Thez simuliert :-)

Thez

Zarathustra
Von den drei Matches steht Mox vs. Callihan bei mir oben.
Aktuell rechne ich mit neun Kämpfen auf der Hauptkarte, sechs davon stehen bereits fest.

Der Thez-Simulator hat außerdem noch eine Tie-Breaker-Battle-Royal für die Pre-Show vorgeschlagen. Sollte es auf der Hauptkarte am Ende unentschieden zwischen AEW und Impact Wrestling stehen, so gibt das Ergebnis der ansonsten nicht in die Punktewertung miteinfließenden Battle Royal den Ausschlag für Sieg oder Niederlage. Der Simulator hat dabei auch schon berechnet, dass man bei All Elite Wrestling im Vorfeld diese Battle Royal sehr viel ernster nehmen würde und Hangman Adam Page als Sieger der Casino Battle Royale von Double or Nothing als Kapitän des AEW-Teams in das Match stellt. Während es Adam Page als eine Ehre ansieht, von Cody und Brandi Rhodes mit dieser Rolle bedacht worden zu sein, ist Moose als Kapitän des Impact-Teams sehr verärgert darüber, dass sein Name nicht auf der Hauptkarte steht. Dementsprechend herrscht im Team Impact jetzt schon weniger Einigkeit als im Team All Elite. Die Position des Kapitäns ist hier eine sehr wichtige, da dieser erst als letzter seines Teams eliminiert werden kann und vorher als Joker fungiert, der sich um das oberste Seil keine Sorgen machen muss. Der Kapitän geht als letzter von Bord ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
Evtl. sieht der Thez Simulator für Moose noch eine Rolle im Champ Match vor. Falls Hager Jericho zur Hilfe kommt, könnte Moose als Team Kapitän mit unterstützend eingreifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
@Spear + @Seppel: Das wäre aber auch merkwürdig, wenn das Match nicht bei allen an der gleichen Stelle stehen würde ;-)

Evtl. sieht der Thez Simulator für Moose noch eine Rolle im Champ Match vor. Falls Hager Jericho zur Hilfe kommt, könnte Moose als Team Kapitän mit unterstützend eingreifen.
Er ist nur Kapitän des Battle-Royal-Teams, die Rolle wird sonst wohl keinen weiteren Einfluss auf die Show haben. Was die Rolle für die Battle Royal bedeutet, habe ich unten noch ergänzt.


All Elite Wrestling [SUB]X[/SUB] Impact Wrestling


TIE-BREAKER CAPTAINS' BATTLE ROYAL
Die Kapitäne können nur als letzte ihres Teams eliminiert werden





 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
Die Card liest sich gut.
Wann können wir mit der Simulator-Arie rechnen?
Ich werde morgen beginnen, die ersten Ergebnisse zu veröffentlichen.

Wer möchte, kann gerne Tipps abgeben.


All Elite Wrestling [SUB]X[/SUB] Impact Wrestling



CHRIS JERICHO
VS
BRIAN CAGE



KENNY OMEGA
VS
MICHAEL ELGIN



STREET FIGHT
JON MOXLEY
VS
SAMI CALLIHAN



RIHO
VS
TAYA VALKYRIE



THE LUCHA BROTHERS
VS
THE NORTH



PAC
VS
EDDIE EDWARDS



LADDER MATCH
CODY & MJF
VS
oVe



NYLA ROSE
VS
TESSA BLANCHARD



THE YOUNG BUCKS
VS
THE RASCALZ



PRE-SHOW
TIE BREAKER CAPTAIN'S BATTLE ROYAL
TEAM HANGMAN
VS
TEAM MOOSE




 
Zuletzt bearbeitet:

Borg

Drohne
All Elite Wrestling [SUB]X[/SUB] Impact Wrestling



CHRIS JERICHO
VS
BRIAN CAGE
Winner Cage



KENNY OMEGA
VS
MICHAEL ELGIN
Winner Kenny



STREET FIGHT
JON MOXLEY
VS
SAMI CALLIHAN
Winner Sami



RIHO
VS
TAYA VALKYRIE
Winner Taya



THE LUCHA BROTHERS
VS
THE NORTH
Winner North



PAC
VS
EDDIE EDWARDS
Winner PAC



LADDER MATCH
CODY & MJF
VS
oVe
Winner Cody & MJeff



NYLA ROSE
VS
TESSA BLANCHARD
Winner Tessa



THE YOUNG BUCKS
VS
THE RASCALZ
Winner Rascalz



PRE-SHOW
TIE BREAKER CAPTAIN'S BATTLE ROYAL
TEAM HANGMAN
VS
TEAM MOOSE
Winner Team Moose


 

Seppel

GOLDKANAL
All Elite Wrestling [SUB]X[/SUB] Impact Wrestling



CHRIS JERICHO
VS
BRIAN CAGE
Sieger hier Jericho, nach unfairen
Eingriff von Hager



KENNY OMEGA
VS
MICHAEL ELGIN
Winner Kenny
und zwar nach einem ziemlich kurzen
Kampf.
Die One-Wicked Angel gibt Eglin den Rest.
Matchzeit unter 5 Minuten.



STREET FIGHT
JON MOXLEY
VS
SAMI CALLIHAN
Keinen Sieger, sondern DQ.
Beide haben zur selben Zeit einen
Eiertritt durchgeführt.



RIHO
VS
TAYA VALKYRIE
Winner Taya.
Sie ist zu stark für Riho gewesen.
Riho flog im hohen Bogen aus dem
Ring, musste dann noch ein paar Suplexe
einstecken, aus die Maus.



THE LUCHA BROTHERS
VS
THE NORTH
Lucha Brothers machen den Sack
nach 15 Minuten zu.



PAC
VS
EDDIE EDWARDS
Winner PAC,
weil der Simulator uns ein Bild aus der Zukunft
geschickt hat. Siehe rechts.
Simulator fehlerhaft, hier Spoiler.



LADDER MATCH
CODY & MJF
VS
oVe
Winner Cody & MJeff
Keine Frage, lassen wir so stehen.



NYLA ROSE
VS
TESSA BLANCHARD
Winner Tessa
Lange war nicht abzusehen wer gewinnt.
Am Ende hat Tessa sich mit ihrer Diamantenhose auf Nyla ihr Gesicht gesetzt. Aufgabe von Rose.



THE YOUNG BUCKS
VS
THE RASCALZ
Die Böcke machen Rascaltz mit lauter
High Flyern schwindelig.
Nach 30 Minuten ist aus.



PRE-SHOW
TIE BREAKER CAPTAIN'S BATTLE ROYAL
TEAM HANGMAN
VS
TEAM MOOSE
Die Pre Show findet nicht statt,
da die Teams den Sekt von Jericho ausgetrunken haben.



Ob es so wohl kommt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
Der Thez-Simulator hat vorgeschlagen, dass die Halle zwei Entrance-Ways haben soll, einen für AEW und einen für Impact, im jeweils entsprechendem Design. Besonders für die Captain's Battle Royal wird das interessant, da nach Ablauf jedes Zeitintervalls gleichzeitig von beiden Seiten neue Kämpfer in den Ring stürmen werden. Als Kapitäne, die nur als letzte ihrer Mannschaft eliminiert werden können und bis dahin den Wurf über das oberste Seil nicht zu fürchten brauchen, beginnen Adam Page und Moose mit der Startnummer Eins den Kampf. Nach Ablauf von zwei Minuten erhalten beide Verstärkung in Form je eines Tag-Teams. Für AEW werden dies Santana & Ortiz sein, für Impact kommen Willie Mack & Rich Swann in den Ring. So geht es dann weiter, mal kommt nur je ein Kämpfer dazu, mal mehrere. Der letzte Startplatz gebührt schließlich den Damen-Abteilungen der beiden Mannschaften. Der Kampf ist beendet, sobald ein Kapitän alle seine Mitglieder durch Eliminierungen über das oberste Seil verloren hat und anschließend selbst auf diese Weise besiegt wurde.

Der Leiterkampf kam übrigens deswegen zustande, weil der X Division Champion Jake Crist nach Befinden des Thez-Simulators unbedingt ein eigenes Match haben sollte, er ihn aber für einen fairen Vergleich der Kader nicht in einen Einzelkampf stecken konnte. So dürfen oVe ihre Teamstärke und den X Division-Faktor ausspielen und bekommen dafür mit Cody Rhodes das Mastermind von AEW und seinem Freund Maxwell Jacob Friedman zwei starke Gegner vorgesetzt. oVe haben schon angekündigt, dass sie Madman Fulton als Versicherungspolice am Ring dabei haben werden, Cody reagierte darauf mit dem Hinweis, dass er sich diesbezüglich auf seine Familie verlassen können werde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
Die Welt zu Gast bei Thezens

Ausgabe #323: All Elite und Impact lassen es krachen!

Herzlich Willkommen zur neuesten
und diesmal mehrteiligen Ausgabe von Die Welt zu Gast bei Thezens! Heute steht das große simulierte Kräftemessen zwischen All Elite Wrestling und Impact Wrestling auf dem Programm. Der Thez-Simulator wurde mit allen notwendigen Daten gefüttert und hat uns auf dieser Basis eine vorzügliche Karte vorgeschlagen, welche die Frage nach dem besseren Kader zu beantworten versucht. Zehn spannende Matches stehen uns bevor, zu denen der Thez-Simulator uns je nach Laune mal mehr oder weniger ausführlich die berechneten Ergebnisse präsentiert.

Die Captain’s Battle Royal

Bevor die Ergebnisse der Hauptkarte gelüftet werden, werfen wir einen Blick auf die Captain’s Battle Royal aus der Pre-Show, deren Resultat als Tiebreaker fungieren wird, falls es am Ende der Hauptveranstaltung zu einem großen Unentschieden kommt. Die Promotions haben für diese Battle Royal Kapitäne bestimmt, die als erste den Ring betreten und nur als letzte ihrer Mannschaft eliminiert werden können. Vorher können sie schalten und walten wie sie möchten, ohne den Wurf über das Seil befürchten zu müssen.






PRE-SHOW
TIE BREAKER CAPTAIN'S BATTLE ROYAL
TEAM HANGMAN
VS
TEAM MOOSE


Runde 1
AEW: ADAM PAGE
IW: MOOSE

Adam Page und Moose starten den Kampf furios und stürzen nach einer ungebremsten Clothesline des Hangmans nach nur wenigen Sekunden gemeinsam über das oberste Seil nach draußen und prügeln sich dort weiter um den Ring. Den Regeln entsprechend sind die beiden Kapitäne zwar noch beide im Rennen, aber mit diesem Auftakt haben sie der Battle Royal schon eine ziemlich explosive Atmosphäre vorgegeben.


Runde 2
AEW: SANTANA & ORTIZ
IW: WILLIE MACK & RICH SWANN

Die beiden Teams stürmen von gegenüberliegenden Seiten der Halle in den Ring und prallen in dessen Mitte aufeinander. Schnell stoßen auch Adam Page und Moose wieder dazu, sodass dem Publikum spannende Action geboten wird. Kurz bevor die Glocke ein weiteres Mal ertönt, gelingt es Moose, den gemeingefährlichen Santana über das oberste Seil nach draußen zu schleudern, sodass Impact Wrestling in der Überzahl ist.

Eliminiert:
Santana (durch Moose)


Runde 3

AEW: CIMA
IW: TJP

Zwei Flugkünstler der Extraklasse verstärken nun ihre Mannschaften, trotzdem ist der zahlenmäßige Nachteil für die Mitglieder des AEW-Teams spürbar. Mit viel Glück und noch mehr Kampfgeist gelingt es ihnen aber, diese Runde ohne weitere Verluste zu überstehen.


Runde 4
AEW: DARBY ALLIN
IW: ACE AUSTIN

Jetzt stehen schon neun Kämpfer im Ring, die leichte Überzahl Impacts fällt nicht mehr so ins Gewicht. Ace Austin wird von Darby Allin direkt mit einem waghalsigen Sprung von der Ringschürze empfangen. Adam Page versucht verzweifelt den schweren Willie Mack über die Seile zu heben, doch Rich Swann kommt diesem zu Hilfe. Moose arbeitet schon an seiner zweiten Eliminierung des Abends, doch Ortiz hält sich wacker an den Seilen fest. Wieder erlebt diese Runde keinen weiteren Verlust.


Runde 5
AEW: ISIAH KASSIDY, MARQ QUEN & SCORPIO SKY
IW: MAHABALI SHERA, ROHIT RAJU & RAJ SINGH

Jetzt wird es richtig voll im Ring. Als Vertreter von AEWs starker Tag-Team-Division stürmen Scorpio Sky und die Private Party ihren Kampfgenossen zu Hilfe. Von der anderen Seite nähert sich Gama Singh mit der gefährlichen Desi Hit Squad, gefolgt vom gewaltigen Mahabali Shera. Bei fünfzehn Mann muss doch nun endllich wieder jemand über die Seile fliegen. Und tatsächlich gelingt es Ortiz den flinken TJP abzufangen und hinauszubefördern. Als nächstes müssen wir uns von Darby Allin verabschieden, dem eine weitere halsbrecherische Aktion gegen Ace Austin zum Verhängnis wird, als dieser geschickt ausweicht. Adam Page schickt Rohit Raju mit einem Backdrop hinterher. Die Private Party arbeitet derweil geschickt zusammen, um Willie Mack aus dem Rennen zu werfen. Die Teilnehmer fallen nun plötzlich aus dem Ring wie das Herbstlaub von den Bäumen. Zum Abschluss der Runde gelingt Captain Hangman noch das Kunststück, den gefährlichen Mahabali Shera mit einer knallharten Clothesline zu eliminieren, indem er sich dabei selbst mit über das oberste Seil fallen lässt. Aufgrund seiner Kapitänsrolle kann er sich das leisten. Im Ring hat nun All Elite Wrestling die Überzahl, es stehen Sechs gegen Vier.

Eliminiert:
TJP (durch Ortiz)
Darby Allin (durch Ace Austin)
Rohit Raju (durch Adam Page)
Willie Mack (durch Marq Quen)
Mahabali Shera (durch Adam Page)


Fortsetzung folgt ...


 

Thez

Zarathustra
Weiter geht's mit der spannenden Champion's Battle Royal!

Runde 6

AEW: SAMMY GUEVARA
IW:DAGA

Die beiden Latino-Stars mischen das Ringgeschehen mit ihren Lucha-Aktionen ganz schön auf. Einige Kämpfer ruhen sich erschöpft in den Ringecken oder außerhalb des Seilgevierts aus, während es zwischen Daga und Sammy Guevara zur Sache geht. Eine weitere Eliminierung bleibt aufgrund der fehlenden Partizipation vieler Teilnehmer aus. Nur die Kapitäne Adam Page und Moose sind sonst noch auf den Beinen und lassen voneinander nicht ab.


Runde 7
AEW: JUNGLE BOY & MARK STUNT
IW: FALLAH BAHH & TREY

Jungle Boy trägt Mark Stunt auf seinen Schultern zum Ring, Fallah Bahh will dem in Nichts nachstehen und hebt sich den guten Trey auf den Rücken. Außerhalb des Rings kommt es dann auch zum Kräftemessen der vierarmigen Riesen, das die Impacter für sich entscheiden können. Fallah Bahh versucht nun, mit Trey auf seinem Rücken in den Ring zu steigen, Ortiz nutzt die Gelegenheit um Trey mit einem Dropkick von Fallahs Schultern über die Seile zu befördern. Kapitän Moose erkennt nun die gefährliche Unterzahl und ruft alle Impact-Kämpfer zu einer Teambesprechung nach draußen. Adam Page protestiert und weist seine Mannschaft an, den Kampf ins Lager des Feindes zu bringen.

Eliminiert:
Trey (durch Ortiz)


Runde 8
AEW: SONNY KISS
IW: JOEY RYAN

Der extravagante Sonny Kiss lässt sich von Impacts Neuzugang Joey Ryan nicht aus dem Konzept bringen und verpasst ihm direkt ein paar saftige Backpfeifen. Derweil gelingt es Moose, Marq Quen von der Private Party von der Ringecke nach draußen zu werfen. Scorpio Sky zieht Raj Singh mit einer Beinschere über die Seile. Fallah Bahh fängt Jungle Boy bei einer Body Press ab und reicht ihn an den Hallenboden weiter. Impact lässt nicht locker, auch Isiah Kassidy muss sich einem Penis Plex von Joey Ryan auf der Ringschürze beugen und fliegt nach unten. Derweil stürzen Rich Swann und Sonny Kiss gemeinsam über die Seile. Jetzt ist es wieder halbwegs ausgeglichen, es stehen im Ring Sechs gegen Fünf.

Eliminiert:
Marq Quen (durch Moose)
Raj Singh(durch Scorpio Sky)
Jungle Boy (durch Fallah Bahh)
Isiah Kassidy (durch Joey Ryan)
Sonny Kiss (durch Rich Swann)
Rich Swann (durch Sonny Kiss)


Runde 9
AEW: JOEY JANELA, JIMMY HAVOC & ORANGE CASSIDY
IW: ROB VAN DAM, TOMMY DREAMER & RHINO

Wieder wird der Ring massiv aufgefüllt, als die Indy-Sensationen von All Elite Wrestling und die ECW-Legenden von Impact Wrestling das Schlachtgetümmel erweitern. RVD und Tommy Dreamer zeigen direkt, dass mit den alten Herren aus der extremen Seniorenresidenz noch zu rechnen ist und verpassen den jungen Hardcore-Helden Janela und Havoc eine ordentliche Abreibung. Orange Cassidy lässt sich natürlich sehr viel Zeit, um in den Ring zu kommen. CIMA nutzt Fallah Bahhs Schwung aus und befördert ihn mit einem hochgesprungenen Dropkick nach draußen. Rhino sprintet mit seinem Gore ebenso ins Leere, was Sammy Guevara für die Eliminierung nutzen kann. Rob Van Dam gelingt es Ortiz mit einer Leg Lariat nach draußen zu befördern, fliegt aber unglücklicherweise gleich selbst hinterher, da Ortiz sein Bein festhält. Tommy Dreamer kann Jimmy Havoc mit einem Suplex auf den Turnbuckle aus dem Ring befördern. Sieben gegen Fünf steht es zum Ertönen der nächsten Ringglocke

Eliminiert:
Fallah Bahh (durch CIMA)
Rhino (durch Sammy Guevara)
Ortiz (durch Rob Van Dam)
Rob Van Dam (durch Ortiz)
Jimmy Havoc (durch Tommy Dreamer)


Fortsetzung folgt ...

 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
Es folgt das spannende Finale der Captain's Battle Royal!


Runde 10

AEW: DUSTIN RHODES
IW: MADMAN FULTON

Rhodes und Fulton denken gar nicht daran, in den Ring zu steigen und prügeln sich lieber erstmal gegenseitig durch die Zuschauermenge. Im Seilgeviert gelingt es Sammy Guevara den völlig erschöpften Ace Austin mit einem Backdrop über das Seil zu befördern. Mit Tommy Dreamer und Joey Janela eliminieren sich auch wieder zwei Teilnehmer gegenseitig. Es sieht immer schlechter aus für Impact Wrestling, Sieben gegen Vier heißt es zum Start der letzten Runde.

Eliminiert:
Ace Austin(durch Sammy Guevara)
Tommy Dreamer(durch Joey Janela)
Joey Janela (durch Tommy Dreamer)


Runde 11
AEW: ALLIE, BEA PRIESTLEY, BRITT BAKER & AWESOME KONG
IW: JORDYNNE GRACE, TENILLE DASHWOOD, ROSEMARY & JESSICKA HAVOK

Vielleicht können die Knockouts nochmal einen Unterschied machen. Respektvoll überlassen die erschöpften männlichen Teilnehmer den Damen den Ring. Und die lassen natürlich direkt die Fetzen fliegen! Awesome Kong und Jessicka Havoc im Gigantenduell, Rosemary ist natürlich hinter Allie her, Jordynne Grace verteilt fleißig Suplessen und erwischt dabei auch Orange Cassidy, der es gerade erstmals in den Ring geschafft hatte. Nun betreten auch wieder immer mehr Männer den Gevierten Kreis. Rosemary ist das erste Knockout, von der wir uns verabschieden müssen, Dr. Britt Baker nutzt ihre Fokussierung auf Allie gnadenlos aus. Moose fängt CIMA aus der Luft ab, stemmt ihn nach oben und wirft ihn im hohen Bogen nach draußen. Daga will es ihm gleich tun, stürzt aber nach draußen, als Orange Cassidy mit den Händen in den Hosentaschen gekonnt sein Gewicht verlagert. Mit vereinten Kräften gelingt es den Damen von All Elite Wrestling sogar den riesigen Madman Fulton über die Seile zu ringen, Allies Dropkick gibt den letzten Schwung. Bei dieser Aktion fallen auch die ineinander verkeilten Britt Baker und Tenille Dashwood mit nach draußen.

Eliminiert:
Rosemary (durch Britt Baker)
Cima (durch Moose)
Daga (durch Orange Cassidy)
Madman Fulton (durch Allie et.al.)
Britt Baker (durch Tenille Dashwood)
Tenille Dashwood (durch Britt Baker)


Es sieht sehr schlecht aus für Impact. Von den Männern sind nur noch Moose und Joey Ryan übrig, von den Damen immerhin Jordynne Grace und Jessicka Havoc. Ihnen gegenüber steht eine Übermacht aus Adam Page, Scorpio Sky, Sammy Guevara, Marko Stunt, Orange Cassidy, Dustin Rhodes, Allie, Bea Priestley und Awesome Kong. Vier gegen Neun, sie sind hoffnungslos unterlegen. Dass Jordynne Grace den kleineren Marko Stunt mit einem Gorilla Press Slam eliminiert, hilft hier wenig weiter. Dustin Rhodes kann kurz darauf die gefährliche Jessicka Havok nach draußen hieven, sodass es für Impact noch trostloser aussieht. Doch sie geben nicht auf! Joey Ryan kann Allie aus dem Ring befördern, indem er sie an den Haaren nach draußen zieht. Moose schickt Scorpio Sky mit einem Big Boot auf den Hallenboden. Und Dustin Rhodes schickt er mit einer Clothesline gleich hinterher! Die Fans bejubeln dieses Aufbäumen der Impact-Stars gegen die scheinbar unvermeidliche Niederlage. Man hat auf Drei gegen Fünf verkürzen können.

Eliminiert:
Marko Stunt (durch Jordynne Grace)
Jessicka Havok (durch Dustin Rhodes)
Allie (durch Joey Ryan)
Scorpio Sky (durch Moose)
Dustin Rhodes (durch Moose)


Doch das Glück hält nicht an. Nachdem Adam Page und Bea Priestley den guten Joey Ryan über das oberste Seil gerungen haben, schickt ihn Sammy Guevara mit einem Dropkick auf den Hallenboden. Moose kann zwar Orange Cassidy mit einem Faustschlag eliminieren, als dieser sich siegessicher und faul auf das Ringpolster gesetzt hatte, und anschließend noch mit Schwung Bea Priestley hinterherwerfen, doch als Sammy Guevara auch noch Jordynne Grace aus dem Rennen kickt, steht Moose als letzter verbliebener Teilnehmer seines Teams zum Abschluss frei. Ihm gegenüber stehen Sammy Guevara, Awesome Kong und AEW-Kapitän Adam Page.

Eliminiert:
Joey Ryan (durch Sammy Guevara)
Orange Cassidy (durch Moose)
Bea Priestley (durch Moose)
Jordynne Grace (durch Sammy Guevara)


Moose kämpft die Schlacht seines Lebens, doch gegen diese drei Gegner kann er nicht bestehen. Nach einem Shoulder Tackle gegen Awesome Kong und einem machtvollen Spear gegen Adam Page ist es schließlich Sammy Guevara, der Moose mit einer waghalsigen Sprungaktion über die Seile auf die Ringschürze befördert, dort einem Big Boot ausweicht und mit einem gezielten Headkick Moose auf den Hallenboden schickt.

Eliminiert:
Moose (durch Sammy Guevara)


Verbliebene Teilnehmer:
Adam Page
Sammy Guevara
Awesome Kong


Sieger: TEAM HANGMAN
Tiebreaker-Vorteil für AEW



Damit gewinnt die Mannschaft von All Elite Wrestling die Tiebreaker Captain’s Battle Royal! Die verbliebenen Kämpfer lassen sich von den AEW-Fans feiern und von den Impact-Fans ausbuhen. Doch die Siegesfreude wird durch den Fakt geschmälert, dass AEW trotz dieser Leistung in der Gesamtwertung noch keinen Punkt gegen Impact errungen hat. Nur im Falle eines Punktegleichstands am Ende des Kampftags würde das Ergebnis der Battle Royal als Tiebreaker über Sieg und Niederlage entscheiden. Und alle hoffen bei AEW inständig, dass dies gar nicht erst nötig sein wird.


Fortsetzung folgt ...



 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
Tony Schiavone, Josh Matthews, Jim Ross und Don Callis begrüßen das gemischte Publikum zur Hauptshow des großen Kräftevergleichs zwischen All Elite Wrestling und Impact Wrestling. Zur Einstimmung werden Ausschnitte aus der Captain’s Battle Royal gezeigt, die das Team von Hangman Adam Page kurz vor Beginn der Ausstrahlung für AEW entscheiden konnte. Sollte nach dem folgenden Kampfabend ein Gleichstand aus Siegen und Niederlagen herrschen, so würde dieses Ergebnis das Zünglein an der Waage spielen dürfen, ansonsten wird es allerdings nicht berücksichtigt.

Wir starten auch direkt mit dem ersten Kampf, die Young Bucks werden im Eröffner auf die Rascalz treffen. Die beiden Teams haben es im vergangenen Jahr schon mehrfach bei Pro Wrestling Guerrilla miteinander zu tun bekommen und jedesmal gingen die Rascalz als Sieger der Begegnungen hervor. Wir können gespannt sein, ob die Jungböcke gegen die Pöbelburschen bestehen können, wenn es darauf ankommt.





THE YOUNG BUCKS
VS
THE RASCALZ



Der Thez-Simulator verrät tatsächlich nicht besonders viel über diese Begegnung. Er kalkuliert zwar ein Feuerwerk an waghalsigen und schnellen Aktionen, wofür besonders Dez und Wentz Bestnoten erhalten, aber der Kampf scheint ein wenig das erzählerische Element vermissen zu lassen. Wie dem auch sei, beide Teams scheinen ihre Stärken auszuspielen und das Publikum für die kommenden Kämpfe ordentlich anzuheizen. Die Teams tauschen die Prot- und Antagonistenrollen während des Kampfes mehrfach, sodass ein neutrales Publikum gar nicht so richtig wüsste, zu wem es halten sollte. Aber hier haben wir kein neutrales Publikum, die Halle ist gefüllt mit Stirb-Hart-Impact-Fans und treuesten AEW-Minions, sodass sich das wechselhafte Rollenspiel doch auszahlt.

Zum Schluss versuchen die Young Bucks den Meltzer Driver gegen Dezmond Xavier durchzuführen. Als Nick Jackson heranfliegt stößt ihn jedoch Zachary Wentz mit einem Spear zur Seite. Matt Jackson kann den Tombstone Piledriver dennoch durchziehen, Wentz unterbricht das Cover noch rechtzeitig. Nick Jackson hat sich schnell erholt und springt einfach ein weiteres Mal von den Seilen. Er verpasst Wentz einen Faceslam auf den Kopf von Dez! Matt Jackson covert den bewusstlosen Dezmond Xavier zum 3-Count und AEW erringt den ersten Punkt!


Sieger: THE YOUNG BUCKS
All Elite 1 : 0 Impact


Wir verlieren keine Zeit, und stürzen uns gleich in die nächste Begegnung. Mit freundlicher Genehmigung von New Japan Pro Wrestling werden Ausschnitte aus den vielen bisherigen Begegnungen von Michael Elgin und Kenny Omega gezeigt. In Einzelkämpfen steht es zwischen den beiden kanadischen Ausnahmeathleten 3:2, Elgin war zuletzt bei der G1 Climax von 2017 in Führung gegangen. Im vorherigen Kampf wurde allerdings schon bewiesen, dass heute die Karten neu gemischt werden.




KENNY OMEGA
VS

MICHAEL ELGIN



Omega und Elgin beginnen den Kampf mit einem vorsichtigen Abtasten. Recht bald kann Michael Elgin die Oberhand gewinnen und gibt sie auch lange nicht mehr ab. Er malträtiert Omega mit Suplessen und anderen Kraftaktionen, denen sein Gegner zunächst hilflos ausgeliefert ist. Aber wir wissen, was Kenny Omega in der Lage ist einzustecken, bevor ihm eine Explosion an blitzschnellen Aktionen den Sieg einbringen kann. Und das weiß auch Michael Elgin. Dementsprechend konzentriert er sich lange darauf, Omegas Knie mit Haltegriffen und Schlägen zu bearbeiten, um ihm die Geschwindigkeit zu nehmen.

Tatsächlich scheint Elgins Plan aufzugehen, Omega wirkt in dieser Begegnung ungewöhnlich unspektakulär, ihm gelingt es eigentlich nur, sich mit Tritten und Chops gegen Elgin zu erwehren, von seinem üblichen Kunstflug fehlt jede Spur. Michael Elgin wird hingegen immer selbstsicherer und steigt nun selbst wiederholt auf die Seile, um den Sieg via Splash einzutüten. Kenny Omega tritt jedoch immer wieder aus dem Cover aus, sodass Elgin zu härteren Aktionen greifen möchte. Natürlich geht der Big Mike Fly Flow Frogsplash gewaltig daneben, Omega steht plötzlich springlebendig neben dem verdutzten Elgin, federt behende in die Seile und lässt einen gewaltigen Kneestrike gegen den Kopf seines Gegners folgen. Das Blatt hat sich gewendet, Kenny Omega denkt nun gar nicht daran, Elgin nochmal ins Match kommen zu lassen, lange genug hat er Opossum gespielt.
Ein weiterer noch härterer Running Knee Strike folgt. 1. 2. 3. Schicht im Schacht.



Sieger: KENNY OMEGA
All Elite 2 : 0 Impact


Der Blick in den Backstagebereich spricht Bände. Während im AEW-Lockerroom ausgelassen gefeiert wird, herrscht bei Impact eine bedrückende Stille. Nachdem bereits die Captain’s Battle Royal verloren wurde, liegt Impact gleich zu Beginn des Direktvergleichs mit zwei Niederlagen hinten.


Fortsetzung folgt ...

 

Thez

Zarathustra
Während Jim Ross und Tony Schiavone stolz auf die frühe Führung des AEW-Kaders hinweisen, kommentieren Josh Matthews und Don Callis dies nur sehr verhalten. Im nächsten Kampf bekommen es erstmals zwei Titelträger von AEW und Impact Wrestling miteinander zu tun. Taya Valkyrie trägt nun die schwerwiegende Verantwortung, entweder Impact wieder ins Rennen zu bringen oder ihre Mannschaft weiter in einen noch hoffnungsloseren Rückstand abrutschen zu lassen. Dies ist auch an ihrem Gesichtsausdruck ablesbar, als sie mit ihren beiden Titelgürteln zum Ring marschiert. Die beliebte Riho wirkt hingegen heiter wie immer.




RIHO
VS
TAYA VALKYRIE



Kurzen Prozess veranstaltet Taya Valkyrie mit ihrer Konkurrentin. Nach weniger als fünf Minuten Kampfzeit wird Riho mit dem Double Chickenwing Facebuster abserviert. Riho hat sich dieses Gipfeltreffen der Championessen wohl eher als gemütlichen Dorfspaziergang vorgestellt, bei der sie mit Taya Hand in Hand um den Ring herumhüpft. Weit gefehlt, Frau Valkyrie nutzte bereits Rihos Angebot zum Handschlag für die erste Attacke aus, Riho hielt zwar kurze Zeit tapfer dagegen, doch ihre Gegnerin war heute zu stark für sie. Taya Valkyrie gelingt damit ein großer Befreiungsschlag für Impact Wrestling, dessen Kadermitglieder im Lockerroom in lauten Jubel ausbrechen.

Sieger: TAYA VALKYRIE
All Elite 2 : 1 Impact


Es ist zu befürchten, dass sich Impact Wrestling nicht lange an dem Achtungserfolg erfreuen können wird. Im nächsten Kampf bekommt es nämlich der gemeingefährliche Bastard Pac mit dem zuletzt weniger erfolgreichen Eddie Edwards zu tun. Es ist kein Geheimnis, dass Edwards hier eher als Unterdocker zu betrachten ist und er den Einzelkampf wohl eher als Auszeichnung für seine jahrelange Aufopferung für Impact Wrestling bestreiten darf. Aber hoffen wird man ja noch dürfen, sagt man sich wohl bei Anthem.




PAC
VS

EDDIE EDWARDS



Pac startet mit einem so großen Selbstbewusstsein in diesen Kampf, das man es schon als Arroganz auslegen kann. Er nimmt seinen Gegner nicht ernst, wirkt geradezu angewidert davon, dass er sich mit einem minderen Kontrahenten abgeben muss. Den in jüngerer Zeit immer durchgeknallter wirkenden Eddie Edwards stört dies wenig, er zieht einfach wie immer sein Ding durch und hält so gut es geht bei den ersten Flips und Flops dagegen. Und das sieht gar nicht mal so schlecht aus, zwischen Pac und Edwards entwickelt sich ein sehr spannender, anspruchsvoller und vor allen Dingen ausgeglichener Kampf, den vorher wohl keiner so erwartet hätte. Die Impact-Fans feuern ihren Liebling frenetisch an, die AEW-Unterstützer reagieren allerdings verhalten auf ihren Kämpfer, der immer wieder negativ auf Chants in seine Richtung reagiert. Edwards und Pac zeigen hier auch den bisher längsten Kampf der Hauptshow, der lange Zeit einfach kein Ende zu finden scheint. Nach fast 25 Minuten Kampfzeit gelingt es Eddie Edwards plötzlich, seinen Gegner mit einer Victory Roll zu pinnen und für sein Team den Ausgleich zu schaffen! Die Fans sind nicht zu halten, während Pac mit großen Augen dasitzt und seine Niederlage nicht fassen kann!


Sieger: EDDIE EDWARDS
All Elite 2 : 2 Impact


Obwohl beim derzeitigen Zwischenstand aufgrund des Ergebnisses der Tiebreaker-Battle-Royal der Sieg an AEW gehen würde, lassen die Mitglieder des Impact-Rosters in der Umkleidekabine die Korken knallen. Auch Josh Matthews und Don Callis hält es vor Freude kaum auf ihren Plätzen, während Tony Schiavone und Jim Ross sich genervte Blicke zuwerfen. Das Rennen um den Gesamtsieg ist nun wieder völlig offen!

Fortsetzung folgt …
 

Thez

Zarathustra


Ladder Match

CODY & MJF
VS
oVe


Der Thez-Simulator hat sich hierfür nur dazu herabgelassen, das Finish anzugeben. Eigentlich stand Cody auf der Leiter schon kurz davor, den Gürtel der X Division Championship abzuhängen, die Jake Crist in seiner Hybris als Einsatz aufhängen ließ. Von der Leiter aus bemerkte er jedoch, wie Madman Fulton drohte, seinen ihnen zu Hilfe geeilten Bruder Dustin Rhodes von der Tribüne in einen Haufen Ziegelsteine zu werfen, welche die Crists dort vorausschauend hatten aufschütten lassen. Cody klettert flink von der Leiter und eilt Dustin rechtzeitig zu Hilfe, derweil gelingt es aber Jake Crist den Titelgürtel abzuhängen. MJF kann es nicht fassen, dass Cody den so wichtigen Sieg aus den Händen gegeben hat und es kommt zwischen den Freunden zu einem kleinen Wortgefecht, während die Crist-Brüder ihren Sieg und die erstmalige Führung für Impact Wrestling feiern.

Sieger: oVe
All Elite 2 : 3 Impact


Als Jim Ross süffisant darauf hinweist, dass Impact den Punkt nur von Cody geschenkt bekommen und ihn sich nicht selbst verdient hätte, verliert Don Callis die Fassung. Er schlägt Jim Ross für diese eigentlich doch zutreffende Bemerkung den Hut vom Kopf und verlässt wütend das Kommentatorenpult. Josh Matthews versucht zu schlichten, doch es scheint, dass der anstehende Damenkampf zwischen Nyla Rose und Tessa Blanchard nur noch zu dritt kommentiert werden wird.




NYLA ROSE
VS
TESSA BLANCHARD

Tessa Blanchard ist wohl das heißeste Eisen, das Impact Wrestling derzeit im Feuer hat. Ein heißes Eisen, das Nyla Rose wohl auch gerne für All Elite Wrestling wäre. Vor lauter Neid plustert sich Rose noch weiter auf, um Blanchard einzuschüchtern, diese stellt sich ihrer an Körpermasse überlegenen Kontrahentin jedoch furchtlos entgegen und ein harter Schlagabtausch folgt. Nyla Rose kann während des Kampfes immer mal wieder ihre Körpermasse ausspielen, doch da sie Blanchard gegenüber keinen besonderen Kraftvorteil hat, kommt sie damit nicht so weit wie gegen andere Gegnerinnen. Die flinke Tessa Blanchard gewinnt im Laufe des vergleichsweise kurzen Gefechts immer deutlicher die Oberhand und kann Nyla Rose schließlich nach dem Buzzsaw DDT zum Sieg covern.

Sieger: TESSA BLANCHARD
All Elite 2 : 4 Impact


Die Kameras im Impact-Lockerroom präsentieren ein wahres Freudenfest, jetzt ist die Liga nur noch einen einzigen Sieg vom Gesamterfolg entfernt. Don Callis feiert ausgelassen mit den übrigen Mitgliedern des Kaders und hält dem kommentierenden Jim Ross einen Mittelfinger in die Linse. Aus Protest verlässt der pikierte Ross ebenfalls das Kommentatorenpult. Ob All Elite Wrestling das Blatt noch wenden können wird? Es folgen noch drei Matches und AEW kann sich keine einzige Niederlage mehr leisten.

Fortsetzung folgt ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass der Druck auf die AEW-Stars bei diesem aussichtslosen Rückstand nun unglaublich hoch ist, doch wer könnte damit wohl besser umgehen als der lässige Jon Moxley? Bei seinem Einmarsch ist ihm jedenfalls nichts anzumerken, im Gegenteil liegt ein erwartungsfrohes Lächeln auf seinem Gesicht.




Street Fight
JON MOXLEY
VS
SAMI CALLIHAN



Als Sami Callihan die Halle betritt, verlässt Jon Moxley direkt den Ring und empfängt seinen Gegner mit einer Salve aus Faustschlägen, die Callihan sofort dankbar erwidert. So viele brutale Schlachten hat die frühere Switchblade Conspiracy in früheren Zeiten gemeinsam und gegeneinander ausgetragen. Und aus diesem reichen Erfahrungsschatz schöpfen die beiden nun vor den Augen des entsetzten Publikums. Klappstühle, Kendo-Sticks, Stacheldraht und Reißzwecken sind nur die harmloseren Waffen, die hier eingesetzt werden. Der Thez-Simulator weigert sich angewidert, mir die extremeren Szenen des Kampfes zu schildern, er verrät nur, dass das Blut in Strömen fließt. Zum Glück ist es ein Street Fight, der in der ganzen Halle geführt werden kann, sodass die Ringmatte nicht übermäßig besudelt wird. Der entscheidende Pinfall findet hingegen im Ring statt und den vollführt Jon Moxley gegen Sami Callihan nach dem Death Rider DDT auf einen Berg aus Stühlen, Reißzwecken und anderem Unrat. Nachdem der Ringrichter ihn zum Sieger erklärt hat, hilft Moxley dem unterlegenen Callihan auf die Beine und es kommt zu einer ungewohnt rührseligen Umarmung und Standing Ovations für die beiden alten Kampfgefährten.

Sieger: JON MOXLEY
All Elite 3 : 4 Impact


Mit seinem Sieg hat Jon Moxley den Rückstand auf Impact etwas verkürzen können, trotzdem darf sich AEW weiterhin keine Niederlage mehr leisten, um im Kräftemessen mit der Konkurrenzliga nicht zu unterliegen. Wir verlieren keine Zeit und starten direkt in den nächsten Kampf, bei dem es wieder Titelträger miteinander zu tun bekommen. Die Tag Team Champions von Impact Wrestling, Josh Alexander und Ethan Page, treffen auf Fénix und Pentagón Jr., die Champions der mexikanischen Liga AAA, die bei AEW ihre Titel aufs Spiel gesetzt haben, bevor die Promotion ihr eigenes Titelturnier startete. Die Lucha Brothers sind in besagtem Turnier bereits bis ins Halbfinale vorgedrungen und haben beste Aussichten auch diesen Titel hinzuzugewinnen. Doch kann man bei AEW überhaupt darauf vertrauen, dass zwei AAA-Luchadores ihnen mit einem weiteren Sieg den Hintern retten, um einen Gleichstand herzustellen?





THE LUCHA BROTHERS
VS
THE NORTH



Offenbar ist diese Sorge unberechtigt, die Lucha-Brüder gehen mit großem Ehrgeiz und Cero Miedo in die Begegnung mit den Impact Champions. Zwischen den beiden Teams entwickelt sich der wohl ansehnlichste Kampf des Abends. Der North wirft mit Suplessen jeder Coleur um sich, während die Luchadores ihnen mit Huracanranas und Topes Suicidas um die Ohren fliegen. Am Ende sind es tatsächlich die Brüder aus Mexiko, die mit ihrer gefürchteten Kombination aus Package Piledriver und Double Foot Stomp den Schultersieg gegen Ethan Page erringen und damit den heißersehnten Punktegleichstand herbeiführen können.

Sieger: THE LUCHA BROTHERS
All Elite 4 : 4 Impact


Was für ein Wechselbad der Gefühle. Beide Mannschaften haben im Laufe des Abends einen schweren Rückstand wieder ausgleichen können, nun steht im allesentscheidenden Hauptkampf zwischen den beiden Weltmeistern Chris Jericho und Brian Cage der Gesamtsieg auf dem Spiel.


Fortsetzung folgt …
 

Seppel

GOLDKANAL
Das von mir mit Spannung erwartete Match, hier Mox vs. Sami, hat alles an Brutalität abgeliefert.
Teilweise war es so heftig, dass ich mir die Hände vor den Augen hielt. Zwischen meinen leicht gespreizten Fingern konnte ich das Match weiter verfolgen. So konnte ich selbst entscheiden was ich sehen wollte.
Nach dem Match musste ich mich erstmal beruhigen.
 

Borg

Drohne
Spannend spannend!
Das Tag Match hätte es in sich.
No Bulls++t, just Wrestling!
Hätte mich für den Norden gefreut, aber heute waren die Lucha Bros schlicht für drei Sekunden besser.
 

Thez

Zarathustra
Der Hauptkampf zwischen den beiden Weltmeistern steht nun kurz bevor. Wer diesen gewinnt, entscheidet damit auch über Sieg oder Niederlage seines gesamten Kaders.




CHRIS JERICHO
VS
BRIAN CAGE



Zuerst kommt Brian Cage unter lautem Jubel der Impact-Fans in die Halle. Melissa Santos gibt ihm noch ein Glücksküsschen, bevor sich der Koloss zum Ring bewegt. Dort lässt er nochmal die Muskeln spielen und präsentiert stolz den Gürtel der Impact Wrestling World Heavyweight Championship.


Dann ertönt die Einzugsmusik von Chris Jericho. Der AEW-Weltmeister erscheint in Begleitung des Inner Circle auf der AEW-Tribüne. Auch Jake Hager ist dabei, der aufgrund seiner MMA-Verpflichtungen heute noch keinen Kampf bestreiten durfte. Jericho hält ein Mikrofon in den Händen, die Musik verstummt.


Hey Cage!

Ich habe ein Angebot für Dich, dass Du nicht ablehnen kannst!

Ich habe gehört, dass Du am Sonntag noch eine Titelverteidigung gegen diesen Verlierer Sami Callihan bestreiten musst.

Wie geht es eigentlich der süßen Melissa, hat sie noch Kopfschmerzen?

Willst Du Dir nicht Deine Kräfte aufsparen, damit Du Callihan den Arsch versohlen kannst?

Wir beide wissen doch, dass Du mich nicht besiegen können wirst, Du kannst Impact nur blamieren.

Also sparen wir uns doch das Ganze, wir lassen das Match der World Champions ausfallen und einigen uns einfach auf ein Unentschieden!



Ein Aufschrei geht durch das Publikum, sogar die AEW-Fans sind angewidert. Durch den Sieg in der Captain’s Battle Royal steht fest, dass im Falle eines Punktgleichstands der Sieg an AEW gehen würde, jeder in der Halle und vor den Bildschirmen weiß das.


Was sagst Du dazu, Cage?

Ich habe nicht den ganzen Abend Zeit, sind wir uns einig?

Wir nennen es ein Unentschieden, Du behältst Deine Championswürde, AEW nimmt den Pokal mit nach Hause und ich verleihe damit Galgenmännchen Adam Page eine Relevanz, wie er sie nie erlebt hat und auch nie wieder erleben wird.

Also, Cage? Deal?


Brian Cage überlegt.
Er blickt ins aufgebrachte Publikum, gemischt aus AEW- und Impact-Fans. Sie alle wollen den Championskampf sehen und schimpfen, was das Zeug hält.

Dann ruft er Jericho entgegen:


I’M NOT A TRAITOR. I’M A MACHIIIINE!


Der Deal ist wohl geplatzt.

Cage, Du hast gerade den größten Fehler Deines Lebens gemacht.

Glaub bloß nicht, dass ich mir lange die Hände an Dir schmutzig mache. Das Unentschieden bekomme ich, ob Du es willst oder nicht.

Und dann hat man bei AEW einen weiteren Grund, mir auf Knien dankbar zu sein.



Dann gibt Jericho Mikrofon und Jacke an Sammy Guevara ab und macht sich mit Ortiz und Santana auf den Weg zum Ring. Kurz bevor er diesen erreicht, hält er nochmal inne und flüstert den beiden noch etwas zu, woraufhin die Straßenkämpfer wieder hinter die Kulissen verschwinden. Brian Cage nutzt die Ablenkung, federt in die Seile und springt mit einem gewaltigen Tope Suicida auf Jericho hinab. Der Kampf war von Impact-Referee Kris Levin gerade angeläutet worden.

Cage prügelt Jericho gnadenlos in Richtung der AEW-Tribüne. Die für dieses Match bestellten Co-Ringrichter Kris Levin und Aubrey Edwards versuchen die Streitenden dazu zu bewegen in den Ring zurückkehren, andernfalls müssten sie beide auszählen. Jericho freut sich über diese Mitteilung, Cage erschrickt. Der AEW-Champion verpasst Cage in diesem Moment den Judas Effect ins Gesicht, sodass sein Gegner benommen zu Boden geht.

Plötzlich fahren Ortiz und Santana mit einem Geländewagen den Einzugsweg entlang. Santana wirft Jericho ein paar Handschellen zu, die dieser sofort an Brian Cages Handgelenk und an der verchromten Stoßstange des Wagens befestigt. Jetzt befiehlt Jericho grinsend den Ringrichtern, sie beide auszuzählen!


Während Kris Levin verzweifelt versucht, die Handschellen zu lösen, steigt Aubrey Edwards pflichtbewusst in den Ring und beginnt tatsächlich den 10-Count. Viele Zuschauer quittieren dies mit Buhrufen.

Als Cage zu Bewusstsein kommt und bemerkt, was für ein Spiel mit ihm gespielt wird, pumpt er seine Muskeln auf und versucht, den Geländewagen in Richtung des Rings zu ziehen! Jericho kann diese Kraftdemonstration nicht fassen und beginnt auf Cage einzuprügeln. Aubrey Edwards ist nun schon bei Fünf angelangt, zählt aber deutlich langsamer als gewohnt.


Plötzlich marschieren Cody Rhodes, Hangman Adam Page und ein paar weitere AEW-Kämpfer in die Arena. Der Inner Circle nimmt sofort Reißaus. Jericho weicht irritiert vor seinen Rivalen zurück. Adam Page zückt einen Bolzenschneider und durchtrennt die Handschellen, mit denen Brian Cage an den Geländewagen gekettet war! Der Hangman blickt Brian Cage in die Augen, jener blickt ungläubig zurück. Page nickt ihm kurz zu und Brian Cage sprintet gerade rechtzeitig zum Ring zurück, wo sich Chris Jericho schon für den nun anstehenden Kampf bereit gemacht hat.

Kampfbeschreibungen sind nicht die Stärke des Thez-Simulators. Beziehungsweise sind sie es eigentlich doch auch, aber die Daten, die das launische Gerät ausspuckt, sind oft nicht so einfach zu interpretieren. Es ist abzulesen, dass Brian Cage in diesem Kräftemessen zwar über weite Strecken die sportlich bessere Figur macht, Chris Jericho aber immer wieder seine Erfahrung spielen lässt und Cage mit fiesen Kniffen das Leben schwer macht. Einmal wirkte es beinahe so, als müsse Cage in den Walls of Jericho aufgeben, doch er kann sich schließlich doch in die Seile retten. Wie sollte es auch anders sein, am Ende gewinnt das Gute, Brian Cage fängt den zweiten Judas Effect mit seiner kräftigen Pranke ab, zeigt die Drill Claw gegen den AEW-Weltmeister und holt damit den entscheidenden Sieg für Team Impact!


Sieger: BRIAN CAGE
All Elite 4 : 5 Impact


Gesamtsieger: IMPACT WRESTLING!


Chris Jericho kriecht geschlagen aus dem Ring. Brian Cage lässt sich beide Weltmeistergürtel reichen und hebt sie triumphierend in die Luft. Dann wirkt es für einen kurzen Moment so, als würde er den AEW-Gürtel mit seinen Bärenkräften in zwei Hälften zerreißen wollen! Als aber Hangman Page zu ihm in den Ring steigt, überreicht er diesem respektvoll das Leder. Page kehrt wortlos mit dem Gürtel zur AEW-Tribüne zurück. Nun füllt sich der Ring mit Impact-Wrestlern, die gemeinsam ihren großen Sieg feiern und Brian Cage mit dem Siegerpokal auf ihre Schulter heben.

Auf der AEW-Tribüne sammeln sich derweil niedergeschlagen die Kämpfer von All Elite Wrestling. Ihre Anführer Cody Rhodes und Hangman Page wirken sehr nachdenklich. Es waren immerhin ihre Entscheidungen, die AEW letztlich den Sieg gekostet haben. Vielleicht gelingt es ihnen morgen, sich wenigstens als moralische Sieger zu sehen. Heute überwiegt jedoch der Schmerz über die Niederlage.

Damit endet diese Ausgabe von Die Welt zu Gast bei Thezens in Überlänge. Falls Euch die Ergebnisse dieser Veranstaltung nicht gefallen haben, weise ich jegliche Verantwortung von mir. Das waren alles die alleinigen Entscheidungen des unbestechlichen und unfehlbaren Thez-Simulators. Ich bedanke mich für Eure Aufmerksamkeit. Seid wieder dabei, wenn es wieder heißt: Die Welt zu Gast bei Thezens :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
Das Ende hätte nicht dramatischer sein können.
Ein verdienter Impact Sieg.
Das Küsschen von Melissa an Cage war der wirkliche Preis für den es sich lohnte, das Match zu führen. Cage übergibt den Pokal an seine Kollegen und trägt Melissa die Rampe hinauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Borg

Drohne
Jericho redet zuviel...aber besser so, als wenn er versucht zu wresteln:)
Ein Main Event der nichts missen ließ!
Wie erwartet gewinnt Cage, der is ja auch Maschine!

Schöner Event, der hielt was er versprach.
Danke an [MENTION=60380]Thez[/MENTION]ens, der uns zu sich einlud um diesen Spaß mit uns zu teilen.
 
Oben