Unpopular Opinions: Die etwas andere Meinung

Venxm

Rookie
Kennt ihr dieses Gefühl, dass ihr mit eurer Meinung alleine seid? Wenn ja, dann habt ihr etwas mit mir gemeinsam. Viel zu häufig habe ich eine Meinung zu verschiedenen Themen innerhalb der WWE geäußert und hatte das Gefühl, dass sie sich komplett von der Meinung der restlichen Wrestling Welt unterscheidet.
Und genau aus diesem Grund, habe ich diesen Thread eröffnet (ich hoffe, dass das in Ordnung geht). Um zu erfahren, ob meine Auffassungen wirklich so einzigartig sind aber auch um festgefahrene Überzeugungen zu hinterfragen.

Ich mache mal den Anfang:

  • ich halte Jinder Mahal für einen sehr guten Wrestler und fand' auch seine Titelregentschaft toll.
  • Roman Reigns ist einer der besten Gesamtpakete weltweit.
  • Sami Zayn ist als Heel peinlich und kaum ernst zunehmen.
  • Enzo Amore war unterhaltsamer und (am Mikrofon) talentierter als ein Großteil des WWE-Kaders.
  • Der ECW-Brand hatte auch positive Momente.

Nun seid ihr dran, was sind eure (vermeintlich-)besonderen Meinungen?
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Kennt ihr dieses Gefühl, dass ihr mit eurer Meinung alleine seid? Wenn ja, dann habt ihr etwas mit mir gemeinsam. Viel zu häufig habe ich eine Meinung zu verschiedenen Themen innerhalb der WWE geäußert und hatte das Gefühl, dass sie sich komplett von der Meinung der restlichen Wrestling Welt unterscheidet.
Und genau aus diesem Grund, habe ich diesen Thread eröffnet (ich hoffe, dass das in Ordnung geht). Um zu erfahren, ob meine Auffassungen wirklich so einzigartig sind aber auch um festgefahrene Überzeugungen zu hinterfragen.
Gibt es bei mir schon, aber es wird halt immer seltener.

Ich mache mal den Anfang:

  • ich halte Jinder Mahal für einen sehr guten Wrestler und fand' auch seine Titelregentschaft toll.
  • Roman Reigns ist einer der besten Gesamtpakete weltweit.
  • Sami Zayn ist als Heel peinlich und kaum ernst zunehmen.
  • Enzo Amore war unterhaltsamer und (am Mikrofon) talentierter als ein Großteil des WWE-Kaders.
  • Der ECW-Brand hatte auch positive Momente.

Nun seid ihr dran, was sind eure (vermeintlich-)besonderen Meinungen?
Sind ja am Ende deine Meinungen, denen ich abgesehen von der ECW, da ich davon zu wenig weiss, sehr viel gegen zu argumentieren hätte. Aber das lasse ich mal, da das nicht der Sinn des Threats wäre. Nur bei Sami Zayn die eine Frage, ist es nicht genau das was er sein sollte? Auch wenn ich ihn als Face viel besser finde und auch überzeugt bin, dass er den Heel besser verkörpert, wenn er eher so wäre wie als er mit Kevin Owens im Team war.

Ist am Ende halt die Frage was genau solche Meinungen sind, da man halt auch nicht immer weiss wie der Rest darüber denkt.

Als Beispiel hätte ich da Cesaro. Als Heel ist er in Ordnung und im Team mit Sheamus fand ich ihn auch sehr gut. Ich bin aber überzeugt, dass Cesaro ein natürliches Face wäre, wie man unter anderem an seiner Face Zeit, seinem Auftritt bei NXT UK und UpUpDownDown sieht. Aber ich könnte mir halt vorstellen, dass einige andere diese Meinung auch haben.

Wo ich mir ziemlich sicher bin, ich bin kein grosser Fan von Matt Riddle. Ich weiss dass ihn sehr viele mögen und er beim Publikum sehr gut ankam und auch als Face over war. Aber abgesehen davon dass ich ihn für einen sehr guten In-Ring Worker halte, ist da nicht viel. Deswegen ist mir sein Aufstieg ins Main Roster irgendwo auch egal, auch wenn ich das Match zwischen ihm und Pete Dunne noch sehr gerne gesehen habe.

Und was sicher mal war, ich stand der Verpflichtung und dem Auftritt von Ronda Rousey beim Royal Rumble 2018 sehr kritisch gegenüber, wo zumindest ein grosser Teil des Boards komplett anderer Meinung war. Ich muss sagen, dass es ab dem Wrestlemania Match mit Angle gegen Hunter und Stephanie besser wurde und ich es ab da auch positiver empfand, aber gerade am Anfang fand ich das grauenhaft und gerade ihren ersten Auftritt beim Rumble fand ich völlig deplatziert.

Mehr fällt mir dazu aber gerade nicht ein. Vielleicht erinnere ich mich später noch an etwas.
 

ApexViperPredator

Main Event
Seth Rollins ist krass überbewertet, und wird besser gemacht als er ist.
Cody ist ein besserer Wrestler als viele ihn sehen.
Brock Lesnar ist ein großartiger Worker.
RoH war in den letzten Jahren gar nicht so schlecht.
Charlotte ist die überbewerteste Workerin in der Geschichte der WWE.
 

K1abauter

Main Event
Seth Rollins ist krass überbewertet, und wird besser gemacht als er ist.
Cody ist ein besserer Wrestler als viele ihn sehen.
Brock Lesnar ist ein großartiger Worker.
RoH war in den letzten Jahren gar nicht so schlecht.
Charlotte ist die überbewerteste Workerin in der Geschichte der WWE.
Absolute Zustimmung zu den ersten 3 Aussagen.

Bei den letzten beiden sehe ich es anders, ROH war schlecht so ungefähr zwischen G1 Supercard bis hin zum Ende von PCOs Titlerun. Seither geht es wieder bergauf. Zu Charlotte: Ja, ich halte sie auch für überbewertet, aber da es Leute wie die Bella Twins oder Kelly Kelly gibt ist sie in meinen Augen dennoch bei Weitem nicht die Überbewertetste.
 

thankukindsir

Upper Card
Erick Rowan ist ein super Gesamtpaket. Am Mikrofon fand ich ihn (zuletzt in der Fehde gegen Daniel Bryan) einfach überragend
 

blackDragon

Moderator
Teammitglied
Matches mit mehr als 30 Minuten sind nicht gut anzusehen und verleiten mich, auf Twitter und Co. zu schauen.
Wrestler, deren Verhalten außerhalb des Ringes nicht akzeptabel sind, kann und will ich nicht sehen. Egal wer, wo und ob das Match 1000 Sterne von Meltzer bekommt.
Apropos Meltzer: Seine Bewertungen spiegeln nicht die generelle Meinung wieder und man kann selbst für sich entscheiden (Bsp. Jericho/Omega waren keine 5 Sterne)
NXT Storys sind viel zu kurzlebig geworden (außer Ciampa/Gargano) und man nimmt sich keine Zeit mehr für Character-Development und Fehden.
SANADA ist kein World Champ Potenzial mit dem Moveset. Lass den blöden Paradise Lock weg, ändere den Skull End und dann sieht es besser aus.
NJPW könnte offener zu Kooperationen mit "verfeindeten" Ligen sein. Ego schlucken und sich verbessern.
 

ApexViperPredator

Main Event
Zu Charlotte: Ja, ich halte sie auch für überbewertet, aber da es Leute wie die Bella Twins oder Kelly Kelly gibt ist sie in meinen Augen dennoch bei Weitem nicht die Überbewertetste.
Ich sehe das haeiligen Zeit. Ja, die Bellas waren nervig, aber, zumindest für mich, nicht so nervig wie Lotte.
Lotte wird, wie Rollins, besser gemacht als sie in wahrheit ist. Auch wenn sie wiederum besser ist, als es Kelly oder die Bellas jemals waren.
 

ApexViperPredator

Main Event
Randy Orton ist besser als John Cena.
Triple H ist nicht der Good Guy, den er in der Öffentlichkeit spielt.
Sanada, Evil und Hiromu Takahashi sind besser als Tetsuya Naito.
Der originale Bullet Club war der schlechteste.
 

K1abauter

Main Event
Ich sehe das haeiligen Zeit. Ja, die Bellas waren nervig, aber, zumindest für mich, nicht so nervig wie Lotte.
Lotte wird, wie Rollins, besser gemacht als sie in wahrheit ist. Auch wenn sie wiederum besser ist, als es Kelly oder die Bellas jemals waren.
Meinetwegen. Ich find's halt komisch zu sagen Charlotte, die zumindest gut im Ring ist sei mehr überbewertet als Nikki und Brie, die halt nicht gut sind aber es sogar zu Hall of Famern brachten. Aber ich verstehe was du meinst. 🤷‍♂️

Triple H ist nicht der Good Guy, den er in der Öffentlichkeit spielt.
Ich dachte da seien sich eh alle einig. :unsure:

Der originale Bullet Club war der schlechteste.
Original original also mit Balor und Co.? Oder dieser OG Mist nach Omega und vor Jay White?
 

Thez

Zarathustra
Klar, da war ja auch kein Weltmeisterkandidat dabei. Bálor hat sich ja erst bei WWE zu solchen Höhen aufgeschwungen.
 

thankukindsir

Upper Card
Ich habe oft Mitleid, wenn Faces ausgebuht werden (Cena, Reigns) da sie für ihr Booking wenig können. Gerade bei Cena tat es mir sehr leid, da es in den letzten 20 Jahren keinen anderen gab, der sich so extrem für die WWE den Arsch aufgerissen hat.
Im Gegenzug fand ich die "John Cena sucks" rufe auf die Melodie seiner Theme witzig.

Der Thread gefällt mir... Hat ein bisschen was von einem Beichtstuhl
 
- Randy Orton ist deutlich besser, als er von den meisten gemacht wird.
- Johnny Gargano ist gar nicht so gut und niemand der Matches über 15 min Wrestlen sollte.
- Chris Jericho hat nichts mehr in einem New Japan Ring zusuchen.
- Jon Moxley und Cody sind bei weiten nicht so gut wie sie gemacht werden.
- Brock Lesnar ist ein sehr guter Wrestler
- Der Bullet Club mit Styles als Leader, war für mich am besten.
 

Thez

Zarathustra
Das ist Cena ja auch. Aber besonders unpopulär ist die Gegenposition nun auch nicht.
 
Oben