wXw-Star WALTER unterschreibt bei WWE! - NXT:UK Stars erhalten neue Verträge mit strikten Booking-Beschränkungen! Viele kleinere Companys aber auch Pa

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Wie der PWInsider berichtet, hat wXw-Star WALTER nun doch einen Vertrag bei World Wrestling Entertainment unterschrieben! Bereits mehrfach soll man beim Marktführer Interesse an einer Verpflichtung des Österreichers bekundet haben, bisher lehnte dieser aber immer ab, da er kein Interesse an einen Umzug in die Staaten und ein Engagement bei RAW oder Smackdown hat. Daran hat sich offenbar auch nichts geändert, denn Walter Hahn, so sein bürgerlicher Name, wird für NXT:UK sowie mögliche weitere Projekte in Europa verpflichtet. Aufgrund seines Wechsels zu WWE verlor der 31-jährige im Oktober die PWG World Championship an Jeff Cobb. Pro Wrestling Guerrilla wollte ihn eigentlich für eine Abschiedsshow im Dezember booken, sein gerade geschlossener Vertrag mit WWE ließ dies aber nicht mehr zu. Im Moment absolviert WALTER noch von ihm bereits angenommenen Independent-Booking, in Zukunft wird er vermutlich nur noch für Companys antreten dürfen, welche mit WWE zusammenarbeiten.

- Bezüglich der Beschränkungen für die NXT:UK Stars gibt es nun ebenfalls ein Update, welches nicht sonderlich erfreulich für viele Independent-Companys sein dürfte. So berichtet wrestletalk.com, dass am Rande der Tapings am zurückliegenden Wochenende bekannt wurde, dass der Großteil der Wrestler des NXT:UK Rosters neue Verträge unterschrieben haben, welche sowohl eine Erhöhung des Jahresehalts beinhalten, aber auch dafür sorgen, dass die Worker fortan nicht mehr für Companys antreten dürfen, die nicht direkt mit WWE zusammenarbeiten. Somit tritt nun genau das ein, was William Regal und Co. noch dementierten, als WWE den NXT:UK-Brand aus der Taufe hob. Damals beteuerte man, dass es keine Restriktionen geben werde und man keineswegs der "große böse Wolf" sei, der dem boomenden Wrestling-Business im UK schadet.

Bisher verhielt es sich so, dass die Wrestler mit den UK-Verträgen zwar nicht für andere Companys mit Streaming- oder TV-Deals auftreten durften (z.b. für RevPro oder WCPW/Defiant), aber es ansonsten kaum Beschränkungen für lokale Independent-Companys gab. Dies ist nun Geschichte, denn die neuen Verträge untersagen Bookings bei allen Promotions, die nicht mit WWE zusammenarbeiten. Auf einer Liste der erlaubten Promotions stehen demnach Progress Wrestling, ICW, Fight Club Pro, Attack Pro Wrestling, Futureshock, OTT und wXw. Aber selbst diese Companys dürfen die Wrestler fortan nur noch in Dark Matches einsetzen, es ist ihnen nicht länger gestattet, die Matches als iPPV oder OnDemand bzw. auf DVD zu veröffentlichen. Auch müssen diese Booking von WWE abgesegnet werden. Des Weiteren dürfen die NXT:UK Wrestler nun auch nicht mehr gegen Stars antreten, die bei ROH, Impact Wrestling, NJPW, World of Sports oder anderen größeren Companys unter Vertrag stehen. Einige Matches, die bereits angesetzt waren, können so also nicht stattfinden.

Nicht alle Mitglieder des NXT:UK Rosters haben solche neuen Deals unterzeichnet, aber wohl ein Großteil. Die entsprechenden Wrestler dürfen die Bookings, die sie bereits angenommen haben, noch bis Ende des Jahres absolvieren. El Ligero, Xia Brookside, Flash Morgan Webster und James Drake gehören zu denjenigen, die bereits einige Booking absagen mussten. Pro Wrestling Chaos und Tidal Wrestling gaben bereits bekannt, dass man zukünftig keine Wrestler mehr einsetzen darf, die bei NXT:UK unter Vertrag stehen.

Mögliche Ursache für die neue Regelung sind die eher schwachen Zuschauerzahlen bei den letzten Tapings. So waren zum Beispiel am vergangenen Wochenende nur 600-800 Zuschauer bei den beiden Shows in Liverpool. Offenbar glaubt man bei WWE, dass die Zuschauer nicht zu den NXT:UK Shows kommen, da sie die Stars für niedrigere Ticketpreise auch bei anderen Promotions sehen können.

Viele kleine Companys hatten ursprünglich gehofft, dass NXT:UK der Szene in Großbritannien helfen und einen weiteren Push verleihen würde, nun herrscht aber eher Ernüchterung und das Gefühl vor, dass der Marktführer der UK-Szene das Leben aussaugt, indem man innerhalb kürzester Zeit eine Vielzahl der Schlüsselworker unter Vertrag nahm. Weiter heißt es, dass - abgesehen von den Workern selbst, die nun ein festes Einkommen haben und dafür weniger arbeiten müssen - von der aktuellen Situation nur WWE profitiert hat, und nicht wie von Triple H und William Regal einst in Aussicht gestellt das gesamte Business im Vereinigten Königreich. Man geht davon aus, dass sich in anderen Ländern wie Deutschland das Szenario wiederholen wird, wenn WWE die aktuellen Pläne umsetzt und in verschiedenen Ländern ähnliche Ableger an den Start bringt. Auch in den USA ist das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht, denn laut PWTorch sieht Triple Hs Vision vor, alle nennenswerten Talente der US-Independent-Szene unter Vertrag zu nehmen.
 

ApexViperPredator

Main Event
Das Thema wurde ja gestern schon in einem anderen Thread heiß diskutiert. Ich finde die Taktik der WWE immer noch scheiße. Dabei bleibe ich auch. Ich kann die Wrestler verstehen, die für 60k oder mehr sicheres Gehalt bei der WWE unterschreiben, da gibt es (leider) nicht allzuviele Optionen wo man als Wrestler genug Geld verdienen kann.
Auch wenn es für einige wieder polemisch klingen mag, hoffe ich, dass die WWE in 10-20 Jahren (spätestens) damita uf die Schnauze fliegt.
Für mich als FAn ist es halt schade wenn irgendwann alle nur noch bei der WWE sein würden.

Interessant wäre mal zu wissen wie RevPro die Zusammenarbeit mit New Japan bewertet, die funktioniert ja doch anders, als die zwischen WWE und Progress. Ob die Art die NJPW mit RevPro hat besser ist, wobei, wenn ich so drüber nachdenke scheint es auf der Hand zu liegen, dass das besser ist, da NJPW den Workern ja nicht untersagt für andere Companys in den Ring zu steigen.
 

Thez

Zarathustra
Klasse, unserem Walti kann ein Aufenthalt bei WWE nur gut tun. Schön, dass er sich doch noch hat breitklopfen lassen.
 

GTS

Main Event
Das die WWE ein Scheißverein ist, wissen wir ja nicht erst seit Gestern, aber danke nochmal für die Bestätigung! Hoffen wir mal, dass noch ein paar Leute dem großen Geld widerstehen können & eine kleine Revolution starten, an dessen Ende die WWE ordentlich auf die Schnauze fällt.
 

Respectmybeard

Upper Card
Walter mit Vertrag bei der WWE ... hätte ich jetzt erst einmal nicht erwartet mit seiner Festanstellung bei der wXw. Interessant ist, ob das jetzt Auswirkungen darauf hat oder ob Walter einen nicht Standard NXT UK Vertrag verhandelt hat, dass es "normal" weiterlaufen kann.

Ansonsten verstehe ich die Verärgerung über das Verhalten der WWE, kann sie aber aus Sicht der Wrestler nicht ganz teilen. Wenn du die Chance hast zum Marktführer zu kommen und das ist WWE unbestritten, dann kann man sie auch ergreifen. NXT UK ist hier vielleicht noch der beste Weg.

Ich hoffe trotzdem, dass Walter uns in Deutschland noch eine Zeit erhalten bleibt.
 

Randy van Daniels

Sensei
Teammitglied
Ich find die Reaktion von Mark Haskins auch geil, der direkt nen neues Shirt mit der Aufschrift "Screw Indy Wrestling" herausgebracht hat :D Und dazu geschrieben hat "Yo UK contracted guys, I got a tee for you"
Für die Jungs ist das ja jetzt mehr oder weniger der Jackpot. Die müssten ja jetzt eigentlich in nahezu jeder britischen Promotion gebookt werden. Alles andere ist ja mittlerweile bei WWE unter Vertrag. Bleibt zu hoffen, dass die Wrestling Fans ihren Heimatpromotions loyal bleiben und WWE den Mittelfinger zeigen, sodass die lokalen Promotions weiterhin bestehen bleiben und ihren Workern auch weiterhin eine ausreichende Bezahlung bieten können.
 
Klasse, unserem Walti kann ein Aufenthalt bei WWE nur gut tun. Schön, dass er sich doch noch hat breitklopfen lassen.
Du bist ja verrückt,die WWE verheizt Walter. Ich habe ihn ein einziges Mal Live gesehen. Der Mann hat Ausstrahlung ohne Ende. Schade um Walter.
Das Geld lockt halt. Verstehe ich ja auch,aber trotzdem schade.
 

Thez

Zarathustra
Du bist ja verrückt,die WWE verheizt Walter.
Ich bin einfach nur Realist. Walter hat für Indy-Verhältnisse eine ganze Menge Wrestling-Wissen angehäuft, das bei WWE einfach am besten aufgehoben ist. Vielleicht reicht es ja sogar für einen spannenden Lauf bei NXT, aber seine wichtigste Berufung wird er wohl etwas später als WWE-Trainer finden.
 
Ich bin einfach nur Realist. Walter hat für Indy-Verhältnisse eine ganze Menge Wrestling-Wissen angehäuft, das bei WWE einfach am besten aufgehoben ist. Vielleicht reicht es ja sogar für einen spannenden Lauf bei NXT, aber seine wichtigste Berufung wird er wohl etwas später als WWE-Trainer finden.
Wenn er nur Trainer wird wäre es ja OK. Aber wenn er in den Shows auftritt befürchte ich das er nur einer unter vielen ist. Wenn sie ihn gut aufbauen würden wäre er Gold für die WWE. Ihn gegen Lesnar in einen schön gebookten Match wäre ein Traum.
 

Thez

Zarathustra
Wenn er nur Trainer wird wäre es ja OK. Aber wenn er in den Shows auftritt befürchte ich das er nur einer unter vielen ist.
Wir werden ja sehen, ob er das Zeug dazu hat, mit den großen Jungs mitzuspielen. Vielleicht gelingt es ihm ja mit Lederhosentracht im Ring aufzufallen, wenn es anders nicht reicht. Mittelfristig sehe ich ihn aber doch eher als Trainer, vielleicht ja bei NXT Deutschland. Er wollte ja nicht nach Amerika ziehen, vielleicht ist das Teil der Abmachung.
 
Wir werden ja sehen, ob er das Zeug dazu hat, mit den großen Jungs mitzuspielen. Vielleicht gelingt es ihm ja mit Lederhosentracht im Ring aufzufallen, wenn es anders nicht reicht. Mittelfristig sehe ich ihn aber doch eher als Trainer, vielleicht ja bei NXT Deutschland. Er wollte ja nicht nach Amerika ziehen, vielleicht ist das Teil der Abmachung.
Wenn Walter nicht das Zeug dazu hat ein Superstar zu werden wer dann. Leider wird die WWE das zu verhindern wissen. Narren
 

ApexViperPredator

Main Event
Wenn Walter nicht das Zeug dazu hat ein Superstar zu werden wer dann. Leider wird die WWE das zu verhindern wissen. Narren
Die WWE würde sich nach Walter die Finger lecken ihn inm MR als bösen Deutschen, auch wenn er österreicher ist, hinstellen zu können. Walter ist einer der, wenn nicht derzeit sogar der beste in Europa. Die WWE fabriziert viel Müll, egrade was Booking angeht, aber einen Walter würden die nicht unterm Tisch fallen lassen.
 
Die WWE würde sich nach Walter die Finger lecken ihn inm MR als bösen Deutschen, auch wenn er österreicher ist, hinstellen zu können. Walter ist einer der, wenn nicht derzeit sogar der beste in Europa. Die WWE fabriziert viel Müll, egrade was Booking angeht, aber einen Walter würden die nicht unterm Tisch fallen lassen.
Na ich hoffe die machen aus Walter wirklich auch in Amerika einen Star.Er gegen Sullivan das wäre ein Spass.
 

ApexViperPredator

Main Event
Na ich hoffe die machen aus Walter wirklich auch in Amerika einen Star.Er gegen Sullivan das wäre ein Spass.
Glaube ich nicht das dies passieren will. Walter weigert sich bislang in die USA zu ziehen, deswegen soll er auch schon NJPW Angebote abgelehnt haben, weil er weder für die eine noch die andere Liga seinen Wohnsitz verlegen möchte.
Aber wenn Wlater doch mal ins MR der WWE kommen sollte, dann würde er dort ne große Rolle spielen
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
[MENTION=43621]Master craven[/MENTION]

Du solltest dringend aufhören die Trolle zu füttern. ;)
 

Tapout

Undercard
Die WWE würde sich nach Walter die Finger lecken ihn inm MR als bösen Deutschen, auch wenn er österreicher ist, hinstellen zu können. Walter ist einer der, wenn nicht derzeit sogar der beste in Europa. Die WWE fabriziert viel Müll, egrade was Booking angeht, aber einen Walter würden die nicht unterm Tisch fallen lassen.
Ein Österreicher der nach Deutschland geht, dort groß aufsteigt und dann die Welt erobert. Bei dem Gedanken dürfte Vinnie das Höschen feucht werden. Goddammit mit Wolfe und Barthel als Team Ringkampf haben wir ein geiles Nazi Stable. Meiner Meinung nach nicht abwegig wenn man den Humor von Vinnie kennt.

Vom Traum es einmal zur WWE (damals noch WWF) zu schaffen hat er mir schon mit 16 erzählt als er unseren Fanclub verließ und mit dem Wrestlingtraining begonnen hat. Doch davon träumt doch jeder Junge der sich für Wrestling begeistert. Die Umstände wie es nun zu Stande kam machen mich nicht glücklich, aber ich vertraue darauf, daß er weiß was er tut und daher sei es ihm gegönnt!
 

Klabauter

World Champion
Ein Österreicher der nach Deutschland geht, dort groß aufsteigt und dann die Welt erobert. Bei dem Gedanken dürfte Vinnie das Höschen feucht werden. Goddammit mit Wolfe und Barthel als Team Ringkampf haben wir ein geiles Nazi Stable. Meiner Meinung nach nicht abwegig wenn man den Humor von Vinnie kennt.

Barthel trat bei NXT UK auf bei den letzten Tapings. WALTER soll auch eher bei NXT UK, als beim Ami-Produkt auftreten. Zumindest die zwei könnten also bald wieder gemeinsam auftreten.
 

ApexViperPredator

Main Event
Ein Österreicher der nach Deutschland geht, dort groß aufsteigt und dann die Welt erobert. Bei dem Gedanken dürfte Vinnie das Höschen feucht werden. Goddammit mit Wolfe und Barthel als Team Ringkampf haben wir ein geiles Nazi Stable. Meiner Meinung nach nicht abwegig wenn man den Humor von Vinnie kennt.

Vom Traum es einmal zur WWE (damals noch WWF) zu schaffen hat er mir schon mit 16 erzählt als er unseren Fanclub verließ und mit dem Wrestlingtraining begonnen hat. Doch davon träumt doch jeder Junge der sich für Wrestling begeistert. Die Umstände wie es nun zu Stande kam machen mich nicht glücklich, aber ich vertraue darauf, daß er weiß was er tut und daher sei es ihm gegönnt!
Ringkampf und gerade der Ringgeneral wären (leider) für so ein Gimick prädistiniert.

Walter ist so ein, wie ich finde, klarer und gescheiter Mann dem ich jeden Erfolg gönne. Ich bin mir sicher, er wird wissen was für ihn und für sein Leben das richtige ist. So weit ich das beurteilen kann, ist er keiner der Dinge vom Zaun bricht, sondern klar strukturiert abwägt was für ihn das beste ist.
 

Hausi

Chef der Putzkolonne
Einerseits kann ich die WWE verstehen, dass die ihren Wrestlern solche Verträge anbieten.
Ich kann auch verstehen, dass die Wrestler solche Verträge annehmen. Das Geld ist natürlich wichtig. Die können in der Regel nicht wrestlen, bis die 70 sind.

Allerdings finde ich, dass alle kleinen Promotions, die durch diese Knebelverträge einige Starpower bei deren Demand Veranstaltung verlieren, die Wrestler auch nicht für ein Dark Match buchen. Lieber auf "lokale" Talente setzen.
Sollen sie doch mit ihrem WWE Vertrag ohne andere Bookings versauern.

Wenn es sowas wie Wrestling-Romantik gab, ist diese nun durch diese WWE UK Verträge vollkommen im Arsch.
Wir werden nie wieder ein Wrestling haben, wie wir es noch vor einem Jahr hatten. Echt traurig...
 

Tapout

Undercard

Barthel trat bei NXT UK auf bei den letzten Tapings. WALTER soll auch eher bei NXT UK, als beim Ami-Produkt auftreten. Zumindest die zwei könnten also bald wieder gemeinsam auftreten.
Genau aus dem Grund ist mir diese Idee gekommen. Und da Sanity eh tot ist können sie den Axeman dazupacken. Tischer hat doch sogar mal gesagt sie wollten ihn weil er der typische Deutsche ist: groß, blond und mit einem Scheitel.
 

ROH4Ever

Upper Card
Die neuen Verträge für die UK Wrestler die man nun versucht in Massen zu verpflichten, scheint mir der letzte Versuch zu sein die UK Expansion zu retten, wenn ich mir die Taping Zuschauerzahl ansehe. Das kostet viel Geld und mit einem TV Deal für NXT UK hat es ja nicht geklappt.

Im Heimmarkt schwächelt man stark, die Ratings und die Zuschauerzahlen in den Hallen im Sinkflug. Da sucht man das Glück in der Welt draussen. Mögen sie mit ihrem arroganten Auftreten auf die Schnauze fliegen. Zur Not kann man sich ja wieder beim saudischen Blut- äh Ölprinz anbiedern.
 

Borg

Drohne
Hab den Bericht vor ca 12 Stunden gelesen und mir fällt noch immer nicht so recht was dazu ein...

Erstmal gönne ich Walter alles Glück der Erde. Er ist ein netter Typ, ein Weltklassecatcher der 2018 seinen Stempel aufgedrückt hat wie kaum ein zweiter und er ist ein absoluter Vollprofi im und neben dem Ring.
Er wird diese Entscheidung nicht unbedacht getroffen haben und der Vertrag wird bestimmt nichts beinhalten, was ihm missfällt. Wichtig ist ja vor allem, dass er das für ihn bestmögliche Gesamtpaket bekommt.
Jetzt wünsche ich ihm erstmal einen guten run bei nxt uk, vielleicht kann er dem Produkt ja noch helfen. Bitter nötig wäre es.
Hoffentlich sehe ich ihn weiterhin in Hamburg bei der WXW?!?!?

Was die Lücke betrifft, die er bei PWG hinterlässt, die werden Cobb, Bandido,...(hier bitte Namen einfügen)...ausfüllen.
Die Lücke bei den Partnerligen wird hoffentlich mit neuen Talenten aufgestockt. Auch wenn wir alle aktuell etwas desillusioniert sind, es werden neue Stars nachrücken.

Persönlich wünsche ich mir wieder einen weltweiten Push für Tim Thatcher, er stand dieses Jahr für meinen Geschmack etwas zu oft in Walters Schatten.

Tja, es ist schade für uns Indy Guys aber das ist halt der Lauf der Dinge.
Ich hab bei Rollins gemeckert, bei Steen, Styles, Danielson,...und heute vermisse ich sie ehrlich gesagt auf kaum einer Card. Hab außer von Rollins seit über einem Jahr von keinem mehr etwas gesehen. Und das ist okay, es kamen andere, genauso talentierte. Und heute feiere ich halt Lawlor, Cobb, Ridgeway und andere genauso wie ich "früher" halt die oben genannten gefeiert habe.
 

Thez

Zarathustra
Na ich hoffe die machen aus Walter wirklich auch in Amerika einen Star.Er gegen Sullivan das wäre ein Spass.
Ich denke, man sollte die Kirche besser im Dorf lassen, was die Erwartungen für Walter betrifft, sonst wird man enttäuscht sein. Sicher sticht er aus dem Indy-Brei sehr heraus, da war er ein großer Fisch in einem kleinen Teich voller Gründlinge, die Verhältnisse drehen sich für ihn aber jetzt komplett um. Anders als Dieter und Tischer oder auch Sullivan hat er auch noch nicht den nötigen WWE-Schliff des Performance Centers erhalten, selbst hinter denen steht er also Jahre zurück. Auch ich würde ihm das Talent und die Lernfähigkeit unterstellen, dass er vielleicht schneller Fortschritte machen könnte, als andere, aber in der augenblicklichen Verfassung sehe ich in ihm eher ein besseres Squash-Opfer für Undercarder wie Sullivan und Co. und als Gegner für einen Topstar wie Lesnar kommt er wohl kaum in Betracht, da liegen einfach Welten dazwischen. Ich wünsche ihm sicher alles gute, erwarte aber wirklich eher Nischenerfolge für ihn, z.B. bei NXT UK oder eben als Trainer. Ich bin mal gespannt, ob man seinen Ringnamen ändert, da kann ja eigentlich nur etwas Besseres bei rumkommen. Vielleicht "Walter Von Erich", als Enkel von Waldo.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich denke, man sollte die Kirche besser im Dorf lassen, was die Erwartungen für Walter betrifft, sonst wird man enttäuscht sein. Sicher sticht er aus dem Indy-Brei sehr heraus, da war er ein großer Fisch in einem kleinen Teich voller Gründlinge, die Verhältnisse drehen sich für ihn aber jetzt komplett um. Anders als Dieter und Tischer oder auch Sullivan hat er auch noch nicht den nötigen WWE-Schliff des Performance Centers erhalten, selbst hinter denen steht er also Jahre zurück. Auch ich würde ihm das Talent und die Lernfähigkeit unterstellen, dass er vielleicht schneller Fortschritte machen könnte, als andere, aber in der augenblicklichen Verfassung sehe ich in ihm eher ein besseres Squash-Opfer für Undercarder wie Sullivan und Co. und als Gegner für einen Topstar Lesnar kommt er wohl kaum in Betracht, da liegen einfach Welten dazwischen. Ich wünsche ihm sicher alles gute, erwarte aber wirklich eher Nischenerfolge für ihn, z.B. bei NXT UK oder eben als Trainer. Ich bin mal gespannt, ob man seinen Ringnamen ändert, da kann ja eigentlich nur etwas Besseres bei rumkommen. Vielleicht "Walter Von Erich", als Enkel von Waldo.
Kopfschütteln
 
Oben