RATINGS: Monday Night RAW Sammel-Thread (Inkl. Top 20)

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1388 Rating auf USA vom 30.12.2019 (Aufschwung nach Weihnachtsausgabe)

USA: „WWE Monday Night RAW #1388 Einschaltquoten vom 30.12.2019

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 30. Dezember 2019 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,433 Millionen. Dies ist die höchste Zuschauerzahl seit dem 30. September (die "Season Premiere"-Ausgabe, welche u.a. mit Auftritten von Hulk Hogan und Ric Flair locken konnte), damals schalteten durchschnittlich 2,570 Millionen Zuschauer ein.

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 598.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,835 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 31. Dezember 2018 gewann man bei den Zuschauern ca. 23,6% hinzu, dies war allerdings auch die Ausgabe mit der drittniedrigsten Zuschauerzahl aller Zeiten (1,968 Mio. Zuschauer).

"Monday Night RAW" landete auf Platz 7 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 12). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,76 Punkten, was Platz 4 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 5 mit 0,52 Ratingpunkten). Anders als in den Vorwochen lief man diesmal gegen kein NBA-Spiel. Der größte Konkurrent an diesem Abend war das "Orange Bowl" College Football Spiel, welches ca. 6,067 Millionen Zuschauer an die TV-Geräte fesselte.

Die Stundenwerte betrugen 2,525 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,955 Millionen Zuschauer) - 2,464 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,864 Millionen Zuschauer) - und 2,328 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,686 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
30.12.2019 – 2,433 Mio. Zuschauer
31.12.2018 – 1,968 Mio. Zuschauer
01.01.2018 – 2,865 Mio. Zuschauer
02.01.2017 – 3,046 Mio. Zuschauer
28.12.2015 – 3,536 Mio. Zuschauer
29.12.2014 – 3,458 Mio. Zuschauer
30.12.2013 – 4,127 Mio. Zuschauer
31.12.2012 – 3,552 Mio. Zuschauer
02.01.2012 – 4,438 Mio. Zuschauer
 

Jogi

Undercard
Denke, das die erste Ausgabe im neuen Jahr bei den Zahlen nach oben gehen wird. Wenn man da und da gebe ich die Hoffnung nicht auf, endlich mal in der Lage ist, Storys fortzuführen, so das ein roter Faden zu erkennen ist, dann könnte es vielleicht wieder bergauf gehen. Gleiches gilt für SD. Allerdings habe ich diese Hoffnung schon in den letzten Jahren gehabt und ich befürchte, das ich wieder enttäuscht werde.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1389 Rating auf USA vom 06.01.2020

USA: „WWE Monday Night RAW #1389 Einschaltquoten vom 06.01.2020

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 06. Januar 2020 erzielte ein Rating von 1,69 Punkten und eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,385 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 48.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,433 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 07. Januar 2019 gewann man bei den Zuschauern ca. 2,5% hinzu, dies war allerdings auch die Ausgabe mit der drittniedrigsten Zuschauerzahl aller Zeiten (1,968 Mio. Zuschauer).

"Monday Night RAW" landete auf Platz 8 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 7). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,74 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 4 mit 0,76 Ratingpunkten). Anders als in den Vorwochen lief man diesmal erstmals gegen keine namhafte Sportkonkurrenz.

Die Stundenwerte betrugen 2,550 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,525 Millionen Zuschauer) - 2,409 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,464 Millionen Zuschauer) - und 2,195 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,328 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
06.01.2020 – 1,69 Ratingpunkte – 2,385 Mio. Zuschauer
07.01.2019 – 1,64 Ratingpunkte – 2,324 Mio. Zuschauer
08.01.2018 – 1,94 Ratingpunkte – 2,760 Mio. Zuschauer
09.01.2017 – 2,03 Ratingpunkte – 2,907 Mio. Zuschauer
11.01.2016 – 2,36 Ratingpunkte – 3,323 Mio. Zuschauer
12.01.2015 – 2,71 Ratingpunkte – 3,904 Mio. Zuschauer
06.01.2014 – 3,23 Ratingpunkte – 4,537 Mio. Zuschauer
07.01.2013 – 3,14 Ratingpunkte – 4,420 Mio. Zuschauer
09.01.2012 – 2,90 Ratingpunkte – 4,008 Mio. Zuschauer (zweistündiges Format)
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1390 Rating auf USA vom 13.01.2020

USA: „WWE Monday Night RAW #1390 Einschaltquoten vom 13.01.2020

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 13. Januar 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,029 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 356.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,385 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 14. Januar 2020 verlor man bei den Zuschauern ca. 25,5%!

"Monday Night RAW" landete auf Platz 14 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 8). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,61 Punkten, was Platz 9 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,74 Ratingpunkten). Jedoch lief man in dieser Woche parallel zur College Football Playoff National Championship Game. Das Finalspiel zog ca. 25,004 Mio. Zuschauer vor die TV-Bildschirme.

Die Stundenwerte betrugen 2,218 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,550 Millionen Zuschauer) - 2,059 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,409 Millionen Zuschauer) - und 1,814 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,195 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
13. Januar 2020 – 2,029 Millionen Zuschauer (College Football: 25,004 Mio.)
14. Januar 2019 – 2,722 Millionen Zuschauer
15. Januar 2018 – 3,219 Millionen Zuschauer
16. Januar 2017 – 3,271 Millionen Zuschauer
18. Januar 2016 – 3,496 Millionen Zuschauer
19. Januar 2015 – 4,100 Millionen Zuschauer
20. Januar 2014 – 4,869 Millionen Zuschauer
21. Januar 2013 – 4,317 Millionen Zuschauer
16. Januar 2012 – 4,279 Millionen Zuschauer (zweistündiges Format)
 

WomanEmpire279

Upper Card
Mann Mann Mann, über 350.000 Leute verloren...die sollten mal nen Suchtrupp losschicken;)... Mal ernsthaft, das ist schon....dramatisch, da sollten die sich echt mal Gedanken machen, was da falsch läuft.

Mantis macht jetzt die Ratings, hat JME genug vom Abwärtstrend?:D
 

ChrisB

Upper Card
Mann Mann Mann, über 350.000 Leute verloren...die sollten mal nen Suchtrupp losschicken;)... Mal ernsthaft, das ist schon....dramatisch, da sollten die sich echt mal Gedanken machen, was da falsch läuft.

Mantis macht jetzt die Ratings, hat JME genug vom Abwärtstrend?:D
Wie es im Bericht steht, liegt es in dieser Woche daran, dass parallel ein großes Football Spiel lief. Dagegen kommt WWE einfach nicht an. Daher gibt es auch eine einfache Erklärung für den Verlust.
Falsch läuft bei WWE natürlich trotzdem einiges. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ebe3:16

Hall of Fame
Wie es im Bericht steht, liegt es in dieser Woche daran, dass parallel ein großes Football Spiel lief. Dagegen kommt WWE einfach nicht an. Daher gibt es auch eine einfache Erklärung für den Verlust.
Falsch läuft bei WWE natürlich trotzdem einiges. ;)
Jup. Und 25 Mio für Football ist auch schon echt heftig.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1391 Rating auf USA vom 20.01.2020 - WWE RAW Einschaltquoten auf ProSieben Maxx vom 25.12.2019, 01.01. und 08.01.2020

USA: „WWE Monday Night RAW #1391 Einschaltquoten vom 20.01.2020


Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 20. Januar 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,376 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 347.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,029 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 21. Januar 2020 verlor man bei den Zuschauern ca. 3,5%!

"Monday Night RAW" landete auf Platz 7 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 14). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,83 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 9 mit 0,61 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,548 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,218 Millionen Zuschauer) - 2,492 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,059 Millionen Zuschauer) - und 2,101 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,814 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
20. Januar 2020 – 2,376 Millionen Zuschauer
22. Januar 2019 – 2,462 Millionen Zuschauer
22. Januar 2018 – 4,497 Millionen Zuschauer (RAW 25th Anniversary)
23. Januar 2017 – 3,292 Millionen Zuschauer
18. Januar 2016 – 3,496 Millionen Zuschauer
19. Januar 2015 – 4,100 Millionen Zuschauer
20. Januar 2014 – 4,869 Millionen Zuschauer
21. Januar 2013 – 4,317 Millionen Zuschauer
23. Januar 2012 – 4,617 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Deutschland: "WWE RAW #1387" Einschaltquoten vom 25.12.2019

Am 25. Dezember schalteten 170.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1387 auf ProSieben Maxx ein.

Deutschland: "WWE RAW #1388" Einschaltquoten vom 01.01.2020

Am 01. Januar 2020 schalteten 210.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1388 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 40.000 Zuschauer mehr als in der Woche zuvor.

Deutschland: "WWE RAW #1389" Einschaltquoten vom 08.01.2020

Am 08. Januar 2020 schalteten 240.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1389 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 30.000 Zuschauer mehr als in der Woche zuvor.
 
Zuletzt bearbeitet:

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1392 Einschaltquoten vom 27.01.2020

Die erste „Monday Night RAW“-Ausgabe nach dem „Royal Rumble“-PPV, am 27. Januar 2020, erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,402 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man nur ca. 26.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,376 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 28. Januar 2019, ebenfalls die erste nach dem „Royal Rumble“-PPV, verlor man aber bei den Zuschauern ca. 11%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 15 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 7). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,76 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,83 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,541 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,548 Millionen Zuschauer) - 2,441 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,492 Millionen Zuschauer) - und 2,224 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,101 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen der ersten RAW-Ausgaben nach dem „Royal Rumble“-PPV in den letzten Jahren:
27. Januar 2020 – 2,402 Millionen Zuschauer
28. Januar 2019 – 2,703 Millionen Zuschauer
29. Januar 2018 – 3,379 Millionen Zuschauer
30. Januar 2017 – 3,615 Millionen Zuschauer
25. Januar 2016 – 4,098 Millionen Zuschauer
26. Januar 2015 – 4,420 Millionen Zuschauer
27. Januar 2014 – 4,718 Millionen Zuschauer
28. Januar 2013 – 5,019 Millionen Zuschauer
30. Januar 2012 – 5,221 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Deutschland: "WWE RAW #1391" Einschaltquoten vom 22.01.2020

Am 22. Januar 2020 schalteten 216.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1391 auf ProSieben Maxx ein. Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
22. Januar 2020 - 216.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
16. Januar 2018 – 230.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
17. Januar 2018 – 320.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
12. Januar 2017 – 280.000 Zuschauer auf Tele 5
14. Januar 2016 – 510.000 Zuschauer auf Tele 5
15. Januar 2015 – 270.000 Zuschauer auf Tele 5

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Die Promo von Drew McIntyre und sein Match mit Luke Gallows & Karl Anderson sahen 2,693 Mio. Zuschauer. Dies war bereits der Höhepunkt der Show.
* Der Beginn des Matches Rey Mysterio vs. MVP verlor 229.000 Zuschauer (2,464 Mio. Zuschauer).
* Das Ende von Rey Mysterio vs. MVP und das Squash Match von Aleister Black gewann 78.000 Zuschauer (2,542 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Seth Rollins, Buddy Murphy, AOP, Samoa Joe, Kevin Owens und den Viking Raiders verlor 77.000 Zuschauer (2,465 Mio. Zuschauer).
* Seth Rollins & Buddy Murphy vs. Samoe Joe & Kevin Owens gewann 28.000 Zuschauer (2,493 Mio. Zuschauer).
* Andrade vs. Humberto Carrillo verlor 81.000 Zuschauer (2,412 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Charlotte Flair und den Kabuki Warriors verlor 58.000 Zuschauer (2,354 Mio. Zuschauer).
* Charlotte Flair vs. Asuka gewann 55.000 Zuschauer (2,409 Mio. Zuschauer).
* Mojo Rawley vs. No Way Jose und die Titelwechsel mit R-Truth verloren 260.000 Zuschauer (2,149 Mio. Zuschauer).
* Liv Morgan vs. Lana und der Squash von Erick Rowan verloren 88.000 Zuschauer (2,061 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Das Abschlusssegment mit Edge und Randy Orton gewann 267.000 Zuschauer (2,328 Mio. Zuschauer). 180.000 schalteten während der regulären letzten 15 Minuten zu, während weitere 87.000 durch den Overrun hinzukamen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
*Update Ausgabe #1390 vom 13.01.2020*

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Set-up und Start des Matches Randy Orton vs. Drew McIntyre vs. AJ Styles sahen 2,384 Mio. Zuschauer. Dies war bereits der Höhepunkt der Show!
* Das Ende von Randy Orton vs. Drew McIntyre vs. AJ Styles und eine Backstage-Promo von AOP & Seth Rollins verloren 71.000 Zuschauer (2,313 Mio. Zuschauer).
* Ricochet vs. Mojo Rawley und Charlotte Flair vs. Sarah Logan verloren 237.000 Zuschauer (2,076 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Brock Lesnar, Paul Heyman und R-Truth gewann 285.000 Zuschauer (2,361 Mio. Zuschauer).
* Der 24// Titelgewinn von Mojo Rawley, ein Backstage-Interview mit Bobby Lashley & Lana sowie der Beginn von Rusev vs. Bobby Lashley verloren 422.000 Zuschauer (1,939 Mio. Zuschauer).
* Der Großteil des Matches Rusev vs. Bobby Lashley gewann 28.000 Zuschauer (1,967 Mio. Zuschauer).
* Viking Raiders vs. Singh Brothers und ein Backstage-Interview mit Rusev und Liv Morgan verloren 81.000 Zuschauer (1,886 Mio. Zuschauer).
* Das In-Ring Segment mit Asuka und Becky Lynch sowie ein Backstage-Interview mit Andrade, Zelina Vega & Rey Mysterio verloren 48.000 Zuschauer (1,838 Mio. Zuschauer).
* Aleister Black vs. Buddy Murphy verlor 83.000 Zuschauer (1,755 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Big Show, Kevin Owens & Samoa Joe vs. Seth Rollins & AOP gewann 31.000 Zuschauer (1,786 Mio. Zuschauer).

*Update Ausgabe #1391 vom 20.01.2020*

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Seth Rollins, Buddy Murphy, AOP, Kevin Owens, Samoa Joe & Viking Raiders sahen 2,725 Mio. Zuschauer.
* Andrade vs. Rey Mysterio verloren 104.000 Zuschauer (2,621 Mio. Zuschauer).
* Das Squash Match von Aleister Black verlor 215.000 Zuschauer (2,406 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Paul Heyman, Brock Lesnar und Ricochet gewann 352.000 Zuschauer (2,758 Mio. Zuschauer). Dies war nicht nur der Höhepunkt der Show, sondern auch der höchste Zuschauerzuwachs bei RAW seit einem Segment mit Hulk Hogan & Ric Flair vor einigen Monaten.
* Drew McIntyre vs. Randy Orton verlor 314.000 Zuschauer (2,444 Mio. Zuschauer).
* Becky Lynch vs. Kairi Sane verlor 155.000 Zuschauer (2,289 Mio. Zuschauer).
* Das Video zur Ehren des verstorbenen Rocky Johnson verlor 67.000 Zuschauer (2,222 Mio. Zuschauer).
* Seth Rollins & Buddy Murphy vs. Viking Raiders verlor 57.000 Zuschauer (2,165 Mio. Zuschauer).
* Erick Rowan vs. Matt Hardy verlor 168.000 Zuschauer (1,997 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Bobby Lashley & Lana vs. Rusev & Liv Morgan gewann 71.000 Zuschauer (2,068 Mio. Zuschauer).

*Update Ausgabe #1392 vom 27.01.2020*

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Die Promo von Drew McIntyre und sein Match mit Luke Gallows & Karl Anderson sahen 2,693 Mio. Zuschauer. Dies war bereits der Höhepunkt der Show.
* Der Beginn des Matches Rey Mysterio vs. MVP verlor 229.000 Zuschauer (2,464 Mio. Zuschauer).
* Das Ende von Rey Mysterio vs. MVP und das Squash Match von Aleister Black gewann 78.000 Zuschauer (2,542 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Seth Rollins, Buddy Murphy, AOP, Samoa Joe, Kevin Owens und den Viking Raiders verlor 77.000 Zuschauer (2,465 Mio. Zuschauer).
* Seth Rollins & Buddy Murphy vs. Samoe Joe & Kevin Owens gewann 28.000 Zuschauer (2,493 Mio. Zuschauer).
* Andrade vs. Humberto Carrillo verlor 81.000 Zuschauer (2,412 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Charlotte Flair und den Kabuki Warriors verlor 58.000 Zuschauer (2,354 Mio. Zuschauer).
* Charlotte Flair vs. Asuka gewann 55.000 Zuschauer (2,409 Mio. Zuschauer).
* Mojo Rawley vs. No Way Jose und die Titelwechsel mit R-Truth verloren 260.000 Zuschauer (2,149 Mio. Zuschauer).
* Liv Morgan vs. Lana und der Squash von Erick Rowan verloren 88.000 Zuschauer (2,061 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Das Abschlusssegment mit Edge und Randy Orton gewann 267.000 Zuschauer (2,328 Mio. Zuschauer). 180.000 schalteten während der regulären letzten 15 Minuten zu, während weitere 87.000 durch den Overrun hinzukamen.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1393 Einschaltquoten vom 03.02.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 03. Februar 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,168 Millionen. Eine doch eher enttäuschende Zuschauerzahl, da man nun eben nicht mehr gegen große Football-Konkurrenz läuft. Es war die niedrigste Zuschauerzahl für eine RAW-Ausgabe, die nicht an einem Feiertag oder gegen Sportkonkurrenz lief, seit 23 Jahren.

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man somit ca. 234.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,402 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 04. Februar 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 13,6%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 12 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 15). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,67 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,76 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,318 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,541 Millionen Zuschauer) - 2,164 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,441 Millionen Zuschauer) - und 2,022 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,224 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
03. Februar 2020: 1,57 Ratingpunkte – 2,168 Millionen Zuschauer
04. Februar 2019: 1,78 Ratingpunkte – 2,510 Millionen Zuschauer
05. Februar 2018: 2,13 Ratingpunkte – 3,077 Millionen Zuschauer
06. Februar 2017: 2,20 Ratingpunkte – 3,115 Millionen Zuschauer
08. Februar 2016: 2,65 Ratingpunkte – 3,726 Millionen Zuschauer
09. Februar 2015: 2,72 Ratingpunkte – 3,658 Millionen Zuschauer
03. Februar 2014: 3,15 Ratingpunkte – 4,211 Millionen Zuschauer
04. Februar 2013: 3,56 Ratingpunkte – 4,810 Millionen Zuschauer
06. Februar 2012: 3,25 Ratingpunkte – 4,619 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
07. Februar 2011: 3,30 Ratingpunkte – 4,930 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Update: Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Randy Orton sahen 2,357 Mio. Zuschauer.
* Lana vs. Liv Morgan verlor 60.000 Zuschauer (2,297 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Drew McIntyre und sein Match mit Mojo Rawley gewannen 89.000 Zuschauer (2,386 Mio. Zuschauer). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Kevin Owens & Viking Raiders vs. AOP & Buddy Murphy verlor 46.000 Zuschauer (2,340 Mio. Zuschauer).
* Aleister Black vs. Eric Young verlor 256.000 Zuschauer (2,084 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Humberto Carrillo, Zelina Vega, Angel Garza und Rey Mysterio Carrillo gewann 100.000 Zuschauer (2,184 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Charlotte Flair und Rhea Ripley gewann 138.000 Zuschauer (2,322 Mio. Zuschauer).
* Natalya vs. Asuka verlor 127.000 Zuschauer (2,195 Mio. Zuschauer).
* Seth Rollins vs. Ricochet vs. Bobby Lashley verlor 147.000 Zuschauer (2,048 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
 
Zuletzt bearbeitet:

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Update: Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Randy Orton sahen 2,357 Mio. Zuschauer.
* Lana vs. Liv Morgan verlor 60.000 Zuschauer (2,297 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Drew McIntyre und sein Match mit Mojo Rawley gewannen 89.000 Zuschauer (2,386 Mio. Zuschauer). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Kevin Owens & Viking Raiders vs. AOP & Buddy Murphy verlor 46.000 Zuschauer (2,340 Mio. Zuschauer).
* Aleister Black vs. Eric Young verlor 256.000 Zuschauer (2,084 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Humberto Carrillo, Zelina Vega, Angel Garza und Rey Mysterio Carrillo gewann 100.000 Zuschauer (2,184 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Charlotte Flair und Rhea Ripley gewann 138.000 Zuschauer (2,322 Mio. Zuschauer).
* Natalya vs. Asuka verlor 127.000 Zuschauer (2,195 Mio. Zuschauer).
* Seth Rollins vs. Ricochet vs. Bobby Lashley verlor 147.000 Zuschauer (2,048 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
 

thankukindsir

Upper Card
Ich finde es bemerkenswert, dass der Main Event der Tiefpunkt der Show ist. Von den Namen her klingt Rollins vs. Ricochet vs. Lashley ja nicht so schlecht. Kann man irgendwie sagen, von was das kommt?

Könnte mir vorstellen, dass es vielleicht auch jüngere Kinder sind, die dann irgendwann ins Bett müssen? Man kennt ja auch nicht unbedingt die restlichen Programme, die dort laufen um zu sagen, dass Leute RAW einschalten während auf einem anderen Sender Werbung ist.

Generell beschäftige ich mich eher wenig mit solchen Zahlen, hab es mir seit langem mal wieder etwas genauer angeschaut. Vielleicht deswegen auch meine verwunderte Reaktion und für alle, die sich das jede Woche durchlesen ist es normal :D
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1394 Einschaltquoten vom 10.02.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 10. Februar 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,337 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man somit ca. 169.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,168 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 11. Februar 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 5%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 8 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 12). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,80 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,67 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,396 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,318 Millionen Zuschauer) - 2,411 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,164 Millionen Zuschauer) - und 2,204 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,022 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
10. Februar 2020: 2,337 Millionen Zuschauer
11. Februar 2019: 2,462 Millionen Zuschauer
12. Februar 2018: 3,099 Millionen Zuschauer
13. Februar 2017: 3,087 Millionen Zuschauer
15. Februar 2016: 3,477 Millionen Zuschauer
16. Februar 2015: 3,997 Millionen Zuschauer
10. Februar 2014: 4,329 Millionen Zuschauer
11. Februar 2013: 4,260 Millionen Zuschauer
13. Februar 2012: 4,119 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
14. Februar 2011: 4,800 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Deutschland: "WWE RAW #1390" Einschaltquoten vom 15.01.2020

Am 15. Januar 2020 schalteten 240.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1390 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren ebenso viele Zuschauer wie am 08. Januar 2020. 130.000 Zuschauer fielen dabei auf die deutsche Hauptzielgruppe der Männer und Frauen im Alter von 14-49 Jahren. Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
15. Januar 2020 - 240.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
16. Januar 2018 – 230.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
17. Januar 2018 – 320.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
12. Januar 2017 – 280.000 Zuschauer auf Tele 5
14. Januar 2016 – 510.000 Zuschauer auf Tele 5
15. Januar 2015 – 270.000 Zuschauer auf Tele 5

Deutschland: "WWE RAW #1391" Einschaltquoten vom 22.01.2020

Am 22. Januar 2020 schalteten 230.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1391 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 10.000 Zuschauer weniger als in der Woche zuvor. 120.000 Zuschauer fielen auf die deutsche Hauptzielgruppe der Männer und Frauen im Alter von 14-49 Jahren.

Deutschland: "WWE RAW #1393" Einschaltquoten vom 05.02.2020

Am 05. Februar 2020 schalteten 203.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1393 auf ProSieben Maxx ein.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Aus dem Wrestling Observer Newsletter:

The show opened at 2,359,000 viewers, virtually identical with the 2,357,000 open last week which was a show that drew the lowest audience in modern Raw history without major sports competition. So it was fixing to basically do the same number as last week, except this week’s show actually both retained and even built the audience for much of the first two hours.

Becky Lunch vs. Asuka gained 95,000 viewers including the post-match angle with Shayna Baszler. The Street Profits vs. Mojo Rawley & Riddick Moss, followed by the Moss 24/7 title win over Rawley lost 32,000 viewers, which is less than you would expect. The VIP Lounge with Drew McIntyre gained 26,000 viewers. Angel Garza vs. Cedric Alexander gained 74,000 viewers to 2,522,000 viewers, the peak rating of the show. Rhea Ripley vs. Sarah Logan and Charlotte Flair and Ricochet promos lost 104,000 viewers. Ricochet vs. Bobby Lashley lost 162,000 viewers. The Randy Orton-Matt Hardy segment was another major winner, gaining 221,000 viewers. The Ruby Riott interview and Aleister Black vs. Akira Tozawa lost 300,000 viewers. The Becky Lynch interview and beginning of Samoa Joe & Kevin Owens & Viking Raiders vs. AOP & Seth Rollins & Murphy lost 106,000 viewers and were the low point of the show at 2,071,000 viewers. The ending of the eight-man tag gained 18,000 viewers to 2,089,000.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1395 Einschaltquoten vom 17.02.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 17. Februar 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,437 Millionen. Dies ist die höchste Zuschauerzahl seit der Ausgabe vom 30. September 2019 (2,570 Millionen Zuschauer).

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man somit ca. 100.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,337 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 18. Februar 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 12%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 6 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 8). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,79 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,80 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,671 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,396 Millionen Zuschauer) - 2,559 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,411 Millionen Zuschauer) - und 2,082 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,204 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
10. Februar 2020: 2,437 Millionen Zuschauer
18. Februar 2019: 2,771 Millionen Zuschauer
19. Februar 2018: 3,282 Millionen Zuschauer
20. Februar 2017: 3,216 Millionen Zuschauer
22. Februar 2016: 3,884 Millionen Zuschauer
23. Februar 2015: 4,122 Millionen Zuschauer
17. Februar 2014: 4,364 Millionen Zuschauer
18. Februar 2013: 4,662 Millionen Zuschauer
20. Februar 2012: 4,629 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
21. Februar 2011: 5,860 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Update: Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Randy Orton und Matt Hardy sahen 2,599 Mio. Zuschauer.
* Das Ende des Orton/Hardy-Segments und der Beginn von Aleister Black vs. Rowan gewann 180.000 Zuschauer (2,779 Mio. Zuschauer). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Das Ende von Aleister Black vs. Rowan und die Promo von Charlotte Flair verloren 71.000 Zuschauer (2,708 Mio. Zuschauer).
* Das Segment um die 24/7 Championship mit Riddick Moss, R-Truth und Mojo Rawley verlor 111.000 Zuschauer (2,597 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Drew McIntyre, Paul Heyman und MVP gewann 130.000 Zuschauer (2,727 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Becky Lynch und Shayna Baszler, das Backstage-Segment mit Angel Garza, Zelina Vega, Lana und Bobby Lashley sowie Rusev & Humberto Carrillo vs. Lashley & Angel Garza verlor 144.000 Zuschauer (2,583 Mio. Zuschauer).
* Natalya vs. Kairi Sane und der Beginn von Seth Rollins' Promo verlor 41.000 Zuschauer (2,542 Mio. Zuschauer).
* Der Rest von Seth Rollins' Promo un der anschließende Brawl verloren 171.000 Zuschauer (2,371 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Ricochet, AJ Styles, Karl Anderson & Luke Gallows sowie Ricochet vs. Karl Anderson verlor 126.000 Zuschauer (2,245 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Der Rest des Main Events Murphy & AOP vs. Kevin Owens & Viking Raiders verlor 180.000 Zuschauer 2,065 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1396 Einschaltquoten vom 24.02.2020

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 24. Februar 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,210 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man somit ca. 227.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,437 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 25. Februar 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 24,5%!

„Monday Night RAW“ landete nur auf Platz 8 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 6). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,71 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,79 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,246 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,671 Millionen Zuschauer) – 2,278 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,559 Millionen Zuschauer) – und 2,106 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,082 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
24. Februar 2020: 1,58 Ratingpunkte – 2,210 Millionen Zuschauer
25. Februar 2019: 2,05 Ratingpunkte – 2,922 Millionen Zuschauer
26. Februar 2018: 2,22 Ratingpunkte – 3,160 Millionen Zuschauer
27. Februar 2017: 2,16 Ratingpunkte – 3,093 Millionen Zuschauer
29. Februar 2016: 2,63 Ratingpunkte – 3,724 Millionen Zuschauer
23. Februar 2015: 2,97 Ratingpunkte – 4,122 Millionen Zuschauer
24. Februar 2014: 3,31 Ratingpunkte – 4,661 Millionen Zuschauer
25. Februar 2013: 3,46 Ratingpunkte – 4,707 Millionen Zuschauer
27. Februar 2012: 3,14 Ratingpunkte – 4,650 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
28. Februar 2011: 3,82 Ratingpunkte – 5,600 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Deutschland: „WWE RAW #1396“ Einschaltquoten vom 26.02.2020

Am 26. Februar 2020 schalteten 281.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1396 auf ProSieben Maxx ein.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Update: Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Randy Orton und Kevin Owens sahen 2,329 Mio. Zuschauer.
* Angel Garza vs. Humberto Carrillo verlor 127.000 Zuschauer (2,202 Mio. Zuschauer).
* Ricochet vs. Luke Gallows verlor 56.000 Zuschauer (2,146 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Paul Heyman & Brock Lesnar gewann 204.000 Zuschauer (2,350 Mio. Zuschauer). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Aleister Black vs. Erick Rowan verlor 15.000 Zuschauer (2,280 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Drew McIntyre verlor 55.000 Zuschauer (2,583 Mio. Zuschauer).
* R-Truth vs. Bobby Lashley verlor 132.000 Zuschauer (2,148 Mio. Zuschauer).
* Die Vertragsunterzeichnung für das Elimination Chamber Match der Frauen gewann 129.000 Zuschauer (2,277 Mio. Zuschauer).
* Angelo Dawkins vs. Murphy verlor 205.000 Zuschauer (2,072 Mio. Zuschauer).
* Seth Rollins vs. Montez Ford verlor 120.000 Zuschauer (1,952 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Randy Orton vs. Kevin Owens gewann 173.000 Zuschauer (2,125 Mio. Zuschauer).
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1397 Einschaltquoten vom 02.03.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 02. März 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,257 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man somit ca. 47.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,210 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 04. März 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 19%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 11 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 8). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,74 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,71 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,358 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,246 Millionen Zuschauer) - 2,297 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,278 Millionen Zuschauer) - und 2,115 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,106 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
02. März 2020: 2,257 Millionen Zuschauer
04. März 2019: 1,98 Ratingpunkte – 2,783 Millionen Zuschauer
05. März 2018: 2,10 Ratingpunkte – 3,073 Millionen Zuschauer
06. März 2017: 2,28 Ratingpunkte – 3,216 Millionen Zuschauer
07. März 2016: 2,59 Ratingpunkte – 3,551 Millionen Zuschauer
02. März 2015: 2,82 Ratingpunkte – 3,825 Millionen Zuschauer
03. März 2014: 3,26 Ratingpunkte – 4,576 Millionen Zuschauer
04. März 2013: 3,54 Ratingpunkte – 5,018 Millionen Zuschauer
05. März 2012: 3,25 Ratingpunkte – 4,609 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
07. März 2011: 3,92 Ratingpunkte – 5,790 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Update: Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Brock Lesnar, Paul Heyman und Drew McIntyre sahen 2,445 Mio. Zuschauer. Dies war bereits der Höhepunkt der Show.
* Seth Rollins & Murphy vs. Street Profits verlor 100.000 Zuschauer (2,345 Mio. Zuschauer).
* Ricochet vs. Riddick Moss verlor 59.000 Zuschauer (2,286 Mio. Zuschauer).
* Aleister Black's Mactches vs. Karl Anderson und vs. Luke Gallows verloren 129.000 Zuschauer (2,157 Mio. Zuschauer).
* Aleister Black vs. AJ Styles verlor 22.000 Zuschauer (2,135 Mio. Zuschauer).
* Ruby Riott vs. Liv Morgan verlor 114.000 Zuschauer (2,021 Mio. Zuschauer).
* Die Enthüllung von Erick Rowans Spinne verlor 62.000 Zuschauer (1,959 Mio. Zuschauer).
* Kairi Sane vs. Shayna Baszler gewann 23.000 Zuschauer (1,982 Mio. Zuschauer).
* Rey Mysterio & Humberto Carrillo vs. Andrade & Angel Garza verlor 150.000 Zuschauer (1,832 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Das Segment mit Beth Phoenix und Orton gewann 338.000 Zuschauer (2,170 Mio. Zuschauer).

Deutschland: "WWE RAW #1397" Einschaltquoten vom 04.03.2020

Am 04. März 2020 schalteten 205.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1397 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 76.000 Zuschauer weniger als in der Vorwoche (281.000 Zuschauer).

Nachfolgend zum Vergleich die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
13. März 2019 – 205.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
06. März 2019 – 300.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
07. März 2018 – 290.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
 
Zuletzt bearbeitet:

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Update: Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Brock Lesnar, Paul Heyman und Drew McIntyre sahen 2,445 Mio. Zuschauer. Dies war bereits der Höhepunkt der Show.
* Seth Rollins & Murphy vs. Street Profits verlor 100.000 Zuschauer (2,345 Mio. Zuschauer).
* Ricochet vs. Riddick Moss verlor 59.000 Zuschauer (2,286 Mio. Zuschauer).
* Aleister Black's Mactches vs. Karl Anderson und vs. Luke Gallows verloren 129.000 Zuschauer (2,157 Mio. Zuschauer).
* Aleister Black vs. AJ Styles verlor 22.000 Zuschauer (2,135 Mio. Zuschauer).
* Ruby Riott vs. Liv Morgan verlor 114.000 Zuschauer (2,021 Mio. Zuschauer).
* Die Enthüllung von Erick Rowans Spinne verlor 62.000 Zuschauer (1,959 Mio. Zuschauer).
* Kairi Sane vs. Shayna Baszler gewann 23.000 Zuschauer (1,982 Mio. Zuschauer).
* Rey Mysterio & Humberto Carrillo vs. Andrade & Angel Garza verlor 150.000 Zuschauer (1,832 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Das Segment mit Beth Phoenix und Orton gewann 338.000 Zuschauer (2,170 Mio. Zuschauer).

Deutschland: "WWE RAW #1397" Einschaltquoten vom 04.03.2020

Am 04. März 2020 schalteten 205.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1397 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 76.000 Zuschauer weniger als in der Vorwoche (281.000 Zuschauer).

Nachfolgend zum Vergleich die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
13. März 2019 – 205.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
06. März 2019 – 300.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
07. März 2018 – 290.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1398 Einschaltquoten vom 09.03.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 09. März 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,163 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man somit ca. 94.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,257 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 11. März 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 23%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 10 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 11). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,69 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,74 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,157 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,358 Millionen Zuschauer) - 2,109 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,297 Millionen Zuschauer) - und 2,222 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,115 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
09. März 2020: 1,59 Ratingpunkte – 2,163 Millionen Zuschauer
11. März 2019: 1,97 Ratingpunkte – 2,819 Millionen Zuschauer
12. März 2018: 2,23 Ratingpunkte – 3,352 Millionen Zuschauer
13. März 2017: 2,21 Ratingpunkte – 3,232 Millionen Zuschauer
14. März 2016: 2,51 Ratingpunkte – 3,457 Millionen Zuschauer
09. März 2015: 2,85 Ratingpunkte – 3,858 Millionen Zuschauer
10. März 2014: 3,09 Ratingpunkte – 4,368 Millionen Zuschauer
11. März 2013: 3,36 Ratingpunkte – 4,813 Millionen Zuschauer
12. März 2012: 3,27 Ratingpunkte – 4,823 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
14. März 2011: 3,65 Ratingpunkte – 5,651 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Update: Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Becky Lynch und Shayna Baszler sahen 2,002 Mio. Zuschauer. Dies war bereits der Höhepunkt der Show.
* Rey Mysterio vs. Angel Garza gewann 149.000 100.000 Zuschauer (2,151 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Charlotte Flair und Rhea Ripley gewann 99.000 Zuschauer (2,250 Mio. Zuschauer).
* Bobby Lashley vs. Zack Ryder und Segmente mit Seth Rollins, Aleister Black und Murphy verloren 24.000 Zuschauer (2,226 Mio. Zuschauer).
* Drew McIntyre vs. Erick Rowan gewann 157.000 Zuschauer (2,383 Mio. Zuschauer). Dies war bereits der Höhepunkt der Show.
* Kabuki Warriors vs. Natalya & Liv Morgan verlor 161.000 Zuschauer (2,222 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von AJ Styles verlor 27.000 Zuschauer (2,195 Mio. Zuschauer).
* Riddick Moss vs. Cedric Alexander verlor 108.000 Zuschauer (2,087 Mio. Zuschauer).
* Die Segmente mit MVP, Edge und Randy Orton sowie mit Paul Heyman und McIntyre gewann 137.000 Zuschauer (2,224 Mio. Zuschauer).
* Aleister Black vs. Seth Rollins verlor 35.000 Zuschauer (2,189 Mio. Zuschauer).
* Viking Raiders & Street Profits vs. Seth Rollin, Murphy & AOP verlor 35.000 Zuschauer (2,000 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.

Deutschland: "WWE RAW #1398" Einschaltquoten vom 11.03.2020

Am 11. März 2020 schalteten 162.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1398 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 43.000 Zuschauer weniger als in der Vorwoche (205.000 Zuschauer).

Nachfolgend zum Vergleich die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
11. März 2020 – 162.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
13. März 2019 – 240.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
14. März 2018 – 250.000 Zuschauer auf ProSieben Maxx
09. März 2017 – 300.000 Zuschauer auf Tele5
10. März 2016 – 520.000 Zuschauer auf Tele5
05. März 2015 – 290.000 Zuschauer auf Tele5
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1399 Einschaltquoten vom 16.03.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 16. März 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,335 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man somit ca. 172.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,163 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 18. März 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 13,5%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 14 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 10). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,76 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,69 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,412 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,157 Millionen Zuschauer) - 2,486 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,109 Millionen Zuschauer) - und 2,108 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,222 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
16. März 2020: 1,66 Ratingpunkte – 2,335 Millionen Zuschauer
18. März 2019: 1,94 Ratingpunkte – 2,695 Millionen Zuschauer
19. März 2018: 2,24 Ratingpunkte – 3,327 Millionen Zuschauer
20. März 2017: 2,12 Ratingpunkte – 3,048 Millionen Zuschauer
21. März 2016: 2,44 Ratingpunkte – 3,399 Millionen Zuschauer
16. März 2015: 2,73 Ratingpunkte – 3,919 Millionen Zuschauer
17. März 2014: 2,98 Ratingpunkte – 4,075 Millionen Zuschauer
18. März 2013: 3,09 Ratingpunkte – 4,260 Millionen Zuschauer
19. März 2012: 3,10 Ratingpunkte – 4,382 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
21. März 2011: 3,30 Ratingpunkte – 5,120 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 
Oben