0,29)
Personen 50+:
0,34 (0,28)
Personen 50+:
- (0,36)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
„AEW Dynamite #65“ Rating vom 30.12.2020

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 30. Dezember 2020 wurde von durchschnittlich 977.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 58 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 67). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (775.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 202.000 Zuschauer. Allerdings gilt anzumerken, dass „AEW Dynamite“ in dieser Woche eine Tributshow zu Ehren des verstorbenen Jon Huber war und somit nicht mit anderen Dynamite-Ausgaben gleichzusetzen ist. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 391.000 Menschen mehr als bei NXT (586.000 Zuschauer) ein. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 01. Januar 2020 gewann man bei den Zuschauern ca. 1% hinzu.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,40 Punkten und 524.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,32 Punkte) auf Platz 4 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 5).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Die Eröffnung mit allen Stars auf der Stage, eine Promo von Jon Moxley sowie The Young Bucks & Colt Cabana vs. Matt Hardy & Private Party sahen 1,067 Mio. Zuschauer, davon 544.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer (ca. 1 Mio. Zuschauer), als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT (ca. 300.000 bis 350.000 Zuschauer).

* Das Ende von The Young Bucks & Colt Cabana vs. Matt Hardy & Private Party, eine Promo von Darby Allin und der Beginn von Lance Archer, Stu Grayson & Evil Uno vs. Butcher, Blade & Eddie Kingston verloren 30.000 Zuschauer (1,037 Mio. Zuschauer, davon 532.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Lance Archer, Stu Grayson & Evil Uno vs. Butcher, Blade & Eddie Kingston und mehrere Interviews über Brodie Lee verloren 84.000 Zuschauer (953.000 Zuschauer, davon 510.000 in der Hauptzielgruppe).

* Adam Page, John Silver & Alex Reynolds vs. MJF, Santana & Ortiz verloren 16.000 Zuschauer (937.000 Zuschauer, davon 507.000 in der Hauptzielgruppe).

* Der Auftritt von Eric Redbeard, eine Promo von Eddie Kingston sowie Anna Jay & Tay Conti vs. Penelope Ford & Britt Baker verloren 3.000 Zuschauer (934.000 Zuschauer, davon 506.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende von Anna Jay & Tay Conti vs. Penelope Ford & Britt Baker, eine Promo von Britt Baker, ein Ausblick auf die nächste Show sowie eine Promo von Chris Jericho verloren 6.000 Zuschauer (928.000 Zuschauer, davon 506.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

* Cody Rhodes, Orange Cassidy & Pres10 Vance vs. Ricky Stark, Brian Cage & Powerhouse Hobbs gewann 64.000 Zuschauer (992.000 Zuschauer, davon 548.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Abschlusssegment mit Stings Auftritt, Brodie Lees Frau und Kindern, Tony Khan und Cody Rhodes gewann 13.000 Zuschauer (482.000 Zuschauer, davon 554.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich, sofern vorhanden.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,40 (0,32)
Personen 18-49:
0,12 (0,19)
Frauen 18-49:
0,27 (0,20)
Frauen 18-49:
- (0,15)
Männer 18-49:
0,54 (0,44)
Männer 18-49:
- (0,23)
Personen 18-34:
0,22 (0,23)
Personen 18-34:
- (0,09)
Frauen 12-34:
0,13 (0,12)
Frauen 12-34:
- (0,09)
Männer 12-34:
0,24 (0,27)
Männer 12-34:
- (0,08)
Personen 12-17:
0,15 (0,16)
Personen 12-17:
- (0,08)
Personen 25-54:
0,46 (0,36)
Personen 25-54:
- (0,22)
Personen 35-49:
0,58 (0,41)
Personen 35-49:
- (0,29)
Personen 50+:
0,34 (0,28)
Personen 50+:
- (0,36)

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Die Eröffnung mit allen Stars auf der Stage, eine Promo von Jon Moxley sowie The Young Bucks & Colt Cabana vs. Matt Hardy & Private Party sahen 1,067 Mio. Zuschauer, davon 544.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer (ca. 1 Mio. Zuschauer), als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT (ca. 300.000 bis 350.000 Zuschauer).

* Das Ende von The Young Bucks & Colt Cabana vs. Matt Hardy & Private Party, eine Promo von Darby Allin und der Beginn von Lance Archer, Stu Grayson & Evil Uno vs. Butcher, Blade & Eddie Kingston verloren 30.000 Zuschauer (1,037 Mio. Zuschauer, davon 532.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Lance Archer, Stu Grayson & Evil Uno vs. Butcher, Blade & Eddie Kingston und mehrere Interviews über Brodie Lee verloren 84.000 Zuschauer (953.000 Zuschauer, davon 510.000 in der Hauptzielgruppe).

* Adam Page, John Silver & Alex Reynolds vs. MJF, Santana & Ortiz verloren 16.000 Zuschauer (937.000 Zuschauer, davon 507.000 in der Hauptzielgruppe).

* Der Auftritt von Eric Redbeard, eine Promo von Eddie Kingston sowie Anna Jay & Tay Conti vs. Penelope Ford & Britt Baker verloren 3.000 Zuschauer (934.000 Zuschauer, davon 506.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende von Anna Jay & Tay Conti vs. Penelope Ford & Britt Baker, eine Promo von Britt Baker, ein Ausblick auf die nächste Show sowie eine Promo von Chris Jericho verloren 6.000 Zuschauer (928.000 Zuschauer, davon 506.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

* Cody Rhodes, Orange Cassidy & Pres10 Vance vs. Ricky Stark, Brian Cage & Powerhouse Hobbs gewann 64.000 Zuschauer (992.000 Zuschauer, davon 548.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Abschlusssegment mit Stings Auftritt, Brodie Lees Frau und Kindern, Tony Khan und Cody Rhodes gewann 13.000 Zuschauer (1,005 Mio. Zuschauer, davon 554.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
„AEW Dynamite #67: New Year’s Smash Night 2“ Rating vom 13.01.2021

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite: New Year’s Smash Night 2“ am 13. Januar 2021 wurde von durchschnittlich 762.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 68 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 77). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (662.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 100.000 Zuschauer hinzu. Wie schon in der Vorwoche wurde die TV-Landschaft in den USA an diesem Abend von Nachrichtensendungen und Politik beherrscht. So wurde über die Verhandlung bezüglich eines zweiten Amtsenthebungsverfahrens von US-President Donald Trump berichtet.

Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 211.000 Menschen mehr als bei NXT (551.000 Zuschauer) ein. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 15. Januar 2020 verlor man bei den Zuschauern ca. 19%.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,30 Punkten (Vorwoche: 0,25 Punkte und 329.000 Zuschauer) auf Platz 31 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 4). Selbst für die NBA, die normalerweise den Mittwoch meist auf Platz 1 abschließt, reichte es an diesem Tag nur zu Platz 16. Lässt man alle Nachrichtensendungen weg, so landete "AEW Dynamite" hinter der NBA (1,183 Mio. und 987.000 Zuschauer) sowie der NFL (844. Zuschauer) auf Platz 4 am Mittwoch.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich, sofern vorhanden.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,30 (0,25)
Personen 18-49:
0,14 (0,16)
Frauen 18-49:
0,19 (0,17)
Frauen 18-49:
- (-)
Männer 18-49:
0,41 (0,34)
Männer 18-49:
- (-)
Personen 18-34:
0,15 (0,11)
Personen 18-34:
- (-)
Frauen 12-34:
0,08 (0,05)
Frauen 12-34:
- (-)
Männer 12-34:
0,18 (0,12)
Männer 12-34:
- (-)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 25-54:
0,37 (0,31)
Personen 25-54:
- (-)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 50+:
0,26 (0,27)
Personen 50+:
- (-)
 
Oben