Unpopular Opinions: Die etwas andere Meinung

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Austin Aries hätte auch bei WWE ein World Champion sein können und hat mit seinem Abgang alles richtig gemacht. Sein Verhalten danach bei TNA war danach eher weniger rosig..
Qualitätstechnisch bestimmt, aber erstens ist die Konkurrenz von anderen Leuten, die diesen Titel auch verdient hätten, noch nie bekommen haben und wohl auch leider nie bekommen werden, ziemlich hoch und zweitens ist sein privater Charakter wohl eher anstrengend. Was er bei Impact gemacht hat, als Morrison ihn entthron hat geht meiner Meinung nach gar nicht. Auch wenn er sich mit der Führungsriege von Imapct nicht versteht, da konnte Morrison nichts dafür und es führte Wrestling (auch wenn mittlerweile wohl den meisten klar ist, dass Wrestling gescriptet ist) ad absurdum und das so offensichtlich wie sonst selten beabsichtigt.
 

Heptagon

Midcard
Qualitätstechnisch bestimmt, aber erstens ist die Konkurrenz von anderen Leuten, die diesen Titel auch verdient hätten, noch nie bekommen haben und wohl auch leider nie bekommen werden, ziemlich hoch und zweitens ist sein privater Charakter wohl eher anstrengend. Was er bei Impact gemacht hat, als Morrison ihn entthron hat geht meiner Meinung nach gar nicht. Auch wenn er sich mit der Führungsriege von Imapct nicht versteht, da konnte Morrison nichts dafür und es führte Wrestling (auch wenn mittlerweile wohl den meisten klar ist, dass Wrestling gescriptet ist) ad absurdum und das so offensichtlich wie sonst selten beabsichtigt.
Naja hätte WWE ihn behandelt wie er es verdient gehabt hätte, dann wäre es nie dazu gekommen was wir bei TNA gesehen haben
 

K1abauter

Main Event
Bobby Roode wäre auch einer gewesen der auch bei WWE ein World Champion hätte sein können!
Finde ihn hoffnungslos overrated. Gerade bei WWE hatte er doch absolut nichts, was in von der Masse abhob abseits seines Entrance-Songs. Vielleicht war es da auch schon zu spät, kenne hauptsächlich seine WWE-Zeit, aber da brauche ich ihn echt nicht als World Champion.

Naja hätte WWE ihn behandelt wie er es verdient gehabt hätte, dann wäre es nie dazu gekommen was wir bei TNA gesehen haben
Sorry, aber das ist Quatsch. Austin Aries war auch vor seiner WWE Zeit schon bekannt dafür schwierig zu sein. Den hat nicht erst WWE verdorben. Zumal er auch privat ein ziemlicher Vollidiot zu sein scheint, wie er aktuell in Corona-Zeiten zur Schau stellt.
 

Spear

Wrestling Legende
Bobby Roode wäre auch einer gewesen der auch bei WWE ein World Champion hätte sein können!
Bobby Roode ist ein hervorragendes Gesamtpaket, für mich eines der besten überhaupt. Stark im Ring und herausragend außerhalb des Rings.

Finde ihn hoffnungslos overrated. Gerade bei WWE hatte er doch absolut nichts, was in von der Masse abhob abseits seines Entrance-Songs. Vielleicht war es da auch schon zu spät, kenne hauptsächlich seine WWE-Zeit, aber da brauche ich ihn echt nicht als World Champion.
Bei TNA war er grandios und damals einer der wenigen Gründe sich die Shows anzuschauen.
 

K1abauter

Main Event
@K1abauter mir ging es um diesen einen speziellen Zwischenfall.
Auch da ist die Frage ob man der WWE die Schuld zuschreiben kann. Klar, hätte er WWE nicht verlassen, wäre er nicht bei Impact gewesen. Nach dem Schema kannst aber auch Impact die Schuld geben (Hätte man ihn nicht gesigned wäre es nicht dazu gekommen) oder seinem ersten Trainer (Wäre er kein Wrestler hätte es den Zwischenfall nicht gegeben) oder gar bis zu seinen Eltern zurückgehen...

Find's schwierig da von einer Kausalität für den Vorfall zu sprechen...
 

Borg

Drohne
Eurowrestling ist in der Spitze so gut wie zur Zeit des Booms vor 7-8 Jahren.
Nur sind halt einige ehemals gute Ligen abgeschmiert (zB Progress, ICW) oder ganz verschwunden (IPW, WCPW, SWE).
Aber an zB Riptide, RevPro und OTT sieht man ganz gut, dass man noch auf höchsten Level agiert.
Das nach dem Boom ein gefühlte Tief kommt, ist ja nur logisch.
Unendliches Wachstum im Wrestling ist eine utopische Fantasie.

Was damals Zack, Scurll usw waren, sind später Ospreay, Dunne usw geworden.
Die nächste Riege steht mit Davis, Oku, Omari, Cleary, usw bereit.
---------------
Aries war als Belt Collector einfach großartig und hat da wieder bewiesen, dass er eigentlich überall jeden Gürtel tragen kann.
Roode, das was @Spear sagt.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph
Teammitglied
Bröckelnde Ratings bei WWE (dieses Mal in der dritten Stunde bei RAW sogar unter 1,5 Mio.) sind eine Chance für einen Neubeginn ud daher ein Segen für das Wrestling.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph
Teammitglied
Die Gefahr, dass das zum endgültigen Niedergang des Wrestlings führen könnte, ist ebenso groß wie die Chance zum Neuerblühen.
Wenn man Wrestling als das definiert, was WWE daraus gemacht hat, dann ist der Untergang folgerichtig und sind die Gefahren, welche der Chance zum Neubeginn anhaften, alternativlos und damit hinzunehmen.
 

Borg

Drohne
Wrestling ist eine winzige Nische geworden und durch Netflix und co für nur noch einen Bruchteil von Leuten interessant.
Die Zeit des Mainstreamwrestling’s ist wohl vorbei.
Turnhallen sind die Zukunft, mit gelegentlichen Ausflügen in Arenen, nicht mehr andersrum wie noch vor 10-20 Jahren.
Es geht weniger darum, was WWE aus dem Wrestling gemacht hat (die machen nämlich seit ewigkeiten das selbe), es geht darum, wer oder wieviele sich das noch angucken möchten.
 

SilverBullet

Berkshire Hathaway
Qualitätstechnisch bestimmt, aber erstens ist die Konkurrenz von anderen Leuten, die diesen Titel auch verdient hätten, noch nie bekommen haben und wohl auch leider nie bekommen werden, ziemlich hoch und zweitens ist sein privater Charakter wohl eher anstrengend. Was er bei Impact gemacht hat, als Morrison ihn entthron hat geht meiner Meinung nach gar nicht. Auch wenn er sich mit der Führungsriege von Imapct nicht versteht, da konnte Morrison nichts dafür und es führte Wrestling (auch wenn mittlerweile wohl den meisten klar ist, dass Wrestling gescriptet ist) ad absurdum und das so offensichtlich wie sonst selten beabsichtigt.
Was war da :eek:
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
John Morrison pinnt Aries und krönt sich zum World Champion. Und der Ringrichter hat kaum bis 3 gezählt, steht Aries auf, als hätte er gerade keinen Kampf hinter sich, zeigt beide Mittelfinger in die Richtung der Offiziellen und geht Backstage. Ein No Selling in der Art geht mMn überhaupt nicht und zeugt auch nicht wirklich von Professionalität seitens Aries.
 

Thez

Zarathustra
Das hat mich damals gar nicht so gestört, hat ja trotzdem alles in die Show gepasst. Ruiniert hat er das Wrestlingerlebnis damit nicht. Aber natürlich schade, wenn etwas anderes abgesprochen war.
 

Bruiserweight

Undercard
Aries wäre ein cooler Contender auf die TNT-Championship. Kommt mir grad in den Sinn, weil die Glaubwürdigkeit der bisherigen Herausforderer, im Dynamite-Thread zurecht bemängelt wurde.
 

Bonsaidrops

Rookie
- The Miz ist der unsympathischste Wrestler im WWE Roster.
- japanische Wrestler sind extrem overrated und werden nur von deutschen Fans gehypet weil es cool ist sowas exotisches toll zu finden
- ich habe nie verstanden wie man Shawn Michaels mögen kann
- Bret Hart war das beste Gesamtpaket in der Geschichte des Wrestlings
- in der Jugend habe ich Hulk Hogan absolut gefeiert. Wenn ich heute seine alten Matches gucke wirkt alles sehr albern und extrem vorhersehbar
 

Luke Geld

Perfect Stan
- The Miz ist der unsympathischste Wrestler im WWE Roster.
- japanische Wrestler sind extrem overrated und werden nur von deutschen Fans gehypet weil es cool ist sowas exotisches toll zu finden
- ich habe nie verstanden wie man Shawn Michaels mögen kann
- Bret Hart war das beste Gesamtpaket in der Geschichte des Wrestlings
- in der Jugend habe ich Hulk Hogan absolut gefeiert. Wenn ich heute seine alten Matches gucke wirkt alles sehr albern und extrem vorhersehbar
1. Wieso? Beziehst du die Aussage auf den von ihm dargestellten Charakter oder auf seine Person?
2. Mir sagt der Stil auch nicht wirklich zu. Wems gefällt...
3. Siehe 1.
4. Bret Hart gehört sicher zu den ganz Großen aber mir würden spontan ein paar Leute von damals und heute einfallen, die ich noch über ihm sehen würde.
5. Ich denke da herrscht allgemeiner Konsens.:)
 
Oben